• Zitat

    Original von Bart
    Und mal schön die CL-Quali versemmelt! :D


    Und warum? Genau! Weil sie zu doof waren, oder keine Lust hatten, beim abgeschlagenen Tabellenletzten den einen fehlenden Punkt zu holen! Jeder andere durfte sich bedienen, naja die Ostholländer auch nicht! :D


    Die Pillen sind übrigens die einzigen die gegen uns nach Europacaupwertung dieses Jahr nicht weiter gekommen wären! :arrow: :zahnluecke:


    Erschreckend...

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Entlassen Herrlich einen Tag vor Weihnachten nach zwei Siegen in Folge. Auch geil. Warum lässt man ihn die Spiele noch coachen, wenn der Abgang eh schon ausgemachte Sache ist?

  • Ist schon im Grunde richtig. Für das Spielermaterial, was die jede Saison zur Verfügung haben und so Ausnahmetalenten wie Havertz ist das schon recht schwach. Aber mittlerweile tangiert mich das echt nur noch ganz wenig. Wenn man sieht was wir im Sommer 2017 für eine Chance hatten und wie wir sie mit Füßen getreten haben muss ich momentan auch nicht mit dem Finger auf Leverkusen zeigen.

  • Der Hauptkritikpunkt geht ja dahin daß allgemein nur noch der Fussball gefördert wird. Und der kan sich ja normalerweise auch gut selber finanzieren. Nicht in leverkusen, aber woanders schon. Leichtathletik oder eben Fechten kommt da ohne Fördergelder nicht aus, und diev ergleichsweise niedrigen Summen werden halt immer mehr zu Gunsten des Fussballs zusammen gestrichen.

    Davon ab, die Pillen haben ja nicht nur einmal ihr Potential nicht abgerufen, das zieht sich ja schon seit Jahrzehnten hin. Und da lag es nicht an mangelhafter Einkauspolitik oder irrwitzigen Verletzungsmiseren. die haben ja oft Topfussballmannschaften gehabt und auch super gespielt. Nur eben nicht konsequent bis zum erfolgreichen Ende! :nasiehste:

  • Die Breitensport Förderung von Bayer ist ja eigentlich auch top. Ich habe ja jahrelang bei Bayer Dormagen davon profitiert. Kann mich noch daran erinnern, was da los war, als die Förderung für die Handballmannschaft gekappt wurde. Das war wirklich dramatisch.

  • Letztlich zeigt das doch nur, wie beschissen es ist, am Tropf eines einzigen Unternehmens/Unternehmers zu hängen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Letztlich zeigt das doch nur, wie beschissen es ist, am Tropf eines einzigen Unternehmens/Unternehmers zu hängen.

    Das kommt ganz drauf an! In Leverkusen gab es in den 80er und 90er Jahren auch eine Volleyballmannschaft die mehrmals Meister und Pokalsieger war. Wir sind da öfter mal kucken gewesen.... :D

    In dem sport z.B. geht es nicht Spitzenleistung zu bringen ohne den Tropf. Wenn ein Topspiel war waren da vielleicht 1000 Leute in der Halle, für 8 DM Eintritt. Das alleine reicht nicht einmal

    für die Reisekosten in Deutschland. geschweige denn in Europa, oder eben für den Trainigs- und Spielbetrieb. Im Radfahren, Basketball, LA, Rudern, Turnen und und und ist das doch genau so. Da braucht es zwingen einen Förderer!

    Ordentlich Geld um das alles zu fiannzieren wird doch nur beim Fussball selber generiert!

  • Es gibt ja kaum Sportarten, die ohne einen Mäzen auskommen. Ob das jetzt im Fußball in den niederen Ligen der lokale Bauunternehmer ist oder Red Bull mittlerweile in fast jeder Sportart.


    Es gibt ja jedes mal, zurecht, auch die Diskussion bei den Olympischen Spielen. Der Fußball greift soviel Geld ab, während andere Top Athleten um jeden Cent Förderung kämpfen müssen.

  • Es gibt aber durchaus Vereine, die mehrere verschiedene Sponsoren haben und nicht nur den einen Geldsack. Da bricht dann nicht direkt alles zusammen, wenn ein Scheich ein neues Spielzeug haben will. Oder eine Firma nur noch eine Sportart fördern will. Im Profi-Fussball spielen die normalen Sponsoren ja nur noch eine untergeordnete Rolle. Die meiste Kohle bekommt der Verein durch den TV Vertrag. Ohne es zu wissen, würde ich mal behaupten, dass es für alle anderen Sportarten anders läuft. Nicht ohne Grund sind die Trikots teilweise mit Werbung zugemüllt.


    Ob die Sportarten Geld abwerfen, sollte egal sein. Letztlich müssten Verbände von Nischensportarten stärker durch Bund und Länder gefördert werden, und dieses Geld an die Vereine ausgeschüttet werden. Aber dafür ist natürlich kein Geld da. Was natürlich an den Flüchtlingen und nicht einem Fehler im System liegt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Leverkusen hatte die erfolgreichste Basketballmanschaft in Deutschland gehabt, die Leichtathleten waren Weltspitze, im Boxen waren sie klasse usw.

    Alles gestrichen für die Fußballabteilung. Es wurde ja nicht nur am Personal im Werk gespart auch in den Sportbereichen. Dafür dürfen sich jetzt Weltweit 12000 Leute einen neuen Job suchen oder in Vorruhestand gehen. Was zu meiner Bayer zeit alles an Leistungen gestrichen worden sind will ich erst garnicht sagen.