Laberthread Saison 2021/2022

  • Zitat

    Auf Nachfrage erklärt Laumann: Für Veranstaltungen gelte grundsätzlich eine Obergrenze von 750 Besuchern – egal ob sie nun unter freiem Himmel stattfindet oder in geschlossenen Räumen. Das gelte auch für Bundesligaspiele, so der Gesundheitsminister.

    Die Logik erschließt sich mir jetzt aber nicht wirklich. 750 Besucher in einer 2000 Mann Halle oder einem 50.000 Mann Stadion an der frischen Luft.

  • Frage mich auch, warum man das nicht anders deckelt. Man könnte ja sagen "20% der max. Auslastung, aber höchstens 10.000" oder so. Und bestimmt hocken jetzt die 750 alle in 2 Blöcken. :rolleyes:

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Finde halt, dass das logistisch nun auch kein Hexenwerk wäre 10.000 Leute mit Abstand reinzubekommen. Man könnte ja z.b. beim Verkauf der Karten abfragen, wie die Leute anreisen und dementsprechend auch den ÖPNV aufstellen. Vielleicht kämen auch mehr mit dem Auto, dann wäre es noch einfacher. Als ob gerade alle Beschäftigten etwas so viel besseres zu tun hätten.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • In Halle sind am Wochenende beim Heimspiel 7500 Zuschauer zugelassen.

    Warum denn nicht? Die dürften dort doch bereits ziemlich durchseucht sein?

    „Wenn vor dem Stadion gefühlt 10.000 Fans stehen und uns empfangen, dann musst du in den Krieg ziehen“

    Sebastiaan Bornauw 22.05.2021

  • Wird zeitnah bundesweit wieder gelockert rechne ich. GB und andere fahren ja mittlerweile einen konsequenten Durchseuchungskurs.


    slash

    Die Batzis kommen zur rechten Zeit, da ist was drin am Sa. Bitte Thread eröffnen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!