Aktuelle Lage 2018/2019

  • Ich finde Anfang und seine Art Fußball spielen zu lassen ziemlich gruselig. Nicht mehr, nicht weniger. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man damit in Liga 1 besteht, aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.


    Heutzutage braucht man einfach eine gute Defensive. Und da reichts gerade mal für Liga 2. Klar, keine Mannschaft kann einen Gegner 90 Minuten vom eigenen Tor weg halten. Aber es liegt doch eher am Unvermögen der Gegner, als an unserer Defensive, dass wir nicht 2-3 Stück pro Spiel bekommen.

    :daumen2x:

  • cih weiß nicht, ob das wirklich so schlimm ist oder ob sich nur der Eindruck verfestigt. In diesem Jahr haben wir in 9 Spielen 9 Gegentore bekommen, nur gegen Union und Paderborn mehr als 1. Und da waren ja außer dem HSV alle aus dem oberen Drittel dabei.


    Von reicht gerade mal für Liga 2 kann man da meiner Meinung nach nicht reden. Im letzten Jahr hatten die am 28 Spieltag oberen 6 der Tabelle alle mehr Gegentreffer - zum Teil deutlich mehr. Vor zwei Jahren hatten die Aufsteiger Stuttgart und Hannover nur 1 bzw 2 Gegentreffer weniger.


    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass man für die nächste Saison auch defensiv nachbessert, muss man nicht zwingend davon ausgehen, dass uns die anderen 17 zweimal mindestens knapp zweistellig aus dem Stadion schiessen werden

  • Ich bin mir auch nicht sicher, dass Veh unbedingt sieht, dass wir defensiv nachbessern müssen.

  • Zumindest wurden zwei in der ersten Erstliga-Saison nicht von allen anderen aus dem Stadion geschossen, und die Fortuna (auch nicht weniger Gegentreffer) hält sich derzeit sogar mehr als respektabel.

    Dass es unter Aufsteigern erstaunlich viel Teams gibt, die in den folgenden Saisons im tiefen Abstiegskampf stecken, ist nun nicht sonderlich verwunderlich. Durften wir ja auch schon das eine oder andere mal erfahren. Meist wohl mit weniger Punkten und Toren in der Aufstiegssaison, als wir diesmal erreichen werden. Und itunter auch mit schlechterem Fussball als derzeit

  • Ich bin mir auch nicht sicher, dass Veh unbedingt sieht, dass wir defensiv nachbessern müssen.

    Bisher hat Veh doch grösstenteils Transfers mit Hand und Fuss getätigt. Ich denke schon, dass er auch sieht, was alle sehen.

  • Und wo stehen Nürnberg, H96 und der VfB jetzt? :roll:

    Wo standen sie letzte Saison? Stuttgart sogar auf 7. Ob man diese Saison noch mit der von vor 2 Jahren gleich setzen kann, kann ich nicht sagen. Düsseldorf hätte ich zumindest nicht viel mehr als Platz 17 zu getraut, vor Nürnberg. Tatsächlich sind die beiden letzte Saison nur aufgestiegen weil sie in einer extrem ausgeglichenen Liga, wo es keine wirklich schlechten aber auch keine Topmannschaften gab, die besten gewesen sind. Ich sehe uns da jetzt schon deutlich weiter, wie die 2.Liga dieses Jahr eh ein wenig mehr auseinander gezogen, aber immer immer noch eine recht ausgeglichene ist, aus der wir positiv heraus stechen. In der Saison davor sind übrigens freiburg und die Limopisser aufgestiegen. Gut letztere sind leider kein Massstab, aber Freiburg ist absolut in der Liga angekommen!

    Warum das jetzt ein Kriterium für eine schlechte nächste Saison sein soll, erschliesst sich mir in keinster Weise. Zum einen sollen wir den Topkader haben mit dem wir die anderen Teams alle mit mindestens 4:0 heim schicken müssen, sind aber nicht bundesligatauglich? Wann ist man das denn? Erst wenn man im Mittelfeld mit spielen kann? Ich denke mit den letzten fünf können wir auch jetzt schon mit halten, unabhängig davon daß der Kader ganz sicher noch verstärkt werden wird. Auch wenn die Bild bisher noch nichts über Vehs Aktivitäten geschmiert hat. Halte ich übrigens für ein positives Zeichen!

    Ein weiteres Indiz, daß die 2. Liga eben nicht so schlecht sein kann wie manche hier suggerieren wollen, zeigt sich doch immer wieder im DFB-Pokal.

    Heidenheim hat die Pillen raus gekegelt und in München vier Buden gemacht, der auch eher nur mittelmäßige HSV hat Nürnberg besiegt, Kiel gewinnt gegen Freiburg 2:1 und verliert gegen Augsburg 1:0 und Darmstadt gegen Hertha 2:0. Wir haben gegen Schlake bis zur 90 Minute geführt, und zwar hochverdient. Dortmund brauchte gegen Union und Fürth jeweils die Verlängerung.

    Also wenn die 2.Liga so schlecht sein würde, dann hätte es auch einige deutliche Siege der Bundesligisten geben müssen. Nein, statt dessen ist die Bilanz nach 90 Minuten mit 3 - 3 - 3 komplett ausgeglichen. Nur Zufall? Weil das jeweils das Spiel des jahres für den Underdog war? Mir ist dieses Argument viel zu billig. Oder weil in Liga 2 nicht so "schön" gespielt wird? Es geht ums Ergebniss, nicht um Spitze, Hacke, Tralala.


    Also einfach mal lockerer bleiben. Wir spielen und punkten jetzt ganz genau so wie das vor der Saison prognostiziert wurde. Dazu gehört auch daß viele Teams gegen uns mit offenem Visier spielen weil sie nichs zu verlieren haben. Alles keine Überraschungen. Nächste Saison werden wir ganz sicher auch nicht mehr so offensiv zu Werke gehen (können). Jetzt schon, auch in Anbetracht der Unkenntnis des zukünftigen Kaders, in Weltuntergangsstimmung zu verfallen, bloß weil der eine Drexler hässlich, Anfang unfähig und Veh für unerfahren hält, ist in keinster Weise angebracht. Dass Anfang weiß wie man als Aufsteiger eine Liga aufmischt hat er doch eindrucksvoll bewiesen. Diese Saison ist die Aufgabenstellung eine ganz andere gewesen.

  • Träumchen. Nächsten Montag kann man es dann (wenn auch nicht rechnerisch) fix machen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • HSV als nächste Gegner erst uns und dann ne englische Woche mit Heimspielen gegen Aue und Red Bull, die hoffentlich genug Kraft kostet, um danach das Auswärtsspiel bei Union Berlin zu verlieren.


    Ob Paderborn oder Kiel dann auch noch ne Rolle spielen werden, muss man dann sehen.


    Möchte gerne erleben, wie der HSV um eine erneute Zweitliga-Saisonlizenz bettelt...

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Sollten wir das Nachholspiel gewinnen und dann Hamburg schlagen sind wir doch durch, oder? Union muss ja noch gegen HSV ran und die nehmen sich die Punkte dann gegenseitig weg. Oder hab ich falsch gerechnet?

  • Hab mich um ein Spiel verrechnet. Ja, müsste passen. Wäre natürlich edel, aufzusteigen, während die Hamburger sich die Hose vollkoten.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Hab mich um ein Spiel verrechnet. Ja, müsste passen. Wäre natürlich edel, aufzusteigen, während die Hamburger sich die Hose vollkoten.

    Also zumindest die Fans machen sich schon jetzt in die Rothosen. Was man in den entsprechenden Foren nach dem Magdeburg-Spiel über den Trainer und die Mannschaft liest, ist schon ziemlich gruselig. Eigentlich ein bißchen wie das, was man hier über Anfang und die Mannschaft liest. Aber wer hat da jetzt mehr Grund zur Sorge? Ich, zumindest, möchte zurzeit nicht mit den Hamburgern tauschen!

  • Mist, mein erster Gedanke war doch richtig. 12 Punkte vor wären möglich, 5 Spiele sinds dann noch (nicht 4) und die beiden anderen können je 13 Punkte holen.



    Der HSV spielt ja auch nur Dreck. Rume schrieb doch, dass die laut wahren Tabelle 11 (?) Punkte zu viel haben. Die haben nicht nur kein System, die haben auch deutlich weniger Qualität.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Zwei Siege und wir sind durch aufgrund des Torkontos. Es darf aber ruhig ein wenig mehr sein für einen versöhnlichen Saisonabschluss. Das Spiel gegen Dusiburg hat mich konsterniert.

  • Ich bin mir auch nicht sicher, dass Veh unbedingt sieht, dass wir defensiv nachbessern müssen.

    Bisher hat Veh doch grösstenteils Transfers mit Hand und Fuss getätigt. Ich denke schon, dass er auch sieht, was alle sehen.

    Dann frage ich mich aber, warum man Czichos, Sobiech, Schmitz oder Kainz direkt Verträge bis 2022 geben muss. Bei ersten beiden war ja wohl absehbar, warum es bisher noch nicht für die erste Liga gereicht hat. Da braucht man 28jährigen keine 4 Jahresverträge geben. In der ersten Liga werden wir mit denen nichts anfangen können.

  • Ja mein Gott. Veh hat Spielern Vierjahresverträge gegeben. Das macht ihn ja direkt zu einem Amateur.


    Vielleicht hätten die Spieler sonst nicht unterschrieben. Vielleicht konnte man sie so im Grundgehalt runterhandeln und kann die Kosten jetzt besser abschreiben. Vielleicht traut man Sobiech und Czichos ja auch eine oder zwei gute Erstligasaisons zu. Oder man hat einkalkuliert, dass der Abstieg nicht sofort klappt.


    Sorry, aber Veh hat doch bisher fast ausschliesslich vernünftige Transfers getätigt. Was ziehst Du Dich denn an der Vertragsdauer so hoch?