Aktuelle Lage 2019/2020: Lockeres Auslaufen nach Spieltag 25

  • Hat wer Bock auf das Geisterspiel am Sonntag?


    Voraussichtlich gucke ich mir Samstag per stream die kostenlose Konferenz auf Sky News an. Marktschreier wie Frank Buschmann und Wolff Fuss werden zehntausende Zuschauer ersetzen müssen.

    Bock ist übertrieben, aber ich werde es mir wohl ansehen.


    Samstag werd ich wohl die Konferenz nebenher laufen haben. Ist ja doch irgendwie ein Stück Geschichte.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich weiß nicht so recht, ob ich es Bock haben nennen kann.


    Ich werde es mir wie die meisten hier wohl anschauen, und ich hoffe, dass die Begeisterung sich dann irgendwie einstellt.

    Wenn ich mich an das Totenstille-Derby erinnere, bin ich aber nicht sonderlich zuversichtlich, ob das klappt.


    Woran das liegt, weiß ich nicht so recht. Ich sehe das ganze Drumherum vielleicht nicht so kritisch wie der eine oder andere, aber bei allen Plänen fehlt mir dann doch die Perspektive: die aktuelle Saison wird "durchgeprügelt, das TV-Geld ist ausgezahlt, mit den Kartenbesitzern ist man klar gekommen.


    Und dann?


    Was ist mit der nächsten Saison? Wann geht es wieder los? Wie sind die Regeln dann? Gibts wieder Spiele mit Zuschauern, wenn ja , ab wann?

  • Geht mir ähnlich, weil die Konsequenz daraus, falls der FC tatsächlich an den tollen Lauf anknüpfen können sollte, vollständig fehlt. Wenn man es dann nämlich in einen Europapokal schaffen sollte, der dann aber ohnehin nicht stattfinden kann (oder nur im TV), dann wirkt auf mich das Gekicke bis zum Saisonende schon ziemlich egal.


    Sars-CoV-2 wird definitiv auch nächstes Jahr noch massive Beschränkungen einfordern, insbesondere gegen Grossveranstaltungen. Und die Aussicht auf eine weitere Folgesaison voller Geisterspiele ist nun auch nicht gerade motivierend.


    Aber vielleicht spielt Sky ja irgendwann eine künstliche Geräuschkulisse ein, ähnlich wie sie bei den Playstationspielen unterlegt wird. Und vielleicht gibt es auch "künstliche Fans", die man über die leeren Ränge projizieren kann :sarkasm:

  • Doch, Bock hab ich schon wieder. Eventuell flacht das auch ganz schnell wieder ab, aber momentan freue ich mich schon, dass es wieder los geht.


    Was die nächste Saison angeht, wird man wohl erstmal schauen müssen, ob diese Saison zu Ende gespielt werden kann. Klar ist aber auch, dass diese sogenannte Hygiene Konzept eigentlich nur für Vereine der ersten und maximal der zweiten Bundesliga zu schaffen ist. Wenn die Mannschaften jetzt immer wochenlang in Hotels untergebracht werden müssen, entstehen für die Vereine ja auch enorme Kosten. Oder ist die Quarantäne nach dem ersten Spiel wieder vorbei?

  • Ich freue mich schon sehr auf das kommende Wochenende.

    Klar , ohne Zuschauer natürlich nicht so prickelnd, aber Hauptsache der Ball rollt wieder.

    Habe allerdings die Befürchtung, dass die Liga nicht zu Ende gespielt wird.

  • Aber vielleicht spielt Sky ja irgendwann eine künstliche Geräuschkulisse ein, ähnlich wie sie bei den Playstationspielen unterlegt wird. Und vielleicht gibt es auch "künstliche Fans", die man über die leeren Ränge projizieren kann :sarkasm:

    Nicht nur vielleicht :irre::suicide:


    "Als frei wählbare Alternative für Sky Kunden, die die Bundesliga über den Sky Q oder den Sky+ Receiver verfolgen, bietet Sky eine neue zusätzliche Audio-Option an. Neben dem Live-Kommentator werden dort auch zum Spielgeschehen passende Fan-Gesänge der beteiligten Mannschaften und Publikumsreaktionen eingespielt."


    https://sport.sky.de/fussball/…sky-kunden/11987736/34942

  • Werder Bremen gefällt das. :twisted:

    Findest Du es gut, wenn Werder absteigen würde, und dafür Piss-Clubs wie Mainz und Düsseldorf drinbleiben ?


    Wenn ich das richtige sehe, wird von der Kreisklasse aufwärts auf Absteiger verzichtet, nur in der Bundesliga nicht ?

    Merkwürdig.

  • Spielt das eine Rolle, ob man lieber Mainz, Düsseldorf oder Bremen (oder XY) als Absteiger sehen würde? Absteigen tut, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt auf den letzten beiden Plätzen steht. Und wenn dieser Zeitpunkt, bedingt durch Corona, ein anderer sein sollte, dann ist das halt so. Letzlich gibt es ja nicht soviele Möglichkeiten:


    a) Wer nach dem 34. Spieltag unten steht, steigt ab.

    b) Wer nach dem endgültigen Abbruch unten steht, egal wann, steigt ab.

    c) Niemand steigt ab und niemand steigt auf.

    d) Niemand steigt ab und wer in der zweiten Liga oben steht steigt trotzdem auf, mit der Folge der - zumindest vorübergehenden - Aufblähung der Bundesliga.

    a) Wäre ideal, ist aber nicht zu 100 Prozent kontrollierbar!

    b) Wäre okay, weil halt irgendwo den bisher erbrachten Leistungen entsprechend.

    c) Wäre ein bisschen okay, würde aber den guten Leistungen der führenden Zweitligamannschaften nicht gerecht werden. Außerdem bietet es einen Anreiz für die potentiellen Absteiger, einen Abbruch durch Coronainfektion zu provozieren!
    d) Fände ich suboptimal, zumal dass zum einen den Spielplan der nächsten Saison in einer ohnehin schwierigen Phase und vor dem Hintergrund der ggf. nachzuholenden EM erheblich belastet (Stichworte: Rahmenterminkalender; ausgehandelte TV-Entgelte, erhöhte Verletzungsgefahr, etc.) und zum anderen zu einem erhöhten Abstiegsrisiko in der nächsten Saison führt. Außerdem besteht auch da die Möglichkeit, den Abbruch zu provozieren!


    Und bei diesen Überlegungen sind etwaige Insolvenzen, die auf uns unter Umständen zukommen und das Ganze noch einmal durcheinander wirbeln, noch nicht einmal berücksichtigt! Am Ende könnte es sogar sein, dass sich einige Mannschaften wegen Insolvenz direkt aus den oberen Ligen verabschieden, so dass alle aufsteigen können, die sich dafür sportlich qualifiziert haben und es sich noch leisten können, und dafür andere verschwinden (Schalke? Wir?). Irgendwie auch blöd...

    Der Unterschied zwischen Kreisklasse und Bundesliga: In der Bundesliga geht es um sehr sehr sehr viel mehr Geld! Und nur die Bundesliga, die 2. Liga und ggf. die 3. Liga kann es sich überhaupt leisten, den Versuch zu wagen, die Saison unter widrigen Umständen zu Ende zu spielen, weil es eben nur zum Teil auf die Zuschauereinnahmen ankommt. Aber wenn man den Versuch unternimmt, um das Optimum "a)" zu erreichen, dann fallen "c)" und "d)" nach meinen obigen Ausführungen halt aus. In der Kreisklasse kann und muss man die Saison ggf. abbrechen und da geht es auch nicht um soviel Geld - da kann man das dann auch nach "c)" lösen, zumal man, wenn man die Saison bereits jetzt abbricht, ja auch keinen Abbruch mehr provozieren kann.

  • Findest Du es gut, wenn Werder absteigen würde, und dafür Piss-Clubs wie Mainz und Düsseldorf drinbleiben ?


    Wenn ich das richtige sehe, wird von der Kreisklasse aufwärts auf Absteiger verzichtet, nur in der Bundesliga nicht ?

    Merkwürdig.

    Nein, gut finde ich es nicht, aber es wäre wohl sportlich verdient. Grundsätzlich finde ich es auch problematisch eine Zwischentabelle als Endtabelle zu bestimmen. Da ist der FC doch das beste Beispiel. Wobei 25 Spieltage relativ repräsentativ sind. Und Werder hatte wohl nicht so einen schlecht balancierten Spielplan wie der FC.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Nicht nur vielleicht :irre::suicide:


    "Als frei wählbare Alternative für Sky Kunden, die die Bundesliga über den Sky Q oder den Sky+ Receiver verfolgen, bietet Sky eine neue zusätzliche Audio-Option an. Neben dem Live-Kommentator werden dort auch zum Spielgeschehen passende Fan-Gesänge der beteiligten Mannschaften und Publikumsreaktionen eingespielt."


    https://sport.sky.de/fussball/…sky-kunden/11987736/34942

    Dürfte dem Bayarena-Besucher ja ein gewisses Gefühl der Vertrautheit vermitteln

  • Nicht nur vielleicht :irre::suicide:


    "Als frei wählbare Alternative für Sky Kunden, die die Bundesliga über den Sky Q oder den Sky+ Receiver verfolgen, bietet Sky eine neue zusätzliche Audio-Option an. Neben dem Live-Kommentator werden dort auch zum Spielgeschehen passende Fan-Gesänge der beteiligten Mannschaften und Publikumsreaktionen eingespielt."


    https://sport.sky.de/fussball/…sky-kunden/11987736/34942

    :ugly-aua:

  • Mittlerweile bekomme ich schon Bock. Ich hab den Fussball nicht besonders vermisst. Bzw. habe ich das alte Leben vor Corona vermisst, und da war Fussball ein Teil von. Insofern sind die Geisterspiele natürlich kein Schritt zurück zur Normalität, weil es etwas ganz anderes ist als vorher, aber das ist für Dauerkartenbesitzer natürlich noch schlimmer. Ein bisschen teile ich Rumes Befürchtung - was wenn wir uns für Europa qualifizieren aber nächste Saison dann kein Europapokal möglich ist? Wäre irgendwie typisch FC. Wobei es dann schon auch für die Fernsehtabelle gut wäre.


    Also instgesamt - da eh alle Beschränkungen gelockert werden, sehe ich keinen Grund, das beim Fussball nicht zu tun. Und wenn es nötig ist, damit der FC weiter existiert, dann soll es so sein. Ist ja auch gut, wenn die Saison zu Ende gespielt wird und die Mannschaft die Früchte der Wahnsinnsserie einfahren kann, statt dass die Saison annuliert wird und es so ist, als hätte es diese Leistung nie gegeben.

  • Dürfte dem Bayarena-Besucher ja ein gewisses Gefühl der Vertrautheit vermitteln

    Irgendwann die Tage haben sie nen Bayern Kunden im Interview gehabt. Der heulte rum, Geisterspiele wären ihm nichts, da würde ihm die Stimmung fehlen. :gruebel::lol::irre:

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Der Schwachpunkt bei b):

    Stell Dir vor, die Saison wird abgebrochen. Der 17. hat 28 Spiele und sagen wir 24 Punkte, der 16. hat 30 Spiele und 25 Punkte.

    Wenn die Quotientenregelung nicht greift, kann doch der Vorletzte in diesem Beispiel wohl nicht absteigen, oder ?

    Wenn Abbruch, dann müssten zumindest alle die gleiche Anzahl von Spielen haben.


    Was passiert bei Abbruch eigentlich mit dem Relegationsspiel ? Hat der 16. dann nur Glück und der 3. einfach nur Pech gehabt ? Oder steigen 3 auf / ab ?

  • Ich glaube, geplant ist, dass bei Abbruch keine Relegation stattfindet. Dann gibt es nur zwei Absteiger bzw. Aufsteiger.

  • Versteht eigentlich jemand, warum jetzt fünf Wechsel erlaubt sind? Falls jemand während des Spiels plötzlich Corona kriegt?:clown:


    Das ist doch nur für die Teams mit einer tiefen Bank gut, und das sind in der Regel die aus dem oberen Tabellendrittel.

  • Kalou dreht fröhlich Videos, Hertha macht Abstriche im Mundraum, Gladbach geht einen Tag zu spät in Quarantäne und Heiko Herrlich geht Handcreme kaufen. Konsequenzen gibt es gar keine. Dieses "Hygienekonzept" ist wirklich eine Farce, wenn sich gar keiner dran hält.

  • Findest Du es gut, wenn Werder absteigen würde, und dafür Piss-Clubs wie Mainz und Düsseldorf drinbleiben ?


    Wenn ich das richtige sehe, wird von der Kreisklasse aufwärts auf Absteiger verzichtet, nur in der Bundesliga nicht ?

    Merkwürdig.

    Das ist so nicht richtig. Land Niedersachsen (NFV) hat noch keine Endscheidung getroffen.

    Es gibt 4 Varianten.

    Saisonabbruch mit Auf- und Abstieg nach Quotientenreglung.

    Saisonabbruch mit Aufstieg und ohne Abstieg nach Quotientenreglung.

    Saisonabbruch durch Annullierung (Kein Auf-und Abstieg)

    Fortsetzung des Spieljahres.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!