Anthony Modeste

  • Das sind Sachen, die mich rasend machen. Erst lässt sich die Mannschaft 90 Minuten lang vom Gegner verarschen, dann nach dem Spiel noch von den Fans. Und man bekommt das Gefühl, dass sie es weder beim einen, noch beim anderen Mal verstehen.

  • Das ist wie bei Politikern. Die sind auch von der Realität entkoppelt und leben in einer Blase, so dass sie den Ärger der Bevölkerung nicht verstehen. (Damit meine ich nicht den AfD, Impfgegner oder NWO Bullshit. Sondern eher sowas wie 500 Mios für eine Maut zu verblasen.)

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Also für mich ist das schon Verhöhnen. Das war wie die "Nübel" Sprechchöre aus dem Kölner Block im Rückspiel gegen Schalke.

    Jau, in der Tat - geb ich Dir recht. Hab's bisher nur gelesen und nicht gesehen.

    Tut weh.

  • Weis jemand, was mit ihm los ist?

    Gerade er würde eine gute Vorbereitung benötigen, um nochmal ne passable Runde spielen zu können...

  • https://m.bild.de/sport/fussba…-73937392.bildMobile.html


    Zitat

    Der Grund für Kölns Zirkzee-Plan: Die Sorgen um Star-Stürmer Anthony Modeste (32), der inzwischen sogar eine Spritzenkur gegen die Rücken-Beschwerden erhält. Trotzdem kann er derzeit nur laufen.

    Seine erste Zeit in allen Ehren, aber seit seiner Rückkehr ein totales Fehlinvestment. Man man man. Wie lange müssen wir den noch mit einem Millionengehalt durchfüttern? 3 Jahre für nur laufen können?

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Nun, was Selbstvertrauen mit Spielern ausmachen kann, sieht man ja jetzt an den letzten 3 Spielen. Modeste kam ja jetzt auch nicht ins Spiel um die Gegner müde zu laufen, sondern um vorne Bälle festzumachen. Das konnte man ja ganz gut hören, als Gisdol Kommandos reinrief. Dass dann Duda vom Platz flog war natürlich ziemlich kontraproduktiv, weil Modeste dann eigentlich nicht wirklich zu etwas zu gebrauchen war, weil er einfach auch nicht der Typ Spieler ist, der pausenlos vorne anlaufen kann. Natürlich muss er das Tor machen. Das wird ihn wahrscheinlich selbst am meisten ärgern. Ich will den Stab noch nicht über ihn brechen.

  • Nun, was Selbstvertrauen mit Spielern ausmachen kann, sieht man ja jetzt an den letzten 3 Spielen. Modeste kam ja jetzt auch nicht ins Spiel um die Gegner müde zu laufen, sondern um vorne Bälle festzumachen. Das konnte man ja ganz gut hören, als Gisdol Kommandos reinrief. Dass dann Duda vom Platz flog war natürlich ziemlich kontraproduktiv, weil Modeste dann eigentlich nicht wirklich zu etwas zu gebrauchen war, weil er einfach auch nicht der Typ Spieler ist, der pausenlos vorne anlaufen kann. Natürlich muss er das Tor machen. Das wird ihn wahrscheinlich selbst am meisten ärgern. Ich will den Stab noch nicht über ihn brechen.

    Danke, so sehe ich das auch. Man muss halt sehen, dass Modeste mittlerweile andere Aufgaben hat als unter Stöger. Ist ja nicht mehr der Zielspieler, das wäre ja auch verrückt. Aber ja, den Ball muss er versenken, keine Frage.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!