1. Bundesliga 2018/2019

  • Zumal der Ball auch so, vermutlich, reingegangen wäre. Da fragt man sich schon was in so nem Spieler vorgeht.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • VfB Fans hatten aber auch noch den Jahresvorrat Pyro dabei, der Ende der Saison abgelaufen wäre.

  • Nürnberg, Hannover, HSV, VfB in Liga 2.

    Krass, dass mindestens einer nächste Saison nicht hoch geht.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Union, Paderborn und Düsseldorf, sind für mich die Favoriten für den Abstieg.

    Es ist in der neuen Saison einfacher drinn zu bleiben, als wie aufzusteigen

  • Ein Stuttgarter hat sich kurz vor der Ausführung eines Freistoßes von der Strafraumgrenze aus der Mauer zurückfallen lassen, vor den Towart gestellt und ist vor ihm rungetänzelt. Der Ball wurde noch leicht abgelenkt und schlug in der Torwartecke ein. Die Aktion machte halt einfach keinen Sinn, weil es klar Abseits war, da kein Feldspieler von Union auf der Linie stand. Der Torwart stand relativ schlecht, vermutlich hätte er ihn auch bei freier Sicht nicht gehalten.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Mit 28 Punkten hat man nicht mal ein Relegationsspiel verdient. Von daher ist der Abstieg auch hoch verdient.


    Erst Recht wenn man es nicht schafft gegen einen punktemäßig historisch ebenso schlechten dritten, aus einer schlechten 2. Liga nicht bestehen zu können.


    Ich denke trotz allem ist der Abstand zwischen 1. und 2. Liga nur marginal. Zumindest von den Plätzen 13 abwärts. Relegation und Pokal bestätigen das ja auch....


    Wenn man überlegt daß Stuttgart vor der Saison von so manchem "Experten" als EL-Kandidat gehandelt wurden?! :respekt:


    Wird nächstes Jahr jedenfalls ne spannende 2.Liga. Drei Großvereine runter, HSV drin geblieben. dann kommt sicher noch die obligatorische Überraschungsmannschaft dazu, da werden sich ein paar von den großen auf einen längeren Aufenthalt vorbereiten dürfen. Noch mal so gut, daß wir da einerseits so schnell wieder raus sind, andererseits hab ich auch lieber die beiden Mitaufsteiger und Düsseldorf als Konkurrenten um den Klassenerhalt, als Stuttgart oder Hannover.

  • Angesichts der Namen im VfB-Kader hätte ich bei denen niemals den Abstieg erwartet.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Hat sich Stuttgart wirklich verdient und auch wenn Union und Paderborn erstmal mit Euphorie in die neue Saison gehen werden, hoffe ich das wir die beiden hinter uns lassen können. Wir haben zwar diese Saison auch nur einen Punkt in 4 Spielen gegen die geholt, aber das könnten wir ja mal verbessern.

  • Das ist schon eine ziemlich feine Sache, vor allem weil es uns auch in der Fernsehgeldertabelle gut was helfen könnte. Nur sollten wir dann die Chance nächste Saison nutzen und es nicht wieder auf historisch stümperhafte Weise vergeigen.


    Ach ja, man sollte bei Kempf mal gucken, was man da machen kann, das ist doch eigentlich kein Schlechter?

  • Vor der Saison hätte ich auch nie damit gerechnet, dass die runter gehen. Aus der Ferne las sich der Kader zumindest nicht schlecht.


    Ich denke aber, dass die sich, ähnlich wie wir, in der zweiten Liga budgettechnisch in ganz anderen Sphären bewegen werden können. Denen traue ich den Wiederaufstieg auf jeden Fall eher zu als Nürnberg oder Hannover.