Anthony Modeste

  • Modeste hat ja auch 10 Jahre Vertrag bekommen, damit man die Gehaltssumme über einen gewissen Zeitraum strecken kann. Selbst wenn er vor Ablauf seiner Spielerkarriere wechseln sollte, werden wir ihn wohl oder übel solange bezahlen müssen, wenn nicht irgendein Scheich Geld in die Hand nimmt.

    Naja, noch etwas mehr als zwei jahre. danach ist er als Offensivtrainer vorgesehen.


    Aber wenn wir doch ehrlich sind, ALLE haben gejubelt als er vor zwei jahren zurück gekommen ist. Und für seine Verletzungen kann er sicher auch nicht viel, und ist nun mal schwer vorhersehbar.

    Bleibt einfach die Hoffnung das man ihn wieder ordentlich aufs Gleis gesetzt bekommt, dann könnte er nächste Saison auch wieder eine wichtige Rolle spielen.

  • Ich denke mal, dass sie die Vertragslaufzeit wegen seines Gehalts auf 10 Jahre gestreckt haben. In zwei Jahren wird er dann wahrscheinlich der bestbezahlte (und einzige) Offensivtrainer der Liga sein. ^^


    Klar haben wir alle gejubelt, als er wieder kam. Man hätte aber vielleicht auch schon mal drauf gucken können in welchem körperlichen Zustand er ist und was er noch an Leistungsfähigkeit hat. Ein Witsel bei Dortmund ist ja auch aus China nach Dortmund gewechselt und da auf Topniveau eingestiegen. Also nur an China kann es ja nicht gelegen haben. Und da hätten man Kosten und Risiko wahrscheinlich noch genauer abwägen müssen. Aber ist jetzt eh alles müßig zu diskutieren. Modeste wird uns noch etwa 8 Jahre auf der Tasche liegen. Hoffen wir mal, dass er in St. Etienne zumindest sportlich wieder in die Spur kommt.

  • Also ich wünsche natürlich niemandem sein Karriereende. Mir wird nur ganz anders, wenn ich daran denke, dass wir Modeste nach Ende der Saison noch 7 Jahre lang bezahlen müssen.

  • https://www.express.de/sport/f…-stuermer-gau-ab-38347464


    Laut dem Bericht kann man ja nur hoffen, dass Modeste seine Karriere im Sommer beenden muss. ||

    Ist ja schon die Frage, wann so eine Versicherung wirklich zahlt. Wenn er dann noch Kurzzeiteinsätze beim BSV Rehden hat, auch?

    Ich kann mir auch vorstellen, dass die Versicherung bei einem 33jährigen, dessen Karriereende sowieso nicht mehr allzu weit entfernt, sehr hellhörig wird.
    Wie Slash wünsche ich es ihm natürlich auch nicht, aber dass er noch einmal in die Spur kommt, glaube ich langsam auch nicht mehr

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!