Ex-FC-Sportdirektor - Volker Finke

  • und ich kenn Klüngel oder Vetternwirtschaft..
    hier ein Interessanter Aspekt von einem anderen User..


    (Zitat) Ich habe nichts gegen Sasic, ist ja auch ein guter Trainer. Ich wundere mich nur, warum unser Vizepräsident mehrmals mit Sasic in den letzten Monaten gesehen wurde. Wieso geht unser Vizepräsident mit Sasic zum FC-Stamm-Italiener, während zahlreiche FC-Spieler dort sitzen und anfangen zu tuscheln. Und heute liest man dann, dass Sasic Wunschtrainer von uns sein soll. Seltsamer Zufall, oder hat Glowacz etwa schon vor Monaten gewusst, was heute passiert ist und hat bereits bei Sasic vorgefühlt.


    Alles Spekulationen, was hier ja nicht gerne gehört wird, ebenso will man hier ja nichts von den GBH-Gerüchten wissen. Demnach soll es ein äußerst angespanntes Verhältnis zw. Schaefer und Glowacz geben. Aber lassen wir das, ich rege mich nur auf und schreibe noch was, wofür ich verklagt werde. Nächste Saison haben die meisten sowieso wieder eine Dauerkarte und klatschen Beifall, wenn Overath was von Zusammenhalt und 10-Punkte-Plan erzählt. (Zitat)

  • Habemus Schnauze endgültig voll....ich besuch nur noch die U23 nächste Saison und das völlig unabhängig davon ob da jetzt Schaefer wieder Trainer wird oder nicht. Mir gehen diese Lügengeschichten in diesem Verein einfach nur noch auf den Sender.
    :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

  • Kann nur den Hut vor Finke ziehen.
    Es ist wahrlich nicht der günstigste Zeitpunkt, eine so verunsicherte Mannschaft zu übernehmen, um sie vor dem Abstieg zu bewahren.
    Schäfer schmeißt hin und nun seht mal zu wie ihr zurechtkommt. :evil:

  • Zitat

    Original von ulli
    Kann nur den Hut vor Finke ziehen.
    Es ist wahrlich nicht der günstigste Zeitpunkt, eine so verunsicherte Mannschaft zu übernehmen, um sie vor dem Abstieg zu bewahren.
    Schäfer schmeißt hin und nun seht mal zu wie ihr zurechtkommt. :evil:


    Genau das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.


    So schätze ich Schaefer nicht ein , das er von sich selbst einfach sagt , ich hau in den Sack - 3 Spieltage vor Saisonende.
    Er hat ja schließlich dafür gesorgt das wir - trotz der letzten 3 Niederlagen - eine im Hinblick auf unsere extrem schlechte Hinrunde, sehr gute Ausgangsposition im Abstiegskampf haben.
    Warum sollte er die Früchte seiner Arbeit nicht selbst ernten ?


    Für mich kommt Schaefer hier viel zuschlecht weg - alle sind geblendet von den letzten Niederlagen und vergessen dabei wohl , unsere klasse Heimbilanz , den erfrischenden Fußball uvm.
    Das so eine Phase kommt wo die Mannschaft nicht mehr sooo überzeugt wie zu Beginn der Rückrunde war doch wohl jedem klar.


    Da wird es ganz andere Gründe geben,die jetzt "dank" der schlechten Auftritte dafür genutzt werden Schaefer von heute auf morgen von seinem Trainerposten zu entbinden.


    Meine Theorie ist noch immer , das beim Finke Wechsel , Finke selbst als Trainer vorgesehen war,man ihn jedoch nicht sofort im Traineramt installieren konnte da Schaefer unerwartet einen riesen Erfolg mit der Mannschaft hatte.
    Nach den schlechten Leistungen in den letzten Spielen hat man jedoch jetzt die möglichkeit Schaefer rauszukegeln um Finke als Trainer einzusetzen.


    Und genau so ein vorgehen würde ja auch , so traurig es auch ist , perfekt zu unserem FC passen.Herr Oberlehrer Finke :dozent: hat jetzt den Job , den er schon im Februar antreten sollte.


    Ich hoffe nur , das dieser für mich absolut unverständliche Trainerwechsel uns nicht im Abstiegskampf entgültig das Genick bricht 8)

  • Im Moment können wir ziemlich froh sein, dass Finke überhaupt im Verein ist. 3 Spieltage vor Schluss einen Nachfolger für Schaefer zu finden, wäre eine Ding der Unmöglichkeit geworden.



    Ich verstehe den ganzen Unmut, der Finke gegenüber gebracht wird nicht. Da wird ein Missverhältnis zwischen Schaefer und Finke konstruiert, was jeglicher Grundlage entbehrt.


    Der Kicker Redakteur scheint ja einen persönlichen Kleinkrieg gegen Finke zu führen. Anders kann ich mir diese Gepöbel nicht erklären.


    Aus der Glaubensgeschichte haben einzig und allein die Medien eine Sache aufgebauscht, die völlig ausser Kontrolle geraten ist.

  • da sind wir aber froh das er einen jungen aufstrebenden trainer mal mitgeteilt hat das er ein Problem mit dem glauben hat.
    .
    da sind wir aber froh das wolfgang overath sich nicht vorstellen konnte das jemand so was ausschlägt..


    da sind wir aber froh das im gegensatz zu lautern nun bei uns der baum brennt
    da sind wir aber froh das dies alles so seriös von statten ging



    Trainer hättest du jeden nehmen können ..lottner ..jugendtrainer usw..


    aus der nummer kommt der vorstand nicht raus....

  • Solange Du nicht wenigstens im Ansatz versuchst in einem lesbaren Deutsch zu schreiben, werde ich Deine Beiträge einfach weiter ignorieren.


  • Halt einfach Deine Klappe!


  • Kann ich größtenteils so unterschreiben, PaulRaul.


  • Danke Rapha!


    Auch mich schockiert das Maß an Verachtung, dass hier einem großartigen Charakter, der sich für den FC 24 Stunden am Tag zerrissen hat, entgegenschlägt (von manchen ja nicht erst seit heute, sondern seit seinem Amtsantritt).


    Auch ich halte die von Dir geschilderte Theorie für nicht unwahrscheinlich. Und nur weil diese Sichtweise von den Kölner und überregionalen Medien, von einem Großteil der FC-Fans sowie von 98 % der neutralen und rivaliserenden Beobachter mit denen ich gesprochen habe, geteilt wird, muss sie nicht falsch sein.


    Nur sehe ich den Trainerwechsel in der Logik der Verantwortlichen zum jetzigen Zeitpunkt nicht als unverständlich, sondern nur als konsequent an. Und weil er vermutlich sogar unsere Chance auf den Klassenerhalt erhöht, teile ich nun bis Saisonen de eine Zweckgemeinschaft mit den Herren WOuF sowie Finke.

  • Zitat

    Original von PillePalle
    Demnach soll es ein äußerst angespanntes Verhältnis zw. Schaefer und Glowacz geben.


    Tja, und neulich war noch davon die Rede, dass Schaefer aufgrund des Vorschlags von Glowacz zum Nachfolger von Soldo wurde.


    Ich finde es putzig, dass Volker Finke, der nicht mal drei Monate im Verein ist, schon von einigen als intriganter Agent Overaths betrachtet wird, der im Auftrag der Chefetage Schaefer wegmobben sollte. :lol:


    Aber diese ganzen Soap-Opera-Aspekte interessieren mich momentan ziemlich wenig. Ich will, dass die Mannschaft in den letzten drei Spielen rennt und kämpft, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt holt und danach sehen wir weiter.


  • kann dir da nur zustimmen, was die Herren vom Stadtanzünder; Express und Kicker (von Nocks!!) da machen, läuft darauf hinaus, einen Verein ins Verderben zu schicken, und das geht leider schon Jahre so. Übelster Journalismus!!!!

  • Hab nochmal nachgedacht, wie ich früher (zu Freiburger Zeiten) über den Finke gedacht hab.


    Ich fand den eigentlich ganz cool, weil er ein bißchen anders war. Was mich ein wenig genervt hatte, war seine Rechthaberei, die er manchmal an den Tag legte. Das nervt aber glaube ich nicht, wenn er beim eigenen Verein ist. :D


    Geben wir ihm mal eine Chance. Was anderes bleibt uns eh nicht übrig.

  • Natürlich bekommt er eine Chance!


    Was sollen wir auch anderes tun? Es geht doch für uns alle nur um den Klassenerhalt, schaffen wir den nicht war es das über kurz oder lang mit Profifussball in Köln!


    Ausserdem bin ich davon überzeugt, hätten wir nach Schaefers Rücktritt keinen geegneteren Trainer bekommen können! Er kennt die Mannschaft, ist ein alter Fuchs und weiß bestens wie man mit Abstiegskampf umzugehen hat! Desweiteren hat er immer bewiesen wie man aus jungen Talenten die beste Leistung rauskitzeln kann!

  • Du meinst also, dass der ganz konkret geschilderte Anruf Finkes eine reine Erfindung ist?


    Dann dürfen wir uns ja auf ein donnerndes Dementi und eine fette Klage seitens des FC einstellen...


    EDIT: Huch, hab Deinen Beitrag nach den Smilies direkt am Anfang wohl nicht mehr richtig gelesen. :wink:


    Aber findest Du nicht, dass der Fakt des Anrufs alleine ein bedenklicher Vorgang ist? :roll:

  • Schon nach diesem Satz:


    Zitat

    Volker Finke war am Apparat, der Sportdirektor des 1. FC Köln. Er wolle, so sagte er, doch mal ein paar Dinge hinterfragen und klarstellen. „Gerne“, sagt man dann, denn der 63-Jährige ist ansonsten bekennend sperrig im täglichen Umgang mit den Medien und nur punktuell erreichbar.


    Ist doch logisch daß da kein objektiver Bericht mehr folgen kann! Aber ist ja auch egal. Ich hab ja geschrieben: "unabhängig davon ob er nun recht haben sollte oder nicht!" Mir ging es um die grundsätzliche Qualität der Sportredaktion! Ernst kann ich deren geschriebenes schon lange nicht mehr! KHW wird m.M. nach nur noch von Nägele übertroffen!


    edit: Ach wat weiß ich denn? :weissnicht:
    Ich weiß nur, daß ich von Schaefers Qualitäten seit dem Hamburgspiel... ne Lachbachspiel nicht mehr überzeugt war! Aber was wissen wir aussenstehende denn tatsächlich über das was hinter den Kulissen los ist!?? Jeder spekuliert doch mehr oder weniger ins blaue!
    Im Prinzip ist mir das auch alles eher egal! Ich will nur eines, nämlich daß MEIN FC drei Punkte holt! Und zwar so oft wie möglich! :wink: