Beiträge von Pillenkiller

    Zitat

    Original von slash
    Nö, das seh ich komplett anders.


    Ist Dein gutes Recht.


    Zitat

    Hier wird ein 22jähriger (!!!) , der komplett mit dieser Situation überfordert ist, einzeln aus dem Kollektiv herausgenommen und systematisch fertig gemacht.


    Von wem? Von Express & Co.? Sorry, aber was im Boulevard steht, kann doch kein Mensch persönlich nehmen. Und falls doch, hat er den Beruf wirklich verfehlt.


    Und was diese Wirrköpfe angeht, wiederhole ich mich gerne. Das ist das täglich Brot von Politikern, Promis und Profisportlern. Was war denn am 5. Mai abends bei Geromel los? Schon vergessen?


    Zitat

    Über seine sportliche Entwicklung hier müssen wir nicht diskutieren. Es geht einzig und allein darum, wie mit einem Pezzoni als Mensch hier umgegangen wird.


    Ja, genau, Mr. Ich-beleidige-Novakovic-wie-es-mir-passt drückt auf die Tränendrüse. :?:


    Was ist eigentlich mit den Beleidigungen gegen Marko Marin oder Dietmar Hopp hier im Forum? Kennt jemand diese Leute persönlich? Was nehmen wir uns eigentlich die Frechheit heraus, diese Leute zu beleidigen?


    Kannst ja noch mal im entsprechenden Thread nachgucken, wie auf diese Äußerung von Hopp reagiert wurde:
    http://www.bild.de/sport/fussb…eglich-10544272.bild.html


    Hieß es damals nicht auch; "Das muss der abkönnen"???


    Achja, und was hier in den Politik-Threads in Bezug auf einige Politiker steht, ist längst nicht immer jugendfrei.


    Aber jetzt geht´s halt gegen nen FC-Spieler, das darf natürlich nicht sein. :roll:


    Zitat


    Und dann ist es Deiner Meinung nach legitim, wenn er schlecht spielt, dass Leute ihm vor seiner Wohnung auflauern und belästigen?


    Entschuldige mal bitte, Matthias. Aber hab ich das irgendwo geschrieben?


    :roll: :roll: :roll:


    Sorry, aber was ist das eigentlich für ein Diskussionsstil.


    Nirgends habe ich die Aktionen gegen Pezzoni legitimiert. Es kotzt mich nur einfach an, wie das als Aufhänger genommen wird, durch absolut alltägliche Ereignisse vom Versagen eines Spielers und Vereins abzulenken.


    Zitat


    Wurde denn bei denen ein einzelner Spieler herausgenommen und fertig gemacht?


    Keine Ahnung. Aber ist das Trainieren unter Polizeischutz nicht schon heftig genug?


    Zitat


    Für sowas hab ich echt kein Verständnis. Dein Zynismus ist unerträglich. Dein persönlicher Frust über die aktuelle Situation nimmt extrem bedenkliche Formen an... :roll:


    Vielleicht solltest Du erstmal im Lexikon nachgucken, was Zynismus ist. Ich beschwere mich hier über einen Vorgang, der komplett in das wirklich desaströse Bild, das dieser Verein abgibt, passt.


    Aber gut, unser Admin glaubt ja, mit seinen Newsflash-Beiträgen auch, zynisch zu sein. Vielleicht haben da einige wirklich eine andere Sicht der Dinge.

    Es haben viele mal wieder moniert, dass kein System, keine vernünftige Strategie in der Transferpolitik vorhanden ist. Dass wir im Sturm nichts zu bieten haben, wurde auch hier vor der Saison öfters niedergeschrieben. Die fehlende offensive Durchschlagskraft war also komplett absehbar. Wieder hat der Verein die Hände in den Schoß gelegt, um jetzt kurz vor Ende des Transferfensters Schnellschüsse abzugeben.


    Man hat also wie schon in den vergangenen Jahren Problemstellen des Kaders konsequent ignoriert. Man lernt in diesem Verein einfach nicht dazu.


    Wozu gibt der Verein denn Geld für ein Trainingslager aus, wenn man doch noch mal kräftig nachbessern muss???


    Und ja ich weiß, der Verein hat kein Geld. Aber schwimmen Freiburg, Mainz, Fürth, Braunschweig, St. Pauli oder Cottbus darin???


    Also irgendwas müssen die ja wohl besser machen als wir.


    Ich mache weder Stanislawski noch den Neuzugängen einen Vorwurf. Man kann ihnen das Bemühen nicht absprechen. Aber die Zusammensetzung der Truppe scheint nicht zu passen.


    Und was das "scheintot" angeht...


    Der 1. FC Köln ist völlig überschuldet, tanzt auf der Rasierklinge zur Insolvenz, hat keinerlei sportliche Perspektive außerhalb 2. Liga Mittelfeld, die Zuschauer wenden sich ab (nur noch 34.000 gg Cottbus).


    Erstmals seit Jahren sehe ich wieder FC-Plakatwerbung in Köln. Dazu die massiven Preissenkungen bei Tages- und Dauerkarten und die öffentliche Bettelei um Anleihen.


    Sorry, aber wenn sich nicht schleunigst ein Investor der Marke Kind in Hannover, Königs in MG oder seinerzeit UFA in Hamburg oder Berlin finden, ist der Verein spätestens insolvent, wenn´s an die Rückzahlung der Anleihe geht.


    Blöd ist nur, dass sich kein rational denkender Mensch dieses Fass ohne Boden antun wird, erst recht nicht mit dieser Klüngeltruppe um Spinner, Schumacher und Horstmann.

    Zitat

    Original von d1g1talbath
    Wo er recht hat, ist natürlich die Verlogenheit der Medien. Jetzt nen großen Aufschrei der Empörung abzulassen ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Wer BILDet denn die Meinung in unserem Lemming-Land?


    Richtig. Nur diesmal mischt die FC-Führung gut mit und befeuert den ganzen verlogenen Aufschrei auch noch. :roll:


    Und was den Rest angeht...Ansichtssache.


    Ich bin kein Promi, kein Profisportler, kein Politiker. Ich lege keinen Wert darauf, regelmäßig in der Zeitung zu stehen oder irgendwas in Kameras zu blubbern.


    Pezzoni hingegen hat sich bewusst für den Beruf des Fußballprofi entschieden. Er nimmt alle Annehmlichkeiten mit: Dickes Gehalt, hübsche Spielerfrauen und Rund-um-Gesundheitsversorgung seines Arbeitgebers.


    Bringt er dafür Leistung? NEIN!


    Und schon kommen wir zur Schattenseite des Berufes Fußballprofi. Man wird eben angefeindet, teilweise auf sehr üble Art. Damit kommt er nicht klar, also...Beruf verfehlt.


    Was war denn letzte Saison in Berlin oder vorletzte Saison in Frankfurt los, als die Profis unter Polizeischutz trainieren mussten? Gab´s da nen Aufschrei und offene Briefe an die Fans? Haben die Spieler von Hertha und Eintracht auch alle ihre Verträge aufgelöst?


    Sorry, aber da versucht der Verein und Pezzoni selbst, vom eigenen Versagen der letzten Monate abzulenken.


    Dafür kann man einfach kein Verständnis haben. Gut, dass dieser Verein von mir derzeit keinen müden Cent sieht und es auch in Zukunft nicht sehen wird.

    Die Niederlagen in Aue und Braunschweig waren hochverdient. Und willst Du mir jetzt ernsthaft weiß machen, dass wir qualitativ mit diesen beiden Mannschaften, die vor 14 Monaten noch 3. Liga spielten, nicht mithalten können??? :shock:


    Gegen Sandhausen war es bis zum 1:0 bieder, danach hat man das Spielen völlig eingestellt.


    Du und Micha...Ihr seid doch sonst immer so kicker-Noten-affin...


    Hier mal die Aue-Noten:


    Und jetzt kommt wahrscheinlich wieder das Argument der fehlenden Eingespieltheit und dass die Menschen, die das Trikot eines scheintoten Vereins tragen, noch Zeit brauchen.


    Also ich sehe bei der Aufstellung in Aue 5 von 10 Feldspielern, die bereits letzte Saison aufliefen. Zum Vergleich: Kaiserslautern ist in Dresden auch mit 5 "neuen" Feldspielern angetreten, gewinnt 3:1.


    Aber OK, geben wir der Mannschaft doch wieder wie letzte Saison 25 Spieltage Zeit, bis sie sich findet und/oder irgendein System verinnerlicht hat. Oder auch nicht... :roll:

    Zitat

    Original von slash
    Du hast recht, das macht es alles viel besser! :arrow:


    Hab ich was verpasst oder geht es beim Fußball auf einmal nicht mehr um Bestenauslese? :wink:


    Hätte auch lieber Deutschland-Frankreich als EM-Finale gehabt, aber wenn Spanien und Italien besser sind, muss man sich mit dem Finale eben anfreunden.

    Und der nächste Sieg. 2:0 in Velbert :arrow:


    Jetzt schon mit 15 Punkten auf Platz 3, punktgleich mit Schalke II und Spitzenreiter Viktoria. Letztere allerdings mit einem Spiel weniger.

    Ich glaube, dass die ganze Geschichte mit den Bedrohungen seitens der Fans jetzt nur aufgekocht wird, damit Pezzoni jetzt als Opfer dasteht.


    Er hat null Leistung gebracht...seit Monaten...teilweise komplette Niederlagen und Punktverluste selbst verschuldet, war an Karneval in Prügeleien verwickelt. Sorry, aber der Typ hatte in diesem Verein sportlich wie menschlich keine Existenzberechtigung mehr.


    Die Bedrohungen durch die Wirrköpfe sind nicht akzeptabel, aber es wird nun so dargestellt, als würde er nur wegen dieser Drohungen gehen.


    Das zeigt einmal mehr, wie erbärmlich mittlerweile die Außendarstellung dieses Vereins ist. Dem 1. FC Köln sind die wenigen noch verbliebenen treuen Fans mittlerweile scheiß-egal. Was sich am Tag des Abstiegs mit der Durchsage von Trippel andeutete, ist nun durch Pezzoni endgültig bestätigt worden.


    Da wird das Werk von vielleicht 5-6 Wirrköpfen als Alibi genommen, um einen Spieler, der ein fettes Gehalt kassierte, dafür aber null Leistung brachte, in der Öffentlichkeit als trauriges Opfer darzustellen.


    Mein Chef bekam 2006 bspw nach einem geäußerten Vorschlag zur Neuordnung der Hartz IV-Regelsätze mehrere Morddrohungen zugemailt und gefaxt. Und dessen Adresse steht im Telefonbuch. Da wurde auch kein Fass aufgemacht.


    Wer in der Öffentlichkeit steht, muss damit rechnen, dass er von Idioten auch mal angefeindet wird, das muss man an sich abprallen lassen können. Kann man es nicht, empfehle ich Leuten wie Pezzoni dringend die Suche nach einem neuen Job.

    Zitat

    Original von crüxarni


    Das ist doch echt Quatsch Bart. Wir haben doch wohl besser gespielt als der 17.Platz. Man muss bei allem Ärger und aller Enttäuschung doch mal die Kirche im Dorf lassen.


    Die 2. HZ gg Cottbus war das erste Mal, dass man zumindest von Kampf und Einsatz zufrieden sein konnte. Die 3 Spiele davor hingegen waren grottig. Der scheintote Verein steht zurecht da unten.

    Zitat

    Original von slash
    Deprimierend ist auch, dass Führt gegen Mainz ein Erstligaspiel ist... :o:


    Diese beiden Vereine haben eben seriöses Führungspersonal und Spieler, die sich auch außerhalb des Platzes benehmen können.

    Zitat

    Original von Johnny Firpo
    Im Rahmen der Möglichkeiten gespielt und wenn wir einen hätten der auch das Ding mal über die Linie drückt hätten wir auch 1-3 Punkte mitgenommen. Der Kommentator sagte man könne keinem Spieler einen Vorwurf machen, keiner hat ein schlechtes Spiel gemacht. Und da stimme ich eigendlich zu. Allerdings waren die ersten 30-35 Minuten sehr schlecht, ideenlos und sehr hektisch. Da waren Clemens, Bröker und andere nicht zu sehen. Ab der 35 aber ein gutes Spiel der Truppe. Man kann nur hoffen das endlich mal der Knoten vor dem Tor platzt und der Ujah einigermaßen kalt vor dem Tor ist. Der Druck auf die Jungs wird nicht kleiner.


    100% Zustimmung.


    Das Problem ist allerdings, dass diese Ansammlung von Möchtegern-Fußball-Profis (ich rede hier bewusst nicht von einer Mannschaft) direkt nach einem Tor das Spielen wieder einstellt, das hat das Spiel gegen Sandhausen deutlich gezeigt.


    Grund dafür ist, dass der auf der Gehaltsliste eines scheintoten Vereins befindliche Slowene mit Alkoholproblemen mit der Einstellung in ein Spiel geht, immer nur das Nötigste zu tun. Das ist schon immer der Fall gewesen. Und als Kapitän färbt das leider auf die anderen Menschen, die das Trikot eines scheintoten Vereins tragen, ab.


    Angenommen, der Ausgleich wäre den Menschen, die das Trikot eines scheintoten Vereins tragen, gelungen, wäre Cottbus mit der Zeit dann doch noch das 2:1 gelungen.


    Es ist also nicht so, dass bei den Menschen, die das Trikot eines scheintoten Vereins tragen, der Knoten platzt, sondern dass sich eine große Selbstzufriedenheit sofort einstellen würde. Die Gefahr, ein Gegentor zu kassieren, potenziert sich.


    Insofern bleibt die Frage, ob man sich überhaupt noch über ein Tor des scheintoten Vereins freuen kann.

    Zitat

    Original von Dietmar
    Sieht so aus, als hätten FC-Fans Pezzoni und seine Familie belästigt, weshalb er um Vertragsauflösung bat.


    Ich war's nicht, ich habe ein Alibi.


    Gibt´s dafür auch ne Quelle oder möchtest Du dem Express Konkurrenz machen?

    Zitat

    aber ich denke trotzdem auch, dass man viel zu früh die finanziellen Zwänge öffentlich gemacht hat.


    Ziemlich naiv.


    Man muss nicht gerade eine kaufmännische Ausbildung genossen haben, um zu wissen, dass der FC durch diesen von Horstmann und Solbakken verschuldeten Abstieg sein finanzielles Fundament auf Jahre hinweg mehr als nur beschädigt hat.


    Insofern war das keine verfrühte Veröffentlichung. Um zu wissen, dass der FC die Rückrunden-Versager dringend loswerden muss, hätte es bereits gereicht, nicht in einer Höhle zu leben. :roll:


    Und welcher Verein tut sich denn Spieler an, die dermaßen runtertrainiert wurden, vor allem konditionell und sich dazu auch außerhalb des Platzes nicht im Griff hatten???


    simon hat schon recht. Es gab keine Alternative. Genauer gesagt ist der Verein momentan dermaßen eingeschränkt und runtergewirtschaftet, dass man gar nichts mehr falsch machen kann.

    Zitat

    Original von Dietmar
    [URL=http://www.express.de/fc-koeln/jaeger-macht-fc-mut-fortuna-boss---koeln-kriegt-die-kurve--da-bin-ich-sicher-,3192,17003004.html]Mitleid mit dem FC[/URL]


    An sowas merkt man, wie tief der FC gesunken ist. :cry:


    Ich glaube, das merkt man auch einfach an den Ergebnissen, der Zusammensetzung der Mannschaft, dem öffentlichen Auftreten des Vereins sowie dem Auftritt der Spieler.


    Dafür brauchen wir nicht die Düsseldorfer.

    Zitat

    Original von slash
    Na dafür hätte es sich ja dann gelohnt! :?:


    Aber danke für die Info! :)


    http://www.fc-koeln.de/fctickets/infos-kontakt/


    Zitat

    FanClubs


    Für unsere FanClubs haben wir einen separaten Online-Shop installiert. Der Login erfolgt über die Kundennummer.Ticketund Fahrtbestellungen können inkl. Zusendung der Karteninhaberlisten mit wenigen Mausklicks geordert werden. Unmittelbar nach getätigter Bestellung wird eine E-Mail versendet; durch Bestätigen dieser Mail wird die Bestellung verbindlich. Auch hierbei erfolgt die Bezahlung per Lastschrift, der Versand der Tickets erfolgt auf dem Postweg.


    Ist aber auch logisch. Für den Verein lohnt sich die Vereinsmitgliedschaft eines jeden Einzelnen finanziell mehr als die Gründung eines Fanclubs.

    Nein, nur wenn nach dem Mitglieder-VVK und freien VVK noch nicht alles vergriffen ist. Fanclubs sind immer ganz zum Schluss dran.


    Also den gesamten Fanclub mit Karten eindecken...das geht vielleicht, wenn der FC Montag Abend in Regensburg spielt. Da kriegt Ihr mit Sicherheit so viele Karten, wie Ihr wollt.