Aktuelle Lage 2018/2019

  • Beginnen wir mit etwas erfreulichem. Standards werden ab sofort trainiert! :D


    https://www.rundschau-online.d…st-entscheidend--30990184


    Zitat

    Herr Horn, während dieser Saisonvorbereitung kreist beim FC, was das Sportliche anbelangt, alles um das neue System. Was verändert sich da für Sie und Ihre Torhüterkollegen?


    Im Defensivbereich gibt es nicht viele Veränderungen. Am ehesten noch bei Standards. Die studieren wir im Training ein.


    Auch scheinen die ausländischen Spieler wieder Deutsch zu lernen.


    Zitat

    Bei einigen Spielern aus dem Ausland hapert es noch immer mit der deutschen Sprache...


    Das stimmt, obwohl die Fußballbegriffe von allen verstanden werden. Die Jungs haben jetzt wieder regelmäßig Deutschunterricht. Im letzten Jahr wurde das etwas schleifen gelassen.

  • Dass Standards eingeübt werden ist auf jeden Fall erfreulich. Für mich völlig unverständlich und unprofessionell, sich da auf Zufall und Instinkt zu verlassen, wenn man bedenkt, wie viele Tore mittlerweile durch Standards fallen.

  • Zitat

    Original von slash


    ...
    Im Defensivbereich gibt es nicht viele Veränderungen. Am ehesten noch bei Standards. Die studieren wir im Training ein.


    Hmm, ich lese daraus das defensive Standards trainiert werden, sprich wie sich die Defense bei Standards für den Gegner verhält :gruebel:

  • Würde uns auch helfen. Alles ist eine Verbesserung gegenüber offensiven und defensiven Standards der letzten Jahre.

  • Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch so eine Woche vor dem
    Start ist, aber bei mir ist die -ich nenne es mal so- Euphorie durch die
    Vertragsverlängerungen von Horn, Hector und Co am Ende der vergangenen
    Horrorsaison völlig verschwunden.


    In der Nachbetrachtung der Rückrunde steht für mich fest,
    dass wir nie eine Chance auf Platz 16 oder besser hatten. Die Rückrunde war die
    eines verdienten Absteigers


    Bei den Umstellungen zur neuen Saison weiß ich nicht, was
    ich davon halten soll: Mir scheint alles zu sehr auf das System
    "Anfang" gesetzt worden zu sein. Und das, weil es einmal fast ganz
    gut funktioniert hat - in Liga 2! Die Neuzugänge passen meines Erachtens dazu -
    könnten auch funktionieren in Liga 2. Auch wenn die Leistungen der Vorbereitungsspiele kontinuierlich besser wurden, habe ich momentan eher die Befürchtung, dass es in die Hose gehen könnte


    Die Hoffnung, dass nach den Verlängerungen der Abstieg
    diesmal wirklich nur als Ausrutscher korrigiert werden kann, habe ich nicht
    mehr. Es ist keine Delle nach der positiven Entwicklung bis 2017, sollte der
    Wiederaufstieg geschafft werden, stehen wir da, wo wir dann immer standen: Ein
    Neuling, der mit Händen und Füssen gegen den Abstieg spielt.

  • das ist ziemlich schnell beschrieben.


    Erstes Spiel, Bochum, 15 Minuten Anreise. Da ich kein Mitglied mehr bin und die Bochumer auch so ein Gehampel mit den Karten machen, haben wir uns gesagt...wat solls, wir gehen lieber an die Ruhr, Grillen und Rumgammeln.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Absolut, super Stadion, immer was los. Und die Kollegen hier sind auch Bochumer. Aber inzwischen ist das Interesse einfach abgeflacht.

    Wobei ich sagen muss, dass ich es sportlich schon spannend finde, was jetzt beim FC passiert. Aber mir reicht es dann doch, das aus der Ferne zu betrachten.

    Wie es schon im "Vorstand"-Thread durchkam, es gibt da so Sachen im Verein, die gefallen mir ganz und gar nicht. Das hat dann auch zu dieser Haltung geführt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Sky hat gestern bei mir angerufen und ein Angebot gemacht, das ich nicht ablehnen konnte :D

    Also von meiner Seite aus kanns losgehen.


    Und ob der FC wieder den Zyniker in mir erwecken kann, wird sich zeigen :nasiehste:

  • Bei mir ist es irgendwie andersrum. Mittlerweile freue ich mich doch auf die neue Saison. Das Vorbereitungsspiel gegen Mainz war schon ziemlich geschmeidig, ich glaube, dass wir da doch eine ganz geile Truppe zusammenhaben. Dass Anfang ein relativ junger Trainer ist, kann man ihm ja nicht vorwerfen - was er bisher geleistet hat, kann sich ja sehen lassen, und anscheinend kann er es auch auf den FC übertragen. Was wäre denn besser? Funkel und ein paar abgehalfterte Ex-Bundesligaspieler holen?


    Anfang und Veh sind vielleicht nicht so sympathisch, wie es Schmadtke und Stöger lange Zeit waren, aber lass die mal machen. Die haben bis jetzt gute Arbeit geleistet.


    Ich werd mir vielleicht nicht jedes Spiel live angucken, aber das habe ich die letzen Jahre auch nicht mehr gemacht. Mein Fussballinteresse ist im Allgemeinen weniger geworden, aber was den FC angeht, bin ich wieder dabei.

  • Muss ich mal nachlesen, mit der rotweissen Euphorie-Bremse ging auch ein wenig Forenenthaltsamkeit einher:roll:


    So wirklich akut war da jetzt auch nix. Angefangen hat es ja schon davor mit Chinaexpansion (inkl. Expertenberufung in den Aufsichtsrat), Stadionfrage und Äußerungen dazu, Umgang mit der 100% FC Initiative, lächerlicher Abwicklung der Personalien Stöger und Schmadtke (inkl. Geldverbrennung) und generell die Dünnhäutigkeit gegenüber kritischen Fans. Für mich hat da eigentlich niemand ein wirklich gutes Bild abgegeben. Mag sein, dass das professionell sein soll, aber "mein" Fußball ist das nicht mehr. Auch wenn ich es nicht so geschafft habe, davon loszukommen, wie ich es vorhatte. Aber das Interesse ist einfach sehr stark reduziert, im Vergleich zu früher. In der vorletzten Saison bzw. nach dem Erreichen des Europapokals ist bei mir einfach etwas kaputtgegangen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich werde auch den Großteil der Spiele nicht live schauen, aber das war auch letztes Jahr schon so. Montagsspiele vielleicht.


    Ist eine Sache der Lebenssituation, des - wie beschrieben - allgemein abgeflachten Interesses und einer gesunkenen Identifikation mit dem FC.


    Wie es ohne euch wäre - also ohne eine Plattform zum kontinuierlichen Austausch - keine Ahnung.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Ich guck so viel wie möglich. Dummerweise ist gleich beim ersten Spiel schon eine Hochzeit.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Schlechtes Karma hier?!


    Zum Glück ist das in der Stadt ganz anders. Ich kenne ja sehr viele FC-Fans, vom kleinen Sympathisanten bis zu den vielen DK-Kumpels. Und da ist nirgendwo so miese Stimmung.

    Wie man z.B. auch an der Saisoneröffnung, dem Dauerkartenverkauf bzw. der handvoll Rückgaben und auch den bereits sehr viel verkauften Tagestickets sehen kann.

    Auch von Kritiken am Prasidium höre ich, ausser hier, eigentlich nirgendwo etwas. Warum muss ich ich mich über China oder das Stadionthema aufregen? Ausser Gedankenspielen ist da doch nichts passiert.

    Grundsätzlich ist der Fussball doch auf dem falschen Weg, ob wir uns den vielen Themen weiterhin konservativ gegenüberstellen können weiß ich auch nicht. Aber ich befürchte wenn wir das konsequent durchziehen (würden), werden wir über kurz oder lang komplett verschwinden. Gefällt mir auch überhaupt nicht, aber ich denke das würde das Szenario sein.


    Ich für meinen Teil hadere natürlich mit dem erneuten Abstieg. Aber da müssen wir getreu unserer Hymne eben die Backen zusammen kneifen. Grundsätzlich sehe ich uns aber auf einem guten Weg sofort wieder hoch zu kommen. Ob es erstens tatsächlich so kommt wird man sehen müssen, und zweitens kann man sich dann Gedanken machen wie es oben weiter geht!


    Ich habe auch nie immer alle Spiele live gesehen. In Liga 1 ca. 25 Im Jahr im Stadion, in Liga 2 aus unterschiedlichsten Gründen kaum mehr als die Heimspiele.

    Mir reicht da zur Not auch das FC-Radio so neben her. Sky kommt für mich jedenfalls aus Prinzip schon nicht in Frage!

  • Also bei mir ist das FC Fieber wieder komplett vorhanden. Man kommt von diesem scheiss auch nicht wirklich los :o:

    Ich freue mich auf Samstag, und glaube das wir deutlich gewinnen werden.

    Ich habe mir jedes Spiel der Vorbereitung komplett angeschaut.

    Seit dem Bremen Spiel ging die Kurve deutlich nach oben. Was vorher nicht passte , gelang auf einmal. Das Spiel gegen Mainz hat es bestätigt.


    Ich habe mittlerweile ein gutes Gefühl für die neue Saison

  • Naja, so sehen uns halt die "Kleinen"... Wenn Du beispielsweise in einem Bochumforum liest, wird der FC dort immer noch als Erstligist wahrgenommen, gegen den man nun halt mal vorübergehend in der zweiten Liga spielen muss. Und wenn der Bayernstatus beinhaltet, dass die Schiedsrichter im Zweifel für uns entscheiden, dass wir uns auch bei nicht so guten Spielen irgendwie den Sieg erduseln, weil sich die Gegner den Ball selbst ins Tor legen, und wir schließlich schon im April Planungssicherheit für die erste Liga haben, kann ich mit diesem Vergleich leben.

    Der nicht gegebene Elfmeter in Bochum und das Eigentor, dass den Spielverlauf der ersten Halbzeit ein bißchen auf den Kopf gestellt hat, könnte man durchaus mit Bayerndusel vergleichen...

    Und niemand wird den Bayern absprechen können, dass sie einen ganz guten Fußball spielen können! Genau das wollen wir doch jetzt, zumindest übertragen auf die Verhältnisse der zweiten Liga, auch vom FC sehen!

    Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass es uns kein Gegner leicht machen wird: Wir müssen also auch so spielen wie der FC Bayern der zweiten Liga! Das ist ein Anspruch, dem wir erst noch gerecht werden müssen!

  • Wenn ich schon lese "Bayern der 2.Liga" könnte ich :kotz:und hab gar keinen Bock mehr weiter zu lesen!

    Ich mag ja die Bayern auch nicht, aber womit sollte man unseren FC sonst vergleichen, in dieser Situation ?

    mit keinem Verein unser FC ist einzigartig :arrow:

  • Der Sieg (22)- und Punkterekord (76) von Hertha BSC aus der Saison 2012/2013 wird vom 1. FC Köln gebrochen.


    http://www.spiegel.de/sport/fu…aufstellen-a-1221637.html


    :roll:

    Mir unklar, wie man auf diese Idee kommen kann. Wir haben trotz Hector und Horn zumindest nicht den besten Zweitligakader aller Zeiten. Ich bin noch nicht mal sicher, ob es der beste FC-Zweitligakader ist.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Interessant, daß trotz der abgelaufenen Bundesligasaison immer und überall der FC vor dem HSV gesehen wird? Warum eigentlich? Die hatten wesentlich mehr Punkte, geben mehr Geld aus und haben wichtige Leistungsträger auch gehalten.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)