Beiträge von Bart

    Es riecht stark nach VF England - Frankreich. Spätestens,dann wird es sportlich mal interessant.

    Wenn in der Winterpause ein Verein 5 Millionen für Skhiri zahlt, wird er definitiv wechseln.

    Ende der Saison ist er ablösefrei zuhaben.

    Ne, wohl eher nicht. Und Keller liefert auch ein stichhaltiges Argument.


    Ausserdem wer Zahl eine "hohe einstellige" Ablöse, wenn er ihn im Sommer umsonst haben kann?

    Ansonsten dürfte der FC angesichts seiner Tabellen-Situation, lediglich drei Punkte vom Relegationsrang entfernt, einen ablösefreien Sommer-Abgang in Kauf nehmen. Keller betont: „Das sportliche Ziel steht vor Transfererlösen.“ Zumal nicht nur ein Verkauf, sondern auch jeder bessere Tabellenplatz zusätzliche (TV-)Millionen in die Klub-Kasse spülen könnte.

    Lt. Express wird definitiv ein Stürmer gesucht. Angeblich gibt es einen Favoriten der nicht genannt wird. Die Namen die Express spekuliert reißen mich jetzt nicht vom Hocker. Aber Baumgart schafft es ja bei so manchem die richtigen Schrauben zu finden und zu justieren. Andere sind verklebt, da ist es dann auch für ihn schwierig.


    Shkiri dürfte im Sommer mit hoher Wahrscheinlichkeit weg sein. Im Winter sei das Risiko zu gross. Lt. Keller geht immer noch das sportliche vor. Und das ist auch richtig so.

    Was ist das eigentlich mit dem Füllkrug? Der ist fast 30, hat fast nur zweite Liga gespielt und macht jetzt im dritten Länderspiel gegen Spanien so ne Bude.

    Was hat der denn so lange gemacht?

    Ja, das war schon immer so, und damit ist gemeint nicht erst seit 1963 oder 45 sondern wirklich immer.


    Das Schuljahr dagegen begann vor Mitte der 60er im Frühjahr. Ältere (als ich) erzählen noch von den Kurzschuljahren zur Umstellung.


    Was die Temperaturen angeht ist das ein Argument. Aber in Südeuropa oder Mittel- und Südamerika war das nie ein Thema. Kann mich auch erinnern dass es bei den WMs in Mexiko, USA oder Spanien auch extremst heiss gewesen ist. Bei zehn Grad Minus ist das allerdings auch nicht besser für die Gesundheit. Würde man vielleicht auch eher erst abends um 21 Uhr spielen. Da sind DFB und Konsorten doch immer kreativ und schmerzfrei. In Soanien übrigens Usus.

    Ich werds mir ansehen. Hab bisher aber auch nur das Japanspiel gesehen. Ansonsten nur mal beim zappen für ne Minute aufs Ergebnis geschaut, oder in Nachrichten zufällig was gesehen.


    Grundsätzlich fehlt schon das Feeling, auch wenn ich die Diskussion: "Eine WM gehört nicht in den Winter" typisch für unsere Gesellschaft und vollkommen unangebracht halte.


    Im Gegenteil, wir haben zumindest in Europa die Gelegenheit verpaßt das Ligensystem auf das Kalenderjahr umzustellen. Ich gehe doch lieber im Juni und August zum Effzeh, als im Dezember oder Januar. Find ich schade.

    Alles viel zu verknöchert, bloss nix neues wagen.


    Edit: Ist wohl doch ein typisch deutsches "Nörgelthema"?

    Mit ein klein wenig Empathie wird man schnell feststellen, dass man das in d

    solcher Situation selber auch nicht tun würde!

    Wer anderes von sich behauptet belügt sich selber! Ausnahmen mag es geben, aber das sind dann extrem wenige!

    Beeindruckend, wie gut du die Menschheit kennst.

    Das muss man dafür ja nun wahrlich nicht, ein klein wenig selber nachdenken wie man als 21jähriger agieren würde, oder agiert hat! :rolleyes:

    Und hier finde ich die Reaktion der Nationen schwach. Sollen die doch mal 7 Teams deswegen nach Hause schicken. Dann gibt es nämlich keine Spiele. Ist bestimmt toll und dürfte gut ankommen. Dann wäre aber geklärt, wer wirklich am längeren Hebel sitzt und auch, dass man auf die FIFA scheißt. So aber füttert man weiter dieses ekelhafte, korrupte Konstrukt.

    Das ist doch ziemlich unfair gegenüber den Spielern, und auch zuviel verlangt.


    Für sehr viele ist das die einzige Möglichkeit bei einer WM dabei zu sein. Und damit meine ich nicht diese Veranstaltung mit dem Drumherum, sondern der Wettkampf mit den stärksten Spielern der Welt!

    Warum sollen die für das Versagen oder Nichtwollen der Funktionäre den Kopf herhalten?


    Mit ein klein wenig Empathie wird man schnell feststellen, dass man das in d

    solcher Situation selber auch nicht tun würde!

    Wer anderes von sich behauptet belügt sich selber! Ausnahmen mag es geben, aber das sind dann extrem wenige!

    Also ich bin ja ein Freund von angemessener Nachspielzeit, aber dort übertreiben sie es wohl ziemlich. Collina redet dazu auch wirres Zeug.

    Ich wäre sowieso dafür wie in anderen Ballsportarten die effektive Spielzeit einzuführen. Zwei mal 30 oder 35 Minuten, mehr sind es doch eh nie. Und damit es zum Schluss spannend bleibt, darf dann der letzte Spielzug/ Angriff in beiden Halbzeiten noch zu Ende gebracht werden! Dann hört diese widerliche Zeitschinderei auch mal auf!

    Nix mit Unbesiegtrekord für Argentinien! :D


    Und dann gegen Saudi Arabien, das ist schon arg heftig. 1990 verloren sie zwar auch als Weltmeister und Topfavorit das erste Spiel gegen Kamerun und kamen dann noch ins Finale. 2010 verlor Spanien das erste Spiel gegen die Schweiz und holte dann den Titel.

    Aber Schweiz und Kamerun sind dann doch noch mal zwei andere Kaliber als die Saudis.

    Auch dass muss man wissen wenn man eine WM in ein arabisches Land vergibt!


    Und ich kann da auch überhaupt nichts verwerfliches dran finden wenn Drogenkonsum, und nichts anderes ist Alkoholgenuss genau wie Rauchen nun mal, aus kulturellen oder religiösen Gründen nicht erlaubt ist! In dem Punkt müssen wir auch so tolerant sein und das akzeptieren, man kann das nicht immer nur von anderen verlangen. Egal ob sie sich zum Schluss dran halten oder nicht!


    Das ist ein ganz anderes Thema als Homophobie, Sklavenhalterei oder Frauenunterdückung!

    Zitat

    „Wenn er eine überragende WM spielt, kann es sein, dass jemand kommt. Bei der finanziellen Lage, die wir haben, kann es sein, dass wir gezwungen sind ihn zu verkaufen. Wenn er weg ist, ist er weg. Und wenn er bleibt, bleibt er“, sagt Baumgart gewohnt pragmatisch.

    Das ist dann aber doch sehr unkonkret. Weiss aber auch nicht ob das so ein kluge Idee wäre. Obwohl ich ihn in der Hinrunde jetzt lange nicht so stark fand wie letzte Saison.


    und ein Stürmer? Das ist doch extrem schwierig. Wo gibt es einen der in der Liga für 15 oder noch mehr Buden in der Saison gut ist, und dann auch nicht mehr als 800.000 kostet? Da kommt doch höchstens eine Leihe von einem der es woanders nicht hin bekommt in Betracht. Auch nicht das Wahre!

    Ich habe ja schon fast das Gefühl, dass es so etwas wie eine Pflicht ist, öffentlich zu erklären, dass man sich selbstverständlich kein Spiel anschaut

    Ich weiß auch nicht ob das so ein absolutes Muß ist. Ändern wird das an gar nichts etwas! Ob ich dann in meinen vier Wänden mal ein Spiel kucke oder nicht ist ausserdem absolut ohne Belang.


    Die Spieler können letztendlich auch nichts dafür wo und warum es statt findet. Die haben auch lange Zeit auf solch einen Wettbewerb hin gearbeitet und dann zu sagen verzichtet ist wohl doch arg viel verlangt.


    Komischerweise war das vor vier Jahren auch noch absolut egal, bei den Spielen in Peking ebenfalls. Nur 1978 in Argentinien wurde auch viel über das damalige Militärregime und verschwundenen oder gefolterten Menschen gesprochen. Aber im TV lief das alles ganz normal und der Hype war WM-üblich.


    Man hätte da viel früher etwas unternehmen müssen. Aber das ist wie so oft, erst passiert etwas wenn das Ereignis kurz bevor steht! Paradebeispiel dafür Stuttgart21, in der Öffentlichkeit und groß raus kam das Thema erst zu Baubeginn. In den vielen Jahren der Planung davor hat man dazu gar nichts gehört. Das war doch höchstens in Stuttgart selber ein eher lokales Thema.


    Schwierig!

    Wie sieht das eigentlich in anderen Ländern aus, weiss das wer ob das in Frankreich oder England z.B ähnlich kritisch wie bei uns gesehen wird?

    Dort ist der Arabische Kommerz ja doch wesentlich akzeptierter als in Deutschland!

    Aber bitte auch nicht vergessen, dass sieben weitere Teams dasselbe Programm hatten, alle stehen vor uns und bis auf die Pillen auf den Plätzen eins bis sechs.


    Und natürlich haben wir keine Torwartdiskussion. aber dafür daß Schwäbe so hochgejubelt wird kommt mir da zuwenig. Ich wüsste nicht daß er irgendwo mal einen Punkt fest gehalten hat. aber wenn ich ich an den fetten Patzer in Leipzig denke und zuletzt die beiden Buden durch die Hosenträger....

    Mehr als solide ist das jetzt auch nicht! Da ist es dann auch scheissegal daß er angeblich der bessere Fussballer sein soll. Genutzt hat das jedenfalls bisher nichts!

    Meine Frau, ich und die Schwiegereltern sind hier so die einzigen die es noch nicht hatten. Nach zweieinhalb Jahren brauchen wir das jetzt aber auch nicht mehr, daher haben wir uns Termin für die 4. Impfung geholt. 7.11., alleine schon wegen der schwierigen (88 und 89). Die sind zwar noch gut dabei, aber erstens müssen wir die nicht anstecken, und zweitens wenn wir es haben wird es schon nicht so einfach wenn wir uns nicht kümmern dürfen.


    Mein Neffe hatte es sogar zwei mal innerhalb von nur 4 Wochen.

    Und dann hab ichs mir sehr wahrscheinlich beim Hoffenheimspiel doch noch gefangen! Seit gestern sind wir alle drei wieder negativ, und dank Impfung wars auch nicht sonderlich schlimm. Blöderweise hatten wir letzten Sonntag Termin für 2. Booster, das ist ja dann erstmal hinfällig! Wie auch sonst dämliches Timing, Nizza und Pillenkusen musste ich sausen lassen, aber gut, wenigstens keine so große Aufregung gehabt als wenn ich im Stadion gewesen wäre...


    @ Rume, bei Dir hoffentlich auch alles wieder im Lack?

    Ach auch noch: bitte einen Mentaltrainer, Sportpsychologen oder ähnliches mit ins Boot holen.


    Hinten nix kassieren hätte uns heute auch nix gebracht...

    Einen Punkt, und Hertha wäre sechs und der Relegationsplatz fünf statt statt drei Punkte hinter uns. Das kann zum Schluss entscheidend sein

    Ich sehe das Problem eher hinten als vorne.

    Wenn man jedes Spiel nach zehn Minuten zurück liegt ist das eine fette Hypothek. Immerhin haben wir so viele Tore geschossen wie Freiburg, eins weniger als SAP und drei wie Union. Dortmund mit seinen Wunderbubies auch nur vier mehr. Aber nur Bochum und Schlake haben mehr bekommen. Da müssen wir dran arbeiten, zumal verletzte ja sogar eher offensive zu beklagen waren.