Beiträge von d1g1talbath

    Einfach nur bitter wie billig die Tore gefallen sind. Gerade das 2:0. Ich habe mir vorher mal die Tore des BVB gegen Augsburg angesehen, das waren ja auch häufig lange Bälle und die Dortmunder liefen alleine aufs Tor zu. Und dann fängst du dir eine Woche später auch son billiges Ding? Puh...


    Es war halt wieder insgesamt etwas wild, aber auch mit guten Phasen. Wenn du aber vorne die Dinger nicht machst und hinten solche Fehler baust, ist das Ergebnis nachher schlimmer als das Spiel.


    Unter dem Strich bleibt, dass Dortmund einfach besser war, man sich aber keine Sorgen machen muss.

    Das ich das mal schreiben würde, aber Czichos würde ich auf jeden Fall spielen lassen. Der hängt uns eh noch mehrere Jahre am Bein. Und seine Leistungen sind ja inzwischen halbwegs stabil. Dann hätte sich wenigstens mal einer der Rentenverträge nicht gerächt. Setzt man ihn auf die Bank, ist die Nummer sportlich und finanziell ebenfalls durch.

    Höwedes scheint ja recht konkret zu sein. Schön, dass das wieder mehrere Tage vorher durch die Presse geht.


    Aber, mal inhaltlich, was sollen wir mit dem? Bornauw ist gesetzt, Czichos in Prinzip auch. Und für die Bank wird Höwedes nicht kommen, dafür ist der auch einfach zu teuer. Ne Verpflichtung für die Zukunft sieht anders aus. Und da ist immer noch der 30 Mio+x Mere.


    Soll Höwedes RV spielen? Tolle Idee, dann kann man Ehizibue auch direkt wieder verkaufen und mit Schindler als Back-Up planen.


    Alles in allem wirkt das auf mich nicht nachvollziehbar. Da wird in jedem Fall ordentlich Kohle verbrannt.

    Ich glaube das kann man nicht direkt 1:1 aufrechnen. Schaub ist sicherlich ein Spieler, für den man in der jetzigen Situation mehr Geld bekommt als Schindler. Brauchen werden wir beide wahrscheinlich in dieser Saison nicht mehr.

    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich trotzdem Schindler abgeben. So einen wie Schaub haben wir nicht nochmal. Und Schindler könnte man sicherlich ohne viel Arbeit in Liga 2 unterbekommen. Aber gut, das müssen Heldt und vorallem Gisdol beurteilen. Vielleicht kriegt er Schindler ja noch hin und sieht ihn halt wegen einer gewissen Robustheit als potentiell nützlich an. Als RV hat er sich ja direkt mal empfohlen. :lol:

    Nichtsdestotrotz gibt es noch großen Bedarf auf der RV Position und den offensiven Außen. Wir müssen nur mal dringend anfangen die unbrauchbaren Spieler knallhart auszusortieren. Dann wird der Kader nämlich ziemlich dünn.

    Ist halt die Frage, wohin man die aussortiert. Die sitzen ja alle auf fetten Verträgen. Höger und Modeste werden wir niemals vor Vertragsende los. Für Mere bekommt man erstmal auch nur Trinkgeld. Schmitz, puh...vielleicht erbarmt sich ein Zweitligist? Sobiech, Hauptmann, Koziello und Schaub wird man wohl relativ problemlos los. Kohle generiert man mit denen trotzdem nicht.

    Danke an den Vollprofi!

    Aus dem Artikel über Sörensen:

    Zitat

    Markus Anfang und Achim Beierlorzer ließen den Innenverteidiger trotz besserer Veranlagung gegenüber seiner Konkurrenten auf Anordnung von oben links liegen. Sörensen sollte knallhart aussortiert werden, was schließlich auch geschah.


    Also, sowas muss man ja immer mit Vorsicht genießen. Aber wenn da was dran ist: ekelhaft. Allein der Grund erschließt sich mir nicht. Warum sollte man das machen?

    ich muss ja sagen, mit geht diese vielgelobte und geforderte Variabilität bei Spielern auf den Sack. Mir wäre jemand lieber, der eine Position richtig gut kann, als dass der hin und hergeschoben wird und alles son bisschen kann.

    Naja, Ruthenbeck war halt Abstiegsverwalter.


    Anfang war eine Vollgurke und seine Verpflichtung hat den FC 1 Jahr der Entwicklung gekostet. Eine einzige Katastrophe.

    Beierlorzer war stets bemüht. Ihm halte ich noch zu Gute, dass da, wie unter Stöger, einiges an Scheiße und Pech zusammenkam.

    Andererseits hat er es auch nicht geschafft, ein Team zu formen und konnte Auftritte mit Kollektivversagen nicht verhindern.

    Aber gut, wenn man schon Gegner wie Saarbrücken in einer PK zur Übermacht erklärt, braucht man sich auch nicht wundern.

    Möge er auf dem Dorf sein Glück finden, gerne aber in Liga 2.


    Mal was anderes: Welcher Vollamateur hat die eigentlich geholt?

    Uth weiß aber im Gegensatz zu Zoller wie man Tore schießt. Finde den Vergleich mit Zoller jetzt nicht wirklich fair. Bisher haben wir drei Stürmer vorne, die alle nicht wirklich geglänzt haben. Cordoba hat seine Stärke gegen Ende der Hinrunde angedeutet. Terodde war zu Anfang und in der Mitte der Hinrunde noch in Ordnung und Modeste war ein kompletter Reinfall. Für ein System mit zwei Stürmern ist keiner der drei zu gebrauchen, da sie sich wahrscheinlich auch alle zu ähnlich sind. Mit Uth kommt ein Stürmer, der im 4-2-3-1 alle drei Positionen hinter dem zentralen Stürmer spielen kann. So ein Spielertyp fehlt uns wirklich bisher. Soweit natürlich erstmal die Theorie.

    Klar, ich kann auch nicht wirklich einschätzen wie stark Uth in einem 4-2-3-1 hinter dem Stoßstürmer ist. Aber Drexler fand ich da eigentlich recht gefällig, daher hätte ich mir eher Flügelspieler gewünscht. Immerhin geben wir mit Schaub einen ab, Kainz kann von sehr ordentlich bis Totalausfall alles spielen. Ansonsten sind da mit Jakobs und Thielmann zwei Neulinge, die immer in ein Loch fallen können. Ansonsten haben wir mit Risse und Clemens, leider, zwei Halb-Invaliden, und mit Schindler einen Spieler, auf den Gisdol nicht setzt. Die Kaderplanung überzeugt mich daher eher mäßig. Aber gut, da muss jetzt auch einiges ausgebadet werden, was wohl ein paar Vollamateure zu verantworten haben.

    https://www.kicker.de/766349/a…b_als_opfer_der_umstaende

    Zitat

    Für mehr Torgefahr wurde Mark Uth verpflichtet, der Trainer sieht ihn nicht in Konkurrenz zu den drei Angreifern Simon Terodde, Jhon Cordoba und Anthony Modeste: "Die drei sind Spieler für die zentrale Spitze. Wir haben wenige Spieler von Marks Profil. Er kann als zweite Spitze fungieren, als Zehner und als einer, der über die Seite kommt."

    Gisdol wird hoffentlich wissen, was er da für einen Spieler bekommt! :D

    Also einen Zoller. :lol: Aber gut, den kennt ja beim FC keiner mehr. Da weiß man halt nicht, dass das nix taugt.

    Uth wäre ein Spielertyp, den wir im Sturm so nicht im Kader haben.

    ist das so? Kannst du oder jemand anders kurz beschreiben, wo der spielen würde? Ich habe den so als Typen Zoller aufm dem Zettel. Was bedeuten würde, dass er nicht im Zentrum spielen würde und auf dem Flügel nix taugt.


    Kann mir auch nicht vorstellen, dass man einen weiteren zentralen Stürmer holt. Damit wäre Modeste entgültig und offiziell für "tot" erklärt. Und Cordoba ist erstmals gesetzt und Terodde finde ich jetzt auch nicht so schlecht, als dass man da zwingend jemand holen müsste.


    Ich verspüre ein ungutes Gefühl von Kaderblähungen.

    Fairerweise muss mann sagen, dass der Glanz des FC auch an der erweiterten Stadtgrenze endet und der FC auch nur bedingt überregional interessiert. Letzteres eigentlich nur, wenn gerade wieder Theater ist. Und international interessiert sich erst recht keiner.


    Ich kann aber auch ganz gut damit leben. Würde mich ankotzen, wenn es so wäre wie bei Bayern, Dortmund oder auch Gladbach. Die haben ja mehr Fans außerhalb als innerhalb der Stadt.

    Berlin liegt innerhalb der erweiterten Stadtgrenze ? ;)

    Naja, das sind in der Regel ja Kölner, die ausgewandert sind. Und die, die woanders wohnen, sind mit Sicherheit schon älter und das Fantum beruht auf den Erfolgen der Vergangenheit. Die wenigstens in der bayrischen Provinz werden sich denken: "Poah, Köln, geile Stadt, ich werde FC Fan."


    Und die Blagen von heute werden eher RB Fans. :kotz:

    Fairerweise muss mann sagen, dass der Glanz des FC auch an der erweiterten Stadtgrenze endet und der FC auch nur bedingt überregional interessiert. Letzteres eigentlich nur, wenn gerade wieder Theater ist. Und international interessiert sich erst recht keiner.


    Ich kann aber auch ganz gut damit leben. Würde mich ankotzen, wenn es so wäre wie bei Bayern, Dortmund oder auch Gladbach. Die haben ja mehr Fans außerhalb als innerhalb der Stadt.