Aktuelle Lage 2019/2020: Lockeres Auslaufen nach Spieltag 25

  • Schadenfreude bezüglich des Paderborn Abstiegs habe ich überhaupt nicht.

    Mit den Mitteln, und der History der letzten 6 Jahre , ist es Wahnsinn, das sie bis jetzt 20 Punkte sammeln konnten.

    Die haben gegen uns in der Aufstiegssaison dreimal gewonnen.


    Aber von mir aus können sie gerne noch Düsseldorf oder Augsburg abfangen.

  • Die Laufstatistiken von gestern sprechen auch Bände. Union ist 9 (!!!) km mehr gelaufen als der FC. Das bedeutet jeder Feldspieler ist knapp 1km mehr gelaufen als jeder FC Spieler. Das sind knapp 10 mal das Spielfeld rauf und runter. Und das von jedem (!!!) Spieler.

    Sowas ist einfach nicht mehr akzeptabel.

  • Ich habs schon gesagt. Es ist eine Charakterfrage. In diesem Verein wird Wohlfühlatmosphäre vorgelebt. Der Name Höger fiel hier eben in einem anderen Thread. Der wird jetzt schon von Heldt gefeiert, weil er gegen Augsburg eingewechselt wurde und scheinbar stabil gespielt hat (dass er über seine eigenen Füße gefallen ist und im Mittelkreis liegen blieb als das Gegentor fiel wurde nicht mehr thematisiert). Soweit ist es hier schon gekommen. Der Typ ist hier Topverdiener und Vizekapitän. Für den reicht es aber seit 2 Jahren weder für die zweite, noch für die erste Liga. Aber das wird halt achselzuckend zur Kenntnis genommen. Wen wollen wir denn lieber haben? Goretzka? Höger ist ja treu geblieben.

    Nochmal, es lag gestern nicht an Höger oder an Horn, dass wir verloren haben. Aber diese Unambitioniertheit diese beiden Spieler seit Jahren mit durchzuschleppen (natürlich auch weil keiner mehr solche Gehälter für solche Spieler zahlt) ist exemplarisch für die Kaderplanung hier.

    Ich rechne es Gisdol hoch an, dass er Katterbach, Jakobs und Thielmann permanent eingebaut hat und mit Voloder und Lemperle schon die nächsten für die kommende Saison in den Startlöchern stehen. Die Leute musst Du auch spielen lassen. Das ist die Zukunft. Die wollen noch Karriere machen. Wir haben zu viele Spieler im Kader, die entweder schon über ihren Zenit hinaus sind, oder wissen, dass es sonst nirgendwo so ein schönes Gesamtpaket wie in Köln gibt.

    Es wird eine Herkulesaufgabe, diesen Sauhaufen von Kader zu entrümpeln. Aber was wir seit der Corona Pause sehen, hat einzig und alleine mit Charakter zu tun.

  • Die Laufstatistiken von gestern sprechen auch Bände.

    Laufstatistiken sind wenig aussagekräftig. Die der Bayern dürften nicht besonders hoch sein, weil die sich meist ohnehin in der gegnerischen Hälfte auf- und damit die Wege kurz halten.

    Und bei uns braucht nicht viel gelaufen werden, weil nach den langen Abschlägen von Horn die Bälle eh' schnell weg sind und man dann zuguckt, was der Gegner so anfängt.


    Das Hauptproblem derzeit ist der mangelhafte Spielaufbau. Das zieht sich schon über Jahre durch und wird kompensiert durch individuelle Abschlussqualität sowie zeitweise gute Standards.


    Mit Quergeschiebe in der Abwehr kann man übrigens die Ballbesitzstatistik hochtreiben, für das Spiel bringt das nichts.

  • Ich habs schon gesagt. Es ist eine Charakterfrage. In diesem Verein wird Wohlfühlatmosphäre vorgelebt. Der Name Höger fiel hier eben in einem anderen Thread. Der wird jetzt schon von Heldt gefeiert, weil er gegen Augsburg eingewechselt wurde und scheinbar stabil gespielt hat (dass er über seine eigenen Füße gefallen ist und im Mittelkreis liegen blieb als das Gegentor fiel wurde nicht mehr thematisiert). Soweit ist es hier schon gekommen. Der Typ ist hier Topverdiener und Vizekapitän. Für den reicht es aber seit 2 Jahren weder für die zweite, noch für die erste Liga. Aber das wird halt achselzuckend zur Kenntnis genommen. Wen wollen wir denn lieber haben? Goretzka? Höger ist ja treu geblieben.

    Nochmal, es lag gestern nicht an Höger oder an Horn, dass wir verloren haben. Aber diese Unambitioniertheit diese beiden Spieler seit Jahren mit durchzuschleppen (natürlich auch weil keiner mehr solche Gehälter für solche Spieler zahlt) ist exemplarisch für die Kaderplanung hier.

    Ich rechne es Gisdol hoch an, dass er Katterbach, Jakobs und Thielmann permanent eingebaut hat und mit Voloder und Lemperle schon die nächsten für die kommende Saison in den Startlöchern stehen. Die Leute musst Du auch spielen lassen. Das ist die Zukunft. Die wollen noch Karriere machen. Wir haben zu viele Spieler im Kader, die entweder schon über ihren Zenit hinaus sind, oder wissen, dass es sonst nirgendwo so ein schönes Gesamtpaket wie in Köln gibt.

    Es wird eine Herkulesaufgabe, diesen Sauhaufen von Kader zu entrümpeln. Aber was wir seit der Corona Pause sehen, hat einzig und alleine mit Charakter zu tun.

    wenn wir da an die gleiche Szene denken, liegt dass wohl daran, dass es Finnbogasons Bein war, dass er alles andere als unambitioniert heraus gestellt hat.

  • Ok. Wenn dem so ist, habe ich mich in dem Punkt geirrt.


    Dann sind wir jetzt happy, dass unser Vizekapitän, der seit einem halben Jahr berechtigterweise auf der Bank sitzt einmal reinkommt und ein gutes halbes Spiel gegen Augsburg macht? Ist es wirklich das was wir wollen? Ein Vizekapitän und Großverdiener, der sportlich keine Chance mehr in der Bundesliga hat. Den schleppen wir jetzt einfach mal bis Vertragsende durch, weil den sonst keiner mehr haben will?


    Was ist das eigentlich für ein Signal an alle anderen Spieler? Wir haben hier einige Spieler im Kader, die Großverdiener sind und sportlich aber keine Rolle mehr spielen. Dafür sitzen sie aber im Mannschaftsrat. Das hat doch nichts mehr mit Wettbewerb zu tun. Da laufen einige Dinge schief. Oder sehe nur ich das so?

  • Ne das seh ich auch so. Aber Vertrag ist Vertrag.


    Hab die Vertragspolitik damals nicht verstanden (Sobiech und Modeste sind ja auch so ein Beispiel). Die Probleme sehen wir jetzt recht deutlich.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Vielleicht würde der tägliche zwangsweise Besuch eines literarischen Seminars zur Würdigung deiner Kurzgeschichten den gleiche Zweck erfüllen :evil:

    Wie lässt sich das mit dem Folterverbot vereinbaren?


    Höger ist eine Nebenbaustelle, weil eh' nur ein Reservespieler mit einem Vertrag, der 2021 ausläuft.


    Stand jetzt sieht es so aus, als hätte Gisdol ein Strohfeuer entzündet, dass während der Corona-Paus ausbrannte. Die letzten Spiele erinnerten doch sehr an diesen mutlosen Beierlorzer-Fußball der Hinrunde.

  • Dieses Strohfeuer hat uns wahrscheinlich den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt beschert. ;)

    I am not a lazy bum! I am a potential workaholic with highly developed stress management skills!

  • @ slash Höger wurde hier nicht gefeiert, meiner Erinnerung nach war es genau anders herum. er wurde kritisiert nach einem Scheiss-Spiel der gesamten Mannschaft, wobei er in HZ 2 mehr Stabilität gegeben hat und damit an dem Tag zu den Besseren gehörte. Dabei ist doch völlig egal ob er Vizekapitän und im Mannschaftsrat ist oder in der Kabine immer nen Platz fern ab von allen anderen hat, weil ihn keiner leiden kann.


    @ Dietmar Ja, das erinnert wirklich an die Zeit unter Beierlorzer - sogar die Erklärungen. Vielleicht war es daher sogar gut, dass es am Samstag nicht doch noch nen Elfer zum Schluss für uns gegeben hat, so scheint es ja doch so zu sein, dass es endlich mal geknallt hat.


    Mir unerklärlich ist es, warum das so ist, dass die Mannschaft wieder auf das Niveau der ersten Spiele zurückgefallen ist. Und das meiner Meinung nach in allen Spielen nach dem Derby.Ich hoffe nicht, dass das am abgebrannten Strohfeuer liegt.


    Und noch was anderes: Haben welche von Euch auch den merkwürdigen Newsletter wegen der Dauerkarten nächste Saison bekommen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was man mir damit sagen will außer dass die Kohle später abgebucht wird

  • Habe nebenbei einen englischen Livestream mit Werder gegen Bayern laufen. Die haben dem Kommentar tatsächlich eine Zuschauerkulisse unterlegt. Ist wie Lachen vom Band bei Sitcoms..

  • Werder kann uns auch nicht mehr überholen. Damit ist der Direktabstieg vermieden.


    Gratulation an den glorreichen FC Bayern München zum 8ten Meistertitel in Folge. :sleeping:

  • Das Spiel gegen die Pillen ist morgen relativ egal, falls D'dorf nicht gegen Leipzig gewinnt. Trotzdem wäre es mir natürlich lieber, wenn wir den Sack aus eigener Kraft zu machen und die Pillen weghauen, auch wenn wir damit wieder den Gladbachern helfen...

  • Hab mir gestern die neue 24/7 Folge angesehen. Man merkt da schon, dass es derzeit in der Mannschaft nicht stimmt.


    Generell gefällt mir auch nicht, wie die Leistungen der Mannschaft schön geredet werden. Laut Gisdol war ja nur das Spiel gegen Union nicht gut. Gegen Mainz, Düsseldorf und Augsburg war man klar schlechter und eindimensional. Bei den Gegentoren braucht man teilweise gar nicht diskutieren, das ist nicht bundesligatauglich. Körperlich und taktisch ist man nicht auf der Höhe.


    Die Saison kann man echt abhaken. Ich würde mir eigentlich wünschen, dass man im Sommer viele Rentenverträge auflöst, aber das wird die finanzielle Lage wohl nicht zulassen. Aber da würde man vielleicht ein paar Euro sparen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ja klar, aber da gibt es ja Unterschiede. Hauptmann z.b. wird man wohl in Liga 2 noch unterbekommen. Oder Sobiech. Aber die Kollegen, die ordentlich Kohle nach Hause bringen und weder beim FC oder sonstwo ne Perspektive haben, da sollte man versuchen die abzufinden und den Vertrag aufzulösen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!