FC zu Gast in Duisburg

  • Finde auch das einige viel zu pomadig gespielt haben, allen voran Czichos. Dann haben sie alle nach dem 4:2 aufgehört und waren zufrieden. Das ist eine Mentalität bei der ich nur im hohen Strahl kotzen möchte.

  • Mit der Abwehr und dieser Offensive verlieren wir nächste Saison in Dortmund und München jeweils 4:9.

  • Zum Glück würde das Spiel damals wegen des schlechten Platzes abgesagt. So konnte der FC gestern seine spielerische Überlegenheit ausnutzen und Dusiburg in die Schranken weisen. Die können ja nur hoch und weit. Leichtes Spiel für unsere Langen da hinten drin.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Zu diesem Zeitpunkt hatte der FC noch nie mehr Punkte und Tore und trotzdem herrscht nur "durchwachsene" Euphorie.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Individuelle Qualität, ansonsten hat man wenig. Kaum Spielkonzept und Ideen. Aaaaaber das liegt halt an den starken Gegnern in dieser engen Liga und dass es für die immer das Spiel des Jahres ist. Schon klar.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Du glaubst ernsthaft wir müssten JEDES Spiel, am liebsten mit mindestens drei Tore Unterschied gewinnen? :roll:


    Mich wundert es doch schon sehr daß hier einige nach so vielen 2.Ligajahren nicht kapiert haben wie so eine 2. Liga tatsächlich funktioniert!


    Aufsteigen Mund ab putzen und fertig! Weiter gehts..... Der Rest interessiert dann nicht mehr!

  • Du glaubst ernsthaft wir müssten JEDES Spiel, am liebsten mit mindestens drei Tore Unterschied gewinnen? :roll:

    Wer sagt das?


    Nein, völlig klar, dass auch mal Spiele nicht so laufen wie man sich das vorstellt und dass man auch mal verliert.


    Es geht aber IMMER um die Art und Weise. Und diese Saison waren das einfach zu viele spielerisch wirklich armseelige Auftritte. Gerade wenn man sich mal den Kader ansieht. Das ist doch mit den Holzhackern früherer Jahre nicht zu vergleichen. Dazu eine Abwehr bzw. Gesamtdefensivleistung die nahezu in keinem Spiel souverän war. Mit dem Highlight gestern.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    Einmal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • Die Abwehrleistung gestern war schon schockierend miserabel. Und da ist das passiert, was schon mehrfach hier befürchtet wurde. Der Gegner geht früh in Führung und schafft es leicht und unsere Schwächen auszunutzen. In diesem Fall war es die Langsamkeit von Sobiech. Wenn er schon rechten Verteidiger spielen muss, darf man nicht auch noch den Spielaufbau auf Teufel komm raus über ihn forcieren. Dass sogar eine biedere Mannschaft wie Duisburg das ausnutzen kann ist erschreckend.

  • Ich hab mir mal ein paar Spielberichte von Daniel aus der Aufstiegsaison angeschaut, wo die Spielergebnisse keinen Dreier brachten. Die Art und Weise war da auch nicht das gelbe vom Ei. Gestern war das ein Scheissspiel, aber solche gab es damals auch. Laut den Spielberichten sogar mehr als ich unter Stöger in Erinnerung habe.


    Ich habe mich gestern geärgert - vor allem ob der Einstellung und Leistung in der ersten Halbzeit und nach der Führung in den letzten 20 Minuten. Aber deswegen großen Teilen der Mannschaft sowei Trainer und Sportdirektor gänzlich die Tauglichkeit abzusprechen, halte ich für übertrieben. Ich hab keine Ahnung, wer da noch kommt und auch nicht, wie das Konzept in Liga 1 aussieht- Die aktuelle Mannschaft und das aktuelle Konzept sollen den Aufstieg sicherstellen, und das funktioniert recht gut

  • Das aktuelle Konzept heißt: individuelle Qualität. Schön, wenn man dann hochgeht und sich im Sommer dazu ein Spielkonzept überlegen muss. Eine Grundlage aus Liga 2 gibt es dafür jedenfalls nicht.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Mit der individuellen Qualität ist das so eine Sache, im Sturm sicherlich, aber sonst wurde die Qualität hier auch schon großen Teilen der Mannschaft abgesprochen. Selbst Leistungsträger wie Cordoba, Drechsler und Schaub haben auf Erstliganiveau ihre Qualität noch nicht beweisen können.

  • Ich fand es erschreckend, dass eine so desolate Mannschaft wie Duisburg problemlos 4 Tore gegen uns erzielen konnte. Und wir hatten noch Glück, dass es nur 4 gewesen sind.


    Eine Dreierkette mit Czichos, Höger und Sobiech gestern aufzustellen war taktisch absoluter Selbstmord. Vor allem vor dem Hintergrund, dass mit Geis ein zusätzlicher 6er vom Feld genommen wurde. Das hatte zur Folge, dass die defensive Absicherung auf Außen Clemens und Kainz hieß. Da hätte man auch Sporttaschen auf den Platz stellen können. So hatte man jedes Mal die Fußlahmen Höger und Sobiech in Laufduellen, wo auf einmal 5 gegen 3 Überzahl gegen uns herrschte. Das war ein absolutes Coaching Desaster gestern. Da stimmte vorne und hinten nichts mehr.


    Ein Spieler wie Kainz ist ebenso wie Clemens nicht für ein 3-5-2 zu gebrauchen, da die ihre Stärken eigentlich nur in der Offensive haben. Da braucht es einen Spieler wie Hector, der defensiv denkt. Aber der muss ja zentral offensiv ran. Auf rechts sind unsere Optionen da Schmitz, Bader und Risse. Herzlichen Glückwunsch zur Kaderplanung.

  • ok :gruss:

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo