Beiträge von Dummschwätzer

    Ich find den Transfer von Schaub absolut nachvollziehbar. Wie slash schon schrob, er hatte eine gute Hinserie und danach nicht mehr so viel gebracht. Dazu kommt: Gisdol setzt verständlicherweise auf lauf- und zweikampfstarke Spieler. Das scheint mir für den Abstiegskampf auch die beste Strategie. Wo soll denn Schaub da spielen?


    Auf der zentralen Position der offensive Dreierreihe ist mir Drexler schon lieber. Der ist eben lauf- und zweikampfstärker und auch der Typ Asi, der im Abstiegskampf nicht schaden kann. Schaub ist so etwas eher nicht.


    Klar ist Schaub ein feiner Fussballer. Aber es wäre schon dumm, unser ganzes System auf ihn zuzuschneiden. Falls wir absteigen, klar, dann ist es blöd, dann bräuchten wir ihn nächste Saison wieder. Aber soll er dafür ein halbes Jahr auf der Bank sitzen?


    Die Höhe der Ablösesumme ist auch ok. Haaland ist halt auch erst 20 und hat das Potenzial zur gehobenen internationalen Klasse, oder zumindest traut man ihm das zu. Schaub ist 25 und wird wohl keine internationale Klasse oder Weltklasse mehr. Er kann ein guter Bundesliagaspieler werden aber vielleicht auch scheitern, weil es nebend er Technik an anderen Dingen mangelt. Da kann man keine Riesensummen aufrufen. Dass anscheinend kein Bundesligist an ihm interessiert war, spricht ja auch für sich.

    Uth wäre ein Spielertyp, den wir im Sturm so nicht im Kader haben.

    ist das so? Kannst du oder jemand anders kurz beschreiben, wo der spielen würde? Ich habe den so als Typen Zoller aufm dem Zettel. Was bedeuten würde, dass er nicht im Zentrum spielen würde und auf dem Flügel nix taugt.

    Ich bin jetzt nicht so der Experte, aber ich hab ihn eher als spielenden Stürmer in Erinnerung, der auch hängende Spitze oder Rechtsaussen spielen kann. Auf jeden Fall nicht der Typ Strafraumstürmer, den wir ja schon abgedeckt haben.

    Würden in das Beuteschema passen, das ich von Heldt im Kopf habe. Und er hat ja auch schon angeküdigt, dass evtl. Neuzugänge Bundesligaerfahrung haben sollen aber nur als Leihen in Frage kommen. Da werden wir sicher keine aktuellen Leistungsträger und Stammspieler bekommen.


    Sportlich wären die beiden wohl ein Gewinn. Über den Charakter von Younes kann ich nix sagen, aber vom Spielertyp würde das schon passen. Wir brauchen definitiv Verstärkung auf den Flügeln, ich glaube nicht, dass Jakobs und Thielmann ohne Leistungstief durch die Saison kommen. Und Younes kann sich im Dribbling ganz gut durchsetzen. Uth wäre ein Spielertyp, den wir im Sturm so nicht im Kader haben. Vor eineinhalb Jahren hätten den doch alle in Köln mit Kusshand genommen.

    Ich weiss ja auch nicht, warum genau er geht. Aber wenn es wirklich daran liegt, dass er Gisdol und Heldt nicht wollte, dann fände ich das schon sehr albern. Man kann ja auch damit rechnen, dass manchmal Entscheidungen anders getroffen werden als man sie für richtig hält. Und keine Ahnung wie viel Ahnung der von Fussball hat, aber sicher nicht so viel dass man in diesen Fragen unbedingt auf ihn hören muss.


    Nur um das klarzustellen: Ich war auch gegen Heldt und Gisdol, aber ich behaupte auch nicht, Ahnung auf prosfessionellem Niveau von Fussball zu haben.

    Ja klar, aber ich rede ja vom Matchglück. Und das war im Augsburg definitiv auf unserer Seite, mit dem gehaltenen Elfer, dem Platzvergleich für Augsburg kurz nach unserem und dem Ausgleich kurz vor Schluss.

    So. Zeit, den hier hochzuholen. :D


    Ich muss sagen, ich hatte eine echte Antipathie gegen Gisdol. Vor allem, weil er sowohl Hoffenheim als auch den HSV gerettet hat und ich beide Male dachte, dass die mehr Glück als Verstand hatten. Aber jetzt denke ich: Wir hatten unter ihm in zwei von vier Spielen das Matchglück auf unserer Seite. Vielleicht haben wir uns da ja doch den Gustav Gans der Bundesliga geholt?


    Der Punkteschnitt unter ihm liegt jetzt übrigens bei einem pro Spiel. Wenn wir das beibehalten, haben wir am Ende 30 Punkte. Könnte sogar ohne Weiteres für den Relegationsplatz reichen.

    Bin jetzt nicht so der Typ, der sich in eine Anti-Haltung gegen irgendwelche Personen beim FC reinsteigert, aber das ist schon ein maximal unglückliches Interview. Die "Erwartungshaltung" besteht ja darin, dass man das sehen möchte, was Höger in dem Interview selbst anmahnt, nämlich dass der FC unangenehm ist und die Spieler alles geben. Mehr ja eigentlich nicht. Wie man sagen kann: "XY fehlt uns, wir müssen unbedingt mehr XY zeigen" und sich dann mehr oder weniger beschwert, dass die Fans XY sehen wollen, weiss wohl nur Höger selbst.

    Mir ging der bei Hertha immer auf die Nerven, mit diesem Gerede von "geilem Männerfussball" und so, aber wahrscheinlich braucht unsere Truppe in der Tat so einen eher breitbeinigen Typen. Kann ihn mir hier auch gut vorstellen und glaube, dass das eine gute Wahl wäre. ich hab die Hertha unter ihm auch so in Erinnerung, dass das ein bisschen Stöger-Fussball war - auf die Defensive kann man sich verlassen und zur Not immer mal einen Punkt ermauern, und vorne geht dann auch schon mal einer rein. Was sehne ich mich nach den Zeiten.

    Kovac wäre super, aber der ist gehaltlich wohl vollkommen verdorben. Keine Ahnung. Breitenreiter?


    Wenn man Roger Schmidt holt, sollte man das Ding auf jeden Fall durchziehen und im Winter Marko Marin verpflichten.