Internationaler Fussball

  • :lol:

    "Wer sich über den Tod eines abgeschobenen Menschen freut, ist ein Arschloch. Wer die NSU-Morde mit brennenden Autos beim G20-Gipfel vergleicht, als wäre ein VW Golf dasselbe wie eines dieser Opfer, der ist ein Arschloch. Wer ernsthaft darüber diskutiert, ob man ertrinkenden Menschen überhaupt helfen sollte, ja, auch der ist ein unfassbar riesiges Arschloch."

    Zitat: Matthias Schwarzer, Neue Westfälische

  • Nichts ist spannender als KO Spiele. Stattdessen wird die Gruppenphase noch weiter aufgebläht. So lange man melken kann, wird dies wohl auch weiter geschehen.

  • :lol:


    Wer soll sich den ganzen Scheiss denn bitteschön alles anschauen?

    "Wer sich über den Tod eines abgeschobenen Menschen freut, ist ein Arschloch. Wer die NSU-Morde mit brennenden Autos beim G20-Gipfel vergleicht, als wäre ein VW Golf dasselbe wie eines dieser Opfer, der ist ein Arschloch. Wer ernsthaft darüber diskutiert, ob man ertrinkenden Menschen überhaupt helfen sollte, ja, auch der ist ein unfassbar riesiges Arschloch."

    Zitat: Matthias Schwarzer, Neue Westfälische

  • Gelegentlich habe ich mal einen stream im Hintergrund laufen, aber abgesehen von den EL-Spielen auf FC-TV ist es schon Jahre her, dass ich ein Europapokalspiel konzentriert geguckt habe. Ich wüsste auch nicht auswendig zu sagen, wer 2018 CL- und EL-Sieger war.

  • Dienstag bis Donnerstag, Anstoß jeweils um 15:00, 17:30, 20:00 und 22:00 Uhr.

    Dazu noch das eine oder andere Wochenende. Läuft.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Das wird sich doch kein Mensch mehr angucken.

    Menschen schauen sich RB an. Menschen schauen sich PSG. Wird schon.

    Das ist ja gar nicht das Problem. Weltweit werden es genügend Leute sein die das schauen, da ist der Fan vor Ort vollkommen egal. Und daß die stimmung in den Stadien inzwischen auch überwiegend eglist, zeigt ja die englische Liga mit ihrem Theaterpublikum.


    Das Probelm ist doch, daß das eine geschlossene Gesellschaft sein wird.So ein Team wie jetzt Frankfurt, oder auch Ajax werden da nie mehr so weit kommen, sie werden vielleicht gar nicht dabei sein können. Die nationalen Ligen werden ziemlich uninteressant werden, wenn man sich wenn überhaupt, nur für die 3. Liga qualifizieren kann. Wofür sollten wir dann, wie 2017 z.B., um den 5. Platz kämpfen. Zählt genauso viel wie der 11. dann. Und selbst ein Sensationsmeister, wie z.B. Kaiserslautern 98 würde ja ganz unten einsteigen müssen. Selbst wenn sie tatsächlich eines stärksten europäischen Teams wären.


    Laaaaaaangweilig......

  • Das ist wie im Supermarkt. Die Markenprodukte finden sich oben im Regal, die NoName-Produkte ganz unten. Auch wenn Letztere qualitativ meist nicht schlechter und manchmal sogar besser sind.

  • "Wer sich über den Tod eines abgeschobenen Menschen freut, ist ein Arschloch. Wer die NSU-Morde mit brennenden Autos beim G20-Gipfel vergleicht, als wäre ein VW Golf dasselbe wie eines dieser Opfer, der ist ein Arschloch. Wer ernsthaft darüber diskutiert, ob man ertrinkenden Menschen überhaupt helfen sollte, ja, auch der ist ein unfassbar riesiges Arschloch."

    Zitat: Matthias Schwarzer, Neue Westfälische

  • Alleine schon die Tatsache daß Pillen, Frankfurt und Schalke heute, und so lange bis sie eine Klasse tiefer absteigen, in der CL mit machen würden, zeigt doch schon wie schwachsinnig diese ganze Ausgeburt ist!

    Mal ganz krass gesagt, könnte man ja die Bundesliga komplett vernachlässigen und alle Energie in die CL stecken. Wäre ja egal wenn man irgendwann in der 3. Bundesliga spielt, solange man nicht aus der CL absteigt!

  • Die Vereine aus England sollten einfach mal wieder für ein paar Jahre von den Europapokal Wettbewerben ausgeschlossen werden, wie in den 90 er

  • Sollte diese Europäische Liga gegen den Willen der DFL kommen, sollten sich die entsprechenden Mannschaften halt entscheiden müssen, ob sie im Europäischen Ligasystem spielen wollen oder in der Bundesliga. Vielleicht würde es der Bundesliga sogar gut tun, wenn sich Bayern, Dortmund und Leipzig nach Europa verabschieden... Für die Bayern- und Dortmundfans täte es mir allerdings leid: Mal zum Auswärtsspiel nach Madrid fahren ist sicherlich ein Erlebnis, aber für jedes Jahr ein bisschen weit! Und ohne Derby fehlt auch ein wenig Würze.

  • Mal sehen was Arsenal aus dem FC Besuch gelernt hat. Schönes Los für die Eintracht, dürfte ne ähnliche Kulisse werden.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Zitat

    Zur Saison 2019/20 stieg die WSG Wattens wieder in die Bundesliga auf. Am 4. Juni 2019 machte Diana Langes-Swarovski die Umbenennung in Wattener Sportgemeinschaft Swarovski Tirol (...) öffentlich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/WSG_Tirol


    Also der Österreichische Fußball ist echt ein Moloch der Mäzene und Sponsoren. Ok, offensichtlich ist die Familie schon ewig in dem Verein zu Gange, aber das ist doch trotzdem schäbbich hoch 10.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Mal sehen was Arsenal aus dem FC Besuch gelernt hat. Schönes Los für die Eintracht, dürfte ne ähnliche Kulisse werden.

    Ich hab mich sehr an deren Europapokal-Erfolgen erfreut und drücke ihnen die Daumen. Bei aller Rivalität sind es ja Vereine wie die Eintracht, der FC, Gladbach und Co., die sich noch etwas näher an meinem (und vermutlich dem vieler anderer) Idealbild befinden.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!