Aktuelle Lage 2018/2019

  • Mir fehlt einfach die Phantasie da etwas zu erkennen, was in der Bundesliga funktionieren soll, was in der zweiten Liga noch so starke Ausschläge nach oben und unten zeigt.

  • Ich glaube man wird aus dem Auftreten in der zweiten Liga kaum Rückschlüsse auf die Bundesliga ziehen können! Da müssen wir ja in 90 Prozent der Spiele eine ganz andere Spielweise an den Tag legen - im Zweifel wesentlich defensiver und abwartender. Inwieweit das mit diesem Kader möglich ist, muss Veh (hoffentlich!) im Sommer beantworten!

  • Zum Glück haben wir Spieler wie Drexler und Czichos für die nächsten 3,5 Jahre noch an uns gebunden! :wink:

  • Bilanz gegen Bochum, Berlin, Pauli und Paderborn:


    Hinrunde: 7 Punkte, 11:9 Tore

    Rückrunde: 3 Punkte, 8:9 Tore


    Gegen Sandhausen, Aue und Ingolstadt gab es in der Hinrunde zusätzliche 9 Punkte und 7:3 Tore

    Und in der Rückrunde?

  • Es wird Zeit, dass die sportliche Führung aus ihrer Wohlfühlzone aufwacht. Anfang muss ganz dringend weg. Dieser Typ ist komplett überfordert mit dem was er tut. Wir haben kein taktisches Konzept, die Spieler wissen nicht was sie tun sollen und in dieser Phase der Saison dürfen wir uns keine Krise mehr erlauben. Veh wird wieder damit kommen, dass diese Liga angeblich ja so unglaublich stark ist, aber andere Mannschaften haben keinen Modeste, Terodde, Cordoba, Drexler, Schaub, Hector oder Mere. Veh selber hat gesagt, dass wir die stärkste Mannschaft der Liga sind. Es ist einfach unakzeptabel, was da momentan abläuft. Dieses Gesülze von der ausgeglichen Liga kann ich einfach nicht mehr hören. Tut endlich was!

  • Pauli und Heidenheim geben ihre Führungen aber direkt wieder her.

  • Die gehen mir mal so richtig auf den Sack mit ihren Duseldreiern! :evil: Das hat doch nichts mehr mit Qualität oder gar attraktivem Fussball zu tun??

    Um nochmal zum Thema HSV zurück zu kommen. Man mag sich über die Siege und das Zustandekommen ja aufregen. Aber der HSV holt das Beste aus seinen Mitteln raus. Und das sehe ich beim FC einfach nicht. Mit dem Kader, den wir haben müssen wir eigentlich mindestens 10 Punkte mehr haben als jetzt. Wir haben alle darüber gelächelt, als der HSV Titz im Herbst rausgeworfen hat. Aber die haben wenigstens noch reagiert als es möglich war.


    Dass Anfang weg muss war eigentlich spätestens nach der desaströsen Niederlage in Hamburg klar. Jetzt haben wir uns irgendwie dank der individuellen Klasse unserer Spieler bis jetzt durchgemogelt, aber Anfang ist schon seit Monaten völlig durch. Mittlerweile sind wir so weit, dass die Presse Anfang öffentlich anzählt, aber bis er fliegt darf er wahrscheinlich noch weiter rumstümpern bis wir noch mehr Spiele verloren haben.


    Wir können froh sein, dass der Rest der Liga so grottig ist und wir nicht schon auf Platz 5 stehen.

  • Bei Stöger meldeten sich im Nachhinein die Vereinsverantwortlichen, dass man zu spät reagiert hätte.

    Bin gespannt, ob dies bei Markus Anfang anders aussieht.

  • Einen Trainer, der nach 11 Spieltagen Tabellenführer ist, nach einer Niederlage gegen den Zweiten am 12 Spieltag zu entlassen. wäre zumindest ein Novum:D:D


    Danach hat er dann ja auch wieder ordentlich gepunktet.


    Aber vielleicht ist das der Unterschied zu jetzt, diesmal kracht es heftig in allen Balken, zumindest kann jetzt niemand mehr erzählen, dass ihm die Situation nicht bewusst ist. Ausreden sind nicht merh möglich

  • Man muss sich ja auch mal überlegen, wie viele Spieler Anfang eingesetzt hat. Teilweise musste er wechseln, aber teilweise hat er ja völlig ohne Not Spieler und Positionen getauscht. Dass man da nicht eingespielt ist, ist klar. Trotzdem muss man es mit dem Material erstmal hinbekommen, über 20 Spieltage keine brauchbare Defensive und Balance zwischen Angriff und Verteidigung zu entwickeln. Es geht doch gar nicht um Ergebnisse. Für Liga 2 reicht die individuelle Klasse. In Liga 1 wird man den Negativrekord der letzten Saison noch toppen, wenn sich nichts ändert. Und man vorher den Arsch hochkriegt und aufsteigt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Unsere Probleme sind ja vielschichtig.


    Das fängt zum einen bei den Spielern an, die nach dem Abstieg geblieben sind. Ich finde es ja auch großartig, dass Horn, Hector, Höger und Risse bei uns geblieben sind.


    Allerdings sind die Leistungen der ersten beiden in dieser Saison absolut überschaubar. In den ersten 2-3 konnte man sich an kaum ein Spiel erinnern, wo Horn mal einen Fehler gemacht hat. Diese Verbissenheit sehe ich bei ihm nicht mehr. Er ruht sich auf seinem Status aus. Das mag für die zweite Liga reichen, aber das kann nicht sein Anspruch sein. Dahinter steht mit Kessler ein Spieler, der sich seit Jahren mit seinem Ersatztorwartdasein abgefunden hat und absolut null Druck auf Horn ausübt. Das klang beim letzten Aufstieg noch anders von ihm.


    Bei Hector bin ich mir nicht ganz sicher woran es liegt. Ich kann mir vorstellen, dass man als Nationalspieler nicht unbedingt Bock hat jede Woche eine andere Position zu spielen. Aber auch bei ihm wirkt es teilweise etwas lustlos.


    Höger und Risse sind leider gesundheitlich absolut nicht mehr auf dem Level, dass sie irgendwie voran gehen könnten.


    Dann haben wir noch so Experten wie Clemens, Özcan oder Horn, die einfach mittlerweile seit Jahren nicht aus dem Quark kommen, aber irgendwie doch recht nah am Kader sind.


    Wenn diese Gemengelage von Spielern dann auf einen Trainer wir Anfang trifft wird es schwierig. Vielleicht hat er ein Konzept, was in der Theorie funktioniert. Dass dieses Gebilde äußerst heikel haben wir zu genüge in dieser Saison gesehen. Aber den guten Trainer zeichnet aus, dass er das System dem vorhandenen Spielerkader anpasst.


    Aber Anfang scheint in einer interessanten Welt zu leben. Nachdem er gegen Berlin ein dominantes Spiel von uns gesehen hatte, hatten wir gegen Paderborn das Spiel 80 Minuten lang im Griff. So selbstbewusst muss man erstmal sein um sowas in eine Kamera zu sagen. Vielleicht trifft verblendet es eher.


    Meiner Meinung nach sind wir nur noch so weit oben, weil wir einen für diese Liga überragenden Kader haben. Spieler wie Drexler, Schaub, Terodde oder Cordoba können Spiele alleine entscheiden. Aber mit diesem Spielermaterial musst Du eigentlich in dieser Gurkenliga meilenweit vorne sein.


    Aber dann höre ich Anfang schon wieder von der Erwartungshaltung in Köln faseln und kriege nur noch die blanke Wut.

  • Aber Anfang scheint in einer interessanten Welt zu leben. Nachdem er gegen Berlin ein dominantes Spiel von uns gesehen hatte, hatten wir gegen Paderborn das Spiel 80 Minuten lang im Griff. So selbstbewusst muss man erstmal sein um sowas in eine Kamera zu sagen. Vielleicht trifft verblendet es eher.

    Das ist die nacke Angst. Würde er sagen, dass man mit offensiver Ratlosigkeit agierte (was es auch tatsächlich war), würde er seinen eigenen Rauswurf ja quasi selbst einfordern :nasiehste:

  • NACHTRAG: Was zur offensiven Ratlosigkeit hinzukommt, ist die Offenheit in der Defensive. Es ist doch lediglich der Zweitklassigkeit unserer Gegner zu verdanken, dass viele Hundertprozentige nicht genutzt wurden.

  • Könntet ihr mit Schuster als Anfang-Ersatz leben?

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!