Der Corona-Thread

  • Auf der anderen Seite gilt aber auch: Ihr, die wir lieben und schützen möchten, Ihr Älteren (Ü60) und/oder Kränkeren müsst auch selbst auf Euch achten, damit unser aller Verzicht überhaupt Sinn macht! Das bedeutet: Nicht nur keine Kinderbetreuung wegen der Schul- oder KiTa-Schließungen übernehmen, sondern mindestens bis Ostern jeden Kontakt zu Euren Kindern und Enkelkindern vollständig unterlassen! Auch der Chor, die Kegelgruppe, die Kirche, die Sportgruppe, das Kaffeekränzchen, einfach alle derartigen Aktivitäten sollten - bis auf Weiteres - tabu sein!


    So schwer es fällt! Es braucht sich nur einer Eurer Freunde anzustecken und es kann passieren, dass Ihr ca. 20 Prozent Eures Freundeskreises verliert. Auf einmal. Und nicht eingerechnet sind die Nicht-Corona-Toten, die aber trotzdem anfallen, weil sie entweder sowieso gestorben wären oder Überlebenschancen gehabt hätten, aber wegen einer zu befürchtenden Corona-Überlastung der Ärzte und Krankenhäuser keine adäquate medizinische Behandlung mehr erhalten! Das ist die derzeitige Situation!

    Sehr richtig. Meine Frau und ich sind beide Mitte 60 allerdings für das Alter ungewöhnlich sportlich und gesund und von daher eher mit 20 Jahren jüngeren vergleichbar. Trotzdem haben wir alle Sozialkontakte eingeschränkt. Sport wie Radfahren und Paddeltraining nur noch alleine.


    Komischerweise sind ausgerechnet einige übergewichtige, unsportliche Altersgenossen mit Vorerkrankungen eher uneinsichtig.

    I am not a lazy bum! I am a potential workaholic with highly developed stress management skills!

  • Hat mal jemand berechnet, wann wir bei 60-70% Durchseuchung der Bevölkerung sind? Mit der offiziellen Infiziertenzahl gerechnet sind wir derzeit bei 0.006% und alles kotzt. Verschieben wir mal großzügig wegen der Dunkelziffer um eine Zehnerpotenz auf 0.06%. Das dürfte interessant werden. Oder hab ich was verpasst?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich bin ab Mittwoch arbeitslos. :shock: Unser Unternehmen geht ab Mittwoch in Kurzarbeit. Ob wir in 2-3 Monaten wieder anfangen können zu arbeiten steht momentan noch in den Sternen.

  • Ich bin ab Mittwoch arbeitslos. :shock: Unser Unternehmen geht ab Mittwoch in Kurzarbeit. Ob wir in 2-3 Monaten wieder anfangen können zu arbeiten steht momentan noch in den Sternen.


    Woah...

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Wir sind halt im Handel tätig. Wenn ab jetzt nur noch Supermärkte und Apotheken auf haben, werden auch unsere Kunden (Karstadt, Kaufhof, Breuninger etc.) nichts mehr verkaufen und wir bekommen kein Geld mehr. Die Frage wird aber auch sein ob in 2-3 Monaten unsere Kunden noch existieren, wenn sie jetzt schließen müssen.


    Und wir sind ja nur ein Beispiel von tausenden.

  • Vor einer Woche habe ich mich noch abgefuckt, dass das Antilopen Gang Konzert abgesagt wurde. Jetzt muss ich mir grundsätzliche Fragen stellen wie es weitergeht...

  • Habt ihr einen Betriebsrat, der die Kurzarbeit in finanziell bessere Bahnen (Stichwort Aufzahlungen) lenken könnte?

    "Wenn zwei Proleten sich in der Stadt ein Autorennen liefern und ein Dritter kommt dabei zu Tode, werden die Honks wegen Mordes angeklagt, weil sie den Tod anderer billigend in Kauf nehmen. Was tun wir mit Reichen, die sich in der heutigen Zeit vorsorglich ein Beatmungsgerät in die Kammer stellen?"

    Zitat: Blogger-Kollege Feynsinn

  • Leider nein. Wir sind alle ziemlich damit überrumpelt worden. Jetzt rächt es sich, dass wir nie einen gegründet haben.

  • Fuck, das ist ja übel, slash. Das Ding hier wird noch richtig schlimme Ausmasse annehmen. Aber Kurzarbeit heisst noch nicht, dass Du gekündigt bist?

  • Ich bin auch seit heute im Zwangsurlaub. Minimum bis 20. Apri, wenn es blöd läuft bis September. Für mich stellt sich nur die Frage, ob es irgendwelche Hilfen geben wird oder ob ich bis dahin einen Überbrückungskredit brauche.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Fuck, das ist ja übel, slash. Das Ding hier wird noch richtig schlimme Ausmasse annehmen. Aber Kurzarbeit heisst noch nicht, dass Du gekündigt bist?

    Also Stand jetzt gehe ich nicht davon aus, dass ich gekündigt werde. Klingt wie Florian Kohfehldt. :mundzu:


    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was jetzt in den kommenden Tagen und Wochen passieren wird. Der französische Mutterkonzern hat diese Woche alle Beschäftigten in den sogenannten "chomage technique" geschickt. In Frankreich bedeutet das, dass die Mitarbeiter 70% ihres Bruttogehalts bekommen und das Unternehmen das Geld dafür vom Staat bekommt. Unsere Filialen in den einzelnen Ländern, also auch in Deutschland, müssen jetzt individuell entsprechende Modelle fahren. Das bedeutet in unserem Fall Kurzarbeit. Genauere Infos werden wir aber morgen noch erhalten. Das ist einfach eine komplett absurde Situation gerade. Ich kann morgen alle meine Kunden anrufen und ihnen sagen, dass in den nächsten 3 Monaten kein Mensch mehr bei uns ans Telefon gehen wird.

  • Ich drücke dir die Daumen, daß ihr mit einem blauen Auge durch die Situation kommt.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Letztlich seid ihr wohl nur die ersten, die in diese Situation geraten, aber kaum die letzten. Die volkswirtschaftlichen Ausmaße sind ja noch überhaupt nicht im Ansatz abzusehen...

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Auf jeden Fall alles Gute für euch!

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Wäre die Krise nicht mal ein guter Zeitpunkt sich ernsthaft mit einem BGE auseinanderzusetzen, liebe Politiker? Es ist doch wirklich krass, wie vergleichsweise schnell und einfach das bestehende System nicht mehr funktioniert.


    Alles Gute Slash und Hendrik.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Wäre die Krise nicht mal ein guter Zeitpunkt sich ernsthaft mit einem BGE auseinanderzusetzen, liebe Politiker? Es ist doch wirklich krass, wie vergleichsweise schnell und einfach das bestehende System nicht mehr funktioniert.


    Alles Gute Slash und Hendrik.

    Irgendwas in der Art wird es geben müssen.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Alles gute für Euch Beiden.

    Meine Tochter Azubine als Hochvoltmechatronikerin ist bis 2.April beurlaubt worden, der ganze Bürotrakt bei der Mercedes Niederlassung

    macht Homeoffice - die Mechaniker und wir vom Technischen Facility müssen weiter arbeiten.

    Die Schulen und Kitas schließen Morgen.


    Was mich aber wundert, neben unserem Haus ist ein Spielplatz und auch beim Radfahren komme ich an einigen Spielplätzen vorbei und

    die sind total überfüllt. Die meinen wohl die haben Coronaferien, total verantwortungslos.


  • Schau dir mal die Videobotschaft des Bürgermeisters von Kernen auf der Gemeindewebsite von heute an. Spielplätze zu. Trauungen nur <10 Leute. Und...die Kugelbahn an der Yburg ist zu. Warum? Weil die Leute einfach freiwillig sich an nix halten. Hier ein Bild vom Sonntag von uns aus gesehen - die Leute parken noch einige 100 Meter den Berg hoch.

  • Das RKI spricht bereits von einer Pandemie, die sich zwei Jahre lang ausbreiten wird. Dementsprechend lang könnten demnach auch die entsprechenden Massnahmen laufen.

    "Wenn zwei Proleten sich in der Stadt ein Autorennen liefern und ein Dritter kommt dabei zu Tode, werden die Honks wegen Mordes angeklagt, weil sie den Tod anderer billigend in Kauf nehmen. Was tun wir mit Reichen, die sich in der heutigen Zeit vorsorglich ein Beatmungsgerät in die Kammer stellen?"

    Zitat: Blogger-Kollege Feynsinn

  • Das RKI spricht bereits von einer Pandemie, die sich zwei Jahre lang ausbreiten wird. Dementsprechend lang könnten demnach auch die entsprechenden Massnahmen laufen.

    Da bin ich mal gespannt, wie sich das durchsetzen lässt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Die derzeitigen drastischen Maßnahmen dienen allein dem Ziel, die Infektionskurve abzuflachen, um die Kapazität der Intensivmedizin nicht zu überlasten. Dass die Durchseuchung am Ende 70% betragen wird und ca. zwei Jahre andauern wird, wurde schon in den Anfängen berichtet. Allerdings können die drastischen Maßnahmen nach einigen Wochen wieder gelockert werden, da dann der neuerliche Anstieg der Infektionen wahrscheinlich nicht mehr so steil verlaufen wird.

    I am not a lazy bum! I am a potential workaholic with highly developed stress management skills!