Euro 2024

  • Kennt jemand den Grund, warum die Halbfinals ohne Rückspiel entschieden werden ?

    Ist das bei den Finals auch so ?

  • Gerade beim Spiel Serbien gegen England:

    Für Kostic kommt Mladenovic ins Spiel.

    Schon verrückt, weshalb solche Spieler bei uns nicht zu den Leistungsträgern gehörten…

  • Ich bin gestern Abend mit dem Fahrrad zum Stadion gefahren und wollte schauen ob ich noch Tickets kriegen kann. Hat leider nicht geklappt. Die Tickets sind zudem alle digital, was die kurzfristige Weitergabe dann auch ziemlich erschwert.

    An sich war die Stimmung in der Stadt aber schon ziemlich cool mit den ganzen Fans. Außer den Franzosen und Ösis liefen noch einige Schotten, Holländer und Belgier herum.

  • Vielleicht bekommt er jetzt wegen einer Kleinigkeit Gelb und dann darf er zuschauen. :)

  • Es war eigentlich sogar ziemlich clever von ihm. Der Schiri hat den Franzosen ja einen klaren Nachteil beschert, als er den Doppelwechsel trotz zweier Spielpausen nicht ermöglicht hat. Wenn er die Wechsel einfach zugelassen hätte (beide Spieler standen bereit), wäre das gar nicht erst nötig gewesen.

  • Portugal mutiert zum Italien 2.0 was Fairness angeht.


    Die Schiedsrichterleistung ist bisher in meinen Augen absolut nicht tragbar.


    Danke liebe UEFA, ihr macht den Fussball kaputt.🤮

    Schlaue Bücher und kluge Frauen stoßen sich ab. Jedenfalls von mir.


    Manchmal frage ich mich was andere Menschen mit Ihren Hobbys machen...zum Beispiel Holzschuhtänzer. Fragen die sich auch Samstags 15.30 Uhr ob es ein Radio in der Nähe gibt...

  • Es war eigentlich sogar ziemlich clever von ihm. Der Schiri hat den Franzosen ja einen klaren Nachteil beschert, als er den Doppelwechsel trotz zweier Spielpausen nicht ermöglicht hat. Wenn er die Wechsel einfach zugelassen hätte (beide Spieler standen bereit), wäre das gar nicht erst nötig gewesen.

    Den größeren Nachteil hat er wohl den Ösis beschert, oder ?

  • Bei allem Kommerz:

    Ich muss sagen ich find die EM ziemlich lässig und gut. Mega Stimmung in den Stadien, Fanfeste, etc. und sehr guter Fußball. Auch bei Spielen wie Türkei gegen Georgien oder die Partien in Köln. Kein Vergleich zu Katar, Saudi Arabien, Russland oder anderen Austragungsorten.

  • Bin selbst als Volunteer im Einsatz und finde die Planung teils chaotisch. Andererseits muss man sich ja auf die Gegebenheiten einstellen und das klappt dann irgendwie. Tue das auch nicht für die UEFA, sondern weil ich unseren Gästen eine tolle Zeit in Köln bescheren möchte. Menschen treffen. Bisher hatte ich trotz allem Stress (mache das neben der Arbeit) eine gute Zeit, vor allem feiere ich die Schotten und hoffe, dass sie weiterkommen.

  • Ich finde das ist kein Vergleich zu 2006. Damals war pure Euphorie, jedes zweite Haus war mit Fahnen geschmückt, und die Autos erst....

    Heute sieht man sowas so gut wie gar nicht.


    Einzig gestern beim Gassigehen hab ich etliche Schotten getroffen, der Campingplatz hier im Wald ist mit denen geflutet.

    Eins ist ist mir dabei aber aufgefallen, hatten zwar alle nen Rock an ^^ aber da sind nur Männer!

    Bei den anderen Nationen sieht man auch viele Frauen! :/ Oder durften die ins Hotel??

  • Ich finde das ist kein Vergleich zu 2006. Damals war pure Euphorie, jedes zweite Haus war mit Fahnen geschmückt, und die Autos erst....

    Heute sieht man sowas so gut wie gar nicht.

    Liegt wohl daran, dass es keinen normalen Nationalstolz mehr gibt. 2006 war das ne andere Nummer, da war es total entspannt. Jetzt muss man sich mit AfD und den Stolzottos rumschlagen. "Ich darf nicht mal mehr ne Fahne aufhängen, sonst bin ich Nazi". Da geht mir selbst mein geringer, fussballspezifischer Nationalstolz flöten. Keinen Bock auf den Scheiss.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich muss sagen, dass mir die Stimmung in der Stadt (in meinem Fall Düsseldorf) richtig gut gefällt. Morgen spielen Slowakei und Ukraine hier. Da werden sicherlich nicht so viele Fans kommen wie aus Österreich und Frankreich, aber ich bin wirklich gespannt.

    Gestern war in den Fanzonen die Hölle los, bin da blöderweise noch mit dem Fahrrad am Rhein entlang gefahren.

    Also ein bisschen hat mich das EM Fieber schon gepackt. Aber eigentlich hauptsächlich wegen der Fans aus anderen Ländern, die hier hin kommen.

  • Also ein bisschen hat mich das EM Fieber schon gepackt. Aber eigentlich hauptsächlich wegen der Fans aus anderen Ländern, die hier hin kommen.

    Jepp, die alle feiern zu sehen, ist echt cool.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Die Italiener wohnen ja knapp 2km vom mir entfernt. Hier ist also auch ziemlich Stimmung in der Stadt. Sonntag beim Brötchenholen sind sie dann gerade mit dem Bus nach Dortmund losgefahren. Und im Rewe haben sie mal eben die Brottheke leergekauft und ein paar sehe ich dann auch mal beim abendlichen Einkauf. Hab mich gefragt ob die nicht genug zu essen bekommen. Als Mitbringsel dürfte das Brot ja dann knochenhart sein wenn sie abreisen. :)

    Bisschen schade dass ich diesmal kaum auf ein oublic viewing kann. Unser neuer Hund hatte kaputte Hüften und nun 2 neue Hüftgelenke. Den kann man momentan nicht alleine lassen. Der darf nicht springen und toben, da die Dinger erst einwachsen müssen.

  • Ich war in Berlin beim Spiel Spanien - Kroatien und seit Montag bin ich in Köln als Volunteer im Einsatz, bekomme die volle EM-Packung mit. In Köln sind bisher tatsächlich die Schotten am präsentesten, aber das wird sich sicherlich in den nächsten Tagen noch ändern. Würde ihnen allerdings ein Weiterkommen wünschen, denn die Fans sind richtig gut drauf und freuen sich alle einfach, dabei zu sein. Macht Spaß soweit!

  • Habe bisher nur TV-Erfahrung.

    Die unfairsten Fans sind für mich die Türken. Hoffe, dass die schnell ausscheiden.


    Dienstag bin ich im Oly bei Niederlande - Österreich.

    Mal sehen, was da los ist.

  • Ist ja keine blöde Frage: Gibt nur sehr sehr unterschiedliche Antworten... :D Es gibt welche, die helfen bei den Spielen im Stadionumfeld, z.B. bei Problemen bei der Ticketkontrolle oder Wegfindungsproblemen, begleiten die Fanmärsche zum Spiel, etc. Andere helfen bei der Akkreditierung von Offiziellen und Journalisten. Ich selbst gehöre zu den Host City Welcome and Info Volunteers. Wir sind in der kompletten Innenstadt, am Hauptbahnhof und Bf. Deutz sowie am Flughafen entweder mobil unterwegs oder an festen Infopoints. Je nach Einsatzort hat man dann mit unterschiedlichen Fragen zu tun, macht Photos für die Leute mit verschiedenen Accessoires vor unseren Sehenswürdigkeiten, führt nette Gespräche mit überwiegend fröhlichen und sympathischen Menschen etc. Das ist natürlich schon irgendwie zentral organisiert, aber wie man es gestaltet hängt auch sehr von einem selbst ab. Ich möchte einfach Köln positiv repräsentieren, so dass die Leute nachher schöne Erinnerungen an die Stadt und an das Land mit nach Hause nehmen. Macht bisher viel Spaß und ist einfach mal eine Abwechslung zu meinem normalen Job.


    Zu erkennen sind wir an den Spielorten an unseren grün-gelben Shirts und Jacken und grauen Hosen.

  • Ist ja keine blöde Frage: Gibt nur sehr sehr unterschiedliche Antworten... :D Es gibt welche, die helfen bei den Spielen im Stadionumfeld, z.B. bei Problemen bei der Ticketkontrolle oder Wegfindungsproblemen, begleiten die Fanmärsche zum Spiel, etc. Andere helfen bei der Akkreditierung von Offiziellen und Journalisten. Ich selbst gehöre zu den Host City Welcome and Info Volunteers. Wir sind in der kompletten Innenstadt, am Hauptbahnhof und Bf. Deutz sowie am Flughafen entweder mobil unterwegs oder an festen Infopoints. Je nach Einsatzort hat man dann mit unterschiedlichen Fragen zu tun, macht Photos für die Leute mit verschiedenen Accessoires vor unseren Sehenswürdigkeiten, führt nette Gespräche mit überwiegend fröhlichen und sympathischen Menschen etc. Das ist natürlich schon irgendwie zentral organisiert, aber wie man es gestaltet hängt auch sehr von einem selbst ab. Ich möchte einfach Köln positiv repräsentieren, so dass die Leute nachher schöne Erinnerungen an die Stadt und an das Land mit nach Hause nehmen. Macht bisher viel Spaß und ist einfach mal eine Abwechslung zu meinem normalen Job.


    Zu erkennen sind wir an den Spielorten an unseren grün-gelben Shirts und Jacken und grauen Hosen.

    Mega!!!

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!