FC gegen Sandhausen

  • Interessanterweise wurde in Halbzeit 2 sehr ordentlich gespielt, aber nur bis zur Auswechslung von Koziello, der m.E. in Hz 1 überhaupt nicht im Spiel und in Hz 2 auch nur Mitläufer war. Danach gab es einen klaren Bruch, und das gleiche Gegurke wie in HZ 1.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Gestern die erste Halbzeit war extrem gruselig. da stimmte ja gar nichts: Einsatz (mit Ausnahme von Cordoba und Clemens), Konzept, Zweikämpfe bei Ballbesitz waren so gut wie nicht zu sehen. Erstaunlich, wie ruhig es im Stadion bei dem Spielstand blieb.


    Nach der Pause wurde es deutlich besser ohne wirklich gut zu sein. Gott sei Dank fiel der Ausgleich früh und man hatte schon das Gefühl, dass das mit dem Dreier was werden könnte. Die Umstellungen (er hat tatsächlich reagiert!!!!) haben funktioniert.


    Was das jetzt für die nächste Zukunft bedeutet, wird sich in den nächsten beiden Spielen zeigen

  • Erstaunlich, wie ruhig es im Stadion bei dem Spielstand blieb.

    Das ganze wurde gestern natürlich am Ende auch noch von der Modeste Euphorie getragen. Mich hat es schon zur Halbzeit gewundert, dass es so ruhig blieb. Aber frag mal Anfang nach der brutalen Erwartungshaltung in Köln.

  • Erstaunlich, wie ruhig es im Stadion bei dem Spielstand blieb.

    Das ganze wurde gestern natürlich am Ende auch noch von der Modeste Euphorie getragen. Mich hat es schon zur Halbzeit gewundert, dass es so ruhig blieb. Aber frag mal Anfang nach der brutalen Erwartungshaltung in Köln.

    Vom Gefühl her war da am Samstag im Stadion mehr Resignation und Ergebenheit, weil es in HZ1 ja schon fast wie erwartet gelaufen ist.


    Die Euphorie in HZ 2 lag dann wirklich eher an Modeste, um wenn die Umstellungen inder Pause schon dazu geführt haben, dass das Spiel dann am Ende schon zu Recht gedreht wurde