Kader 2019/2020

  • Leider ja. Mit seiner Rückkehr 2013 hat er sich eigentlich kampflos dem Schicksal des Ersatztorwarts ergeben. Das sorgt zwar dann dafür, dass es keinen Stunk um die Nummer eins gibt, aber insbesondere in den letzten Jahren hat es vor allem dazu geführt, dass Horn sich nicht sonderlich anstrengen brauchte.

  • Hab ja sonst keine Freude im Leben.


    Du wirst es wissen, mir ist das egal....


    Weil???? :gruebel:

    Wenn Kessler einen bekommt, warum nicht Lehmann auch ? Beide haben Ihren Zenit überschritten, Kessler noch mehr wie Lehmann.

    Das weisst Du woher? Bist du bei den Trainings dabei? In den letzten mehr als zwei Jahren hat er jetzt ein einziges unwichtiges Spiel gemacht! Ich kann es daher keinesweg beurteilen, ich hoffe aber die Verantwortlichen und Fachleute, die ihn täglich sehen schon!

    33 ist für einen Keeper bekanntermassen kein Alter. Lehmann hat sich übrigens selber dafür entschlossen auf zu hören. Und zum Schluss ist gerade Kessler für das Team extrem wichtig. Trotzdem, (oder vielleicht gerade weil?) er nicht spielt! Aber das kann von uns keiner wirklich wissen. Und zum Schluss ist ein Einjahresvertrag doch recht überschaubar.


    Kessler ist darüberhinaus auch genau das was von den Profis so oft eingefordert wird. Nämlich Vereinstreue bis zum abwinken und weder Legionärstum noch das streben nach immer mehr Kohle, egal wer sie einem dann bezahlt! Soviel Charakter und Rückgrat wie er haben in der Bundesliga keine zehn andere!


    Und dann bleibt immer noch die Frage wer den 2. Mann dann machen soll? Da zahlt man nachher 3 Mio. für einen der es dann auch nicht besser kann...


    Ach ja, irgendwo las ich glaub ich mal was von Druck auf Horn aufbauen! Auch Unfug, wenn Horn einen starken Mann hinter sich bräuchte um sich Moivation für Toplistung und Weiterentwicklungen zu holen, dann wäre erstens nie soweit gekommen und zweitens grundsätzlich falsch im Profisport. Ich kann mir so etwas nicht vorstellen, das Tor ist doch auch bei uns keine Komfortzone!


    Ich finde es jedenfalls okay so wie es jetzt beschlossen wurde!

  • Ach ja, irgendwo las ich glaub ich mal was von Druck auf Horn aufbauen! Auch Unfug, wenn Horn einen starken Mann hinter sich bräuchte um sich Moivation für Toplistung und Weiterentwicklungen zu holen, dann wäre erstens nie soweit gekommen und zweitens grundsätzlich falsch im Profisport. Ich kann mir so etwas nicht vorstellen, das Tor ist doch auch bei uns keine Komfortzone!


    Ich finde es jedenfalls okay so wie es jetzt beschlossen wurde!

    Doch, das Tor ist leider bei uns absolute Komfortzone. Ich habe es letztens schon mal geschrieben. Vor ein paar Jahren war Horn noch auf dem Level von ter Stegen und Leno. Beide haben sich entschieden den nächsten Schritt zu gehen und mussten sich in ihren Vereinen mit Topleuten messen und standen am Ende auch im Tor. Heute sind beide meilenweit von Horn entfernt.

  • Ter Stegen? Ja is klar! :D


    Fakt ist aber auch Horn hat eine scheisssaison hinter sich. Aber das liegt ganz sicher als letztes am Stellvertreter!


    wie ich schon schrieb, da sollte er es mit Fussball lassen, wenn er solch Motivation benötigen würde! Oder meinst du er kommt deswegen so oft falsch aus dem Tor. Seine Paraden auf der Linie sind ja immer noch top.Mir scheint da oft eine Übemotivation im Spiel zu sein. Erinnert ein wenig an Schumachers WM-Finale 86. Nur da war es eben ein einziges Spiel.

  • Man mag über Ter Stegen lächeln, aber er ist Stammtorwart beim FC Barcelona und müsste eigentlich auch in der Nationalmannschaft im Tor stehen, wenn Löw nicht einen Neuer Fetisch hätte. Und selbstverständlich ist er meilenweit von Horn entfernt.


    Mir macht Horn einen zu bequemen Eindruck. Dazu passt, dass er nach dem Abstieg in Köln geblieben ist anstatt sich irgendwo um den Posten als Nr. 1 beweisen zu müssen. Bezeichnenderweise gab es ja auch kaum Gerüchte um Vereinswechsel nach dem Abstieg. Das war vor 2-3 Jahren noch ganz anders.


    Horn fehlt einfach der Ehrgeiz. Er hat keinen Druck , da er sich keine Sorgen darum machen muss seinen Status als Nr. 1 zu verlieren. Und dann ist es doch selbstverständlich, dass man es im Training ruhiger angehen lässt. Und ich wage zu bezweifeln, dass Menger ihn da irgendwie weiterentwickelt.

  • Bart

    Dann vertrau du ruhig mal den Verantwortlichen, die den Verein so souverän leiten. Sie haben ihre Fähigkeiten im letzten Jahr durchaus eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zum Glück sind das keine Vollamateure.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Kessler ist ein netter Typ, aber mitnichten ein guter Ersatztorwart. Bei einem ambitionierten 3.Ligisten vll passend , aber in der 1. Liga nicht tragbar

  • Sorry, aber mir sind Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren 1000x lieber, als irgendwelche Söldner! Denen jetzt vorzuwerfen, dass sie zu bequem seien, um sich zu verbessern, halte ich für kontraproduktiv! Klar kann ein von hinten drängender Konkurrent Druck erzeugen, aber positiver Druck kommt doch in erster Linie von den eigenen Zielen und von der eigenen Verbundenheit: Du hast einen Timo Horn, der dem Verein verbunden ist und mit ihm erfolgreich sein möchte, oder Du hast einen Söldner, der nur dann gut spielt, wenn er sich durch einen Konkurrenten bedroht fühlt. Natürlich hat Horn in der letzten Saison ein paar Fehler gemacht, aber er hat auch hinter einer teils schwachen Abwehr gespielt, weil der Fokus auf der Offensive lag. Ter Stegen (den ich schon aufgrund seiner Gladbacher Vergangenheit nicht sehen mag) hat sich auch schon den einen oder anderen Bock geleistet (und Leno ist Ex-Pille). Aber sich jetzt über die Verlängerung mit Kessler aufzuregen, ist doch kurzsichtig: Die meisten von uns haben Horn dorch bis vor Kurzem auf Augenhöhe zumindest mit Leno gesehen! Wer soll ihm da Druck machen? Neuer oder ter Stegen? Ein Konkurrent für Horn wird nicht für teures Geld extern eingekauft, sondern wird im Zweifel aus der eigenen Jugend kommen! Und da sind doch ein paar am Start, die ggf. auch die Ersatzposition übernehmen werden, wenn Kessler es nicht mehr reißt. Aber solange Horn fit ist, ist es doch besser wenn sie in der U23 Spielpraxis bekommen, als wenn sie immer nur auf der Bank sitzen. Bei Torhütern wird nunmal äußerst selten ausgewechselt!

  • Solange Horn sich nicht verletzt, wird das auch ok sein.


    Aber man hätte, wie schon bei Horn damals, die letzte Saison auch dazu nutzen können, einen jungen Torwart ranzuführen. Das haben die Verantwortlichen anders bewertet, mal sehen, wohin es führt.

    Ok, da müsste man mal Veh im Detail fragen, wie man mittelfristig auf der Position plant. Vielleicht hat er ja tatsächlich einen konkreten Plan mit einem der Jungtorhüter.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ernsthaft? Jetzt gilt hier die Vertragsverlängerung von Kessler als Zeichen, wie unprofessionell bei uns gearbeitet wird? Weil Kessler der Grund ist, warum Horn eine schlechte Saison hatte und man eher viel Geld in die Hand nehmen sollte, um eine Nr 2 zu verpflichten die ungefähr auf Horns Niveau ist? Das muss man nicht verstehen, oder?

  • Zitat

    „Da muss nicht viel gemacht werden, nur punktuell“, adelte er das vorhandene spielende Personal.

    :D

    Was genau erwartest du denn? 10 Transfers, die alle klares Stammplatzpotenzial haben?

  • Ernsthaft? Jetzt gilt hier die Vertragsverlängerung von Kessler als Zeichen, wie unprofessionell bei uns gearbeitet wird? Weil Kessler der Grund ist, warum Horn eine schlechte Saison hatte und man eher viel Geld in die Hand nehmen sollte, um eine Nr 2 zu verpflichten die ungefähr auf Horns Niveau ist? Das muss man nicht verstehen, oder?

    Mir wäre einfach ein junger Torhüter mit Potential lieber, als ein, wenngleich charakterlich tiptop, Torhüter ohne Perspektive, bei dem es nicht für Liga 1 reicht und der auch keinen Druck auf Horn macht.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ernsthaft? Jetzt gilt hier die Vertragsverlängerung von Kessler als Zeichen, wie unprofessionell bei uns gearbeitet wird? Weil Kessler der Grund ist, warum Horn eine schlechte Saison hatte und man eher viel Geld in die Hand nehmen sollte, um eine Nr 2 zu verpflichten die ungefähr auf Horns Niveau ist? Das muss man nicht verstehen, oder?

    Ich tue es jedenfalls nicht.. Mir ist nicht ganz klar, woher die Gewissheit kommt, dass Horns (sicherlich in der vergangenen Saison eher durchwachsene) Leistungen auf mentaler Trägheit basieren und er nun Druck braucht. Mir scheint es eigentlich eher so, dass Stammtorhüter in den vereinen eher unumstritten sind.


    Ebenso wenig, wieso Kessler nicht die Rolle des Ersatzes im Falle eines Ausfalls übernehmen kann, beim letzten Mal hat er das ordentlich hingekiegt.

  • Ich finde es ziemlich müßig darüber zu diskutieren, ob es jetzt Sinn macht Kessler nochmal ein Jahr zu geben, oder nicht. Horn hat scheisse gespielt, das ist unbestritten, er hat aber auch sehr gut gespielt die Jahre davor und hatte auch nur einen Kessler hinter sich. Ich glaube alle anderen Mannschaften in der Bundesliga haben auch eine klare Nummer 2 die wenig Druck ausübt. Was ich viel interessanter finde und vielleicht auch gut zu diesem eigentlichen Thread passt ist die Frage, wie man gedenkt die jungen Burschen zu integrieren. Anfang hatte ja wenig Wert auf ein Nartey, Kattenbach oder Jacobs gelegt, diese stehen angeblich vor dem Sprung zu gehen.

    Würde mir wünschen, das der neue Trainer sich diese nochmal ansieht, bevor das geschieht und auch im Tor haben wir ja einen aus Leipzig geholt, der vielleicht auch mal in die erste Mannschaft schnuppern kann und mal Kessler als 2. Mann ablöst.

  • slash : Ja, ich lese was Du schreibst. Du schrobst:


    "Es geht nicht darum irgendeine Sau durchs Dorf zu treiben, sondern diesen Verein stückweise zu professionalisieren. Horn hat sich die letzten Jahre kaum weiter entwickelt und Kessler hat sich sportlich nicht als brauchbare Alternative erwiesen. Von daher macht die Verlängerung von Kessler überhaupt keinen Sinn, wenn man zum einen Horn durch Konkurrenzdruck pushen will und zum anderen eine sportliche Alternative zu ihm braucht wenn er ausfällt."


    Daraus schliesse ich mal, dass Du die Vertragsverlängerung als unprofessionell ansiehst, und das finde ich erlich gesagt albern. Barts Eindruck kommt sicherlich daher, wie Du in letzter Zeit über Spieler und Verantwortliche schreibst.. Nicht unbedingt inhaltlich, sondern die Art und Weise. Da deckt sich mein Eindruck mit dem von Bart.

  • Ist es nicht eher so, dass man es sich einfach macht indem man den Ton der Diskussion anprangert anstatt auf die Argumente einzugehen?


    Mir gefällt es nicht, dass mir hier Sachen in den Mund gelegt werden, die ich überhaupt nicht gesagt habe.


    Selbstverständlich habe ich Spieler lieber, die sich mit dem Verein identifizieren als irgendwelche Söldner. Aber das darf doch hier nicht das einzige Argument für einen Spieler sein. Es gibt wahrscheinlich genug Spieler, die sich sehr mit unserem Verein identifizieren, die uns aber sportlich nicht weiter bringen. Und da gehört Kess, so gerne ich ihn mag, leider dazu. Und mitnichten habe ich gesagt, dass Kessler für Horns schlechte Saison verantwortlich ist. Ich habe gesagt, dass es sicherlich nicht dazu beiträgt, dass Horn das maximale aus sich rausholt, wenn er weiß, dass sein Stammplatz nicht gefährdet ist. Und ja, Horn war vor ein paar Jahren sicherlich noch auf dem gleichen Level wie Ter Stegen oder Leno und nein, er ist jetzt nicht mehr. Ganz egal ob sie aus Gladbach, Leverkusen oder Radevormwalde kommen.


    Natürlich hängen Auf- und Abstieg nicht alleine von der Personalie Kessler ab. Aber es sind mehrere Puzzleteile, bzw. Altlasten, die den Kader formen werden. Ebensowenig verstehe ich nicht, dass Veh sagt, dass über Johannes Geis noch mit dem neuen Trainer gesprochen werden muss. Geis ist weder schnell noch zweikampfstark. Das hat man gesehen, wenn er auf der 6 oder in der Innenverteidigung gespielt hat. Tolle Standards hin oder her, der wird uns nicht weiterhelfen, da die Position des langsamen und zweikampfschwachen Sechsers im Kader schon von Marco Höger belegt ist.

  • Man sollte nun versuchen Zieler zu verpflichten. Der macht Druck auf Horn, ist nen Kölsche Jung und bestimmt nun günstig zu bekommen

  • @ slash: Weiss jetzt nicht genau, was dadurch leichter wird, wenn ich den Ton der Diskussion anprangere. Mir geht es ja nicht darum, irgendwas durchzusetzen, ich will ich einfach nur über den FC unterhalten. Da hab ich dann irgendwann halt keine Lust mehr, ständig Sachen zu lesen wie "Da war mal ausnahmsweise eine zweite Hirnwindung von Veh durchblutet" oder dieses dämliche "Durchetfuer-Fraktion" (weiss nciht, waum die sich jetzt auf einmal entschuldigen müssen, dass sie mit in die zweite Lige gegangen sind) oder dieses "Ehrenhöger" und so. Das wirkt halt eher wie Spieler-Bashing. Aber gut, ich hoffe mal, dass sich das dann auch irgendwann wieder ändert. War für alle ne nervige Saison.

  • Was genau erwartest du denn? 10 Transfers, die alle klares Stammplatzpotenzial haben?

    Zwei für die Innenverteidigung, einen für rechts hinter, einen für das defensive Mittelfeld und zwei Offensive außen.


    https://geissblog.koeln/2019/0…onhardt-folgt-auf-schmid/


    Zitat

    Kronhardt muss sofort mit der Arbeit beginnen, denn die Kaderplanungen beim FC dürften der Schlüssel zum angestrebten Klassenerhalt in der kommenden Saison sein. Die Geissböcke wollen nach Kingsley Schindler noch einen Sechser, einen Rechtsverteidiger (Kingsley Ehizibue wird wohl kommen) und zwei Innenverteidiger verpflichten. Auch die Verpflichtung eines weiteren variablen, schnellen Offensivspielers ist nicht ausgeschlossen. Viel Arbeit also für Kronhardt, der Armin Veh und Frank Aehlig bei der Spielersuche unterstützen wird.

    Anscheinend deckt sich Vehs Auffassung von punktuellen Verstärkungen mit Deiner ;)