Beiträge von simon

    Ich finde Gisdol ist mit seinem Latein am Ende. Nichts funktioniert länger als ein Spiel. Mal gehen wir von 4er Kette auf 3er Kette, dann klappts im nächsten Spiel wieder nicht und wir stellen wieder um. Teilweise auch mitten im Spiel. Automatismen gibt es nicht. Gestern nach dem Anstoss gab es den typischen Spielzug. Pass zurück zum Innenverteidiger. Die schieben den Ball einmal nach rechts, einmal nach links und dann wird der Ball nach vorne geprügelt und ist erstmal weg. Gefühlt jeder Einwurf landet beim Gegner, weil wir so lange brauchen um ihn auszuführen bis alle Anspielstationen zugestellt sind.

    Jeder Spieler ist seit Anfang letzten Jahres schlechter geworden. Bornauw, Jakobs, Hector, Skhiri, Elvis, Drexler, Czichos. Die Liste lässt sich auf den ganzen Kader ausweiten. Es gibt keine Spielidee. Keiner weiß, was er machen soll, wenn er den Ball hat. Einzig durch Standardsituationen erzeugen wir ein bisschen Gefahr im Spiel.

    Dazu kommen diese seltsamen Kaderentscheidungen. Mere macht gute Spiele und muss dann nach Freiburg auf die Tribüne. Begründung hier, Schmitz sei flexibler. Sorry, aber das ist doch eine ziemliche Unverschämtheit. Dann heisst es Mere hätte im Anschluss schlecht trainiert. Imagine my surprise. Eazy wechselt von Startelf auf die Tribüne und wieder zurück. In Hoffenheim müssen wir nach 30 Minuten doppelt wechseln, weil Gisdol mit der Aufstellung komplett ins Klo gegriffen hat.

    Der Kader ist Schrott. Das hat Gisdol jetzt nicht zu verantworten. Da kann er sich bei Veh und Heldt für bedanken. Aber er muss mehr aus den Spielern rausholen. Das hat Ende 2019 und Anfang 2020 auch funktioniert. Nur scheinbar gab es keinen Plan B.

    Komplett auf den Punkt gebracht.

    Zitat

    "Es gibt auch noch ein anderes Beispiel, bei Augsburg gegen Bayern. In der ersten Halbzeit hatten die Bayern ein Torverhältnis von 14:0, in der zweiten Halbzeit waren es dann 11:0 für Augsburg. Also selbst dem Tabellenersten passiert es, dass ein Spiel kippen kann.“

    Quelle: express


    Na dann sollten wir auch künftig wie Bayern spielen können :S

    Kann mich der Analyse von Dummschwätzer nur anschließen.


    Wir starten grottig, kommen dann besser ins Spiel und machen das Tor. Darauf folgen vielleicht 20 gute Minuten, die ein bisschen wie ein Fußballspiel aussehen. Anschließend Trottelgegentor und dann völliger Einbruch. Schalke rennt uns an, wir kriegen nichts auf die Kette und Gisdol sitzt in aller Ruhe am Rand und lässt alles laufen. Das ist doch völliger Wahnsinn.


    Klar ist, mit Gisdol ist mittelfristig kein Blumentopf zu gewinnen. Der schafft es die Mannschaft kurzfristig zu motivieren, aber seit März ist das absoluter Kernschrott. Es ist an Absurdität nicht zu überbieten, dass wir seinen Vertrag im Sommer sogar noch verlängert haben.

    +1

    Zitat

    Update 18. Januar, 17:09 Uhr: Nach Informationen von „Sport1“ befindet sich der 37-jährige Niederländer bereits auf dem Vereinsgelände der „Königsblauen“ und absolviert in diesen Stunden den Medizincheck. Noch am Montag werde die Vertragsunterschrift erwartet, damit der Angreifer am Dienstag bei der Trainingseinheit und am Mittwoch zum Hinrunden-Abschluss gegen den 1.FC Köln dabei sein kann. Laut „Sky“-Reporter Dirk große Schlarmann ist es derweil möglich, dass die offizielle Vorstellung erst am Dienstag erfolgt.

    Quelle: transfermarkt

    https://www.express.de/sport/f…-ueber-rueckkehr-37938676


    Zitat

    „Der FC ist die Mannschaft mit den wenigsten Torschüssen. Der Spielaufbau und Ball in die Tiefe finden zu wenig statt. Es fehlt die Durchschlagskraft. Ich sehe nicht die bedingungslose Einsatzbereitschaft. Deshalb sind sie in die Abstiegszone gerutscht“, sagte Ex-Trainer Christoph Daum (67) bei der Sendung von Patrick Wasserziehr (54).


    Zitat

    Auch Daum kann sich nicht vorstellen, Nachfolger von Gisdol als Feuerwehrmann zu werden. „Ich habe lockeren Kontakt zum FC gehalten. Wenn man meinen Ratschlag braucht, bin ich offen. Sie haben aber handelnde Personen, die alles besser wissen. Dann sollen sie auch weitermachen. Dann brauchen sie auch keinen Ratschlag. Die Entscheidungsträger schauen nicht nach rechts oder links, sondern setzen voll auf ihr Netzwerk. Nach dem Motto: Et hätt ja noch immer jot jejange!“

    :D Unser FC. Ich denke, dass es am Ende wieder einen Abstieg geben wird. Wir sind einfach zu blöd. Schalke wird sich fangen und Mainz holt sicherlich auch noch den ein oder anderen Punkt.

    Zitat

    Klar ist dennoch: Offensiv braucht es mehr Durchschlagskraft, mehr Inspiration, mehr Facettenreichtum. "Da dürfen wir uns nicht verrückt machen", meinte Gisdol. Und: "Es fehlt oft gar nicht so viel."

    Quelle: kicker


    Sagt mal ist der jetzt endgültig von allen guten Geistern verlassen? =O:cursing:

    Zitat

    Hector: „Ich gehe davon aus, dass alles in Ordnung ist. Aufgrund der Verletzung, die ich diese Saison schon hatte, bin ich ein Ticken sensibler. Ich denke aber, dass alles in Ordnung ist.“

    Quelle: express