Beiträge von Dummschwätzer

    Ich finde es echt interessant, dass die Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, oft der Menschenschlag ist, die in anderen Kontexten immer mit "DIE KINDER!!!" argumentieren. Schon auffällige Diskrepanz. Kinder unter 12 können nicht geimpft werden und sind darauf angewiesen, dass es im Rest der Bevölkerung eine hohe Impfquote gibt. Und ja, auch bei Kindern kann es echt eklige Fälle von Covid geben.

    Mich nimmt Baumgart voll mit. Der wirkt sehr sympathisch und bodenständig. Hemdsärmelig, aber nicht prollig. Hab da einen guten Eindruck. Mal gucken, wie es dann fussballerisch aussieht, aber er wirkt auf mich jetzt auch nicht wie ein verblendeter Trottel.

    Charakterlich gab es an Risse ja nie etwas auszusetzen - und sportlich war es bis zu der Verletzung auch ok.

    Unvergessen sein Derby-Siegtor

    Vielen Dank für alles und alles alles gute auf der anderen Rheinseite

    So ist das, ein verdienter Spieler, Danke für alles!


    Wegen Bornaauw: Es sieht ja so aus, als müssten wir aus dem Trio Jakobs-Skhiri-Bornaauw zwei verkaufen. Da wäre Jakobs für mich auch der klare erste Wechselkandidat. Da haben wir noch Kainz, man kann einen Jugendspieler hochziehen, ist dann natürlich riskant, aber ohne Risiko wird es wohl nicht gehen.


    Sportlich würde ich Skhiri lieber halten als Bornaauw. Aber der wird wohl mehr Kohle bringen. Wenn dann am Ende Bornaauw hier bleibt und Schmadtke blöd in die Röhre guckt, ist mir das auch recht.

    Ich sehe nicht, wie man in unserer Position auf einen Spieler der Kategorie Uth verzichten kann, wenn er ablösefrei ist. Anscheinend passt er in Baumgarts Pläne. Und es ist ja jetzt nicht so, als hätten wir ein Überangebot in der Offensive/Kreativabteilung. Dass man da eine Position auch mal doppelt besetzen kann und es nicht verkehrt ist, notfalls auch einen guten Ersatzspieler zu haben, hat die letzte Saison ja eindrucksvoll gezeigt.

    Und ist halt die Frage welche Entscheidungen sie blockieren oder ablehnen. Da muss man halt mal konkret werden und es nicht nur bei Andeutungen lassen.

    Das sehe ich dann anders, ich bin froh, dass solche internen Details gerade nicht rauskommen. Das wäre katastrophal. Soll Funkel jetzt sagen: "Ich weiss dass wir Spieler XY hätten haben können, aber weil Z da stark gegen war, ist es nichts geworden" oder so? Das würde doch das Vertrauensverhältnis da komplett ruinieren.


    Da gibt es sicherlich eine Vertraulichkeitspflicht, und das ist ja auch gut so. Gibt es in allen anderen beruflichen Kontexten ja auch.


    Aber dann sehe ich es wie Harley. Wenn es wiederholt so ist, dass handelnden Personen sagen, dass die Strukturen beim FC problematisch sind und intern zu viele Leute mitreden, dann kann man das auch erst einmal als Indiz sehen, dass da was dran ist. Klar, bei Veh kann man noch sagen, dass das eine Ausrede war, Funkel hat ja aber nun keine Pfründe mehr zu verteidigen.

    Natürlich hat Horst Heldt nicht sonderlich viele Argumente für seine Weiterbeschäftigung. Bzw. gibt es gute Gründe, da mehr als kritisch nachzufragen. Ich persönlich hätte es fair gefunden, ihm noch eine Chance zu geben, aber jetzt ist die Sache halt auch durch.


    Ich weiss auch nicht, wie genau die internen Abläufe sind. Und wir alle wissen nicht, wie die Personen intern auftreten. Bei Müller-Römer kann ich mir schon vorstellen, dass er intern einigermassen arrogant auftritt, aber das ist Spekulation. Wenn es stimmt, dann macht so etwas ja auch einen Unterschied.


    Insgesamt finde ich es schon schräg, dass man die Kaderplanung im Endeffekt dann von irgendwelchen Rechtsanwälten absegnen lassen muss, überspitzt gesagt. Der Mitgliederrat ist ja gut und sinnvoll als Vertretung der Faninteressen. Aber ob man da im Tagesgeschäft mitreden muss? Wie gesagt, ich weiss auch nicht, in welche Entscheidungen diese ganzen Gremien involviert sind, vielleicht weisst Du da ja mehr.


    Wenn man sich anguckt, wie unsere Entwicklung seit der Überarbeitung der Satzung war, dann darf man allerdings auch mal nachfragen, was die Einbeziehung des Mitgliederrats denn bringt. Ich sehe da jetzt keinen Mehrwert.

    Junge junge, was war das für 1 Saison. Bin froh, dass jetzt erst einmal Sommerpause ist.


    Wenn man das alles noch einmal Revue passieren lässt, mit Spackengate, Derbysieg, peinlichem Pokalaus, eigentlich ausssichtslosem Rückstand, Tor in der 86. Minute am letzten Spieltag, Relegation, bei der man das erste Spiel verkackt, Trainerwechsel, Sportdirektorwechsel, dies, das - das würde in Hoffenheim Stoff für zehn Jahre abgeben. Bei uns ist es letztlich eine ganz normale Saison gewesen.


    Aber das macht den FC dann ja auch irgendwie wieder geil. ^^

    Bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll, aber die Sache wurde ja schon rauf und runter diskutiert. Mal gucken wer es jetzt macht, wird mit Sicherheit keine einfache Aufgabe. Ich nehme mal an, dass schon in Absprache mit Baumgart die Kaderplanung vorangetrieben wurde und da was vorbereitet wurde, was der Nachfolger übernehmen kann. Allerdings würde es mich bei uns auch nicht wundern, wenn man jetzt von Null anfangen muss.