Regeländerungen im Fußball

  • So ne in sich bescheuerte Rechnung kann auch nur der Boulevard aufmachen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Regeländerungen sind kacke. Inklusive Videoassistent.


    Hätte man lediglich diese dumme Tatsachenentscheidung gekippt, dann hätte sich so einiges einfach einpendeln können.
    Schwalben.
    Lügen.
    Miese Fouls.




    Allein schon das mit dem Videobeweis wird doch monster der Scheiß!
    Da gehen doch 60% Emotionen flöten, wenn man sich erst nach 2 Minuten über ein Tor freuen darf :o:

  • Zitat

    Original von Bauernbub
    Da gehen doch 60% Emotionen flöten, wenn man sich erst nach 2 Minuten über ein Tor freuen darf :o:


    Das ist wohl war! Aber Handreasen wiederum hat mich ein paar Tage meines Lebens gekostet! :!:

  • Zitat

    Original von Bart
    Aber Handreasen wiederum hat mich ein paar Tage meines Lebens gekostet! :!:


    Zitat

    Original von Bauernbub
    Hätte man lediglich diese dumme Tatsachenentscheidung gekippt, dann hätte sich so einiges einfach einpendeln können.
    Schwalben.
    Lügen.
    Miese Fouls.


    Die Handreasen-Szene hätte sich nicht verändert.
    Aber vielleicht hätte es das Stindl-Handtor danach nicht mehr gegeben?
    Weil der sonst gewußt hätte, dass man ihn an den Pranger stellt?

  • Freuen kannste Dich ja schon vorher. Nur dass Du die Freude dann halt beenden musst.


    Aber das gibt es doch heute auch schon. Wenn Du Dich über ein Tor freust, um dann festzustellen, dass es doch Abseits war.

  • Kommende Saison:


    - Neun Auswechselspieler auf der Bank (heute sieben)

    - ausgewechselter Spieler muss zur nächstliegenden Aussenlinie raus

    - Ball muss bei Torabstoss den eigenen Sechzehner nicht verlassen

    - Bei eigenem Freistoß darf kein eigener Mitspieler mehr in die Mauer

    - Gelbe und Rote Karte auch für Trainer und Co. möglich

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Ist das jetzt fix?


    Die Auswechselspieler auf der Bank sehe ich jetzt nicht unbedingt als notwendig an. Irgendwo las ich, dass das ja für kleinere Vereine auch mehr Kosten bedeutet, da mehr Punktprämien bezahlt werden müssen.


    Dass der Spieler an der nächsten Linie raus muss finde ich hingegen sehr gut. Dieses Zeitspiel geht mir immer mehr auf die Nüsse.


    Die restlichen Änderungen kann ich jetzt nicht wirklich beurteilen.

  • Ist es nicht so dass in Spielen mit Verlängerung auch ein zusätzlicher Wechsel in der Verlängerung stattfinden darf?


    Das ist ja schon seit zwei Jahren so im DFB-Pokal. Quelle


    Zitat

    Diese Neuregelung gilt bei den Frauen ab dem Achtelfinale vom heutigen 2. bis 4. Dezember sowie am 21. Dezember 2016 und bei den Männern ab dem Achtelfinale am 7. und 8. Februar 2017.