Heimsieg in Stuttgart 2020

  • Die Stuttgarter Zeitung sorgt sich um den VfB-Heimvorteil angesichts des Zuschauerausschlusses. Angesichts der langjährigen Statistik denke ich aber, der Ausschluss kommt dem VfB eher entgegen als uns.


    Ich tippe auf ein 1:2 aus unserer Sicht.

  • Der Eurosportstream hat rund 2 min Verzögerung. Das Spiel ist nach dem Zusammenprall noch unterbrochen da kommt schon das 1:1 über die Geissbock app...

  • Würde Jakobs auswechseln. Der hat ja gar keine Körperspannung mehr. Lang bestimmt an der Vorbereitung. Immerhin schon 63. Minute.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Naja, übers ganze Spiel gesehen wars ja okay. Ein Punkt bei einem gut gestarteten Aufsteiger ist ja auch okay. Ich erwarte ja auch keinen Zauberfussball, wir speilen halt gegen den Abstieg und sonst nix. Aber dass wir immer den Anfang der Spiele verpennen muss halt aufhören.

  • Es wäre schön, wenn wir uns demnächst mal 90 Minuten konzentrieren würden und nicht immer erst wenn wir hinten liegen. Aber es war sicherlich unser bestes Spiel bisher. Limnios hat mir gut gefallen nach seiner Einwechslung. Eazy muss sich mal überlegen welchen Beruf er eigentlich ausüben will. Das geht so nicht weiter mit ihm.

  • Ich habe große Ängste! Dass wir den Anfang wieder verpennt haben - geschenkt! Und phasenweise hatten wir das Spiel auch im Griff und insbesondere defensiv wenig zugelassen. Aber: Offensiv lief doch wenig bis gar nichts! Aus dem Spiel heraus haben wir kaum Chancen erarbeitet. Der Ausgleich war ein zwar absolut berechtigter aber in der Entstehung halt doch sehr glücklicher Elfmeter. Insgesamt hatten wir viel zu wenig Strafraumszenen oder Torabschlüsse. So wird das nichts!

  • Man kann sagen, dass wir jetzt irgendwie in die Saison gestartet sind. Allerdings sind schon 5 Spiele durch und wir haben immer noch nicht gewonnen.


    Ich bin bei cologne55, das ist offensiv noch ziemlich mager. Wir schaffen es nicht Duda vernünftig ins Spiel einzubinden. Skhiri und Rexhbecaj sind zwar äußerst fleißig, aber wenig effektiv. Da fehlt Hector doch schon ziemlich mit seiner Spielintelligenz. Jakobs zieht enorm viele Sprints, aber verfängt sich noch zu häufig in Zweikämpfen. Das läuft alles noch nicht ganz rund.


    Und es darf einfach nicht sein, dass wir jetzt zum fünften Spiel hintereinander jedes Mal in Rückstand geraten. Diese Unkonzentriertheiten müssen unbedingt aufhören. Also da ist noch ziemlich viel zu tun.

  • Das sind keine Unkonzentriertheiten, das sind einfach krasse individuelle Fehler. Die aber möglicherweise auf Gisdols Vorgaben beruhen. Die Verteidiger sollen ja immer offensiv rausverteidigen. Wenn es das den 6er auch sagt, dann macht Skhiri den Fehler auch wegen dieser Vorgabe. Das geht so nicht. Wir brauchen vor allem defensive Stabilität. Dann kann man sich um die Offensive kümmern.


    Ich fand es gestern aber gar nicht so schlecht nachdem Limnios reinkam. Anderson kann einen machen, Rex auch. Ab der Auswechslung war es ein 50/50 Spiel. Limnios und Jakobs haben mir schon gut gefallen, mir fehlt nur der Plan beim letzten Ball. Wenn überhaupt ists Anderson zu suchen, das war. Achja, Duda ist bisher spielerisch leider kein Faktor, da muss viel mehr kommen. Oh, und Horn hat einen sehr gut gehalten. Hab den schon drin gesehen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Man sieht übrigens wie weit Modeste noch von einer akzeptablen körperlichen Form entfernt ist. Der lief ja gestern wie Falschgeld da rum und war überhaupt nicht im Spiel. Ich denke das wird bis zur Winterpause dauern, bis er wieder auf gutem Niveau ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!