FC - Ingolstadt 15.10.

  • Zitat

    Original von Rume


    Aber sowas von! :mundzu:



    Es gleicht sich immer aus - die Fehlentscheidungen vom letzten Jahr werden nun für uns gewertet - und da ist ja noch einiges offen

  • Komisches Spiel. Egal, der FC war klar besser, auch wenn man nur 45 Minuten überzeugt hat. Von daher verdienter Sieg. Aber da waren schon einige Böcke drin (Horn, Lehmann. Heintz).

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Mehrfach Glück bei den Schiri-Entscheidungen: beim 1:0 Abseits, beim 2:0 kann man drüber streiten ob das Foul außerhalb war, in der 70. muss es Elfer für Ingolstadt geben.


    Aber egal :arrow:

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Ingolstadt ist ein Drecksverein und kann froh sein, dass sie mal vor mehr als 10.000 Zuschauern spielen können. Bin ich froh wenn die wieder abgestiegen sind. :arrow:

  • Nachdem wir letzte Saison so oft verpfiffen wurde, sind mir Fehlentscheidungen zu unseren Gunsten diese Saison egal. Soviel zur ausgleichenden Gerechtigkeit. Da soll sich keiner beschweren.

  • Das Abseits vor dem 1:0 ist so knapp, das interessiert mich nen Scheiss. Die einzig wirklich relevante Fehlentscheidung war das Foul von Heintz.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Zitat

    Original von d1g1talbath
    Das Abseits vor dem 1:0 ist so knapp, das interessiert mich nen Scheiss. Die einzig wirklich relevante Fehlentscheidung war das Foul von Heintz.


    In der Tat, im Sportstudio hat man es gesehen, und er hat es auch gesagt "eine Schuhbreite" das kann man unmöglich bei der Geschwindigkeit sehen, und da heisst es im Zweifel kein Abseits.
    Ich denke auch, die Ingolstädter meinten den direkten Mann bei Modeste, da war er tatsächlich einen Meter weiter vor, aber auf der linken Seite 20 Meter entfernt war ja auch noch einer, und der war viel weiter vorne, auf den hat ja in dem Moment keiner geachtet!
    Aber mich juckt das ansonsten auch nicht, wir haben aus der letzten Saison noch so einige Fehlentscheidungen zu unseren Gunsten gut!


    Da kann auch der Kauczinski jammern was er will, der Sieg war so was von hoch verdient, und mit dem 1:2 sind mehr als gut bedient. Modeste hat es ja selber gesagt, daß er vier Buden hätte machen müssen!

  • Und beim Thema Schiedsrichter dürfen sich die Ingolstädter auch nicht beschweren, dass kurz vor Schluss der Vorteil abgepfiffen wurde als Rudnevs alleine auf das leere Tor zuläuft. :roll:

  • Sehr interessant was man da in den Foren zu lesen bekommt. Die Pillen sind neidisch und schreiben ständig mimimimimi. Der FC kommt mit seinem Minimalistenfußball weit genug gegen Ingolstadt, nächstes Jahr Dreifachbelastung, und dann brechen die wieder auseinander und die spielen am Limit und sind nicht so stark wie es aussieht, da, und Achtung es wird lustig, DER DFB SEINEN TRADITIONSCLUB JA WEITERBRINGEN WILL! :megalol: Die merken nix. Pillen halt.


    Anders unser Rivale vom Niederrhein. Da wird die Leistung des FC respektvoll anerkannt und die sehen die harte Arbeit und die gute Entwicklung, mit der sich der Verein belohnt. Trauen uns die CL-Platzierung am Ende der Saison zu und gönnen uns dies sogar(!). :respekt:

  • Zitat

    Original von Aule
    Anders unser Rivale vom Niederrhein. Da wird die Leistung des FC respektvoll anerkannt und die sehen die harte Arbeit und die gute Entwicklung, mit der sich der Verein belohnt. Trauen uns die CL-Platzierung am Ende der Saison zu und gönnen uns dies sogar(!). :respekt:


    Das kann ich auch aus meinem privaten Umfeld bestätigen. Meine ganzen Gladbach-Kumpels meinen, wir hätten es mal verdient, statt Gladbach international zu spielen. Wenn einem das Wasser selbst nicht bis zum Hals steht, kann man leichter gönnen. :wink:


    Kann natürlich auch daran liegen, dass wir mittlerweile alles gereifte alte Säcke sind...

  • Zitat

    Original von Bart
    Wo denn? Im Pillenforum wird gar nichts mehr über den FC geschrieben! :D


    Ich versuch mal, ob ich es verlinken kann. Klick

  • Zitat

    Original von ksta.de
    Aber niemand sagt mehr etwas dagegen, dass vom Meister aus Köln gesungen wird, und davon, dass die Fans den FC in Mailand werden spielen sehen.


    Denn natürlich sind das nur Fantasien.


    Es ist ja längst nicht garantiert, dass einer der seit Jahren kriselnden Mailänder Klubs es in der nächsten Saison in die Gruppenphase der Europa League schafft.
    – Quelle: http://www.ksta.de/24925630 ©2016


    :D


    Und allgemein sehr treffend geschrieben! :ok:


    Als ich nach dem spiel die Interviews mit dem Kauczinski gesehen hab, da war ich mir doch irgendwie im zweifel ob der bei dem selben Spiel gewesen ist! :?: Trotz der natürlich falschen Schirientscheidungen wäre alles andere als ein FC-Sieg absolut lächerlich gewesen! Ingolstadt hatte doch nicht den Hauch einer Chance!

  • Na ja Kauczinski kämpft jetzt schon um seinen Job, da kann ich ihm das nachsehen - und wenn ich an letzte Saison denke wurde ich bei Schiri Fehlern mit der Zeit immer dünnhäutiger obwohl der FC in der Tabelle noch ganz gut dagestanden hat - am Tabellenende steigt die Dynamik und die Panik bei Fehlern an...

  • Für den steht schon viel auf dem Spiel. Angenommen, der verliert noch zwei Spiele und wird dann entlassen. Dann hat er einen Punkt aus 9 Bundesligaspielen geholt, und seine Karriere als Bundesligatrainer ist erst einmal vorbei.

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer
    Für den steht schon viel auf dem Spiel. Angenommen, der verliert noch zwei Spiele und wird dann entlassen. Dann hat er einen Punkt aus 9 Bundesligaspielen geholt, und seine Karriere als Bundesligatrainer ist erst einmal vorbei.


    Och, der HSV hat bisher noch jeden geholt.

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer
    Für den steht schon viel auf dem Spiel. Angenommen, der verliert noch zwei Spiele und wird dann entlassen. Dann hat er einen Punkt aus 9 Bundesligaspielen geholt, und seine Karriere als Bundesligatrainer ist erst einmal vorbei.


    Konnte eh nicht nachvollziehen, wie man den holen konnte.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Bei Karlsruhe hat er eigentlich ganz gute Arbeit geleistet und war eine Fehlentscheidung vom Aufstieg entfernt, oder? Wie beurteilt fremd-tentalker denn die Arbeit?

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer
    Bei Karlsruhe hat er eigentlich ganz gute Arbeit geleistet und war eine Fehlentscheidung vom Aufstieg entfernt, oder? Wie beurteilt fremd-tentalker denn die Arbeit?


    Er hat ihn schon im Beinahe-Aufstiegsjahr verflucht und hielt den Erfolg für vieles, aber nicht das Ergebnis der Arbeit des Trainers.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • In der Kicker-Elf des Tages: Mavraj, Hector, Risse und Modeste.


    Spieler des Spiels: Jonas Hector


    Fazit: Ein verdienter Sieg der Kölner gegen lange Zeit zu passive Ingolstädter, die zu spät Mut entwickelten und in der Offensive erst aufwachten, als die Zeit zu knapp wurde.


    SR-Team: Note 6, lag bei vier wichtigen Entscheidungen falsch: übersah Modestes Abseitsposition vor dem 1:0, ebenso Osakos Handspiel vor dem Strafstoß, verweigerte dem FCI beim Foul von Heintz an Leckie (71.) den fälligen Elfmeter und nahm Köln ein sicheres Tor, weil er die Vorteilsregelung nicht anwandte, als Lehmann auf das verwaiste Tor zulief (90. +2).

  • Das mit dem Handspiel seh ich immer noch anders..

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Zitat

    Original von Dominik
    Das mit dem Handspiel seh ich immer noch anders..


    Ich auch. Und das Abseits war so knapp, daß man es definitiv übersehen konnte, zumal die Verteidiger weder von einer Abseitsstellung ausgehen konnten, noch Modeste einen Vorteil dadurch hatte.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Habe mir die Zusammenfassung des Spiels auch mal mit englischem Kommi angeschaut. In der Zeitlupe mit der Osako-Szene wird nicht mal über ein Handspiel geredet. Und für für mich ist erst mal die Distanz zu kurz gewesen für ein Handspiel und außerdem geht der Ball meiner Meinung nach an den Torso/die Schulter.

  • Beim Handspiel waren sich die Doppelpassexperten auch nicht einig, und beim Abseits haben sie ebenfalls angemerkt, daß das wirklich nur um Sackhaaresbreite war. Einzig beim Foul von Heintz waren sie sich einig, auch Stöger hat zugegeben daß es Elfmeter hätte geben müssen!