Beiträge von Harley

    Mist, das war ja zu erwarten.


    Und der FC hat den Vorverkauf für Spiele beendet, zu denen noch Karten da waren.


    Ich befürchte, dass mit der Entscheidung ein Tor geöffnet wurde und die Geisterspiele zunehmen werden

    Da gab es ja in den vergangenen Tagen ganz unterschiedliche Kommentare zu lesen - von völlig blöden Hanau -Bezügen über Weltuntergangsszenarien bis hin zu den hier verlinkten durchaus solchen, die die Situation aus beiden Blickwinkeln betrachten. Allerdings fehlt ihnen ein konkreter Ansatz wie es nun weiter gehen soll:


    Aus Fansicht fand ich die Plakate gestern durchaus erwähnenswert, aber was macht jetzt die andere Seite nach den Dampfhammersprüchen in den letzten Tagen?


    Und wie reagieren auf eventuelle Maßnahmen die Leute im Stadion? IM Gegensatz zu vielen Medien hatte ich am Samstag nicht das Gefühl, dass der Protest von den gerne angeführten Fans nicht zu 100 % unterstützt wurde, spätestens während der Unterbrechung hatte ich eher das Gefühl, dass die meisten eher genervt war

    Die Folge vom "FC-Stammtisch Talk" lohnt sich schon wegen Gerd Welz, dem FC-Stammtorhüter der frühen 70er, der dann von Harald Schumacher abgelöst wurde.


    Eine irre Performance, die der alte Mann da ablieferte!.

    Das ist ein Handballtorwart, unser heisst Gerhard.


    Der hatte doch ne schwere Verletzung am Kopf, wodurch Schumacher überhaupt erst regelmässig spielte. Kann mich aber nicht mehr genau erinnern, was da war

    Warum sollte er sich dazu nicht äußern? Als Vorsitzender des MR darf er doch die Meinung des MR vertreten? Sehe da kein Problem. Viel Lärm um nix.

    Natürlich darf er sich äußern, allerdings sollte er das dann auch deutlich machen, dass es eben keine offizielle Stellungnahme des Vereins ist. Das ist meiner Meinung nach der Knackpunkt und darauf hat ja der FC auch reagiert.



    Das gilt natürlich völlig unabhängig vom Inhalt dessen, was Müller Römer geäußert hat

    Wenn ich die letzten seiten hier so quer lese, dann könnte heimlich Menger ersetzt worden sein, man hat Kessler an den FC Bergheim verkauft und statt dessen drei vielversprechende 16 Jährige zum Druck aufbauen verpflichtet.......:D


    ne, im Ernst, ich denke einfach, dass es unter Gisdol gelungen ist, defensiv deutlich solider zu stehen als unter Beierlorzer und Anfang. Davon profitiert natürlich auch Horn. Dazu dann noch gelungene Aktionen, die zusätzliches Selbstvertrauen geben, und schon läuft es bei ihm auch wieder rund.


    Wobei ich ihn vorher auch nicht sooo schlecht gesehen habe wie der eine oder andere

    Alles in allem eine ehr unbefriedigende Situation, bei der es eigentlich nur Verlierer gibt.


    Vor allem ist es natürlich Wasser auf die Mühlen der Kritiker der Regelung zu Vorstandswahl. Und wahrlich auch kein Ruhmesblatt für die Auswahl des MR - vor allem nach den Entwicklungen, die dazu geführt haben.


    Bleibt zu hoffen, dass es Wettich gelingt, die Wogen zu glätten.


    Der Aufrücker in den Ausschuss ist wohl der, der auch im offiziellen Forum hie und da mal einblicke in das Geschehen und die Hintergründe gibt. Was er da schreibt, gefällt mir gut, ich hoffe, dass er sich im Ausschuss auch so gibt

    Zitat

    Lasse Sobiech fällt nach einer in Berlin zugezogenen Muskelverletzung für die restliche Woche und das Derby am Samstag gegen Bayer Leverkusen aus. Auch Thomas Kessler kann aufgrund von Rückenproblemen nicht eingesetzt werden. Matthias Bader und Ismail Jakobs trainierten abseits der Testspiele immerhin wieder mit dem Ball.


    Laut "Rundschau" gibt es Gerüchte, wonach Kingsley Schindler in der Rückrunde an Holstein Kiel ausgeliehen werden soll.

    Wenn der Fc ihm für die Heimfahrt nen Galaxy stellt, könnte er gleich noch ein paar andere mitnehmen.

    Mein Nachbar (eher zurückhaltend praktizierender Bayern-Fan) meinte gestern nach unserem Spiel sowas wie "letztes Jahr um die Zeit habt ihr gemeckert, weil ihr Zweiter wart, dieses Jahr meckert ihr, weil ihr Vorletzter seid.


    So ganz Unrecht hat er nicht: Was hat sich alles getan: 2 Trainerwechsel, Vorstandswechsel mit dem ganzen Gezerre, Sommertransfers mit unfassbarem Vertrauensvorschuss, , Sportchefwechsel, sich selbst belobhudelnde Fans und Umfeld - und auf dem Platz ist es die gleiche Scheisse wie in den letzten beiden Saisons (wobei man unter Anfang noch attestieren muss, dass die Ziele letzendlich doch recht souverän erreicht wurden).