Aktuelle Lage 2019/2020

  • https://effzeh.com/fc-koeln-wiesbaden-dfb-pokal-analyse/


    Eine treffende Analyse. Ist es wirklich sinnvoll Cordoba und Modeste/Terodde aufzustellen? Wäre es vielleicht effektiver mit einer hängenden Spitze wie Schaub oder Drexler zu spielen, um im Zentrum etwas präsenter zu sein?

    Die Option mit der hängenden Spitze finde ich gar nicht schlecht, glaube ich. Viel hängt natürlich davon ab, wie die Stürmer sich machen und wie die allgemeine Ausrichtung ist. Unser Spiel ist ja mittlerweile eher flügellastig, da machen zwei Brecher vorne drin schon Sinn. Ich bin sehr gespannt, wie sich das alles in der Saison entwickelt. Und ob die Flügel je nach Gegner unterschiedlich besetzt werden. Dass für Schaub und Drexler kein Platz sein soll, kann ich mir nämlich nicht so richtig vorstellen.

  • Ich hatte das Gefühl, dass Drexler auf der 6 etwas lost war. Da wäre ein Duo aus Verstraete mit Shkiri oder Höger sicherlich schon stabiler. Die Position von Drexler und Schaub wird sich noch finden. Kainz ist ja momentan wirklich in Topform, Schaub wiederum hat gut Wirbel nach seiner Einwechslung gemacht. Ich denke, dass es immer wieder Rotationen aus dem Quartett Schaub, Drexler, Kainz und Schindler geben wird. Ist ja auch nicht verkehrt da ein bisschen Alternativen zu haben.


    Bei den Stürmer wird man sehen müssen. Da ist ja viel Psychologie bei. Wenn man im ersten Spiel direkt mal einen reinmacht fallen viele Dinge nachher einfacher. Wenn man wie Cordoba in seiner ersten Saison an den ersten Spieltagen Pech hat (gegen Gladbach hätte er ja fast getroffen und dann liess er die riesige Chance gegen Augsburg liegen) kann sich sowas auch durchziehen.

  • Die Option mit der hängenden Spitze finde ich gar nicht schlecht, glaube ich. Viel hängt natürlich davon ab, wie die Stürmer sich machen und wie die allgemeine Ausrichtung ist. Unser Spiel ist ja mittlerweile eher flügellastig, da machen zwei Brecher vorne drin schon Sinn. Ich bin sehr gespannt, wie sich das alles in der Saison entwickelt. Und ob die Flügel je nach Gegner unterschiedlich besetzt werden. Dass für Schaub und Drexler kein Platz sein soll, kann ich mir nämlich nicht so richtig vorstellen.

    Ich finde auch, dass die Lösung mit einer hängenden Spitze sinnvoll ist. Sowohl Schaub als auch Drexler haben ihre Qualitäten als Torschützen schon gezeigt. Und auch wenn man über die Flügel kommt, ist man variabler mit der spielerischen Komponente flexibler. Mit Terodde und Modeste auf dem Platz ist ja fast klar, dass die Bälle hoch vorne rein gekloppt werden.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Würde ich für den kommenden Gegner auch wählen diese Variante. Auf jeden Fall Drexler von der 6 nehmen und dafür einen Höger rein, oder Skihri sollte er schon so weit sein. Wenn Schaub fit werden sollte, würde ich ihn hinter einem Stürmer aufstellen.


  • Schön gemachtes Video vom FC über die Zeitspanne von Aufstieg bis zum Pokalspiel.

  • Hab ich gestern gesehen und mir auch gedacht. Der Blick in die Kabine war interessant. Auch die Vorstellung des neuen Trainerteams.

  • Hab ich gestern gesehen und mir auch gedacht. Der Blick in die Kabine war interessant. Auch die Vorstellung des neuen Trainerteams.

    Das Video ist schon ganz gut. Ist natürlich irgendwie inszeniert, aber die Stimmung in der Mannschaft scheint ja ganz gut zu sein, das kann nicht schaden. Hoffen wir mal, dass es dann auch läuft wie unter Stöger und die Jungs sich in den entscheidenden Spielen zusammenreissen und punkten.

  • Gute Stimmung in der Vorbereitung ist ja auch nicht so schwer wie nach 5 Niederlagen am Stück. :D


    Aber Du hast natürlich recht, schaden kann es nicht. Man darf wahrscheinlich auch nicht vergessen wie schlecht die Stimmung unter Anfang gewesen sein muss. Es ist noch gar nicht lange her, dass Drexler und Kainz noch auf dem Platz zusammengerauscht sind und das "da müssen Sie die Stars fragen" Interview von Drexler gegeben wurde.


    Ich halte Beierlorzer aber für intelligent und empathiefähig genug auf solche Prozesse in der Mannschaft einzugehen. Selbstverständlich muss auch Beierlorzer irgendwann Ergebnisse liefern und wir haben jetzt keine 5 Monate Zeit zu warten, bis sich die Mannschaft gefunden hat. Das ist jetzt :unfundiert:, aber ich traue das Beierlorzer wesentlich eher als Anfang zu.

  • Als Lehrer ist er auch höchstwahrscheinlch lernfähiger als Anfang und wird nicht stur sein Ding durchziehen und in die Mannschaft reinhören. Ich bin aber wirklich mal gespannt, wenn wir wirklich mit 0 Punkten nach 5 Spielen unten stehen wie die Stimmung dann ist.

  • Ich denke auch, dass viel davon abhängig sein wird, wie Mannschaft und Umfeld es verkraften, wenn wir nach den ersten vier Spielen mit 0 oder 1 Punkt dastehen.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Nun folgt die erwartungsgemäße Niederlage gegen Freiburg .

    Was bist du denn so weinerlich unterwegs gerade? Bis jetzt gab es doch keine großen Überraschungen, oder?

  • Da kannste ja schon mal einen hohen Betrag auf Freiburg setzen.....


    Aber zum Glück ist das ja mit den Vorhersagen nicht so einfach! Und mathematische Vorhersagen oder das Heranziehen von Omen funktionieren ja auch nicht wirklich.

  • Ich hab mir nochmal die ersten Spiele der Saison 17/18 angeschaut. Gegen Gladbach nicht besonders gut aber auch nicht außerordentlich schlecht gespielt und 0:1 verloren. Gegen den HSV 30 Minuten gut gespielt, dann aus dem Nichts zwei Gegentore und dann haben wir trotz 30 minütiger Überzahl erst in der Nachspielzeit das 1:2 gemacht und dann noch das 1:3 als Konter bekommen. Das Spiel gegen Augsburg war dann der Anfang vom Ende. Chancenlos 0:3 untergegangen. Dazu wahrscheinlich der Knacks Moment von Cordoba als er bei 0:1 alleine aufs Tor zuläuft und daneben schießt. Danach kamen die Spiele in London und Dortmund, wo wir chancenlos untergegangen sind. Dann wurde es bitter mit dem 0:1 gegen Frankfurt, wo wir erstmals wirklich Pech mit dem Video Assistenten hatten und es standen 5 Niederlagen und ein Torverhältnis von 1:13 zu Buche.

    Also ingesamt war das eine Mischung aus Unvermögen und Pech.


    Ich weiß nicht wirklich, ob man diese Saison wirklich damit vergleichen kann. Subjektiv gesehen fand ich unsere Spiele schon besser als die ersten zwei in der Abstiegssaison. Aber die Gefahr eines Negativstrudels ist schon gegeben.

  • Dafür weiterhin kein Schiriglück. Bei jemandem wie Verstraete tut jede Gelbe weh. Die gegen den BVB war ein Witz. Dazu noch der nicht gegebene Elfer gegen VW.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • https://www.express.de/sport/f…sage-an-kritiker-33087164


    Wirklich sympathischer Kerl der Czichos! :ok:


  • Dass er es als Können bezeichnet, der einzige linksfüßige IV im Kader zu sein, ist schon bitter. ;)

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Czichos ist ein ziemlicher Lutscher. Aber wenn er in der Mannschaft funktioniert werd ich es schon überleben, dass er für uns spielt. ;) Ich hoffe nur, dass das Thema bald beendet ist und er auf der Tribüne hockt.

  • Keine Ahnung was ihn zum Lutscher macht. Um das zu beurteilen müsste ich ihn persönlich kennen. In den Medien ist er dafür jedenfalls nicht präsent genug. Ein Interview hier oder ein angebliches Zitat da reichen mir jedenfalls nicht aus!