Aktuelle Lage 2019/2020: Nicht guth

  • Czichos ist ein ziemlicher Lutscher. Aber wenn er in der Mannschaft funktioniert werd ich es schon überleben, dass er für uns spielt. ;) Ich hoffe nur, dass das Thema bald beendet ist und er auf der Tribüne hockt.

    Wenn der so spielt wie gegen Dortmund komme ich gut mit dem klar. Wenn der so spielt wie letzte Saison brauche ich den nicht.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Entscheidend ist die Leistung (die in den ersten beiden Spielen zufriedenstellend war). Ist doch auch schön, wenn die Interviews mal nicht glattgeschrieben sind wie bei Lahm und Co.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Entscheidend ist die Leistung (die in den ersten beiden Spielen zufriedenstellend war). Ist doch auch schön, wenn die Interviews mal nicht glattgeschrieben sind wie bei Lahm und Co.

    Aber ein "ok, letzte Saison wars eher semi als Meister und Defensivchef 47 Gegentore zu fressen. Auch ich persönlich habe da nicht meine besten Leistungen gezeigt. Die neue, stabilere Spielweise kommt mir entgegen und ich arbeite daran Erstliganiveau zu halten." kann man doch auch mal machen. Oder halt realitätsfernen Blödsinn erzählen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Das ist halt die Sache bei ihm. Selbstreflexion? Nicht vorhanden. Er kann sich ja mal fragen, warum Drexler, ehemaliger Kieler, mittlerweile hier gut gesehen ist. Und das hat dann auch nichts mit glatten Interviews zu tun, sondern zeugt von maximaler Ignoranz. Aber gut, wir können natürlich auch alle nicht wissen, dass in ihm ein verborgener Sergio Ramos steckt, der durch unglückliche Zufälle jahrelang in der dritten Liga gefangen war.

  • Ich fand ihn gegen VW nicht zufriedenstellend und gegen Dortmund ok. Vielleicht spürt er jetzt auch mal Konkurrenz durch den Neuzugang und das kitzelt noch ein paar Prozent raus. Letzte Saison war er ja gesetzt, durch Anfang und aber auch durch fehlende Konkurrenz. Wenn er denn Leistung bringt ist mir persönlich völlig wumpe was er in Interviews von sich gibt.

  • Ach Ihr wieder! Jetzt fehlt nur noch Paul mit dem Kommentar über sein aussehen. Dann ist auch wieder alles wie immer.... :gruss:

    Hässlich ist er nicht wirklich, aber trotzdem total fehl am Platz in Liga 1.

  • Das wird wieder so eine beschissen Drecks-Rotz-Saison. "Eigentlich überflüssiger Abstieg", "taktisch prinzipiell gut ausgerichtet", "unglückliche Schiedsrichterentscheidungen", etc. etc. ich hab jetzt schon überhaupt keine Lust mehr auf die Scheiße.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Das wird wieder so eine beschissen Drecks-Rotz-Saison. "Eigentlich überflüssiger Abstieg", "taktisch prinzipiell gut ausgerichtet", "unglückliche Schiedsrichterentscheidungen", etc. etc. ich hab jetzt schon überhaupt keine Lust mehr auf die Scheiße.

    Da bin ich bei dir. Die Tendenz zeigt deutlich dahin.

  • Das wird wieder so eine beschissen Drecks-Rotz-Saison. "Eigentlich überflüssiger Abstieg", "taktisch prinzipiell gut ausgerichtet", "unglückliche Schiedsrichterentscheidungen", etc. etc. ich hab jetzt schon überhaupt keine Lust mehr auf die Scheiße.

    Genau so.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Völlig unerklärlich, diese Kritik

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Was ein wichtiger Sieg heute ! Nach der Chance von Terodde wollte ich mich schon mit einem Unentschieden zufrieden geben.


    Nun zuhause gegen Gladbach muss zumindest nicht unbedingt gewonnen werden, auch wenn’s natürlich geil wäre.


    Grundsätzlich kann man sagen, dass unsere Doppel-Sechs steht, wir defensiv nicht schlecht stehen und wir offensiv gut aufgestellt sind, jedoch noch weit vom Limit entfernt spielen.


    Vom Trainer bin ich, wie eigentlich erwartet, sehr positiv überrascht.


    Das hat Hand und Fuß, gepaart mit einer intelligenten Ausdrucksweise vor der Mannschaft bzw. auch vor den Medien

  • Cordoba kommt dann (hoffentlich) wieder zurück. Modeste hat die letzten 3 Spiele gegen Gladbach immer getroffen. Wir haben wieder Spieler mit dicken Eiern im Mittelfeld. Gladbach ist fällig! :arrow:

  • Ein Spiel mit Höhen und Tiefen.

    In der Halbzeit Frust de Luxe , und nun auf Kurs Europaliga .

    Deshalb liebe ich den Verein und die Fans

  • https://www.express.de/sport/f…ichts-diktieren--33110860


    Das klingt nicht gut.


    Zitat

    Beierlorzer sagt: „Der Verein muss sich positionieren. Es kann uns kein 19-Jähriger diktieren, wo wer zu spielen und zu trainieren hat – das geht nicht. Wenn man sieht, wie wir uns um Darko bemühen, schon gar nicht.“


    Derzeit weilt Churlinov bei der Nationalmannschaft. Anschließend soll es weitere Gespräche geben, von denen seine Zukunft abhängt. Beierlorzer erklärt: „Es geht darum, ob er weiterhin bei den Profis dabei ist und wir ihn als Talent entwickeln. Manchmal ist es schwierig mit den jungen Menschen und ihrem Umfeld. Armin Veh wird das regeln.“

    Das ist jetzt der schmale Grat, den der FC da gehen muss. Bei Nartey war es ja auch ähnlich. Ich finde es schon in Ordnung, dass man sich da als Verein nicht erpressen lässt. Andererseits war im Fall von Nartey ja auch nicht wirklich zu erkennen, dass man auf ihn setzt. Das sehe ich bei Churlinov anders. Der kam im ersten Spiel direkt mal für 30 Minuten zu Einsatz.

  • Ist mir egal. Solche Spieler will ich nicht haben. Soll er halt woanders spielen und den Leuten da auf den Sack gehen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Wenn es so war, ist es eine Frechheit. Man kann zwar von sich überzeugt sein, aber dann überzeuge ich andere durch Leistung. Bäume ausgerissen hat er auch noch nicht. Wer weiß wieviel Einfluss hier wieder der Berater hatte. Ich bin da ganz beim Effzeh und würde mir auch nicht auf der Nase rumtanzen lassen.

  • Es gibt einige Dinge, die mir Sorgen machen.


    Eine klare Spielidee ist für mich bisher nicht wirklich erkennbar. Vorne draufgehen und die Bälle weit und hoch auf Cordoba und Modeste. Nun ja, das ist noch ausbaufähig. Zudem sind wir wirklich unfassbar harmlos vor dem Tor. Cordoba kam heute in ein oder zwei Szenen an den Ball und muss eigentlich direkt drauf halten. Er überlegt aber eine Sekunde zu lange und die gute Chance ist weg. Modeste wirkt irgendwie nicht eingebunden. Man kann ihm nicht vorwerfen er würde keinen Einsatz zeigen, aber er wirkt nicht richtig bei der Sache. Heute kamen absolut unerklärliche individuelle Fehler und dumme Fehlpässe dazu. Das, gepaart mit einer nicht nachvollziehbaren Lethargie unserer Spieler, lässt mich schon etwas sprachlos zurück.


    Es gibt aber auch Sachen, die ich gute finde.


    Beierlorzer wirkt, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, intelligent genug Sachen anzupassen. Denn auf die individuelle Qualität können wir diese Saison nicht setzen. Wir hatten ins jedem Spiel Möglichkeiten Punkte zu holen. Auch heute, selbst wenn wir Glück hatten nicht schnell höher zurück zu liegen, war der Ausgleich absolut im Bereich des Möglichen. Die Physis scheint zu stimmen. Die Innenverteidigung mit Czichos und Bornauw wirkte heute stabil und auch Horn zeigt aufsteigende Form.