DFB-Pokal 2018 / 2019

  • Schön dass Leipzig es ins Finale geschafft hat. Endlich mal ein neues Team. Da werden die Fans sicher Berlin fluten und eine Megaparty veranstalten.


    Aber es war auch wieder erschreckend zu sehen wie hoffnungslos unterlegen der aktuelle souveräne zweite der 2.Liga gegen einen Bundesligadritten ist. Da liegen doch Welten zwischen den beiden Ligen. :o:

  • Weiss nicht, ob der Unterschied wirklich nur zwischen 1. und 2. Liga besteht. Die drei Mannschaften da oben gewinnen ja auch nahezu gegen alle Mannschaften in Liga 1.


    Einige hier sind der Meinung, dass man gerade im Pokal gesehen hat, wie gut die zweite Liga ist, weil viele gegen Erstligisten gewonnen haben. Andersrum kann man auch sagen, es gibt halt ein paar Topteams, danach kommt viel Beliebigkeit und Durchschnitt. Wobei ich da schon noch nen Strich ziehen würde ab Platz 10-12 der Bundesliga. Die Spitze wurde durch die ganzen spannenden Projekte noch breiter bzw. wurden andere verdrängt.


    Unter den Top 9 tummeln sind die 4 Plastikclubs und die beiden Vereine, die durch CL und TV Kohle permanent mit Geld zugeschmissen werden. Dann noch BMG, die sich seit Jahren mit einer guten Transferarbeit da oben halten (Und jetzt den Trainer wegen unzureichendem Erfolg rausschmeißen). Werder und Frankfurt sind Ausreißer. Wobei in Frankfurt vielleicht so etwas wie in BMG entstehen könnte, wenn Sie die CL erreichen. Danach kommt halt, abgesehen von Schalke, grauer Durchschnitt, der problemlos auch in Liga 2 spielen könnte.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    2 Mal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • Ich habe in der letzten Zeit viele Spiele von RedBull geschaut. Man muss anerkennen, dass die einen super Fussball spielen.

    Hinten meist sehr sicher, und vorne immer gefährlich.

    Leipzig gibt ab Minute 1 richtig Gas, nach der Führung schalten sie 1 Gang zurück, und machen im Laufe des Spiels den Deckel drauf.

    Klar, super Spielermatrial , aber auch taktisch top eingestellt.

  • Ich habe in der letzten Zeit viele Spiele von RedBull geschaut. Man muss anerkennen, dass die einen super Fussball spielen.

    Hinten meist sehr sicher, und vorne immer gefährlich.

    Leipzig gibt ab Minute 1 richtig Gas, nach der Führung schalten sie 1 Gang zurück, und machen im Laufe des Spiels den Deckel drauf.

    Klar, super Spielermatrial , aber auch taktisch top eingestellt.

    So ne Argumentation hört man gerne von TV-Experten. Kritiker bemängeln das Konstrukt. Als Antwort kommt dann die würden guten Fussball spielen und gut mit dem Geld arbeiten. Ist faktisch auch völlig korrekt, hat nur leider gar nichts mit der Kritik am Konstrukt zu tun.


    Das wäre so als würde ich sagen, ich finde Massentierhaltung verwerflich und Calli sagt: "Aber mir schmeckts und anders kann ich meine Tagesbedarf nicht decken". Das wäre auch faktisch korrekt, hat aber mit der Kritik nix zu tun.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    2 Mal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • ich werden dann mich auf die Terrasse setzen, Bierchen zapfen und mir da s Spiel angucken und mich über einen Bayern-Sieg freuen. Je höher, desto besser.


    Oder noch besser einen mit einem Tor Unterschied, wobei das entscheidende Tor aus einer Fehlentscheidung resultiert