Effzeh - Darmstadt

  • Woche für Woche dummes Gelaber aus dem Geißbockheim anhören müssen.


    Zumindest das ist hier seit einiger Zeit, bis auf wenige Ausnahmen, leider auch nicht besser! :o:


    Sorry, aber das muss ich einfach mal los werden....


    Auspfeifen der eigenen Mannschaft, vor allem nach einem Spiel wie gestern, wo man alles versucht und gegeben hat, bleibt für mich ein NoGo! Frust hin oder her!

    Und mit der Meinung war ich im Stadion gestern auch beileibe nicht alleine!

  • Woche für Woche dummes Gelaber aus dem Geißbockheim anhören müssen.



    Und mit der Meinung war ich im Stadion gestern auch beileibe nicht alleine!

    Ne, wir sind schon zu zweit.


    Allerdings machte sich schon früh eine gewisse Teilnahmslosigkeit breit, wahrscheinlich auch, weil man das Gefühl hatte, dass die das Spiel in HZ1 irgendwie so runter spielen. Ärger kam dann erst wegen des Doppelpatzers /Höger / Horn auf.

  • Antworte doch mal auf meine Frage. :wink:


    Und wenn es dummes Gelaber hier gibt, argumentiere doch mal dagegen. Ich habe meine Standpunkte doch jetzt wirklich weit und breit ausgeführt.

  • Gegen dummes Gelaber helfen keine Argumente. Das hab ich schon vor langer Zeit gelernt. Hab ausserdem niemanden persönlich angesprochen, die betreffenden werden es selber erkennen!


    Der Rest ist mir jetzt zu mühsam, da hab ich weder Zeit noch Lust zu und führt doch eh zu nichts.....

  • Och Bart. Antworte doch wenigstens mal auf meine Frage. Denn ich fühle mich persönlich angesprochen.

  • Kurz weil du es bist!

    Bart, jetzt mal ernsthaft. Du glaubst doch nicht, dass das mit Anfang und Veh irgendwas gesundes geben kann, was wachsen und sich weiterentwickeln wird, oder?

    Kann ich nicht beurteilen, weil ich nicht dabei bin und auch nicht weiß wie die beiden mit einander arbeiten!


    Aber das hat sich ja laut Express anscheinend eh erledigt!


    Der Rest waren keine Fragen sondern deine Meinung.....

  • Das heutige Training wurde kurzfristig abgesagt...


    Inhaltlich bin ich eher bei Bart. Ich habe selten ein FC Team gesehen, was sich so viele Chancen wie in dieser Saison erarbeitet hat. Da waren viele geile Spiele dabei. Natürlich ist man da hinten anfälliger und natürlich haben wir keine Sprinter im defensiven Bereich die man für diese Spielart dringend bräuchte. Es reicht für diese Liga aber immer noch um eine der besten Defensiven zu haben.

    Ich denke das hier mentale Gründe für die Aussetzer mitspielen. Nach mehreren überzeugenden Spielen halten sich die Spieler für unbesiegbar und geben nicht mehr 100%, Und wenn sie dann verlieren werden sie zunehmend unsicherer. Vielleicht sollte man einen Mentaltrainer hinzuziehen wie es Stöger zumindest anfangs auch tat.


    Und was die Bundesligatauglichkeit angeht.. Gebt mir mal ein Beispiel wo ein Verein, besonders ein Aufsteiger, mit demselben Team in die nächste Saison gegangen ist.


    Aber je nachdem was der Grund für das abgesagte Training heute ist wird demnächst vielleicht eher die Frage zu diskutieren sein ob uns nächste Saison Herrlich, Labbadia, Tedesco oder Hecking beglücken wird...

  • Finde allerdings auch, dass man gestern nicht pfeifen musste. Denn da kann keiner differenzieren gegen wen sich das richtet. Die Mannschaft wollte, das ist dann ok. Aber wie schon angeklungen, da ernten sie die Früchte aus den Spielen gegen Dusiburg, Hamburg und Dresden. Wären diese Spiele nicht gewesen, wäre gestern nix passiert.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    Einmal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • Finde allerdings auch, dass man gestern nicht pfeifen musste. Denn da kann keiner differenzieren gegen wen sich das richtet. Die Mannschaft wollte, daß ist dann ok. Aber wie schon angeklungen, da ernten sie die Früchte aus den Spielen gegen Dusiburg, Hamburg und Dresden. Wäre diese Spiele nicht gewesen, wäre gestern nix passiert.


    Was momentan abgeht, ist wohl vor allem auch eine Folge der ganzen Situation seid dem Abgang von Schmadtke und dem Frust darüber, wie da eine einmalige Chance in den Sand gesetzt wurde. Bei aller berechtigten Kritik an den Verantwortlichen, Veh und Anfang müssen wohl vor allem das ausbaden.

  • Finde allerdings auch, dass man gestern nicht pfeifen musste. Denn da kann keiner differenzieren gegen wen sich das richtet. Die Mannschaft wollte, daß ist dann ok. Aber wie schon angeklungen, da ernten sie die Früchte aus den Spielen gegen Dusiburg, Hamburg und Dresden. Wäre diese Spiele nicht gewesen, wäre gestern nix passiert.


    Was momentan abgeht, ist wohl vor allem auch eine Folge der ganzen Situation seid dem Abgang von Schmadtke und dem Frust darüber, wie da eine einmalige Chance in den Sand gesetzt wurde. Bei aller berechtigten Kritik an den Verantwortlichen, Veh und Anfang müssen wohl vor allem das ausbaden.

    Ach komm. Kein Trainer wird entlassen, weil in ein paar Fan Foren seine Entlassung fordern. Anfang ist gescheitert weil er keine nachhaltige Arbeit hinterlassen hat. Dass ihm dafür auch kein guter Kader zur Verfügung gestellt wurde steht auf einem anderen Blatt. Aber er wird doch nicht entlassen weil Freitag ein paar Leute gepfiffen haben. Da ist was ganz anderes im Argen.

  • Was momentan abgeht, ist wohl vor allem auch eine Folge der ganzen Situation seid dem Abgang von Schmadtke und dem Frust darüber, wie da eine einmalige Chance in den Sand gesetzt wurde. Bei aller berechtigten Kritik an den Verantwortlichen, Veh und Anfang müssen wohl vor allem das ausbaden.

    Ach komm. Kein Trainer wird entlassen, weil in ein paar Fan Foren seine Entlassung fordern. Anfang ist gescheitert weil er keine nachhaltige Arbeit hinterlassen hat. Dass ihm dafür auch kein guter Kader zur Verfügung gestellt wurde steht auf einem anderen Blatt. Aber er wird doch nicht entlassen weil Freitag ein paar Leute gepfiffen haben. Da ist was ganz anderes im Argen.

    Also ich verstehe bald gar nichts mehr! Wenn wir gewinnen dann liegt das nur an der überagenden individuellen Klasse der Spieler! Wenn wir verlieren dann weil der Trainer kein Konzept, Plan oder System hat! Und dann haben wir, wie so oft gelesen, den mit Abstand besten Kader der 2. Liga! Aber nun ist er auf einmal doch nicht mal mehr nur gut?! :gruebel:

    Dann wäre im Umkehrschluss ja der unangefochtene 1. Platz wohl doch ein Riesenerfolg? schon mal erst recht mit einem Trainer der es nicht kann?

    Also das passt doch alles überhaupt nicht zusammen!


    Und wen hätte man denn noch alles holen oder halten sollen?

  • Ich sehe da keinen Widerspruch.


    Wir könnten Spieler für extrem viel Geld holen, von denen andere Vereine nie träumen können. Damit haben wir Spieler wie Drexler, Schaub oder später auch Modeste holen können. Dazu haben wir Spieler wie Cordoba oder Terodde, die diese Liga überragen.


    Auf der anderen Seite haben wir aber viel Geld für Sportinvaliden wie Höger und Risse in die Hand genommen, Spieler die sich auf ihrem Status für viel Geld ausruhen (Horn) oder auf falschen Positionen (Hector) eingesetzt werden.


    Dazu die langsamste Innenverteidigung mit Czichos und Sobiech, die glücklicherweise lange Verträge haben, uns aber leider in Liga 1 nicht weiterhelfen.


    Also ja, wir haben den stärksten Kader mit den besten Spielern, aber er ist perspektivisch sehr schlecht zusammengestellt.

  • Was momentan abgeht, ist wohl vor allem auch eine Folge der ganzen Situation seid dem Abgang von Schmadtke und dem Frust darüber, wie da eine einmalige Chance in den Sand gesetzt wurde. Bei aller berechtigten Kritik an den Verantwortlichen, Veh und Anfang müssen wohl vor allem das ausbaden.

    Ach komm. Kein Trainer wird entlassen, weil in ein paar Fan Foren seine Entlassung fordern. Anfang ist gescheitert weil er keine nachhaltige Arbeit hinterlassen hat. Dass ihm dafür auch kein guter Kader zur Verfügung gestellt wurde steht auf einem anderen Blatt. Aber er wird doch nicht entlassen weil Freitag ein paar Leute gepfiffen haben. Da ist was ganz anderes im Argen.

    Ich meinte auch nicht so sehr die Entlassung. Sondern die völlig überzogene und enthemmte Kritik von Beginn an. Anfang hatte doch eigentlich nie eine Chance. Dass er da nix draus gemacht hat und Fehler gemacht hat, steht ja auf einem anderen Blatt, aber die Stimmung war doch schon auf absurde Weise gegen ihn. Guck Dir doch Deine eigenen Kommentare hier an. So einen aggressiven Ton und ständige Beleidigungen gegen unsere Entscheidungsträger kenne ich von Dir nicht, und ich lese ja nun auch schon seit fast 15 Jahren, was Du so schreibst. Und natürlich hat diese vergiftete Stimmung dann auch zur Entlassung beigetragen - nicht als hauptsächlicher Grund, sondern als ein weiterer Faktor. Du kannst ja nicht mit so einer Stimmung in die Sommerpause gehen, in der es völlig legitim zu sein scheint, einen Aufstiegstrainer als Vollamateur, Schwachkopf, schlimmsten Stümper aller Zeiten und was weiss ich nicht alles hinzustellen. Mir persönlich hat diese völlige Enthemmung die Lust auf den FC mindestens so sehr verdorben wie die ständigen Abwehrpatzer.

  • Ach komm. Kein Trainer wird entlassen, weil in ein paar Fan Foren seine Entlassung fordern. Anfang ist gescheitert weil er keine nachhaltige Arbeit hinterlassen hat. Dass ihm dafür auch kein guter Kader zur Verfügung gestellt wurde steht auf einem anderen Blatt. Aber er wird doch nicht entlassen weil Freitag ein paar Leute gepfiffen haben. Da ist was ganz anderes im Argen.

    Ich meinte auch nicht so sehr die Entlassung. Sondern die völlig überzogene und enthemmte Kritik von Beginn an. Anfang hatte doch eigentlich nie eine Chance. Dass er da nix draus gemacht hat und Fehler gemacht hat, steht ja auf einem anderen Blatt, aber die Stimmung war doch schon auf absurde Weise gegen ihn. Guck Dir doch Deine eigenen Kommentare hier an. So einen aggressiven Ton und ständige Beleidigungen gegen unsere Entscheidungsträger kenne ich von Dir nicht, und ich lese ja nun auch schon seit fast 15 Jahren, was Du so schreibst. Und natürlich hat diese vergiftete Stimmung dann auch zur Entlassung beigetragen - nicht als hauptsächlicher Grund, sondern als ein weiterer Faktor. Du kannst ja nicht mit so einer Stimmung in die Sommerpause gehen, in der es völlig legitim zu sein scheint, einen Aufstiegstrainer als Vollamateur, Schwachkopf, schlimmsten Stümper aller Zeiten und was weiss ich nicht alles hinzustellen. Mir persönlich hat diese völlige Enthemmung die Lust auf den FC mindestens so sehr verdorben wie die ständigen Abwehrpatzer.

    Jepp, er hatte schon zu Beginn einen schweren Stand. Neben Abstieg sorgten auch Spannungsfeld zwischen Fans und Vorstand, aber auch Personalentscheidungen (Kiel Connection vs. Maroh/Heintz) für eine eher negative Grundstimmung.

  • Ich finde man macht es sich da sehr einfach, wenn man nur diese Boulevardthemen bedient. Bestes Beispiel ist Drexler. Was haben z. b. slash und ich zu Beginn gekotzt und gemeckert. Aber er hat deutlich an sich gearbeitet, man kann ihn nicht mal mehr für eine Fallsucht kritisieren. So entkräftet man Kritik. Von Anfang kamen nur Worthülsen und es hat sich nichts gebessert. Man hatte nie das Gefühl, dass er etwas entwickelt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich nehme stark an, dass letztlich das Verhältnis innerhalb der Mannschaft ausschlaggebend war - mit der Drexler und Kainz-Geschichte als offensichlichstes Indiz.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Dummschwätzer


    Ich verstehe ein Stück weit was du meinst. Die Stöger Saison hat Spuren bei allen hinterlassen. In der Abstiegssaison hätten eigentlich schon alle auf die Barrikaden gemusst. Ich spreche jetzt zumindest mal für mich. Stöger hatte durch die großartigen Vorjahre, die auch meine schönsten FC Jahre waren, enormen Kredit. Aber das hätte eigentlich nicht gelten dürfen, da im Fußball die Leistung von gestern nichts zählen darf, wenn man heute nichts mehr auf die Kette bringt. So sind wir fröhlich in den Abstieg geschunkelt, alle hatten sich lieb, Shit happens und dann wird es eben wieder besser.


    Aber je länger man nachdenkt was wir da letzte Saison fabriziert haben, umso wütender wird man. Und so kriegen Veh und Anfang die berechtigte Wut ab, die Schmadtke und Stöger ebenso hätten abbekommen müssen.


    Aber ich bin mittlerweile nicht mehr gewillt mir dieses amateurhafte arbeiten bieten zu lassen. Weder von Anfang, noch von Veh oder wer da auch als nächstes kommen wird.

  • Was haben wir denn letzte Saison fabriziert? Unterm Strich werden wir wohl immer noch souverän aufsteigen. Ja klar, es wurde keine richtige Basis für die kommende Saison gelegt, aber die kommende Saison ist jetzt eh noch nicht planbar. Da war doch die Abstiegssaison und das, was Schmadtke und Stöger am Ende fabriziert haben, viel, viel schlimmer.