• Wenn ich das überfliege ... stimmt schon. Osako, Bittencourt und Klünter sind abgehauen. Bei Heintz hatte ich imo mitbekommen, dass er nicht gross gefragt wurde, ob er bleiben möchte. Insofern schon korrekt, dass dann doch recht viele (Horn, Hector, Risse, Mere, Höger, Cordoba :D ) geblieben sind.

    Bei Klünter lag der Fall wohl eher wie bei Heintz.

    Ein weiterer Abgang ist noch Maroh, aber den kann man nun auch nicht unter "abgehauen" einordnen

  • Guter Mann. Ich glaube nicht mehr, dass er Nationaltorwart wird - vielleicht kriegt er ein paar Länderspiele. Aber eine Vereinsikone kann er auf jeden Fall werden.

  • https://www.express.de/sport/f…al-media-kanaele-32635618


    Ich frage mich generell, wie man als Profifussballer Social Media Kanäle betreiben kann. Da macht man sich eigentlich mit allem angreifbar. Der eine isst vergoldete Steaks, der andere postet Bilder aus dem Whirlpool, 10 Minuten nach dem das Spiel in Aue abgesagt wurde und der dritte postet Fotos von seinem Hund, seinen Tattoos und seinem Rennpferd. Dass man da Leuten eine Plattform für bietet um sich beschimpfen zu lassen sollten die doch eigentlich von Anfang an wissen.

  • https://www.express.de/sport/f…al-media-kanaele-32635618


    Ich frage mich generell, wie man als Profifussballer Social Media Kanäle betreiben kann. Da macht man sich eigentlich mit allem angreifbar. Der eine isst vergoldete Steaks, der andere postet Bilder aus dem Whirlpool, 10 Minuten nach dem das Spiel in Aue abgesagt wurde und der dritte postet Fotos von seinem Hund, seinen Tattoos und seinem Rennpferd. Dass man da Leuten eine Plattform für bietet um sich beschimpfen zu lassen sollten die doch eigentlich von Anfang an wissen.

    Nach meinem Geschmack verwechselst du da Ross und Reiter. Ein Spieler sollte keinen Kanal betreiben, weil irgendwelche Hirni da meinen im Schutz der Anonymität irgendwelche Grütze abzusondern? Was kommt als nächstes? Nur ausgesuchte Spieler dürfen sich beim Aufstieg feiern lassen, weil sonst die gleichen Hirnis pfeiffen?




    Bei solchen Verhalten kommt mir manchmal die Angst hoch, ob unsere Satzung wirklich die richtige ist, weil die Hirnis auch die sein könne, die an anderen Stellen gerne mal "Wir sind der Verein" los lassen, weil sie nen Hunni im Jahr an den FC überweisen

  • Ne. Es soll ja ruhig jeder posten worauf er Lust hat. Die Sache ist nur die, dass man über solche Medien jedem Vollidiot eine Plattform bietet da ungefiltert drunter zu haten. Und das würde ich mir als Fussballer gut überlegen. Peter Stöger hat doch damals seinen Kanal aufgegeben, weil er eben keine Plattform bieten wollte, wo seine Spieler beleidigt werden können. Und da (nicht nur) im Internet überwiegend dumme Menschen auf diesen Plattformen unterwegs sind, ist ja klar, wo das irgendwann hinführt.

  • Ne. Es soll ja ruhig jeder posten worauf er Lust hat. Die Sache ist nur die, dass man über solche Medien jedem Vollidiot eine Plattform bietet da ungefiltert drunter zu haten. Und das würde ich mir als Fussballer gut überlegen. Peter Stöger hat doch damals seinen Kanal aufgegeben, weil er eben keine Plattform bieten wollte, wo seine Spieler beleidigt werden können. Und da (nicht nur) im Internet überwiegend dumme Menschen auf diesen Plattformen unterwegs sind, ist ja klar, wo das irgendwann hinführt.

    Nach Stögers persönlichen Austritt bei FB, wurde Stöger bei FB ja auch von Profis geleitet

  • https://www.express.de/sport/f…zweitliga-saison-32852530


    Zitat

    „Als Mannschaft gilt es für uns den Rhythmus zu finden und ein Spielsystem, hinter dem wir zu 100 Prozent stehen. Das war hier und da im letzten Jahr vielleicht nicht der Fall. Dazu kam, dass wir im Abwehrbereich vielleicht zu viel durchgewechselt haben, was in den Jahren davor auch nicht die Regel war. Ich bin ein Freund davon, dass man als Abwehrverbund ein eingespieltes Team ist.“


    Joa. Also sonderlich viel rotiert hat Anfang ja eigentlich nicht. Mere und Czichos waren ja dann relativ schnell gesetzt.


    Aber eigentlich auch schon Wahnsinn, dass wir nach Solbakken nochmal einen Trainer mit so einem Harakiri System haben walten lassen.

  • Mere und Czichos waren ja dann relativ schnell gesetzt.

    Da gab es zeitweise eine Dreierkette mit Höger oder Geis als zentralen Spieler. Auf den Außenverteidigerpositionen hatten wir rechts Risse, Bader und Schmitz, in manchen Phasen sogar Höger und Clemens. Die linke Außenbahn musste Kainz in der Rückrunde lange Zeit alleine beackern, weil Hector zentral und offensiver eingesetzt wurde statt als LV und Jannis Horn kaum noch eingesetzt wurde.

    Das wirkte alles sehr improvisiert und eine konstante Phase (Dreierkette mit Meré zentral) gab es eigentlich nur nach der Niederlage beim HSV bis zur Pleite gegen Bochum vor Weihnachten.

  • https://www.express.de/sport/f…lorzers-abschied-33506362


    Warum ist der Horn eigentlich so dermaßen verstrahlt?


    Zitat

    Spieler-Frust: Keeper Timo Horn (26) beklagt sich über die Fan-Wut nach seinem Bock in Mainz: „Die Situation, wie in Köln aktuell damit umgegangen wird, ist schon extrem. Viele lassen ihren Frust ab, können ungestört Dinge schreiben, die unter die Gürtellinie gehen. Das ist eine neue Erfahrung, die nicht schön ist. Aber ich möchte daraus gestärkt hervorgehen.“


    Selbstkritik? Ehrliche Einschätzung seiner persönlichen Entwicklung in den letzten 3 Jahren? Diese Opferhaltung nervt mich kolossal.

  • Was meinst du mit Opferhaltung?


    Mich nervt extrem, dass jeder Schwachkopf in den sozialen Medien (mitunter frage ich mich, ob die nicht eher assoziale Medien heißen müssten) seinen widerlichen Rotz in der Gewissheit ablassen kann, dass er einen Haufen anderer Schwachköppe findet, die ihm zustimmen.

  • Zwischen sinnlosem Anpöbeln und berechtigter, weil sehr offensichtlicher, Kritik muss man schon unterscheiden. Auf Gepöbel würde ich mir ein Ei pellen, aber wenn mal jemand darlegen würde, warum Horn nicht nur nicht besser wird, sondern seit Jahren schwach hält und da nix passiert, das würde einigen den Wind aus den Segeln nehmen.


    Ja, ist widerlich, aber schaut nach Schalke. Die haben den Kapitän und Identifikationsfigur Ralle abgesägt und nen mäßig sympathischen Jugendspieler ins Tor gestellt. Mal abgesehen davon, dass ich nicht beurteilen kann, ob bei uns klar Besseres rumläuft, aber irgendwann reicht es halt nicht mehr, ne kölsche Jung zu sein, der mal ne Fritz Walter Medaille in Gold und ne Silbermedaille bei Olympia gewonnen hat.


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten, ok drei. Es liegt an Horn, an Menger oder an Beiden. Da muss intern was passieren und einer oder beide müssen dann halt weg. So wie es jetzt ist, ist das nicht tragbar.


    Ich bin beileibe kein Torwartfachmann. Das braucht man aber nicht mal sein, um zu sehen, dass Horn nicht auf Bundesliganiveau hält. Seit Jahren wird sein Verhalten beim Rauslaufen, seine Raumbeherrschung und Spielaufbau kritisiert. Außer seinen starken Reflexen hier und da ist da halt nix und da kommt auch seit Jahren nix.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    Einmal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • Horn macht es sich halt einfach, wenn er das Social Media Gepöbel moniert und sich dahinter versteckt. Da wird ihm ja auch keiner widersprechen.


    Er könnte zur Abwechslung vielleicht auch mal überlegen warum seine Leistungen in den letzten Jahren in den Keller gestürzt sind.


    Aber so wird wieder die Erwartungshaltung vorgeschoben und weitergemacht wie immer.

  • Wieso sollten Horn, Menger und auch alle anderen, die sich damit im Verein beschäftigen, keine Gedanken machen, warum er derzeit nicht die Leistungen bringt, die er schon mal gezeigt hat? Ich finde, diese Annahme ist ein wenig überheblich.


    Dass er sie nicht mehr zeigt, gegen diese Erkenntnis wird sich wohl niemand - auch er selbst nicht- verschließen. Und Ursachenforschung wird man wohl auch betreiben. Und wohl auch deutlich intensiver als diejenigen, die zu alt, zu fett, zu satt, zu gut bezahlt argumentieren, um dann irgendeinen Nachwuchsmann zu fordern, von dessen Leistungsvermögen sie sich allenfalls eine vage Vorstellung machen können.


    Und nebenbei, seine Leistungen stellen mich wirklich nicht zufrieden, aber so schlecht, wie sie mitunter gemacht werden, sind sie auch nicht

  • Wieso sollten Horn, Menger und auch alle anderen, die sich damit im Verein beschäftigen, keine Gedanken machen, warum er derzeit nicht die Leistungen bringt, die er schon mal gezeigt hat? Ich finde, diese Annahme ist ein wenig überheblich.


    Dass er sie nicht mehr zeigt, gegen diese Erkenntnis wird sich wohl niemand - auch er selbst nicht- verschließen. Und Ursachenforschung wird man wohl auch betreiben. Und wohl auch deutlich intensiver als diejenigen, die zu alt, zu fett, zu satt, zu gut bezahlt argumentieren, um dann irgendeinen Nachwuchsmann zu fordern, von dessen Leistungsvermögen sie sich allenfalls eine vage Vorstellung machen können.


    Und nebenbei, seine Leistungen stellen mich wirklich nicht zufrieden, aber so schlecht, wie sie mitunter gemacht werden, sind sie auch nicht

    Zum ersten Absatz ist das eigentlich ganz einfach. Weil seit 3 Jahren nichts passiert. Weder auf der Torwarttrainer Position, noch im Konkurrenzkampf. Man glaubt an Horn und dass er wieder der alte wird. Passiert ist nichts. Gar nichts. Die Leistungen werden seit drei Jahren konstant schlechter und Horn ist die heilige Kuh, an die sich bisher noch keiner getraut hat.


    d1g1 hat das schon ganz richtig mit Schalke verglichen. Die sind halt von der Folklore Nummer weg und haben auf der Torhüter Position Druck für die beteiligten Personen gemacht. Da sind wir meilenweit von entfernt.

  • Ich verstehe halt auch nicht, warum der Verein so viele Jugendtorhüter verpflichtet (Krahl, Scott) und die dann nur in der U23 oder vielleicht mal in Testspielen randürfen. Grundsätzlich sollten die in Testspielen randürfen. Eigentlich auch im Pokal, aber das ist ja schon ein Hochsicherheitsrisiko bei unserer Mannschaft.


    Kesslers Hauptaufgabe ist rumpöbeln und mal "Auf geht's Männer" rufen." Beeindruckend. Bei aller Liebe, Kessler gehört schon seit der Abstiegssaison nicht mehr in den Profikader, weil er nur einen Platz blockiert. Kein Fan mit normalem Verstand wird einem Jugendtorhüter Fehler vorhalten. Das ist dann halt mal so. Aber dieses Gegurke von Horn ertrage ich nicht mehr.


    Egal, schon 1000mal durchdiskutiert, es passiert da eh nix.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich habe das Gefühl, es hat nicht nur mit Horn zu tun, sondern auch mit den anderen der "alten Garde".


    Dankbarkeit dafür, dass sie mit runter sind, obwohl sie ja europäisch gespielt hatten [und den Abstieg mit verschuldet]


    Nostalgie


    Keine Ahnung, welche Gründe es gibt, aber generell gibt es halt diese zwei Gruppen. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir uns wirklich noch rauskämpfen können. Aber richtig ist sicher, dass Horn nicht mehr auf dem Niveau von 2016 spielt. Auch ein Hector nicht.

  • Sehe ich ganz ähnlich. Viele sind zwar nicht mehr da, aber die die es noch sind, sind nicht mehr auf dem Level wie sie mal waren. Gerade jetzt sollten genau diese die Zeichen der Zeit erkannt haben und sich den Arsch aufreissen, stattdessen höre ich in Interviews nur noch Mimimi.

    Ich weiß es ist noch nichts entschieden, aber man hat genug Abstiege gehabt um die Mechanismen zu kennen. Ich glaube nicht an einen plötzlichen Turnaround.:denglish:

  • Wurde zurecht viel kritisiert, hat uns aber gestern super im Spiel gehalten. In der Szene als Diaby der Ball verspringt kommt er super aus dem Tor raus (was eigentlich nie seine Stärke war) und Anfang der zweiten Halbzeit war er zweimal super auf dem Posten, als Leverkusen aufs Tor schoss. Weiter so!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!