FC-Vorstand ab 2012

  • Laut Stadtanzeiger will der Vorstand SMR nahe legen, das Amt nieder zulegen und auch im MR gäbe es "mittlerweile einige, die das begrüßen würden"

    Das zu kontrollierende Gremium (der Vorstand) will dem Vorsitzenden des ihn kontrollierenden Gremiums (Mitgliederrat) zum Rücktritt auffordern? Das haben sich die beim Stadtanzünder aber fein ausgedacht.


    effzeh.com zum Thema:

    https://effzeh.com/ruecktritts…schmierentheater-beim-fc/

  • Nahe legen ist ja auch das einzige,was in ihren Möglichkeiten liegt.


    Interessanterweise ist da aber dann doch auch der Wettich mit eingeschlossen oder ?


    Den Artikel habe ich überflogen, ist nun alles andere als objektiv oder gar erhellend.


    Um es mal überzogen zu formulieren: SMR " Frollein Effzeh.com, bitte zum Diktat"

  • Laut Stadtanzeiger will der Vorstand SMR nahe legen, das Amt nieder zulegen und auch im MR gäbe es "mittlerweile einige, die das begrüßen würden"

    Das zu kontrollierende Gremium (der Vorstand) will dem Vorsitzenden des ihn kontrollierenden Gremiums (Mitgliederrat) zum Rücktritt auffordern? Das haben sich die beim Stadtanzünder aber fein ausgedacht.


    effzeh.com zum Thema:

    https://effzeh.com/ruecktritts…schmierentheater-beim-fc/

    Weiss nicht, es stimmt natürlich, dass es Aufgabe von SMR ist, den Vorstand mit zu kontrolloeren, aber irgendwie macht doch auch der Ton die Musik?


    SMR kommt ziemlich arrogant selbstherrlich rüber. Ist zwar nur ein subjektiver Eindruck. Aber diese e-mail ist ja nun nicht gerade sonderlich sympathisch. Und dass er anscheinend intern versucht, eine Trennung von Wehrle durchzusetzen, schiesst doch schon sehr über das Ziel hinaus, meinst Du nicht?


    Ich glaube halt nicht, dass die ganzen Leute, die sich dann doch sehr kritisch gegen ihn äussern, allesamt verblendet und kritikavers sind. Wenn SMR intern so auftritt wie er nach aussen erscheint, dann ist er ein Unruheherd. Und zwar über das hinausgehend, was seiner Funktion entspricht.

  • Die Empörung um Müller Römer einfach total verlogen. Bei Twitter hat Thomas Reinscheid einen schönen Thread dazu geschrieben:



    Was bisher nicht für Rücktrittsforderungen beim FC gereicht hat:



    Und jetzt kommen ein paar ehemalige Spieler, deren Ego gekränkt ist und meinen beim FC in die Gremien eingreifen zu dürfen.


    Es ist schlimm genug, dass die dauernde Pressearbeit unserer Altinternationalen dazu geführt hat, dass Müller Römer jetzt der allgemeine Buhmann ist. Aber diese Erklärung von heute setzt dem ganzen die Krone auf.

  • Wen genau meint er denn mit den AFD Mitgliedern? Ich habe die email nicht gelesen. Da könnte der Stadtanzeiger vielleicht etwas präziser im Veröffentlichen sein. Meint er etwa alle, die ihn nicht gut finden? Meint er alle, die nicht effzeh.com lesen? Meint er vielleicht die Leute, die in social media Kommentarfunktionen Dreck von sich geben? Ich weiß es nicht. Du weißt es nicht. Der Stadtanzeiger veröffentlicht irgendwelche wilden Zitate. Da könnten sie wenigstens die Eier haben und den kompletten Mailverkehr veröffentlichen.


    Und wo habe ich geschrieben, dass er ein Vertreter der Mitglieder ist? Er ist ein gewähltes Gremiumsmitglied, also denke ich mal, dass er ein Vertreter der Mitglieder ist.


    Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass Müller Römer auf jede Mail, die er bekommt reagiert und den Leuten antwortet. Das ist Teil seines Jobs beim FC. Ich kann Dir allerdings nicht sagen, was er sich regelmäßig an geistigem Dünnpfiff durchlesen muss. Aber vielleicht weiß der Stadtanzeiger das ja auch?

  • https://fc.de/fc-info/news/det…g-und-altinternationalen/

    Zitat

    Gemeinsame Erklärung von Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln und der Altinternationalen zu ihrem Treffen am Mittwoch, 16. September.

    Wir haben uns über verschiedene FC-Themen offen, ruhig und vertrauensvoll ausgetauscht. Über den Inhalt des Gespräches haben wir Vertraulichkeit vereinbart.

    Vorstand, Geschäftsführung und Altinternationale sind sich einig, dass alle vereinsinternen Auseinandersetzungen unbedingt beendet werden müssen. Probleme müssen offen aber nicht öffentlich diskutiert und gelöst werden.

    Um hierfür die Basis zu schaffen und zugleich die weitreichenden und langjährigen Erfahrungen der Altinternationalen für den FC zu nutzen, haben wir gemeinsam besprochen, uns mindestens zwei Mal im Jahr zu treffen. Wichtige aktuelle und strategische Themen sollen hier in vertrauensvoller Atmosphäre zum Wohle des Vereins diskutiert werden.

    Wir haben ein gemeinsames Ziel: in der aktuellen Saison die Klasse zu halten und den FC dauerhaft in der Bundesliga zu etablieren.


    Heute Abend im KStA


    Zitat

    Bereits am Nachmittag hatte der Vorstand mit den Geschäftsführern Horst Heldt und Alexander Wehrle getagt. In diesem Gespräch, aber auch in jenem mit den Klub Legenden am Abend, sollen Heldt und Wehrle nach Informationen dieser Zeitung signalisiert haben, dass eine Zusammenarbeit mit Müller Römer [...] kaum mehr vorstellbar ist.


    Das hat ja wunderbar geklappt. :love:


    In diesem Verein ist scheinbar momentan die Satzung egal, da die Entscheidungen durch die Presse und die beleidigten Altinternationalen getroffen werden.

  • Ach Slash, lies doch nicht immer so viel zwischen den Zeilen. Da steht ausserdem "sollen Heldt und Wehrle" und nicht "haben", also reine Vernutung!

    Manchmal könnte man echt meinen du arbeitest bei diesem Advokaten in der Kanzlei?! :/

    Keine Ahnung was Du an dem hast?


    Fakt ist jedenfalls daß der Typ absolut untragbar ist. Alleine schon die Tatsache daß der in so einer Situation im Urlaub ist, noch dazu offensichtlich in einem Land wo man nach der Rückreise erst mal 2 Wochen in Quarantäne muß! Aber daß nur ein Nebenpunkt.

  • Hatte SMR für cleverer gehalten. Die Wortwahl ist unnötig. Dadurch schwächt er seine Aussagen. Nichtsdestoweniger ist der Vorgang und das Schauspiel ekelhaft. Ich finde es ok, wenn SMR intern seinen Standpunkt vertritt. Man muss ihn nicht mögen, aber die Funktionäre haben zu respespektieren, dass er gewählt wurde.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • slash.


    Sei mir nicht böse, aber da kommen wir nicht zusammen.

    Bei allen Verdiensten, die SMR zweifelsfrei um den Verein hat, hat er es jetzt völlig überzogen.


    Ein Vorsitzender des MR, der andere Mitglieder,die er ja zu vertreten hat, diskreditiert und nicht mehr im Verein haben will, weil sie anderer Meinung sind, der den Vorteil einer Präsenzveranstaltung darin sieht, dass manche ihre Meinung nicht äussern, weil sie dann nieder gebuht werden können, der schadet nicht nur dem Verein, sondern auch dem MR (dessen Existenz er ja massgeblich mitgestaltet hat)


    Da ist mir alles Geplänkel drum herum völlig schnuppe. es geht hier nicht um die alte Dame und deren Einstellung, nicht um die böse Presse, nicht um irgendwas von früher, es geht um SMR

  • Die Mail war nicht klug, keine Frage. Aber verglichen mit der Liste der Verfehlungen seiner Kollegen, die ich auf der Seite vorher gepostet habe ist das doch ziemlich lächerlich.

  • Ich kann Teilen des Kommentars durchaus folgen, allerdings hat die China-Frage (da kann man der Meinung zustimmen oder auch nicht) oder der Pöbelei gegen den Fan (da bin ich durchaus bei SMR und finde die Reaktion auf andauernde Pöbelei ok) haben nichts mit der derzeitigen Lage zu tun. Ebenso wenig die Frage, ob die Oma die Mails hätte veröffentlichen dürfen. SMR ist für mich nicht mehr tragbar, weil die Mail sein Grundverständnis seine Rolle zu Mitgliedern verdeutlicht.


    Passend dazu auch der Titel des Kommentars : Die Revolution frisst ihre Kinder " und nicht "Die Kinder der Revolution werden gefressen".


    Ich denke, es sollte ein Wechsel vollzogen werden, damit der Streit nicht dazu führt, dass der MR wieder die Rolle bekommt, die er anfänglich hatte. da gab es noch nicht einmal genügend Bewerber, um die Mitgliederzahl auszuschöpfen

  • Unser ehemaliger Vizepräsident Toni Schumacher hat auf Mitgliederversammlungen Leute als "Wichser" bezeichnet und ihnen den Mittelfinger gezeigt. Ich kann mich da nicht an ähnliche Pressereaktionen erinnern. Das nur als eines von vielen Beispielen.

  • Slash, haben sich gerade deine Einstellungen zu den demokratischen Strukturen in unserem Verein geändert? Grundlage für den Rücktritt waren nicht die Bild, nicht der Mittelfinger eines Ex-Vize, sondern wohl eine Abstimmung im Mitgliederrat.


    Nebenbei, ist das mit dem "Freund der Handentspannung" eigentlich belegt? Ich hab da in Erinnerung, dass eher die Hobby-Lippenleser diese These vertraten, es aber keine wirkliche Bestätigung gab.

  • Erklärung des Fc-Vorstands


    Zitat

    Die vielen Verunglimpfungen, die insbesondere in den sozialen Medien in den vergangenen Wochen und Monaten über Gremienmitglieder, namentich Stefan Müller-Römer, geschrieben worden sind, verurteilt der Vorstand aufs Schärfste. Für Beleidigungen, Drohungen und Aufrufe zur Gewalt haben wir null Toleranz. Der Vorstand hat beschlossen, alle derartigen Äußerungen auf ihre strafrechtliche Relevanz hin zu prüfen und wenn notwendig, Strafanzeige zu stellen.


    Diese Ansage war überfällig.

  • Hier jetzt Erklärung des Mitgliederrates .


    Für meinen Geschmack wird er hier ein wenig zu sehr in die Jeanne d'Arc Rolle geschoben.


    Schade ist allerdings, dass er das , was er vorne aufgebaut hat, mit dem Hinter wieder umgestoßen hat. Aber Dank für seinen Einsatz und seine unbestrittenen Leistungen gebührt ihm trotz dem unschönen Ende.



    Da es in beiden Erklärungen zu Wort kam, fühle ich mich in der Entscheidung (a)soziale Medien weitgehend zu meiden, bestätigt

  • Erklärung des Fc-Vorstands


    Zitat

    Die vielen Verunglimpfungen, die insbesondere in den sozialen Medien in den vergangenen Wochen und Monaten über Gremienmitglieder, namentich Stefan Müller-Römer, geschrieben worden sind, verurteilt der Vorstand aufs Schärfste. Für Beleidigungen, Drohungen und Aufrufe zur Gewalt haben wir null Toleranz. Der Vorstand hat beschlossen, alle derartigen Äußerungen auf ihre strafrechtliche Relevanz hin zu prüfen und wenn notwendig, Strafanzeige zu stellen.


    Diese Ansage war überfällig.

    Eigentliche eine Selbstverständlichkeit in Bezug auf alle Funktionsträger im Verein

  • FC Vorstand auch mit großartiger Ansage. Die Veröffentlichung der Müller Römer Mail durch den KStA wird scharf verurteilt, aber Samstag gabs ein schönes Exklusivinterview für den KStA mit Wehrle und Wolf.

  • Lußem haut auch nur Bullshit raus und vergleicht den Mail Leak mit Football Leaks. Was für ein erbärmlicher Pseudo-Journalist.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!