Finanzen

  • https://www.bild.de/bild-plus/…remId=1652758484265172927


    Nichts wirklich neues. Aber 40 Millionen sind schon ne Hausnummer, insbesondere für uns.


    Zum Glück sind die teuren Bank / Tribünendrücker á la Clemens, Höger und Sörensen bald weg. Glaube das Modeste der einzige überteuerte Spieler ab kommenden Sommer ist - sofern Horn und Hector ihre Form halten bzw. wiederfinden.


    Die Zukunft bedeutet dann wohl günstige Leihen und Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Finde es unter diesen Voraussetzungen aber auch krass, dass man in der Pause doch so viel Geld in die Hand genommen hat. Und außer Duda bisher keiner dabei, der direkt hilft. Das ist schon bitter. Aber gut, zu dem Zeitpunkt kalkulierte man ja auch nur mit 3 Geisterspielen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Da er mehr Tore schießt als der ganze FC Kader eigentlich ein guter Deal für Bayern.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • https://www.express.de/sport/f…3-millionen-euro-38243478


    Wir reden wohlgemerkt von der Saison 2019/2020. Die Geisterspiele haben uns ein Minus von 13 Millionen Euro beschert. Dazu kommt ein Fehlbetrag von 13,3 Millionen Euro, den man durch die Investitionen in die Mannschaft vor der Saison schon eingeplant hatte.


    Wehrle kann nichts für Corona. Aber die desaströse finanzielle Lage ist definitiv auch auf seinem Mist gewachsen.

  • Yap, das korreliert ganz gut zusammen. wir 19/20 mit 23 Mio. Minus, die mit 17 Mio.

    Die Differenz dürfte sogar geringer sein als deren zusätzlichen Fernsehgelder (Bundesliga und CL) plus die fehlenden einnahmen aus der etwas größeren Bude?


    Fakt ist jedenfalls, die mitgliedergeführten Clubs haben mit der Situation deutlich schwerer zu kämpfen als die Investor- Konzern- und Millardärsspielzeuge!


    Ich weiß nicht wie die da an der Grenze kalkulieren, aber ich habe fast den Verdacht all zu oft dürften sie das internationale Geschäft, ohne Konsequenzen zu spüren, auch nicht verpassen? Schalke lässt grüßen, wobei ich die Ostholländer schon für seriöser einschätze! :D

  • Ich weiß nicht wie die da an der Grenze kalkulieren, aber ich habe fast den Verdacht all zu oft dürften sie das internationale Geschäft, ohne Konsequenzen zu spüren, auch nicht verpassen? Schalke lässt grüßen, wobei ich die Ostholländer schon für seriöser einschätze! :D

    Problem sind ja nicht nur die Finanzen, sondern auch Spieler, die sich dann halt schlimmstenfalls wegstreiken. Womit sich zumindest das Problem mit den Finanzen dann wieder etwas entspannt. Wann rechnet sich denn aktuell die EL überhaupt? Da musste man doch bis in die Zwischenrunde kommen?


    Halte Eberl aber durchaus für fähig auch wettbewerbsabhängigie Verträge aufzusetzen. Rein logisch gedacht, macht es ja Sinn die Verträge so zu gestalten, dass es mehr Kohle gibt, wenn Erfolg da ist und auch mehr Kohle reinkommt.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!