Beiträge von d1g1talbath

    Köln führt ab Mitternacht die Ausgangssperre ein. Die haben echt den Knall nicht gehört.

    Finde das auch völlig daneben. Ist doch total ärgerlich, wenn sich das Tinder-Date als Reinfall herausstellt und man noch bis morgens bleiben muss.

    Klarer Wettbewerbsvorteil übrigens für Freiburg. Keine englisch Woche und dann spielen sie irgendwann gegen "Untrainierte". Könnte ja auch über Europa mitentscheiden. Es geht also in beide Richtungen.

    Die Teams kannten das Risiko, hätten auch in Quarantäne gehen können. Und in Berlin gabs schon ein paar Fälle. Das ist dann halt Pech, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Wäre beim FC übrigens auch so.


    Ist doch gut für Hertha, da können sie sich schon mal an den Champions League Modus gewöhnen. Champions League, dort wo der Big City Club hingehört. :P

    Habe das nur am Rande mitbekommen. Sie dürfen aber trainieren und spielen?

    Heute Mittag ja, aber für morgen wohl nicht mehr. Glaube die werden am Wochenende nicht spielen.

    Sind 14 Tage in Quarantäne, die werden also nicht spielen. Kann für uns nur gut sein. Aber klar, ist Wettbewerbsverzerrung. Das sind die Champions League, die Nichteinhaltung von 50+1 allerdings auch. :rolleyes:

    Ich finde man sollte zukünftig die Trikots mit ganz langen Ärmeln anfertigen und die hinter dem Rücken verknoten.


    In 90% der Fälle sind das alles natürliche Armbewegungen. Das Problem ist einfach die Regel. Ich köpf mich selbst an und dann isses kein Hand? Aber aus 30cm angeschossen ist Hand? Was ein Schwachsinn.

    Muss ja schlimm sein, in Frankfurt zu arbeiten und CL zu spielen. :rolleyes: was stimmt mit den Leuten heutzutage nicht? Ok, Bobics Familie wohnt in Berlin, aber in 12 Monaten istvder da doch auch durch.

    Bei Frankfurt ist jetzt Rangnick als Trainer und Sportvorstand im Gespräch. Ich könnte mir vorstellen, dass Stöger zur neuen Saison in dieser Doppelfunktion kommt, wenn Heldt geht.

    Austria bekommt keine Lizenz, er verlässt das sinkende Schiff.

    Das gelobte Land des Fürsten ist aber auch nicht vergleichbar mit Duisburg-Marxloh, Essen-Nord oder Köln-Mülheim. "Fahr mal auswärts, du Otto", möchte ich ihm zurufen.

    Seit Freitag bin ich mit Frau und Kind für 2 Wochen in Quarantäne. Der Schwiegervater wurde positiv getestet (symptomfrei). Laut Gesundheitsamt müssen Kontaktpersonen ersten Grades für 14 Tage in Quarantäne. Aber erst Kontaktpersonen ab dem Tag des PCR Tests, es spielt keine Rolle, wen er 24 h vorher getroffen hat. Macht total Sinn. :S


    Der Test war Mittwoch, meine Frau war mit unserer Kleinen am Donnerstag bei ihren Eltern (wegen Arbeit/Kinderbetreuung). Sie ist also Erstkontakt und muss entsprechend in Quarantäne. Ich bin nur Zweitkontakt, muss aber trotzdem in Quarantäne. Ihre Schwester, die meine Frau am Freitag kurz vor dem Anruf des Gesundheitsamts getroffen hat, muss als Zweitkontakt aber nicht in Quarantäne. Klingt ziemlich nachvollziehbar. :S


    Geil finde ich, dass wir nun zu PCR Tests geladen werden, die aber erstmal keinerlei Einfluss auf irgendetwas haben. Sind sie negativ, sind wir mindestens 2 Wochen in Quarantäne. Sind sie positiv, sind wir auch mindestens 2 Wochen in Quarantäne. So sammelt man also potentiell Infizierte an einem Ort, ohne das das irgendeinen Sinn hat. Außer vielleicht für die Statistik. Warum sagt man nicht "2 Wochen Quarantäne. Entweder Test am Ende oder zwischendrin 2 Tests und wenn die negativ sind, ist die Quarantäne beendet?" Vielleicht kann mir hier jemand den Sinn dieser Regelung erklären?


    Ach ja, Sahnehäubchen: Wenn mein Arbeitgeber mir eine Unzerzichtbarkeitserklärung ausstellt, muss ich nur eine Woche in Quarantäne. Wenns der Wirtschaft hilft, gehts dann also doch und es ist alles halb so wild.

    Fairerweise muss man sagen, dass sie zumindest an den offensichtlichen Mängeln (körperliche Fitness, Laufarbeit) gearbeitet haben. Und ja, einige Schlüsselspieler haben lange gefehlt. Man hat gestern schon gesehen, welch krassen Unterschied es macht, wenn da ein Andersson vorne drin ist.


    Ich sehe das Versagen da doch eher bei Heldt. Einfach zu schlechte Kaderplanung, Umstände hin oder her. War es für den FC wirklich unmöglich Leute einer Qualität wie da Costa oder Kohr zu bekommen (auf den entsprechenden Positionen)? Dennis ne Katastrophe, aber wer hätte ahnen können, dass er ein schwerer Charakter ist. Limnios ist wohl nicht bundesligatauglich, gleiches gilt für Tolu, der aber nicht mal in der U23 ran darf. Max Meyer ist wohl bemüht, aber auch kein Faktor.


    Ob man dann halt Leute wie Wolf auf 5 verschiedenen Positionen einsetzen muss, Spieler wie Mere und Easy zwischen Tribüne und Startelf pendeln lassen muss, Spielern wie Czichos ne Einsatzgarantie gibt, das kann ja jeder nochmal selbst beurteilen.


    Insgesamt wurden auf allen Ebenen einfach zu viele Fehler gemacht, auch von den Spielern. In der Zusammensetzung hats einfach nicht gepasst.