FC-Vorstand ab 2012

  • Zitat

    Original von Rume
    Wir könnten ja mit diesen Foren fusionieren...


    War der Vorteil dieses Forums nicht die halbwegs überschaubare Gruppe der User?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich für meinen Teil will eigentlich weder zur Judäischen Volksfront noch zur Volksfront von Judäa.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Zitat

    Original von Dominik
    Ich für meinen Teil will eigentlich weder zur Judäischen Volksfront noch zur Volksfront von Judäa.


    :lol:


    Bin gegen Fusion! Wie d1g1talbath schon sagt, die hiesige Überschaubarkeit ist ideal.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Zitat

    Original von Badeladze
    Das effzeh-Forum war mir bisher gänzlich unbekannt. Was ist denn damals vorgefallen, dass die User sich vom IOF getrennt haben?


    Da war einiges vorgefallen. Unter anderem wohl ne kommerzielle Nutzung auf fragwürdigen Pornoservern und diverse Streitfälle unter den Admins :D Am Ende hab ich mich beim neuen IOF auch löschen lassen, weil die da nicht in der Lage waren Kritik anzunehmen und kritische Leute wurden mundtot gemacht oder deren Beiträge gelöscht. Das effzeh-forum gibts schon ne gute Weile (April 2011). Das ihr das nicht kennt ist etwas verwunderlich :wink:

  • Ruuuuume, der Werner hat heute Geburtstag und das hast du nicht eingetragen!

    Wenn der Klügere immer nachgibt wird nur noch gemacht was die Dummen wollen!


    Is mir scheißegal wer dein Vater ist, solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!!

  • Zitat

    Original von Hughes
    Ruuuuume, der Werner hat heute Geburtstag und das hast du nicht eingetragen!


    Derartige Geburtstage hatte damals auch nur FG2 eingetragen, meine ich.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Zitat

    Original von Rume


    Derartige Geburtstage hatte damals auch nur FG2 eingetragen, meine ich.


    Okay...

    Wenn der Klügere immer nachgibt wird nur noch gemacht was die Dummen wollen!


    Is mir scheißegal wer dein Vater ist, solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!!

  • Zitat

    Original von Dietmar
    [URL=http://www.express.de/fc-koeln/express-gespraech-fc-boss-spinner-redet-klartext,3192,20922022.html]Interview mit Werner Spinner[/URL]


    Sieht so aus, als müsste das neue Präsidium tief in der Scheiße wühlen...

  • Und die Schlammschlacht geht in eine neue Runde. Wenn es tatsächlich so ist, wie der FC mitteilt, begeben sich Overath und Co erneut ins Abseits...

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Gehört glaub ich am ehesten hier rein!


    [URL=http://www.ksta.de/1--fc-koeln/jakobs-interview--wir-werden-ein-normaler-verein-,15188010,21408636.html]Wir werden ein normaler Verein![/URL]


    Zitat

    Man muss jede Entscheidung als Momentaufnahme sehen: Man analysiert die Situation und trifft eine Entscheidung, die in diesem Moment passt und zu der man später auch stehen muss. Rückblickend ist man meistens schlauer.


    Das ist doch mal ne Aussage für alle Besserwisser! :wink:

  • Gutes Interview, freut mich, dass wir ihn geholt haben! Fehlt nur noch der Erfolg auf dem Transfermarkt! :wink:

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Ich wollte nur mal kurz loswerden, dass ich mit dem neuen Vorstand echt zufrieden bin. Jedenfalls soweit man das aus der Ferne beurteilen kann. Gerade Schumacher hab ich nichts zugetraut, aber auch der macht das echt gut. Was man über FC-TV oder auch Foren so mitbekommt, dort sind die Aussagen aller Beteiligten auch bei Fantreffen immer sehr offen und ehrlich. Ich finds spitze. Endlich hat man wieder ein gutes Gefühl, wenn man an den Verein und das Umfeld denkt.


    Wie seht ihr das, die ihr (auch geografisch :wink: ) näher dran seid?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich bin zwar nicht näher dran, aber Du hast schon recht: Gerade von Schumacher hat man viel Schlimmeres erwartet, der hält sich ja ein bisschen zurück. Allerdings muss man auch sagen, dass wir in der zweiten Liga nicht diesem dummen Mediengehype wie in der erste Liga ausgesetzt sind. Da ist es leichter, nicht unangenehm aufzufallen.

  • Nach der Pezzoni-Affäre gab es keinerlei Skandälchen mehr. Auch Alexander Wehrle bemüht sich sehr ums Kölner Gemüt.


    Sämtliche Personalentscheidungen seit Spinners Antritt wirken plausibel. Bin guter Hoffnung, dass der FC wieder ein seriöser Verein wird.

  • Auch ich würde dem neuen Vorstand bisher ein gutes Zwischenzeugnis ausstellen.


    Die Entscheidung wirken wohl überlegt, sachlich und zweckdienlich.
    Insgesamt hat das Konzept Hand und Fuß und das bleibt hoffentlich auch so...

  • Der sportliche Erfolg macht es der Führung natürlich leichter, sich souverän zu präsentieren. Warten wir mal ab, wie die sich bei Misserfolgen präsentieren.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Zitat

    Original von Rume
    Der sportliche Erfolg macht es der Führung natürlich leichter, sich souverän zu präsentieren. Warten wir mal ab, wie die sich bei Misserfolgen präsentieren.


    Aber zu Beginn der Saison hat man sich doch auch ziemlich gut verkauft?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Nach dem Umbruch waren die eigenen Fans ja ruhig genug, so dass auch niemand ein Eingreifen/Handeln der FC-Führung gefordert hatte.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo