FC : Paderborn - Tore garantiert

  • Was soll eigentlich dieses Horn Bashing? Bleibt er auf der Linie, der Ball kommt an den 5er und ein Bauer nickt ein, meckern auch alle.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Meré und Czichos sind meiner Meinung nach schon 2 Verteidiger, die ihre Sache ordentlich machen, umso mehr ärgert mich die Auswechslung von Czichos 2 Minuten vor dem Anschlusstreffer.

    War dies verletzungsbedingt oder positionsgetreu?

    Wenn positionsgetreu, dann kann sich Anfang definitiv die Niederlage ankreiden lassen.

  • Die gelb rote Karte von Kainz geht komplett auf Horn. Anfang der zweiten Halbzeit spielt er völlig unbedrängt und mit voller Sicht auf die Situation den Ball nach links an den Straufraum, wo nur ein Paderborner steht. Da musste Kainz dann retten und den Paderborner recht rüde vor dem Strafraum von den Beinen holen. Für die Gegentore konnte er eigentlich nichts, auch wenn er als Torwart bei Weitschussgegentoren automatisch blöd aussieht. Der Anschlusstreffer war die logische Konsequenz von Markus "Standards kann man nicht trainieren" Anfang Abwehrtraining.

  • Ich glaube, selbst bei einer 3:0 Führung hätte Paderborn noch gewonnen.

    Schon klasse was der Trainer da leistet.

    Eine unglückliche, aber irgendwie auch verdiente Niederlage

  • Die gelb rote Karte von Kainz geht komplett auf Horn. Anfang der zweiten Halbzeit spielt er völlig unbedrängt und mit voller Sicht auf die Situation den Ball nach links an den Straufraum, wo nur ein Paderborner steht. Da musste Kainz dann retten und den Paderborner recht rüde vor dem Strafraum von den Beinen holen. Für die Gegentore konnte er eigentlich nichts, auch wenn er als Torwart bei Weitschussgegentoren automatisch blöd aussieht. Der Anschlusstreffer war die logische Konsequenz von Markus "Standards kann man nicht trainieren" Anfang Abwehrtraining.

    Lange Bälle vom Torwart sind halt erst erlaubt, wenn man dreimal kurz gespielt hat und sich vom Gegner hat anlaufen lassen. Weil man ja immer alles spielerisch lösen muss.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Klar haben wir die Chancen vorne nicht gemacht und hätten einen Elfmeter bekommen müssen. Aber trotzdem ist es erlaubt eine funktionierende Defensive zu haben. Das, was wir momentan abliefern ist erbärmlich.

  • Jetzt fehlt nur noch Armin Veh, der irgendwas davon faselt wie stark diese Liga doch sei und dass jeder jeden schlagen könne.

  • Komisch....am meisten regt mich auf, dass das Modeste-Comeback versaut würde.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Das Paderborn nach einem Rückstand öfters mal sehr smart zurück kommt , wusste man doch.

    Nach dem 2:0 war man zu arrogant

  • Was soll eigentlich dieses Horn Bashing? Bleibt er auf der Linie, der Ball kommt an den 5er und ein Bauer nickt ein, meckern auch alle.

    Was das soll? Wieso Bashing, das ist absolut berechtigte Kritik!


    Der Stadtanzeiger schreibt z.B.: "Bekam lange wenig zu tun - und kassierte dann drei Tore in den letzten zwölf Minuten. Sah bei den Distanzschüssen unglücklich aus."

    Und das ist noch sehr wohlwollend formuliert. Schliesslich üassieren ihm nicht zum ersten male solche Dinger. Z.B. in kiel und in Hamburg hat er auch jeweils den Ausgleich bzw. 0:1 Gegentreffer kurz vor Feierabend verschuldet und in zu vielen anderen Spielen so es oft nicht besser aus! Vielleicht reicht ja auch einfach die Konzentration nicht bis zum Ende? Was was denn ich. Fakt ist aber auch daß so ein (angeblicher) Topttorhüter, der oft als bester der Liga bezeichnet wird, viel zu wenig Schüsse für die enorme Anzahl an Toren auf seine Bude bekommt!

  • Die Entstehung des 1:0 habe ich jetzt nicht parat, aber für mich kann er an keinem der drei Tore (direkt) etwas machen und er steht da auch nicht falsch. Absurd ist, wie beim 1:2 der Paderborner frei vor der Kiste steht und wie ungestört die beim 2:2 und 3:2 aufs Tor schießen können.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Gestern hat der komplette defensive Block mal wieder nicht funktioniert. Kainz und Clemens denken viel zu offensiv und dann stehen mit Schmitz und Czichos zwei eher langsame Spieler alleine gegen die Paderborner Konter. Ich erinnere mich da an einen Konter in der ersten Halbzeit, wo alles auf unserer linken Seite steht und dann der öffnende Pass auf rechts kommt und der Paderborner da alleine aufs Tor zulaufen kann. Das hätte man spätestens zur zweiten Halbzeit umstellen müssen. Stattdessen wird Sobiech eingewechselt, der noch langsamer als Schmitz ist und die Ausrichtung der Mannschaft ändert sich gar nicht.


    Ich bin immer noch so unglaublich wütend wegen dieser Niederlage. Wir verlassen uns permanent auf die angebliche individuelle Klasse der Spieler, so dass grundliegende Tugenden vollkommen vernachlässigt werden. Unsere Offensive mag für die zweite Liga überragend sein, aber mit dieser Abwehr müssen wir aufpassen nicht ins Mittelfeld der Tabelle durchgereicht zu werden.

  • Gefühlt sind einzelne Paderborner auch 4-5 mal durch das gesamte Mittelfeld spaziert und standen halbwegs frei am 16er.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Meré und Czichos sind meiner Meinung nach schon 2 Verteidiger, die ihre Sache ordentlich machen, umso mehr ärgert mich die Auswechslung von Czichos 2 Minuten vor dem Anschlusstreffer.

    War dies verletzungsbedingt oder positionsgetreu?

    Wenn positionsgetreu, dann kann sich Anfang definitiv die Niederlage ankreiden lassen.

    Veh war scheinbar mit der Auswechselung auch nicht zufrieden, wenn man sich den Artikel von heute durchliest...

  • Schmitz und Czichos bekamen gelbe Karten nach taktischen Fouls in der ersten Halbzeit und standen beide vor dem Platzverweis und sind dementsprechend ausgewechselt worden. Wenn man ohnehin schon zwei sehr langsame Abwehrspieler aufstellt, dann darf man sie auch nicht permanent in Unterzahl dem Gegner hinterherlaufen lassen. Zumal die Einwechselspieler Sobiech und Sörensen nochmal ne Spur langsamer sind als die beiden. Das sind klare taktische Verfehlungen und da ist nun mal Anfang für verantwortlich. Über die erste gelbe Karte von Kainz habe ich ja schon geschrieben. Die gelbe Karte von Sörensen kam auch nachdem der Paderborner an ihm vorbeigelaufen war und er ihn nur noch am Trikot festhalten konnte.