Das Stadion!

  • Einen nennenswerten Umbau wird es bis zur EM 2024 definitiv nicht geben! Lediglich eine kleine Erhöhung der Plätze. Es sollen wohl ganz oben noch ein paar reihen hinzu gefügt werden können. Da käme man laut KSTA auf einen reine Sitzplatzkapazität von knapp 50.000.


    Laut Wehrle wäre ein Umbau vor 2024 auch unwahrsdcheinlich gewesen, da eventuelle Genehmigungsverfahren kaum schneller durch gewesen wären....

  • Und wieder Verklärung der "guten alten Zeit"? Inzwischen ist die alte Bude wieder ein "Juwel"? :rolleyes:


    Bei der ie Einweihung wurde es als ein richtungsweisendes hochmodernes Stadion gelobt. Ausser Wembley damals das einzige in Europa das kmplett überdacht war!

    Aber schon sehr bald galt es nur noch als zugige, stimmungsarme Schüssel mit Sicht die von Weltklasse (Oberrang Mitte erste Reihe) bis saumäßig übel (Unterrang Süd) reichte!


    Naja, die Lebensdauer von nur 26 Jahren für so ein großes Bauwerk ist ja auch nicht wirklich lang gewesen!

  • Es war ja jetzt erstmal nur eine Feststellung! :D


    Ich erinnere mich gerne an das alte Stadion. Das erste mal war ich 1995 in diesem Stadion. Damals gab es immer einmal im Jahr zu Weihnachten Karten für ein Spiel. Es war also für mich das absolute Highlight einmal im Jahr ins Stadion zu gehen. Regelmäßig war ich dann ab 1998 etwa mit 14 Jahren dann dort. 8 DM Südkurve ermäßigt. Mein Kumpel holte die Tickets damals noch bei einem Kiosk in Dormagen. Meine ersten Fußballerinnerungen hängen also an diesem Stadion. Vor 8000 Zuschauern am 30.4.99 noch gegen Uerdingen 4:0 gewonnen, oder dann als absolutes Highlight die Aufstiegssaison unter Lienen. Also da hängen schon ziemlich viele gute Erinnerungen dran. Aber natürlich war das schon eine ziemliche Rumpelbude. :D

  • Es war ja jetzt erstmal nur eine Feststellung! :D

    Jaja, schon klar! Ich habe mich da ja auch nur an dem Begriff "Juwel" gerieben, der da erscheint wenn man auf den Link clickt! Glaube nicht daß der dort ironisch gemeint war? :weissnicht:


    Wenn es damals nicht gegen Bayern ging, konnte man eigentlich bei jedem Spiel locker Karten aller Kategorien an der Stadionkasse kaufen! :D

  • https://geissblog.koeln/2018/1…ppel-sammelt-alle-spiele/


    In der Saison 99/00 haben wir uns damals mit meinem Kumpel eine Rückrundendauerkarte geholt. An Hans Gerd König kann ich mich noch grob erinnern. Aber mit den Lautsprechern damals hätte man auch den Unterschied von König und Roberto Blanco kaum verstanden. :D

  • Der König passte schon in die Beton-Schüssel, er hatte einen Unterhaltungswert wie das Telefonbuch von Castrop Rauxel. Aber das war dann wohl auch der Zeitgeist damals, es ging um schlichtes vermitteln von Informationen und noch nicht den Spökes, der heute üblich ist.


    In Erinnerung geblieben ist mir vor allem sein mit einem Hauch von Empörung unterlegtes "Begeisterung Ja - Krawalle Nein", wenn es irgendwo mal zündelte oder knallte.


    Ich hab mir früher meine Karten immer an der Theaterkasse vom Kaufhof oder beim Lottoshop vom Wilden (der, den aufunfassbare Weise Emmi nachher in die Pleite geführt hat) geholt. Nur bei großen Europacup-Spielen oder gegen Bayern musste man ernsthaft anstehen

  • Und wenn mal wieder wer fürs 400. Spiel oder so mit Blöömcher geehrt wurde gab es anschliessend ein "kräftiges dreifaches Hipphipp" .... "Hurra" :gruss:


    Gaaanz andere Zeiten und Generation!


    Zitat


    Nur bei großen Europacup-Spielen oder gegen Bayern musste man ernsthaft anstehen

    Nene, die waren dann auch schon im VVK ausverkauft. Gegen Bayern gab es auch damals schon nie Karten an der Stadionkasse.


    Ich hab ein einziges spiel verpasst weil ich zu spät beim Kaufhof war. Da erinnere ich mich noch so gut dran, weil ich am Montag danach den Führerschein gemacht habe.

    Und der Fahrlehrer hat mit dem Prüfer die ganze Zeit über dieses senstaionelle Spiel gequatscht! :lol:

  • Was man alles im Stadion erlebt... An die besoffenen Eifel Bauern hinter uns hab ich mich mittlerweile fast gewöhnt, ebenso wie die Hipster neben uns auf der Treppe. Aber heute kam noch eine Frau dazu, die sich in der zweiten Halbzeit die Fingernägel lackiert hat. :mundzu::vollsuff:

  • Ihr scheint dagegen zu sein :D

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Es ist für mich auch einfach zu sagen, weil ich eine Dauerkarte habe. Aber 75.000 Plätze halte ich für komplett größenwahnsinnig.

  • Der Stadionausbau würde ja auch frühestens im Jahr 2024 beginnen. Bis dahin kann noch viel passieren. Für einen Ausbau werden wir uns wohl oder übel einen Investor ans Bein binden müssen. Da besteht die Gefahr, dass wir dann 2026 ein Stadion haben, was kein Mensch in der Form brauchen kann. Das alles hilft hat jetzt nicht weiter, da jetzt die Nachfrage besteht. Kurzfristig hilft uns wohl nur das Frankfurter Modell, wenn wir einfach viel mehr Sitzplätze zu Stehplätzen umwandeln um auf eine höhere Kapazität zu kommen.

  • Niemand hat doch gesagt daß es 75.000 werden. Da steht nur daß es möglich wäre. Und mehr wissen wir doch gar nicht. Bild schreibt, t-online zitiert. Na das sind mal Quellen!


    Fakt bleibt, die Bude ist definitiv zu klein. Und 2024 ist das Stadion fast so alt wie das alte als es abgerissen worden ist. Muß man sich mal vor Augen halten.


    Wie das mit einer großen Stehtribüne gehen soll kann ich mir nicht vorstellen. Da wäre ich mal gespannt was sie sich da gedacht haben.


    Ich bleibe jedenfalls auf der Süd sitzen!!!!:termi:

  • Ich weiss nicht, ob der Vergleich mit der Betonschüssel wirklich passt, da handelte es sich um einen anderen Typ Stadion mit Laufbahn usw. Da war eine Modernisierung wohl einfach nicht machbar.


    Beim aktuellen Stadion sieht das anders aus. Die Arena auf Schalke ist älter, die AA ungefähr gleich alt, Hamburg ebenso. Da kommt ja auch niemand auf die Idee, die abzureissen oder grundsätzlich umzubauen.


    Die Diskussion, wie weit man vergrössern will, wird sich wohl noch ewig hinziehen, da werden uns noch einige Pläne zu Ohren kommen.


    Bei der Wandlung von Sitz- in Stehplätze haben ich meine Zweifel, ob das wirtschaftlich ist

  • https://geissblog.koeln/2019/0…ten-stadion-deutschlands/


    Zitat

    Zum Abschluss der Studie fehle es laut Wehrle noch an „planungsrechtlichen Fragestellungen, wie Denkmalschutz, Naturschutz, Lärmemission.“ Beim FC rechnet man mit den Ergebnissen bis zum Ende des Monats. Wer dieses Projekt am Ende finanzieren würde, steht allerdings noch nicht fest.

    Also viel Lärm um nichts. Denn die Punkte, die da erwähnt werden sind ja die wirklich essentiellen. Wenn wir vergrößern muss man ja erstmal schauen, wie man da die Abelbauten integriert bekommt. Dann werden sich wahrscheinlich auch die Grüngürtelfreunde an die Bäume hinter West und Ost ketten und dann haben wir ja noch die Anwohner, die in die Nähe eines Fußballstadions gezogen sind, aber bitte keine Menschen um sich herum haben wollen.