Beiträge von d1g1talbath

    Zitat

    Original von FanaticoColonia


    Ups den habe ich ganz vergessen. Aber der war für uns eh immer ein Kroate. :D


    :lol: :lol: :lol:


    Uefa


    Ich denke, wenn Madsen mit Poldi UND Szabics vorne spielt, wird der schon seine Buden machen. Ewerthon brauchen wir nciht, wir brauchen was für die Defensive.

    Zitat

    Original von geissbock2000


    Ich finde eigentlich die Quelle am schlimmsten :mundzu:


    Klar was Ailton angeht, muss man abwarten, aber der Kommentar von Overath klingt durchaus realistisch. :o:



    Ich denke eigentlich auch, dass vieles mit dem System zusammenhängt. Würde man sich mal von dieser ************ Viererkette verabschieden würden sich einige Probleme praktisch von selbst lösen, vorläufig(!) jedenfalls.


    *WIR SIND NUR EIN KARNEVALSVEREIN*


    *kopfschüttel*


    EDIT: Ich weiß nciht was ich schlimmer finde: Ailton oder den Kommentar von WO?!

    Zitat

    Original von Herr Konopka
    Wieder ein Trainer, der eigentlich (ähnlich Koller) keine richtige Zeit bekommen hat.


    In den letzten 6-7 Spielen konnte ich persönlich nur den Kopf schütteln, als ich die Mannschaftsaufstellungen gesehen habe. Sowohl was das System als auch die Spieler und deren Position angeht. Zudem sollte ein Trainer seiner Mannschaft Selbstvertrauen geben und dieses nicht noch weiter zerstören.


    Klar muss man ihm schon zu Gute halten, dass die Personalsituation schwierig ist/war, aber was er daraus gemacht hat, trägt zu einem nicht unwesentlichen Teil zu dem jetzigen Scherbenhaufen bei. Ich bin wirklich froh, dass Rapolder weg ist.

    Zitat

    Original von Rolli@FC
    Poldi war heute Abend bei Günter Jauch in 2005! Menschen , Bilder , Emotionen und hat dabei auf 's Tor geschossen, hoffentlich hat der sich jetzt keine Zerrung geholt! :roll:


    Da er evtl. eine Verletzung am linken Fuß hat, hat er mit dem rechten Fuß geschossen.


    Für Express-Verhältnisse gar nicht so schlecht geschrieben.

    Bin eigentlich immer optimistisch, aber hier gibt's nichts zu holen. Wenn es bei 3 Toren für Werder, bleibt können wir zufrieden sein.


    Das Problem ist nicht (allein) die individuelle Klasse der Spieler, sondern ihre Spielfreude. Das unterscheidet sie von den Bayern oder Schalke, und deshalb wirds auch eine Niederlage geben.

    Zitat

    Original von slash
    Ich seh den Fehler vor dem 1:0 eher bei Alpay.


    Klar der sieht da auch nicht gut aus, aber Sinke lässt sich davor von Barbarez ziemlich billig verar....


    Zitat

    Original von slash
    Ich versteh die Kritik an Sinkiewicz absolut nicht. Der Junge ist das größte Abwehrtalent seit langen Jahren beim FC und gerade mal 20 Jahre alt. Ich bin froh um jeden Spieler wie Lukas II der sich zum FC bekennt und alles gibt.


    Ich bin auch froh, dass Sinke ein Kölner ist und wahrscheinlich auch bleibt, nur finde ich es falsch an einer Situation (wenngleich er das super gemacht hat) festzumachen, er habe sich nach der inoffiziellen Bekanntgabe der Vertragsverlängerung wieder gefangen.

    Zitat

    Original von Uefa


    Auf jeden Fall scheint er sich wieder gefangen zu haben. Gestern die Rettungsaktion war klasse!


    Beim 1:0 hat er aber nicht gut ausgesehen.


    Wie er Trochoiwskieeurghe abgelaufen hat, war aber sehr gut.

    Zitat

    Original von sport1.de
    Tor für Siegen, 1:1, Eigentorschütze: Sichone
    Eins vorneweg: Sichone trifft eigentlich keine Schuld an dem Gegentor. Flanke Dosek von rechts. In der Mitte am Fünfer verpasst Bettenstaett noch, nicht aber Lintjens am langen Pfosten. Den aufsetzenden Ball nimmt der Siegener fantastisch volley und schießt damit Sichone, der einen Meter vor der Linie noch retten will, beinahe die Rübe weg. Von dessen Kopf geht der Ball dann rein.

    Aus dem ksta:


    "Größere Sorgen bereitet Patrick Helmes, der sich bei der Reha nach seiner Hüftverletzung einen Bänderriss im Fuß zuzog und endgültig bis 2006 ausfällt."


    Tut mir echt leid für ihn, ich hoffe er kann 2006 nochmal richtig angreifen.

    Wenn der FC am kommenden Samstag in der Hamburger AOL-Arena zum Bundesligaauswärtsspiel antritt, werden traditionell zahlreiche FC-Fans dies zum Anlass nehmen, ihren Besuch in der Hansestadt ein wenig auszudehnen. So begeben sich auch die Teilnehmer der Fan-Projekt-Busfahrt erst um Mitternacht auf ihre Rückreise nach Köln. Zuvor ist es ebenso zur guten Tradition eines jeden Hamburgbesuchs des 1. FC Köln geworden, gemeinsam mit Anhängern des FC St. Pauli in der Fankneipe „Jolly Roger“, Budapester Straße 44, zu feiern.


    Auch in diesem Jahr lädt das Team des „Jolly Roger“ zum „Kölschen Abend“. Ab 18.00 Uhr können dann mit reichlich Kölsch vom Fass und zu passender musikalischer Untermalung der DJs Schmirgel und Hygi die vorausgegangenen Spielminuten beim HSV analysiert sowie alte und neue Kontakte gepflegt werden. Für diejenigen, die bereits am Vortag anreisen: Am 02.12. bestreitet der FC St. Pauli sein Ligaspiel gegen Werder Bremen II am Millerntor, danach steigt die traditionelle X-mas Party mit Mannschaft und Fans des Kultclubs vom Kiez im „Knust“, Neuer Kamp 30 (U-Bahn Feldstraße).



    http://www.fan-projekt.de

    Köln: Neuer Vertrag bis Weihnachten




    Das Bekenntnis zum FC:



    Sinkiewicz bleibt bis 2009!




    Die Stimmung ist gut beim 1. FC Köln, der Ärger über die Spielabsage in Duisburg verraucht, die gefühlte Qualität der eigenen Arbeit eindeutig höher als die jüngsten Ergebnisse: "Gegen Schalke haben wir ja eigentlich sogar gewonnen, nur das dritte Tor hat gefehlt", behauptet etwa Lukas Podolski (20). Noch viel größer ist die Freude allerdings über ein Erfolgserlebnis abseits de Rasens: Wie der kicker erfuhr, ist die Vertragsverlängerung von Jung-Nationalspieler Lukas Sinkiewicz (20) praktisch perfekt! Gester, Mittwoch, bestätigte der Verteidiger: "Es stimmt, es sieht alles danach aus, dass ich bleibe. Bis Weihnachten wird alles unter Dach und Fach sein." Die Bindung soll bis 2009 erfolgen. Nach den bisherigen Verhandlungen mit Manager Andreas Rettig (42) stehnt nun lediglich noch ein abschließendes Treffen mit Präsident Wolfgang Overath (62) an.


    Ein erfreulicher Ausgang für die Kölner Verantwortlichen, mit dem sie lange Zeit nicht unbdingt rechnen durften. Zwar hatte sich der Klub rechtzeitig nach Kräften um die Ausdehnung des 2007 auslaufenden Kontrakts bemüht, Sinkiewicz und Berater Jörg Neubauer lehnten jedoch alle Gespräche ab. Daher deutete vieles auf Abwanderungsgedanken bereits im Sommer 2006 hin, zumal Interesse von Klubs wie Hertha, Werder und sogar Champions-League-Sieger Liverpool kolportiert wurde.


    Wie konkret derlei Kontakte tatsächlich waren, mag Sinkiewicz nicht kommentieren. Dafür bekennt er sich umso deutlicher zum FC: "Ich bin doch e ne Kölsche Jong! Hier ist mein Klub, es ist eine ganz besondere Herausforderung, gerade hier etwas mit aufzubauen." Die Perspektive der Geißböcke malt Sinkiewicz sich rosig aus: "Die Politik des Vereins überzeugt mich. Wir haben viele junge deutsche Spieler, daraus kann eine tolle Bundesliga-Mannschaft wachsen." Vorraussetzung sei allerdings, "dass wir in dieser Saison die Klasse halten." In die Zweite Liga würde er dem FC nämlich wohl nicht mehr folgen: "Ich habe schon ein Jahr da gespielt, und man muss ja auch an die eigenen Fortschritte denken." Offenbar wurde deshalb folgendes Modell vereinbart: Sinkiewiczs Vertrag soll für beide Ligen gelten, im Fall eines Abstiegs könnte er jedoch für eine festgeschriebene Ablösesumme wechseln. Doch soweit, so Sinkiewicz, werde es "eh nicht kommen. Der Verein und ich sind uns absolut sicher, dass wir drin bleiben"
    Thiemo Müller


    Quelle: kicker-Printausgabe