FC-Vorstand: Werner Spinner - Harald Schumacher - Markus Ritterbach

  • Sie sind als Triumvirat angetreten und wurden auf der Mitgliederversammlung am 23. April 2012 im ersten Wahlgang mit 91,4 % gewählt. 3233 Mitglieder sagten Ja, 304 Nein, 35 Enthaltungen!


    Annuntio vobis gaudium magnum: Habemus Praesidens!


    Viel Erfolg bei der Modernisierung des Vereins!

  • Klasse Rede von Spinner. Ich bin bereit, ihn machen zu lassen.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Gut so! Und was auch wichtig ist, dass die drei mit einem eindeutigen Ergebnis gewählt wurden. Möge ihnen das den nötigen Rückenwind geben, um unseren FC wieder in gute Fahrtwasser zu führen!
    Mensch, bin ich froh, dass das alles ordentlich ablief und nicht wieder neue Negativ-Schlagzeilen produziert wurden!


    :nasiehste: Es geht doch!

    "Jung, et jitt drei Saache, die söök sich keiner uss: Vatter un Mutter un – wat willste maache – dä Club, mit dem man leiden muss."

  • Zitat

    Original von Dominik
    Klasse Rede von Spinner. Ich bin bereit, ihn machen zu lassen.


    Bin gerade erst eingetroffen... Gibts die Rede irgendwo zu sehen oder zu lesen?

  • Das fantastische Abstimmungsergebnis ist ein gewaltiger Vertrauensvorschuss seitens der Mitglieder und auch ein klares Signal an die Sponsoren.


    Etwa zwei Monate hat sich Werner Spinner auserbeten, um Gespräche zu führen und Ansatzpunkte für neue Hebel zu finden. Für die Ausarbeitung einer neuen, demokratischen Vereinssatzung sollte man sich die notwendige Zeit nehmen.

  • Zitat

    Original von Kilian
    Selbst der Tünn zeigte sich reuig :D Das wollten die Leute auch hören. Ich fand das völlig ok.


    Hat er etwa meinen Forenbeitrag vom 21. gelesen?


    Zitat

    Viel hängt davon ab, wie sich Harald Schumacher am Montag präsentiert. Etwas Demut im Rückblick auf die letzten 25 Jahre, aber Kampfansagen für die Zukunft. Präsentiert er sich als menschlich gereift, sieht er etwa einen Karl-Heinz Rummenigge als sein Vorbild, dann könnte er die Mitgliederversammlung packen.


    Für mich ist er nicht mehr der "Toni" oder der "Tünn" der 70er und 80er Jahre, sondern der Herr Harald Schumacher, begeisterter FC-Fan wie wir alle, der, wie jeder begeisterte FC-Fan, auch mal einen öffentlichen Klopfer zuviel herauslassen darf.


    Allemal besser als ein heimlicher Intrigant, der hinten herum Dinge an die Presse lanciert.

  • Vor der Versammlung habe ich das Team Spinner noch als kleineres Übel bezeichnet, ich muss aber sagen, dass mich Spinner, Ritterbach und sogar Schumacher durchaus überzeugt haben, möglicherweise die Richtigen für diese Aufgabe zu sein. Ich fand es gut, dass Thielen nach entsprechendem Votum die Möglichkeit bekommen hat, sich selbst und sein Team ebenfalls vorzustellen, im Ergebnis hat mich sein Vortrag aber eher davon überzeugt, dass sein Team die schlechtere Wahl gewesen wäre. Nun wünsche ich unserem neuen Präsidenten und seinen Vizes einen guten Start und eine glückliche Hand bei der Meisterung der anstehenden Aufgaben - in welcher Liga auch immer!


    Eine Frage stellt sich mir nach der Versammlung aber noch: Wer hat eigentlich diesen Johannwerner in den Vereinsbeirat gewählt? Scheint mir ein furchtbarer Querulant zu sein... Dass er sich offensichtlich gegen Spinner (und eigentlich jeden anderen in der Vereinsführung) positioniert hat, dürfte dem Team Spinner durchaus einige Punkte gebracht haben - man hatte den Eindruck, dass von Johannwerner und ein paar anderen mit ihren teils lächerlichen Anträgen mehr als einer im Saal genervt war...

  • Ich war vorher eigendlich neutral eingestellt zum Team "Spinner", hoffte aber das sie gewählt werden um Wernze zu verhindern.


    Nach Spinners Rede muss ich zugeben das er mich schon gepackt hat und alles sehr überzeugend klang. Auch Ritterbach und sogar Toni wussten zu gefallen. Hoffe das sie es schaffen das umsetzen was sie angekündigt haben. Mit der überzeugenden Wahl gestern ist schonmal ein erster kleiner Schritt gemacht. :nasiehste:

  • Ich bin auch zufrieden mit dem Ergebnis.


    Allerdings hatten wir schon etliche Leute, die schöne Reden schwingen konnten. Und bis sich deren Änderungen wirklich positiv auswirken, werden bestimmt ein paar Jahre vergehen.
    Aber immer, wenn man dann unruhig wird sollte man sich an die Saison 2011/2012 zurückerinnern und man wird feststellen, das alles gut wird.


    In diesem Sinne: Viel Erfolg die Herren!

    Wenn der Klügere immer nachgibt wird nur noch gemacht was die Dummen wollen!


    Is mir scheißegal wer dein Vater ist, solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!!

  • Zitat

    Original von cologne55
    man hatte den Eindruck, dass von Johannwerner und ein paar anderen mit ihren teils lächerlichen Anträgen mehr als einer im Saal genervt war...


    Das war doch das geilste in der ganzen Sitzung wie der eine Typ mit "Erster Fussballclub Köln" Schlachtgesängen von der Bühne supported wurde :lol: :D

  • Zitat

    Original von simon
    Schumacher ist jetzt im Doppelpass!


    Ist jetzt nicht der große Rhetoriker, aber zumindest hat er den Auftritt ohne größere Katastrophen hinter sich gebracht.

  • Ich fand ihn nicht schlecht. Was soll er auch großartiges sagen bei der momentanen Situation. Hätte er tatsächlich irgendetwas durchsickern lassen bzgl. Personalien würde er in meinen Augen schlecht dastehen. Wontorra hat sich mit seinen Sprüchen alle Ehre gemacht. Was ein Depp. Helmer wird auch von mal zu mal unsympathischer.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

    Einmal editiert, zuletzt von simon ()

  • Bei Helmer wurde es schon kritisch, als er sich diesen inakzeptablen Bart hat wachsen lassen! Das war auch der Zeitpunkt, an dem man gemerkt hat, dass es bei Sebastian Deisler kritisch wurde! :wink:

  • Zitat

    Original von slash
    Bei Helmer wurde es schon kritisch, als er sich diesen inakzeptablen Bart hat wachsen lassen! Das war auch der Zeitpunkt, an dem man gemerkt hat, dass es bei Sebastian Deisler kritisch wurde! :wink:


    Das hat nix mit dem Bart zu tun sondern mit der Tatsache das sie ihre Seele an den FC Bayern verkauft haben!

    Schlaue Bücher und kluge Frauen stoßen sich ab. Jedenfalls von mir.


    Manchmal frage ich mich was andere Menschen mit Ihren Hobbys machen...zum Beispiel Holzschuhtänzer. Fragen die sich auch Samstags 15.30 Uhr ob es ein Radio in der Nähe gibt...

  • Ich habe die Sendung aufgezeichnet, hatte allerdings noch keine Zeit, sie ganz zu gucken. Mal abgesehen von Zuschaltungen Horstmanns war es meiner Erinnerung nach der erste Live-Auftritt eines Verantwortlichen des FC in dieser Sendung seit zweimal Michael Meier in der Aufstiegsaison 2008/2009.


    Ich sehe darin ein Bemühen des Vereins um bessere Außendarstellung.


    Den Anfang habe ich gesehen, in dem Harald Schumacher sein Verhalten nach dem Sportunfall mit Patrick Battiston anno 1982 auch für einen damaligen Zeitzeugen, also einem Betrachter der TV-Liveübertragung, plausibel erläuterte.


    Ich kann mich erinnern, dass ich mal in einem abendlichen Trainingsspiel mit einem Kameraden zusammengekracht bin. Er brach zusammen und blieb unter Schmerzen liegen, ich blieb stehen und hatte nur ein Auaweh an der Wange.


    Man machte mir damals große Vorwürfe, aber ich hatte meinen Gegenspieler beim Versuch der Balleroberung einfach übersehen.


    Zum Glück hatte es keine Folgen und der Junge konnte nach kurzer Pause weitermachen.


    Was mich angeht, ist die Affäre Battiston mit Schumachers heutiger, 30 Jahre danach erfolgten Aussage, endgültig abgehakt.


    Man vergleiche, wie etwa ein Jermaine Jones mit Gegenspielern umspringt bzw. sie anspringt.

  • Das effzeh-Forum war mir bisher gänzlich unbekannt. Was ist denn damals vorgefallen, dass die User sich vom IOF getrennt haben?


    Zitat

    Original von Werner Spinner
    Jetzt muss ich mich erstmal ausruhen, ich habe morgen einen wichtigen Termin. Bei Hennes VIII.


    Der Kerl wird mir immer sympathischer! :wink:

  • Zitat

    Original von Badeladze
    Das effzeh-Forum war mir bisher gänzlich unbekannt. Was ist denn damals vorgefallen, dass die User sich vom IOF getrennt haben?


    Das war mir auch nicht bekannt, aber einige User kommen mir sehr bekannt vor. Könnte sich lohnen, dort mal ein wenig querzulesen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Wir könnten ja mit diesen Foren fusionieren...

    "Wir haben in diesem Land weder eine Asylkrise noch steht uns eine "Islamisierung" bevor. Wer allen Ernstes meint, aus Deutschland würde in den kommenden Jahrzehnten Saudi-Arabien werden, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Und das sollte man auch so deutlich sagen."

    Zitat: Alexander Krei

  • Zitat

    Original von Pillenkiller
    Dieses Effzeh-Forum kannte ich auch noch nicht. Ist ja wirklich deutlich mehr los als im IOF. Also für Infos sehr gut geeignet. Danke für den Hinweis, Agrippinensier. :)


    Bitte sehr! Ich kannte es bis gestern auch nicht und bin drauf aufmerksam geworden via: Twitter! :D