FC Trainer Markus Anfang

  • Taktik ist ja das eine, aber die Spieler laufen ja auch total ihrer Form hinterher und haben null Selbstbewusstsein. So wie Santos Höger vor dem 1:0 aussteigen lässt, hat keiner von unseren Spielern in den letzten 5 Spielen hinbekommen bzw. auch nur ansatzweise versucht. Reiner Angsthasenfußball hinten rum.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Höger kannst Du in die Kreisliga stellen mit seinen 2 Km/h Höchstgeschwindigkeit.

  • Wenn man als letzte Option einen Sörensen ohne Spielpraxis und Timing bringt ist das schon echt arm.

    Tja, Drexler war zu dem Zeitpunkt ja schon drin :vollsuff:


    Leute, was habt ihr in 15 Monaten mit dem Effzeh gemacht? :tuete:

  • Höger kannst Du in die Kreisliga stellen mit seinen 2 Km/h Höchstgeschwindigkeit.

    er sagte aber gerade, dass man gegen Ende die 120 Minuten gegen Schalke gemerkt hat. 4 Tage Regeneration reichen halt nicht. Hm... wie hat Schalke noch mal am Samstag gespielt? :zahnluecke:


    Was für Lutscher.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Der hat mir echt die Lust auf den effzeh genommen. Das ist so grausig anzusehen, dann noch bei Rückstand einen iV bringen der seit Monaten aussen vor ist. Ich versteh es nicht. Erkennt das denn keiner, das der überfordert ist und eigentlich keinen Plan hat?

  • Also dass er Sörensen gebracht hat ist doch kein Problem? Anfang wollte einen kopfballstarken Spieler einwechseln, um lange Bälle zu verwerten. Das fand ich nachvollziehbar und ist jetzt kein Grund für Kritik.


    Grund für Kritik ist eher die Grütze, die wir da 90 Minuten lang fabriziert haben. Und die Tatsache, dass es irgendwie immer schlechter wird.

  • So langsam mache ich mir wirklich große Sorgen, wie das nun weiter gehen soll.


    Am Anfang hieß es , das es noch etwas dauert, bis das System funktioniert. Da haben wir oft bescheiden gespielt, aber wenigstens die Punkte geholt.


    Jetzt ist ein drittel der Saison rum, wir spielen immer noch bescheiden und geben auch noch die Punkte ab.


    Und das legendäre System hat auch noch niemand erkennen können. Und auch sonst sehe ich nichts, warum es besser werden sollte- Es mag sein, dass wir wieder mehr Punkte holen, klar, aber sonst?

  • Bin nach dem Spiel gegen den HSV auch ziemlich enttäuscht und das vor allem an 2 Dingen


    1) nach einem richtig guten Offensivspiel mit einer eigentlich sehr kompakten Abwehr gegen Schalke fährt man nach Hamburg und versucht dort auf ein 0:0 oder ein schmeichelhaftes 1:0 zu spielen.

    Erstens kann das die Mannschaft nicht und zweitens sollte das der Trainer am besten wissen...

    Somit klarer taktischer Fehler vom Trainerteam.


    2) auch wenn er ein Kölsch jung ist, aber Högi spielt aktuell nicht, wie ein sechser spielen soll.

    Er hat zwar durch seine Erfahrung ein gutes Stellungsspiel, aber wenn mal einer vorbei ist, kommt er mit seinem Alter einfach nicht mehr nach.


    Diese 2 Dinge haben mir am meisten gestört - natürlich auch Mere bei der entscheidenden Aktion, aber bis dahin machte er ein ordentliches Spiel.


    Bin seeeeehr gespannt auf Dresden...


    Andere Sache:

    Könnte mir ein Mitglied hier im Forum bitte eine Karte für das Spiel in Regensburg bestellen?

    VVK ist am Donnerstag ab 10h.

    Vorab vielen Dank !!!


    Gruß,

    Rottal

  • https://fc.de/fc-info/news/det…-zurueck-zur-normalitaet/


    Zitat

    …die taktische Formation gegen Dresden: Die einen nennen es 3-5-2, ich habe auch von einem 3-3-2-2 und von 4-1-3-2 gelesen. Wir nennen es Einer-Aufbau, der variabel ist. Mit einem Stürmer oder einem weiteren offensiven Mittelfeldspieler dahinter und hochstehenden Außen.

    Aha. Und der offensive Mittelfeldspieler war Terodde oder Cordoba? :gruebel:

  • Zitat

    slash, komm mal runter. Ist ja nicht so, als wäre Hector noch nie als DM eingesetzt worden und als hätte Anfang sich da irgendwas komplett Wirres ausgedacht. Ich bin jetzt con Anfang auch nicht total überzeugt, aber ich finde auch nicht, dass er es rechtfertigt, alles aus Prinzip bei ihm schlecht zu sehen. Ich trau ihm schon noch zu, das Ruder rumzureissen. Mach Dir mal ein Bier auf, klopp Dir einen auf die Modeste-Tore der vorletzten Saison, und dann sehen wir weiter. Heute ist ein Tag zum Feiern, keiner zum Kritisieren. Die Tage kommen noch früh genug. :wink:


    Ich nehme das mal mit hier rüber.


    Hector im defensiven Mittelfeld kann ich noch zähneknirschend akzeptieren. Hector im offensiven Mittelfeld kann ich nicht mehr akzeptieren. Bis zum Spiel gegen Dresden wurde die spielerische Anlage von Spiel zu Spiel schlechter, was in diesem grotesken Spiel gegen den HSV mündete. Die Kiel Buddies Drexler und Czichos dürfen jedes Spiel spielen, während Mere, Koziello oder Özcan nach einem schlechten Spiel direkt auf der Bank landen. Die Abwehr bleibt ein Trümmerhaufen und unsere spielerische Anlage war bis zum Spiel gegen Dresden nicht vorhanden. Dann stellt Anfang gegen Dresden auf 3-5-2 um, was dem Kader wohl am besten entgegen kommt und alle Spieler loben diese Systemumstellung explizit. Und sogar nach so einem Spiel ist er zu verbohrt das vor der Presse zuzugeben.


    Anfang ist eine Wurst.

  • Wie gesagt. Ich bin auch kein Anfang-Fanboy. Ich finde es auch komisch, dass Czichos und Drexler anscheinend eine Stammplatzgarantie haben. Und ja, die Spielanlage wurde immer schlechter. Aber warte doch erst einmal ab. Das 3-5-2 hat gegen Dresden gut ausgesehen. Wenn Anfang das jetzt verfeinert, dann kann doch noch einiges gehen diese Saison. Die Chance, aus seinen Fehlern zu lernen, sollte man ihm schon noch geben.

  • Es wird uns nichts anderes übrig bleiben als abzuwarten. Aber ich glaube, dass Anfang ein Blender ist, der mit der Aufgabe total überfordert ist. Und ich sage jetzt, am 17.11.2018, dass das mit Anfang nicht gut gehen wird. Spätestens wenn wir aufgestiegen sind. Falls ich mich irre, lasse ich gerne ein Bier für jeden User, den ich im Stadion treffe, springen. :wink:

  • Mit zwei echten Stoßstürmern gleichzeitig spielen dürfte kaum funktionieren, oder?


    Wäre krass für Terodde, wenn er jetzt auf die Bank müsste.

  • Gegen Dresden hat das ja recht gut funktioniert mit zwei Stürmern. Cordoba mit Wucht und Beweglichkeit etwas hinter Terodde, der vor dem Tor eiskalt ist.