1. Bundesliga 2016 / 2017

  • Werden sich viele Verein in den Hintern beissen an diesem Wochenende Vorlagen nicht genutzt zu haben...hoffe wir reihen uns da nicht ein und können als einzige Mannschaft Kapital draus schlagen.

  • Zitat

    Original von PaulRaul
    Es wäre einfach zu perfekt wenn der FC diesen Spieltag nutzen könnte


    Siebenter statt Dritter. Na und ?


    Die einzige Tabelle, die mich interessiert, ist die nach dem 34. Spieltag.

  • Jep. War aber auch n dummes Foul, das zum Freistoß führte. Wer weiß, ob sonst das Tor gefallen wäre.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Zitat

    Original von Dominik
    http://www.kicker.de/news/fuss…chland-beamen-wuerde.html


    Wie seht ihr das? Stimmt ihr Kovac zu?


    Teils sehe ich das auch so. Die Grundidee für ein Eingreifen des Schiedsrichters sollte sein, Spieler daran zu hindern sich mit unfairen Mitteln einen Vorteil zu verschaffen. Ich finde es auch widerlich, wenn ein Spieler sich fallen lässt, weil er "einen Kontakt spürt". Wenn der Kontakt den anderen nicht wirklich deutlich behindert, sollte nicht gepfiffen werden. Für mich ist es auch eine Schwalbe, sich bei einem leichten Kontakt unnötig fallen zu lassen. Auch wenn das nach den aktuellen Regeln nicht so ist.
    Auf der anderen Seite sollten auch Versuche sich vorsätzlich, unfair einen Vorteil zu verschaffen, abgepfiffen werden. Ich denke da z.B. an die "Hand auf der Schulter" bei einem Sprint-Zweikampf. Die hat da nichts zu suchen und das ist auch keine versehentliche Berührung. Das ist eindeutig Vorsatz mit dem Ziel den anderen Spieler zu bremsen.Hier sollte nicht erst gepfiffen werden, wenn der andere fällt.

    I am not a lazy bum! I am a potential workaholic with highly developed stress management skills!

  • Wenn ich nach Spielen solche Sätz wie "ich spüre im Strafraum den Kontakt und dann falle ich natürlich" höre, würde ich die Spieler am liebsten nachträglich noch sperren. Das ist in der Bundesliga schon extrem.


    Und ich gebe Baumbart recht. Wie oft gibt es Fouls in Sprints, wo die Reporter sich 10x in Zeitlupe die Beine ansehen und das Schieben oder Ziehen am Oberkörper wird nicht gesehen. Berühren gehört beim Fußball definitiv dazu, festhalten nicht. Das wird eher zu selten gepfiffen.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • In seinen letzten Aussagen hat er aber wohl Abraham vergessen, der letztes mal zu recht rot bekam für eine Tätlichkeit. Aber er hat schon allgemein irgendwo recht. Da gibt es schon starke Unterschiede. Ich mußte auch an Tony denken, der ja auch gerne mal schnell fällt, wenn er nicht mehr weiter weiß und somit nicht selten, den ein oder anderen Freistoß "rausgeholt" hat.

  • Osako-san fällt auch manchmal recht leicht. Im Allgemeinen kommt es mir allerdings schon so vor, dass unsere Jungs nicht übermässig viel schinden - wir sind ja nicht Gladbach und haben keinen Stindl, Traore oder so im Kader.


    Insgesamt hat Kovac recht. Wie selbstverständlich angenommen wird, dass ein Kontakt im Strafraum reicht, um einen Elfmeter zu bekommen ist schon sehr ärgerlich. Fussball ist ja nun kein körperloser Sport.


    Ich muss mal sagen, dass ich in den letzten Monaten einen positiven Eindruck von Kovac gewonnen habe. Nicht nur in dieser Sache hier.

  • Grundsätzlich hat er Recht. Aber was seine Mannschaft an Unfairneß im Hinspiel an den Tag gelegt hat, war ja auch nicht mehr feierlich. Gerade in der Schlußphase.

  • Der HSV in München.


    3:36 Tore aus den letzten 6 Aufeinandertreffen :sarkasm:

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Zitat

    Original von Dominik
    Der HSV in München.


    3:36 Tore aus den letzten 6 Aufeinandertreffen :sarkasm:


    Bilanz wird besser.
    5:0 nach 55 Minuten.


    :clown:

    "Wer sich über den Tod eines abgeschobenen Menschen freut, ist ein Arschloch. Wer die NSU-Morde mit brennenden Autos beim G20-Gipfel vergleicht, als wäre ein VW Golf dasselbe wie eines dieser Opfer, der ist ein Arschloch. Wer ernsthaft darüber diskutiert, ob man ertrinkenden Menschen überhaupt helfen sollte, ja, auch der ist ein unfassbar riesiges Arschloch."

    Zitat: Matthias Schwarzer, Neue Westfälische

  • Zitat

    Original von HendrikO
    Nicht lachen. Klick


    Da waren wir aber Zweitligist.

    "Wer sich über den Tod eines abgeschobenen Menschen freut, ist ein Arschloch. Wer die NSU-Morde mit brennenden Autos beim G20-Gipfel vergleicht, als wäre ein VW Golf dasselbe wie eines dieser Opfer, der ist ein Arschloch. Wer ernsthaft darüber diskutiert, ob man ertrinkenden Menschen überhaupt helfen sollte, ja, auch der ist ein unfassbar riesiges Arschloch."

    Zitat: Matthias Schwarzer, Neue Westfälische

  • Wären die Hamburger auch längst, wenn in zwei Relegationen nicht jemand seine schützende Hand über sie gehalten hätte. Und spielen tun sie auch so.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Damals hatte der Pröll aber auch keinen Bock mehr. Das roch nach Arbeitsverweigerung. Weiß noch wie das die Runde machte, daß er wohl gegen Funkel spielte. Irgendwas war damals. Bekomm das aber nicht mehr so ganz zusammen.

  • ?


    Das war ergebnistechnisch zu einer der besten Zeiten der zweiten Liga!
    Da war man x Spiele ungeschlagen, und fuhr mit angriffslustigem Grinsen nach München!
    Wir waren da :twisted:
    Und ich glaube nicht, dass genau zu der Zeit jemand gegen den Trainer spielte....

  • Zitat

    Original von Bauernbub
    ?


    Das war ergebnistechnisch zu einer der besten Zeiten der zweiten Liga!
    Da war man x Spiele ungeschlagen, und fuhr mit angriffslustigem Grinsen nach München!
    Wir waren da :twisted:
    Und ich glaube nicht, dass genau zu der Zeit jemand gegen den Trainer spielte....


    Yup wir sind da ziemlich sicher als Tabellenführer hingefahren!

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!