Matthias Lehmann

  • Zitat

    Original von Micha
    Den Lehmann (Riether reloaded) habe ich bis jetzt noch nicht vermißt. Die saarländische Doppel-Sechs hat das super gemacht am Montag.


    Könnte, wenn 100 % Fit, allerdings wichtig sein als erfahrener Mann im Hexenkessel "alte Försterei". Wenn dann würd ich Matuschyk für ihn rausnehmen, Hector ist einfach zu überzeugend.

  • Möcht den Thread wieder ein wenig hochziehen, da ich der Meinung bin, dass erst sich die letzten Spiele enorm gesteigert hat.
    Finde sogar, dass er beim Spiel in Mainz zu den absoluten Besten gehörte.
    Hoffentlich geht der Trend weiter...

  • Nach Kickernoten (Durchschnitt 3,13) auf Platz 8 gemeinsam mit einigen anderen Spielern.


    Im Gegensatz zur letzten Saison eine sehr sehr positive Entwicklung. Hoffentlich kann er, wie du schon sagtest, die Form halten.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Das stimmt. Der hat sich gemacht. Vorallem defensiv leistet er ne Menge.

    No one's gonna take me alive
    The time has come to make things right
    You and I must fight for our rights
    You and I must fight to survive

  • Seh ich auch so. Zählt für mich insgesamt zu den besten diese Saison. Keine Ahnung wieso der letzte Saison so neben der Kappe war, ich hatte ihn schon abgeschrieben.
    Aber schon krass, die 6 war letzte Saison schon eine Problemzone. Mit Strobl wurd noch der beste Sechser der letzten Saison abgegeben und Stöger zimmert mal ebend eine doppel-sechs die in der Liga z.Zt. ihresgleichen sucht aus Lehmann, der letzte Saison nur kacke gespielt hat und Gerhardt, der sein erstes Profijahr spielt.

  • Ja, Lehmann hat sich gut gemacht! Aber vielleicht liegt es ja auch daran, dass er letzte Saison nicht Gerhardt neben sich hatte...

  • Bin auch positiv überrascht und wie ich schonmal schrob wäre mir vor ein paar Monaten nicht im Traum eingefallen in freiwillig aufzustellen.


    Vielleicht liegt es tatsächlich an Gerhardt, das er mit ihm DEN Partner gefunden hat auf der Doppel 6, vielleicht am Trainer, oder vielleicht auch an ihm selbst..wie dem auch sei..er soll mal so weiter machen!

  • Ich glaube dass Gerhardt sicherlich ein Grund sein kann, aber ich glaube auch, dass es ihm verdammt gut tut, wenn generell offensiver gespielt wird.
    Hatte letzte Saison irgendwie das Gefühl als möchte / müsste erst sowohl offensiv als auch defensiv glänzen und das geht schlicht und einfach heutzutage nicht mehr.
    Jetzt konzentriert erst sich hauptsächlich wieder der Defensive - zerstören im zentralen Mittelfeld und das ist auch gut so.
    Solche Typen a la Petit, Jeremies und jetzt auch wieder Lehmann sind in der Regel meist die Wertvollsten überhaupt.

  • Was der Lehmann für Elfer schießt ist schon beachtlich. Bis jetzt waren ja alle Elfer im Pokal und in der Liga absolut souverän. Wenn er die letztes Jahr auch geschossen hätte, wären wir wohl schon 3 Spieltage vorher aufgestiegen! :D

  • Der wichst die schon gut kommentarlos rein. Meine Fresse, ich hätte echt nicht gedacht, dass er (jetzt nich nur bei Elfern) den Übergang zur ersten Liga so gut hinbekommt.

  • Zitat

    Original von slash
    Was der Lehmann für Elfer schießt ist schon beachtlich.


    Da ist er zu nah am Tor, um die Bälle über die Latte zu ballern wie bei manchem Fernschuss aus dem Spiel heraus.


    Wenn er jetzt noch Ecken könnte ...

  • Er blüht richtig auf und übernimmt endlich mal Verantwortung .
    Tolle Entwicklung, Top Typ , ich mag seine ruhige art .


    Da sieht man mal wie sich Spieler positiv entwickeln wenn sie das 100 % tige Vertrauen des Trainers haben .

  • Seitdem er in Köln ist, habe ich 2x bewusst miterlebt das er Gefühl im Fuss hatte, das war einmal letzte Saison als er den Ball auf Risse chippte zum 1:0 gegen Union Berlin und diese Saison beim Freistoss gegen Hoffenheim. Ansonsten habe ich mich schon oft darüber aufgeregt wie wie brachial seine Flanken oft sind, allerdings beim Elfer ist das ganze von Vorteil, aber irgendwann hämmert der auch mal die Latte durch.


    Ansonsten bringt er viel Ordnung rein und das hätte ich ihm gerade auch in der 1.Liga nicht zugetraut. Bin auch positiv überrascht.

  • Es gab eine Szene, da wurde er von der Kamera eingefangen, als er die Abwehr zusamenstauchte. Der lief fast auf 180. Das hat mir sehr imponiert, daß mal einer die Fresse aufreißt, wenn es sein muß. Anscheinend tut ihm die Kapitänsbinde auch gut. Ist mir auch lieber als bei Brecko, der für mich so gar keine Führungsqualitäten hat.

  • Brecko hat die Binde halt gekriegt, weil nach dem Abstieg alles umgestellt wurde und er einer der wenigen erfahrenen und alteingesessenen Spieler war. Und dann kann man einem Kapitän die Binde halt nicht einfach entziehen. Aber ich sehe Lehmann auch lieber in dieser Rolle.

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer
    Brecko hat die Binde halt gekriegt, weil nach dem Abstieg alles umgestellt wurde und er einer der wenigen erfahrenen und alteingesessenen Spieler war. Und dann kann man einem Kapitän die Binde halt nicht einfach entziehen. Aber ich sehe Lehmann auch lieber in dieser Rolle.


    Nächstes Jahr wissen sie es hoffentlich besser. :wink:

  • Brecko ist jetzt zum zweiten Mal in dieser Saison wieder aus der Mannschaft geflogen. Das spricht bei einem Kapitän schon eine deutliche Sprache.


    Bei Lehmann gefällt mir, dass er trotz limitierter Mittel ein echter Leader ist. Ich hasse diese Rhetorik zwar, aber er geht immer mit gutem Beispiel voran und ist sich nicht zu schade für Selbstkritik.

  • Zitat

    Original von Micha


    Wie ich früher. :D


    Nur dass heute keine Einbeinige im Tor stehen! :zahnluecke: