Heimspiel gegen Bayern - 5.Heimsieg in Folge ?

  • Schon wieder ein Sonntag.

    Diesmal gegen Bayern , wo von 1:1 bis 0:5 alles möglich ist.

    Habe kein gutes Gefühl, und hoffe einfach, dass unsere Tordifferenz nicht allzu sehr leidet. :fahnenmeer:

  • Dann geh ich Mal spazieren

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Und ich wollte noch schreiben, das man zu den drei da unten das deutlich bessere Torverhältnis hat. Aber meine Fresse, die verteidigen auch wie ne Schülermannschaft. Der Bock von Bornauw beim 0:1, kollektiver Hühnerhaufen beim 0:2. Danach hab ich abgeschaltet.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Muahaha war ja klar

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Irgendwann musste Bornauw sich die 5. Gelbe Karte holen. Dann muss halt der neue Unioner die Berliner wegtreten.

  • Kainz wie vor einigen Wochen in Frankfurt mit schönen Offensivszenen.


    Kann mir vorstellen, dass er gegen Berlin nun seine Startelfchance bekommt.

  • Weiß nicht so recht, was das für ein Spiel war. Die Einstellung in der zweiten Halbzeit war ok. Bayern hat sicherlich auch paar Gänge rausgenommen. Aber wenn man konsequent jedem Zweikampf in der ersten Halbzeit aus dem Weg geht, ist man mit 0:3 noch gut bedient.


    Die Umstellung Kainz für Katterbach fand ich in Ordnung. Ich hoffe Jakobs war nur nach der Mandelentzündung platt und musste deswegen raus. Bei Katterbach sah das ja schon übler aus. Wobei ich mich da frage, was da genau passiert ist.


    Thema VAR. Vor dem 0:3 tritt ein Bayernspieler Cordoba im Strafraum auf den Fuß. Im Gegenzug fällt das 0:3. Kann man sich vielleicht mal anschauen. Vor dem 4:1 wird Czichos gefoult, schaut sich wieder keiner an. Im Gegenzug wird zum Beispiel unser 1:1 in Freiburg aberkannt, weil Drexler vorher einen Freiburger foult. Da ist einfach keine Linie drin.


    Uth sollten wir, komme was wolle, im Sommer verpflichten. Der ist wie Schaub, kann allerdings auch erste Liga. Bei Modeste fällt mir nicht mehr viel ein. Man muss ja mittlerweile froh sein, dass er überhaupt Torchancen bekommt, aber das war wirklich mal kläglich.

  • Vielleicht habe ich ja was übersehen, aber wieso bekommt Terodde eigentlich keine Chance mehr?

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Vielleicht habe ich ja was übersehen, aber wieso bekommt Terodde eigentlich keine Chance mehr?

    Ob Terodde oder Modeste , in der Startelf haben beide nichts verloren.

    Heute war es eigentlich egal, wer eingewechselt wird.

  • Ich würde Terodde statt Modeste als Einwechslung gerne mal wieder sehen. Von dem kam 2019 auf jeden Fall mehr als von Modeste.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Vielleicht habe ich ja was übersehen, aber wieso bekommt Terodde eigentlich keine Chance mehr?

    Ob Terodde oder Modeste , in der Startelf haben beide nichts verloren.

    Heute war es eigentlich egal, wer eingewechselt wird.

    sehe ich nicht so - Terodde hätte einen gemacht.

  • Terodde kam doch gegen Freiburg statt Modeste rein. Momentan wechselt er die beiden doch eigentlich immer ab.

  • gerade mal die Zusammenfassung gesehen. Das 0:1 geht zu großen Teilen dann doch auch auf Easy, der einfach das Loch nicht schließt. Das 0:3 ist ja völlig absurd. Der nimmt die Ecke an, und spaziert gemütlich durch den 16er. Unglaublich.


    Passt natürlich, dass das 1:3 weggepfiffen wird und dass der feine Herr "für 300 Euro Pfeife ich alles" Zwayer, das Foul an Czichos nicht pfeift.


    Modeste...puh...ich werde nie verstehen, warum die Spieler manchmal den Ball nicht zumindest 30-40 cm hoch aufs Tor bringen. Ist doch klar, dass da der Fuß vom Torwart sein wird. Man sieht aber auch, dass er viel zu viel überlegt. Anstatt intuaitiv zu schießen, legt er sich den Ball nochmal vor.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)