Die FIFA...

  • Kapitalismus, fuck yeah.
    Und ebenfalls ein Muss für die neutrale Berichterstattung: Putin ist schuld!


    Sauber. Genau so geht Qualitätsjournalismus :sarkasm:

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Die FIFA hat dann mal die Ethik-Jungs rausgeschmissen und dann beschlossen, die 2026er WM schon 2018 zu vergeben.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Zitat

    Original von Lilie
    Ich habe es schon 2014 in Erwägung gezogen aber ich glaube die WM 2018 wird die erste, welche ich konsequent nicht verfolgen werde.


    Jepp.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Das Emirat Katar hat dem Fußball-Weltverband Fifa 400 Millionen Dollar angeboten - nur 21 Tage vor der Entscheidung der Fifa, die Fußball-WM 2022 in dem Staat am Persischen Golf austragen zu lassen. . Das berichtet die "Sunday Times" und verweist auf geleakte Dokumente, die britische Zeitung einsehen konnte. Zusätzlich zu dem 400-Million-Dollar schweren ersten geheimen Fernsehvertrag liegt der Zeitung die Kopie einer weiteren Vereinbarung vor. Dabei handelt es sich erneut um einen Fernsehvertrag, den Katar der Fifa drei Jahre später anbot. Dieser beinhaltete eine weitere Zahlung in Höhe von 480 Millionen Dollar. Brisant ist dies, weil die Fifa kurze Zeit später ihre langwierigen Ermittlungen zu möglicher Korruption während des Bewerbungsverfahrens bei der WM 2022 abkürzte und die Erkenntnisse dazu zurückhielt.


    https://www.n-tv.de/sport/fuss…llar-article20898801.html

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Ja gut, schockt glaube ich niemanden oder?


    Meinungen zur neuen Klub WM by the way?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Braucht kein Mensch.

    Geb ich dir wohl recht.


    Witzig ist halt, dass man sowas unter sämtlichen Artikeln in den sozialen Netzwerken liest. Aber würde es keiner gucken, würde sie es nicht machen. Denn dann gäbe es da keine Kohle zu holen. Ich glaube, die Transformation des Publikums ist weiter fortgeschritten als man glaubt. Vor allem natürlich am TV.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ja gut, schockt glaube ich niemanden oder?


    Und ich dachte immer, es ginge um den Sport :staun:

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Braucht kein Mensch.

    Geb ich dir wohl recht.


    Witzig ist halt, dass man sowas unter sämtlichen Artikeln in den sozialen Netzwerken liest. Aber würde es keiner gucken, würde sie es nicht machen. Denn dann gäbe es da keine Kohle zu holen. Ich glaube, die Transformation des Publikums ist weiter fortgeschritten als man glaubt. Vor allem natürlich am TV.


    Ja, keine Ahnung. Es gibt ja anscheinend Leute, die monatlich Geld bezahlen, nur um Champions League zu gucken. Da kenne ich auch niemanden persönlich, aber die Leute gucken dann wohl auch Club-WM.

  • Club Wm auf 24 Teams aufstocken, die WM in Katar (was eh schon ein schlechter Scherz ist) in den Winter verlegt, mit noch nicht planbaren Folgen für alle Ligen, Aufstockung auf 48 Teams und auch noch Uefa Pläne für eine zweite Euroleague. Du weisst heute schon nicht mal mehr, welches Spiel wo übertragen wird .Freunde, ich bin ja schon lange dabei, aber für mich ist das Rad schon lange überdreht. Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, das ich überhaupt kein Interesse mehr habe an Fussball, außerhalb des Effzehs. Selten das ich mir irgendwas anderes ansehe an Spielen. Bei vielen Versuchen schalte ich nach ein paar Minuten ab.

    Dieses Geldgeschiebe (und nichts anderes ist das für mch) geht mir tierisch auf den Sack. Niemand denkt mehr an den Sport, an die Fans und es gilt immer nur die Devise Mehr Mehr Mehr.

    Traurig und wütend macht das. Ich bin jedenfalls schon lange raus.

  • Vor allem wird die Klub-WM ein weiterer Geldtopf sein, den sich die Bayern unter den Nagelreissen und somit NOCH mehr vom Rest der Liga absetzen.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Vor allem wird die Klub-WM ein weiterer Geldtopf sein, den sich die Bayern unter den Nagelreissen und somit NOCH mehr vom Rest der Liga absetzen.

    Natürlich. Dies ist doch der nächste Schritt zur "Superleague" die die doch alle insgeheim wollen. Sollen sie machen, interessiert mich dann genauso wenig wie alle anderen Wettbewerbe. Der Fan soll das zahlen in Form von teueren Eintrittskarten oder Abos. Tickets kann sich bald keiner mehr leisten und es wird wie in England nur noch Eventfans geben, die sich wundern, wieso 10000 echte Fussballfans der Gastmannschaft durch London pilgern. Das haben wir doch bereits bei der Nationalelf. Was ist bei Länderspielen für eine Stimmung?Unabhängig wie die zuletzt spielten. Von WM/EM Publikum mal ganz zu schweigen. 48 Teams? Dann kann man sich ja auch die Quali direkt sparen um dann Lichtenstein gegen Fidschi Inseln zu vermarkten. Vor halbleeren Rängen, weil der normale Fan dort sich eh kein Ticket leisten kann.

  • Ich bin für die Superleague. Aber dann bitte die Teilnehmer raus aus den nationalen Ligen! Können dann ja sehen, was sie davon haben! FC gegen Arsenal oder Mailand ist als Bonus schön, aber wenn der FC nur noch gegen Arsenal, Real oder Inter spielt und dafür niemals gegen Gladbach und Co., fehlt mir was. Und die echten Bayernfans, also diejenigen, die für die Stimmung verantwortlich sind, würden das auch sehr bald merken. Kann natürlich den TV-Zuschauern aus Fernost halbwegs egal sein, aber dann haben die halt ihr Entertainment und wir eine halbwegs spannende Liga, in der selbst der FC irgendwann mal wieder Meister werden kann... Ok, das Risiko, dass Gladbach irgendwann mal Meister würde, ist natürlich auch da, aber dann liegt es ein Stück weit an uns, dass wir nicht besser waren...

  • Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, das ich überhaupt kein Interesse mehr habe an Fussball, außerhalb des Effzehs. Selten das ich mir irgendwas anderes ansehe an Spielen. Bei vielen Versuchen schalte ich nach ein paar Minuten ab.

    Dieses Geldgeschiebe (und nichts anderes ist das für mch) geht mir tierisch auf den Sack. Niemand denkt mehr an den Sport, an die Fans und es gilt immer nur die Devise Mehr Mehr Mehr.

    Traurig und wütend macht das. Ich bin jedenfalls schon lange raus.

    Ja, geht mir auch so. "Leider" habe ich es nicht geschafft vom FC zu lösen, aber gut, da bin ich wohl nicht der erste, der daran scheitert.


    Aber ich schaue mir tatsächlich kaum noch etwas anderes an. Neulich mal Frankfurt gegen Mailand, weil ich sehen wollte, wie die Fans die Hütte da abreißen. Oh, die 2.HZ Bayern-Liverpool habe ich nebenher laufen lassen, weil es in dem Hotel zufällig SKY gab. Sportschau, Sportstudio schaue ich nicht mehr, alle Jubeljahre mal die Alkis im DSF. Ist schon so wie Du sagtest, habe irgendwann mal die Konferenz am Samstag angemacht und nach 5 Minuten wieder ausgeschaltet. Hat mich einfach überhaupt nicht gejuckt. Von der N11 will ich gar nicht anfangen. Ein bisschen traurig das alles. Aber vielleicht gar nicht so schlecht. Gibt ja dann doch wichtigeres im Leben.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)


  • Bei mir genau so

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Du weisst heute schon nicht mal mehr, welches Spiel wo übertragen wird.

    Letzte Woche rief mich ein guter Bekannter an, ein fußballaffiner Rentner. Im Laufe des Gesprächs fragte er mich, ob ich wüsste, welcher Sender denn das Frankfurt-Spiel am Abend übertragen würde. Ich wusste nicht mal, dass Frankfurt noch im Europapokal dabei ist. Aber man merkt, dass selbst interessierte Leute inzwischen völlig den Überblick verloren haben bei der Vielfalt um DAZN, RTL Nitro, Eurosport und Konsorten.