22.01.2017: Ausgerechnet Clemens!

  • Schon ein verdientes Unentschieden. Immerhin einen Punkt auf Frankfurt und auf Hertha gutgemacht, auch wenn Leverkusen natürlich von hinten kommt.


    Rausch war defensiv schon sehr stabil. Offensiv hat er teilweise zu sehr das Tempo rausgenommen, fand ich, aber was das schon okay, was er gespielt hat.

  • Im Endeffekt ein gerechtes Remis. Selbst wenn wir noch 3 Stunden länger gespielt hätten, hätten wir heute kein Tor erzielt.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer
    Schon ein verdientes Unentschieden. Immerhin einen Punkt auf Frankfurt und auf Hertha gutgemacht, auch wenn Leverkusen natürlich von hinten kommt.


    Rausch war defensiv schon sehr stabil. Offensiv hat er teilweise zu sehr das Tempo rausgenommen, fand ich, aber was das schon okay, was er gespielt hat.


    Pauschal spielt er nach hinten - die Ecken sind gruselig .
    Hinten ok , aber das war es auch schon - für mich eine Personalie , wo man im Sommer dringend nachbessern sollte

  • Ich weiss halt nicht, was mit Hecot geplant ist, wenn Lehmann zurück ist. Bearbeitet er dann die linke Seite? Oder bleibt er im Mittelfeld?


    Ich denke auch, dass auf der Position von Rausch noch Luft nach oben ist, aber an unserer defensiven Stabilität hat er halt auch Anteil. Insofern muss man ihn jetzt auch nicht zum neuen Brecko machen und nach Punkten suchen, die es zu kritisieren gibt.

  • Ich finde es ziemlich unnötig sich in einer funktionierenden Mannschaft auf Rausch einzuschießen. Er ist heute nicht abgefallen und war stabil. Da kann man sich nämlich auch genauso über Hectors unnötige Ballverluste echauffieren, die in 2 gute Gelegenheiten der Mainzer geführt haben.

  • heute hätte uns ein 3er gut getan, wenn man wirklich auf Europa schielt; Hertha verloren, Eintracht verloren... Bayer leider gewonnen.

  • Zitat

    Original von slash
    Ich finde es ziemlich unnötig sich in einer funktionierenden Mannschaft auf Rausch einzuschießen. Er ist heute nicht abgefallen und war stabil. Da kann man sich nämlich auch genauso über Hectors unnötige Ballverluste echauffieren, die in 2 gute Gelegenheiten der Mainzer geführt haben.


    Seh ich anders. Jau, Hector war nicht gut. Waren aber einige nicht. Osako auch nicht. aber Rausch läßt eine gewisse Qualität schon vor der Winterpause vermissen. Schlechte Flanken. Schlechte Standards. Und dann immer mal der ein oder andere individuelle Fehler. Der muss auch mal wieder zeigen, was er kann. Mit dem Spiel an sich bin ich eher unzufrieden. Auch heute noch. Da hat man versucht was besonderes zu zaubern, anstatt einfach mal Fußball zu spielen. Die haben sich gestern in meinen Augen das Leben zu schwer gemacht. In der Offensive kam kaum was an. Ein paar wenige Chancen, sonst nichts. Und Mainz war gestern keine gute Mannschaft. Das ist etwas an dem wir noch arbeiten müssen und was nicht zum ersten mal in dieser Saison passiert ist.

  • Ich habe auch immer wieder den Eindruck, bei uns geht es für manche Leute nicht wenn sie keine Hönerbachs, Higls, Weisers, Springers oder Breckos haben an denen sie sich reiben können. Schade! Wie man in der Aufstellung sieht, das zieht sich seit Jahrzehnten durch. :roll:


    Die Noten für Rausch sind jedenfalls überall nicht schlechter als die der anderen, Ausnahme Höger und Kessler. So schlecht kann es also tatsächlich nicht gewesen sein?!

  • Bloß nicht menstruieren jetzt! Immer schön locker durch die Hose atmen. :D
    Ich habe immer wieder den Eindruck, bei uns geht es für manche Leute nicht, daß das hier ein Forum ist, in dem man diskutiert und seine Meinung äußern kann. Schade! Wie man in meinem Post lesen kann, bezieht sich meine Kritik auf mehrere Spiele und ich fordere auch keinen Verkauf oder dergleichen. So schlimm kann es also tatsächlich nicht gewesen sein?! :wink: