Beiträge von d1g1talbath

    Denke, er wird lieber mal ein WE in der Heimat verbringen, als mit der N11 nach Moldawien zu reisen und dort auf der Bank zu sitzen und sich das Gestolper von N. Schulz aus der Nähe anzusehen. Völlig nachvollziehbare Entscheidung.

    Geld schießt Tore, aber Geld allein löst keine Probleme. Das wirtschaftliche System soll mit aller Macht beibehalten werden, dabei ist klar ersichtlich, dass es keine Zukunft hat. Aber Veränderung will halt auch kaum jemand. Das sieht man ja an den Wahlumfragen.

    Und man muss schon mal klar definieren, was eigentlich das Ziel bzw. die Strategie sein soll. Am Anfang war es klar 'flatten the curve' - und zwar, um die Krankenhäuser nicht zu überlasten.

    Ja, ganz wichtiger Punkt. Das und dass viele nicht mehr bereit sind sich einzuschränken, wenn sie nicht zur Risikogruppe gehören.

    Im Übrigen empfinde ich den Blick auf die Belegung an Intensivbetten interessant. Heben wir demnächst auch Tempo 50 innerhalb geschlossener Ortschaften mit der Begründung auf, dass im Krankenhaus ja noch massiv Betten frei sind? ;-)

    Diese Argumentationen durch Vergleiche mit anderen Krankheiten oder Gefahren finde ich inzwischen sehr schwierig. Es gibt nichts Vergleichbares, denn nichts hat einen so großen Einfluss auf unseren Alltag wie dieses Virus.


    Ich bin hin- und hergerissen, ob die Einschränkungen so noch in Ordnung und verhältnismäßig sind. Das liegt aber auch daran, dass die Regeln kaum mehr nachvollziehbar sind und häufig willkürlich erscheinen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass sich einfach viele nicht an die Basics halten, was mich ebenfalls sehr ankotzt.

    Und Deutschlands best bezahlter Hotel- und Restauranttester Oliver Bierhoff wundert sich warum die Begeisterung für „Die Mannschaft“ nachlässt. :D

    Naja, dass könnte aber auch damit zusammenhängen, dass die N11 nur noch aus Gesichtslosen besteht.

    Zitat

    Milot Rashica (24) darf die kommende Woche nutzen, um sich nach dem in letzter Sekunde geplatzten Leverkusen-Wechsel zu sammeln. Das gab Werder am Dienstag bekannt.


    https://www.kicker.de/786494/a…on-werder-eine-woche-frei


    Was ist das denn für ein Kindergarten? Weil der arme, kleine Junge nicht mehr Kohle scheffeln und keine EL spielen darf, bekommt er ne Woche frei, damit er dieses schwere Schicksal verarbeiten kann? Unglaublich.

    Das ist Aufgabe von Hotte, gut vernetzt ist er doch. Vielleicht glaubt man aber auch, dass einfach nicht mehr im Kader steckt. Dann kann man Gisdol auch behalten. Dann gehts halt wieder runter und dann wird ähnlich wie 2012 (?) komplett erneuert. Gut, Horn wird natürlich bleiben, weil er sich bei einem ambitionierten Zweitligisten entwickeln möchte, aber ansonsten dürften dann 70% des Kaders gehen. Hätte auch was für sich.

    Es ist schon irre. Drei Spiele rum und es hat sich, abgesehen von der Fitness, nichts geändert. Trottelgegentore am Fließband, spielerische Armut, verschlafene Anfangsphasen. Und ewig gleiche Interviews. Nein, es ist kein Pech, wenn man das entscheidende Gegentor in der 93. bekommt. Es ist kein Pech, wenn man ein Gegentor mit einem Expected Goal Wert von 0,1 bekommt und eines mit 0,7 selbst nicht macht. Es ist kein Pech, wenn man hühnerhaufenartig durch die Gegend läuft. Und das alles wieder und wieder. Das ist mangelnde Qualität, aber nicht nur auf dem Rasen, sondern vor allen Dingen auch daneben.

    Ich finde es ja grundsätzlich spannend, wenn wir auf dem Transfermarkt aktiv sind, aber nicht in dieser Zeit.

    Man haut knapp 20 Millionen raus, für Spieler, die man teilweise überhaupt nicht kennt.

    Sehr seltsame Transferpolitik in diesem Jahr.

    Mir reicht es wenn die Verantwortlichen die Spieler kennen. Die sollten halt gut sein. Um das zu beurteilen, ists noch zu früh. Zum Glück spielen die "alten" schlecht genug, so dass man sich daran abarbeiten kann.

    Gerade mal die Tore und den Elfmeter angesehen. Hab gut gelacht. Kann mich auch nicht entscheiden, was ich am grottigsten finde. Den Hühnerhaufen beim 0:1, die Lahmarschigkeit beim 0:2 oder das extrem dämliche Zweikampfverhalten, das zum Elfmeter führt. Unglaublich, dass das deren Beruf ist.

    Wir werden mindestens 15. Wir steigen nie in ungeraden Jahren ab. (98,02,04,06,12,18).

    Klar, ein paar andere sind in der Verlosung. Schalke fänd ich schon sehr krass. Mainz ist mal ganz sicher in der Verlosung. Bielefeld scheint gut zu starten, aber bisher war das spielerisch auch nix. Stuttgart? War bisher ganz ordentlich, glaube ich. Union? Augsburg?


    Ich kann mir derzeit aber nicht vorstellen, dass der FC besser als Platz 16 abschneidet. Dafür ist man zu sehr mit sich selbst beschäftigt, allein schon sportlich, aber auch vereinspolitisch.

    https://www.express.de/sport/f…belt-zu-werden---37430198


    Was scheinbar einige Spieler nicht verstehen: Nur weil man mal ganz ordentlich Bundesliga gekickt hat, heißt das nicht, dass man lebenslang bundesligatauglich. Den Willen spreche ich ihm gar nicht ab, aber es reicht körperlich halt nicht mehr. Da kann er nicht mal was für, er hatte einige schwere Verletzungen. Aber von einem Profi erwarte ich einzusehen, dass man nicht mehr konkurrenzfähig ist. Und dieses ewige Gefasel von den bösen Fans und der schlimmen Erwartungshaltung geht mir auf den Sack.