Beiträge von cologne55

    Lese gerade, dass die Frankfurter ihr Auswärtsspiel bei Arsenal ohne Fans antreten müssen.

    Find ich schade - wären sicherlich auch 20.000+ vor Ort gewesen...

    Bei uns wären trotz Verbot wahrscheinlich auch 20.000+ vor Ort gewesen, muss bei Frankfurt ja nicht anders sein! Bin mal gespannt, wie die britischen Bobbies dann reagieren! London ist ja auch ohne Tickets eine Reise wert...

    Er hat gesagt, dass er nicht mehr als Sportdirektor arbeiten möchte. Vielleicht hat er ja einfach gemerkt, dass das nicht so sein Ding ist. Das schließt eine Tätigkeit als Trainer (Nachfolger von Beierlorzer ;)) oder in den Medien ja nicht aus. Ist dann doch auch okay so!

    Der neue Vorstand muss jetzt halt sehen, dass er das irgendwie gewuppt bekommt. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass die Kandidaten, die beim alten Vorstand (angeblich) im Gespräch gewesen sein sollen, nicht unbedingt diejenigen sind, die dem neuen Vorstand so vorschweben... Hoffe ich jetzt einfach mal!

    Mir geht es auch so, dass ich immer Fußball- oder auch FC-müder werde. Ich denke ernsthaft darüber nach, unsere Dauerkarten zu kündigen. Sollte Gladbach Meister werden und der FC absteigen, werde ich mich definitiv dem Ganzen abwenden! Und die Aussicht auf Heldt und Labbadia finde ich auch ziemlich gruselig! Schlimmer wären nur Effe und Loddar! Das Problem: Meine Tochter fängt gerade an, sich (ein bißchen) für Fußball zu interessieren. Wenn ich jetzt locker lasse, wird sie am Ende noch Gladbach-Fan, mit allen Konsequenzen (Enterbung, Verstoßung) oder so. Es wäre also extrem wichtig, dass der FC die Kurve kriegt! Oder zumindest Hector hält, denn den findet sie gut...

    Einfach den Lottner nehmen... Immerhin kann der einen Viertligisten besser machen als den FC, dann kann er auch einen Abstiegskandidaten besser machen als den Tabellenführer der Bundesliga...

    "Laufbereitschaft, Kampfgeist und niemals aufgeben" hat ja mehr mit der Einstellung der Spieler zu tun, als mit dem, was der Coach spielen lässt und in einigen Spielen (z.B. Freiburg, Schalke) hat das ja durchaus auch gestimmt! Und Beierlorzer scheint auch kein Problem damit zu haben, prominente Spieler auf der Bank zu lassen (Modeste). Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihm Veh da reinreden würde, zumindest nicht, solange Spiele gewonnen werden.


    Veh selbst bekommt - unabhängig von den Einsatzzeiten seiner Einkäufe - eher keine Probleme, schließlich denkt er offensichtlich selbst daran, sich "eine Auszeit" zu nehmen. Der Diskussion über eine Vertragsverlängerung bzw. deren Verweigerung würde er sich damit entziehen. Finanziell dürfte er eh nicht darauf angewiesen sein. Indem er Beierlorzer reinredet, würde er ja außerdem nur den Trainer schwächen, den er ebenfalls selbst geholt hat. Macht auch nicht wirklich Sinn!

    Wir haben das Spiel komplett im Griff und gehen verdient in Führung. Dann stellen wir aber (wie auch in der letzten Saison desöfteren) das Fußballspielen ein, lassen uns hintenrein drücken und bekommen konsequenterweise den Ausgleich. Als wir dann langsam anfangen, das Spiel wieder etwas unter Kontrolle zu bringen, geraten wir durch einen Sonntagsschuss in Rückstand. Dann verweigert uns der Schiedsrichter trotz Videobeweis (Vorsatz?) einen klaren Elfmeter, den wir vermutlich zum Ausgleich genutzt hätten. Schließlich wählt der Trainer die Harakiri-Taktik mit drei Stürmern (von denen aber zwei zurzeit in der Krise sind) und dort, wo eigentlich der vierte Verteidiger hätte stehen sollen, läuft dann auch sofort ein Mainzer durch und Horn macht die Ecke nicht zu. Das alles erinnert frappierend an die letzte Abstiegssaison!


    So langsam frage ich mich auch, ob Beierlorzer die richtigen Antworten auf die sich stellenden Fragen hat (Harakiri kann es nicht sein!). Und wie kann man Horn wieder in Form bekommen oder ersetzen? Sollten wir gegen Düsseldorf und Hoffenheim nicht mindestens vier Punkte holen, muss Veh handeln, auf der Torwarttrainerposition vielleicht auch schon früher!

    Eigentlich wäre es in unserem Interesse, dass Gladbach gegen Augsburg gewinnt, die ja eher in unseren Tabellenregionen zu Hause sind. Aber Gladbach Tabellenführer? :kotz: Ich hoffe also auf ein langweiliges 0:0 morgen. Den einen Punkt müssen wir halt aufholen!

    Vor allem hätte Sane beim 1:0 gar nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen, aber zugunsten unseres FC greift der VAR natürlich nie ein! Okay, auch Ehizibue hätte Gelbrot verdient gehabt, aber wenn der Schiri beide gibt steht es 0:0 bei 10 gegen 10. Was ein Glück, dass Hector wenigstens den Punkt gerettet hat! Wobei mir Schalke als Tabellenführer immer noch lieber gewesen wäre, als mir jetzt mindestens zwei Wochen die Gladbacher da oben ansehen zu müssen, aber wir brauchen nunmal jeden Punkt!

    Richtiges Kackspiel heute. Eigentlich gut angefangen, alles im Griff und gute Möglichkeiten zur Führung. Dann aus dem Nichts ein Gegentor, aber immer noch kein Beinbruch. Wenn man weiter macht, wie am Anfang, kann man das Spiel sicher noch drehen! Der Knackpunkt war für mich die rote Karte, die es einfach nicht geben darf! Warum werden eigentlich wir immer vom VAR gefickt? Ich will ja gar nicht unbedingt sagen, dass man für das Foul nicht rot geben KANN, aber es ist nunmal auch keine klare Fehlentscheidung, wenn der Schiedsrichter auf dem Platz sich, wie geschehen, für gelb entscheidet! Da darf dann meines Wissens der VAR gar nicht eingreifen!

    Was dann nach dem Platzverweis passiert ist, kann in so einer Situation so passieren. Da braucht man nicht groß drüber zu reden.

    Klingt nach einem 0:4 ein bißchen blöd, aber Berlin war definitiv schlagbar heute! Umso ärgerlicher, dass es dann nicht auch geklappt hat, wobei ich durchaus einräume, dass das auch mit der eigenen Dämlichkeit zu tun hatte!

    Ich bin eh kein Fan davon, dass Ex-FCler, die noch im Fußballgeschäft tätig sind, Vereinsmitglieder sind. Es kann nur einen geben! Wenn ihnen der FC wirklich am Herzen liegt, sollen sie doch nach Ihrem Ausscheiden aus dem Business Mitglied werden! Eine Ausnahme stellt vielleicht Poldi dar: Dem konnte man bei jeder seiner anderen Stationen abnehmen, dass sein Herz eigentlich für den FC schlägt! Aber einem Peter Stöger und seiner Frau dürfte der FC reichlich egal sein. Das zeigt sich ja auch daran, dass es nur eine Kleinigkeit brauchte, um sie zum Austritt zu bewegen. Reisende soll man nicht aufhalten, wie slash schon schrieb.

    ich finde es allerdings auch etwas merkwürdig, dass man die Fanparolen kritisiert, ohne die darin enthaltenen Tatsachenbehauptungen richtig zu stellen. Und an anderer Stelle las ich, dass Schmadtke kritisierte, dass auch seitens des FC Unwahrheiten verbreitet würden, ohne dass gesagt wird, was denn unwahr sein soll. Ist es die Behauptung, dass er was mit Stögers Frau hatte? Oder ist es die Behauptung, dass er 3 Mio. Abfindung kassiert hat? Wenn er was mit Stögers Frau hatte, hätte er ohne Abfindung von sich aus gehen müssen, oder ist halt ein Arschloch. Wenn er keine nennenswerte Abfindung erhalten hat, könnte er auch das sagen. Aber wenn niemand irgendetwas dazu sagt, kann man das Gefühl haben, dass beides stimmt...

    Naja, grds. wäre es ja nicht verkehrt, wenn die Bayern sich verpokert hätten und diese Saison nicht Meister/Pokalsieger werden, aber auf der anderen Seite sollte der Kader eigentlich auch so reichen. Und wenn nicht, werden wir es wahrscheinlich nicht sein, die in die Bresche springen. Mit Dortmund könnte ich da zwar noch leben, aber Leipzig, Gladbach oder Leverkusen wäre schon eher unschön bis hin zum Supergau. Dann lieber solange die Bayern, bis wir irgendwann (träum) an der Reihe sind!

    Mal ehrlich, es ist noch nicht so lange her, da sahen viele von uns Timo Horn (fast) auf Augenhöhe mit Neuer und Co. - wen sollen wir da als Nr. 2 verpflichten, der Druck auf ihn machen kann? Leno? Horn hatte doch beim FC nie großartige Konkurrenz und hat trotzdem gute Saisons gehabt. Die letzte mag durchwachsen gewesen sein, aber die Abwehr hat ihn auch oft im Stich gelassen. Kessler ist spielerisch sicher nicht die beste Nr. 2 der Liga, aber menschlich ganz sicher! Und im Schatten beider können Talente heranreifen. Macht Sinn so!

    Eigentlich nicht denkbar, dass der FC völlig führungslos in die Saison geht. Ich hoffe also mal, dass es sich um Sommerlochspekulationen handelt! Ab September kann man dann ja mal schauen - für Geschäftsführer gelten ja keine Transferfenster.

    Insbesondere Wehrle würde ich aber nur gehen lassen, wenn potentiell gleichwertiger Ersatz bereitsteht. Gerade bei Wehrle glaube ich allerdings, dass es ihm in Köln - aus Gründen - ganz gut gefällt. Außerdem hat er noch einen langfristigen Vertrag - warum sollte er also wechseln wollen? Und dann auch noch zu einem Zweitligisten, dessen sofortiger Wiederaufstieg in einer Liga mit Hamburg, Hannover, Nürnberg und ein bis zwei "Überraschungsmannschaften" auch nicht garantiert ist?

    Und Veh soll bei Stuttgart einen Vorstandsposten erhalten. Keine Ahnung, ob das finanziell attraktiver ist (bei uns sicherlich nicht!) und aus dem aktiven Geschäft wäre er damit auch raus. Zudem denke ich mal, dass auch in Stuttgart schnell die "Vorstand raus!"-Rufe kommen, wenn der Verein mal gegen "Störer" durchgreifen muss. Will er sich das wirklich antun?

    Abwarten und Tee trinken!

    Wo steht denn da etwas näheres drüber? Also wenn er mit uns trainiert, wird er ja nicht woanders unter Vertrag stehen - sonst müsste er doch dort trainieren, oder nicht? Also ablösefrei? Auf der anderen Seite muss natürlich die Leistung stimmen - keine Ahnung, warum er so abgesackt ist...

    Heim- und Auswärtstrikot sind okay - für jemanden, der wie ich schon einige Trikots in rot oder weiß in der Schublade hat, sehe ich aber kein Kaufargument (es sei denn, wir feiern darin am Saisonende die Meisterschaft...😇).


    Das Ausweichtrikot ist allerdings wirklich mal was anderes und ich finde es in "live" (habs mir im Fanshop mal angesehen) auch nicht "schlafanzügig" - mal sehen, ob ich es mir hole!