Friedhelm Funkel - FC-Trainer reloaded (war: Pro und Contra)

  • So....obwohl ich zum momentanen Zeitpunkt die Trainerdiskussion eigentlich im höchsten Sinne albern finde, sollte sich hier jeder mal Gedanken darüber machen und die auch halbwegs konstruktiv in Schriftform niederlegen.


    Eigentlich hatte ich zum Thema auch schon alles gesagt, was mich aber tierisch nervt ist, dass dieses Gehetze gegen FF in allen möglichen Threads (wo es nix zu suchen hat) auftaucht und letztendlich nicht mehr als ein dämlicher Spruch veröffentlicht wird, der nichts aber auch rein gar nichts darüber aussagt, wie denn der Schreiber zu seiner Ansicht gekommen ist.


    In der Regel ist es rein persönlich (Antipathie) oder beruht auf wilden Spekulationen, wieviele Punkte z. B. in den ersten 4-5 Spielen in der nächsten Saison geholt werden....... :shock:


    FF ist auch beileibe nicht mein Lieblingstrainer, aber ich versuche die Geschichte mal sachlich anzugehen und schreibe mal meine Pro's und Contra's hier auf. Als Fazit werde ich dann leicht erkennen können, ob die Negativseite ausreicht, um (vor allem jetzt schon) einen Trainerwechsel zu fordern......



    Pro:


    - im Abstiegsjahr hat FF einen desolaten Haufen übernommen, den er zur Mannschaft geformt hat, was allerdings zum Klassenerhalt nicht mehr reichte


    - stellt sich nicht in den Mittelpunkt (Personenkult)


    - hat bis jetzt mit AR zusammen eine gute Transferpolitik gestartet (auch wenn mir Song lieber als Heinrich gewesen wäre)


    - hat relativ souverän den direkten Wiederaufstieg geschafft


    - hat mit diesem Sturm (eher Antisturm) die zweitmeisten Tore erzielt (nur Mainz hat ein Tor mehr)


    - steht bei den Gegentoren (trotz einer immer schwachen Abwehr) bei den meisten Gegentoren erst an 13. Stelle von 18 Mannschaften


    - hat öfter recht offensiv aufgestellt als ich es erwartet hätte



    Contra:


    - es gab keinen tollen brasilianischen Fussball zu sehen


    - Entscheidungen über die Startaufstellung waren für mich oft nicht nachvollziehbar


    - Spieler Ein/Auswechslungen waren für mich oft unverständlich


    - ich habe die Ausmusterung Zellwegers nicht verstanden



    Fazit:


    Ich bin der Ansicht, dass man Rumgegurke und unterirdisches Gekicke einzelner Spieler oder gar der kompletten Mannschaft nicht in jedem Fall und allein dem Trainer anlasten kann. Genausowenig aber denke ich, dass man tolles Spiel und tolle Leistungen einzelner Spieler oder der kompletten Mannschaft allein dem Trainer zuschreiben sollte. Klar, wir, die immer klugscheissenden Fans, wissen und können ja immer alles besser! Die Frage ist, warum wir hier unser Gesülze in 'nem Fanforum abgeben und keiner von uns Trainer des FC Köln ist........


    Zum heutigen Zeitpunkt (und eine Zeit nach 4-5 Erstligaspielen kann ich heute überhaupt nicht beurteilen) gibt es keinen einzigen Grund, warum FF entlassen werden sollte........


    Da wir ja ein Sommerloch zu überbrücken haben, werde ich zu dem Thema noch 'ne kleine Umfrage starten....



    Greetings


    KD

  • Mmh, wie ja wohl alle wissen, habe ich absolut nix gegen Funkel. Ich respektiere seine Arbeit, denn er macht sie gut.
    Was mir wie KD auch missfällt, sind diese ständigen Nörgeleien, denn wenn man in Ruhe arbeiten kann, macht man seine Arbeit am besten - was er bislang ja auch eigentlich getan hat.


    Stimme eigentlich mit allen Punkten von KD überein, aber das ist beim Thema Funkel ja auch nicht das erste mal.


    Was mir an ihm am meisten missfällt, sind die Aufstellungen und Einwechslungen von Zeit zu Zeit. Aber bislang haben wir dadurch noch keine gravierenden Punkte verloren.
    Positiv sehe ich hingegen seine Zielstrebigkeit und sein zukunftsorientiertes Denken, was einem in Interviews immer wieder vermittelt wird.


    Auf eure Meinungen bin ich aber doch sehr gespannt. 8)



    P.S.: Lasst Friedhelm mal in Ruhearbeiten... :wink:

    Und wenn ihr mit dem Rücken zur Wand steht, dann lacht eurem Gegner ins Gesicht, denn die Wand sind wir!


  • @KD Deine PRO-Ausführungen hätte ich nicht besser machen könne. *ziehtdenhut*


    Zu den CONTRA-Argumenten möchte ich Folgendes sagen :


    1) Brasilianischen Zauberfussi habe ich in Liga 2 nicht wirklich erwartet. Auch für den kommenden Abstiegskampf können wir das mit Sicherheit vergessen. Und zwar völlig unabhängig vom Trainer


    2) Die Aufstellung und Einwechslungen können so falsch nicht gewesen sein. Immerhin haben wir den Aufstieg gepackt !


    3) Zellis Ausmusterung hab' ich damals auch nicht verstanden. Aber der Trainer ist hat doch etwas Näher an der Mannschaft als ich aus dem tiefen OWL !


    Fazit :


    Sportlich hat sich FF absolut NICHTS vorzuwerfen. Mich stört lediglich sein Aftreten in Presse, Funk und Fernsehn... das passt irgendwie nicht zum FC !
    Hat aber sicher auch seine Vorteile wenn sich nicht wieder ein Trainer zur Kultperson macht :?

  • Sachlich kann ich zu dem Thema nichts beitragen und darum schweige und warte ich :lol:


    Am 5. Spieltag werd ich mich dann wieder äussern :twisted:

  • Ja, mein Lieblingsthema :D


    Nein, ich habe ja schon was im Umfrage-Thread geschrieben. Aber hier gerne nochmal.


    Was mir missfällt (ausser dem hier schon erwähnten):


    - permanente Starkredung der Gegner (Mich kotzt dieses verdammte Tiefstapeln langsam wirklich an. Warum stand gestern nicht in der Presse: FF sagt: "Leichte Aufgabe - wir starten mit einem Sieg!"? Für so stark halte ich Gladbach nicht, was haben die schon für gute Spieler???)


    - teilweise Übernahme von Lienen's Lieblingen (Springer, Voigt)


    - keine Kommunikation mit den Fans (eher totale Ignoranz)


    - er bringt halt sein "graue Maus"-Image mit (d.h. u. A. auch null Perspektive)


    - ich glaube er hat nichtmal versucht was an seiner Spielweise zu ändern


    - die Sache mit Zelli




    OK, zuletzt will ich auch noch was positives schreiben:


    - er ist der Aufstiegstrainer


    - er schneidet mit Rettig gemeinsam alte Zöpfe ab (Pröll, Arweladse, Kreuz, ...)





    Jut, soweit von mir. Ich möchte nochmal betonen das ich natürlich nichts persönliches gegen FF habe (wie auch, ich kenne ihn ja nicht direkt) und mir so ziemlich jeder halbwegs moderne Trainer lieber wäre als FF.


    CU Chris

    Holt die Stars zurück!!!


    Startelf: Kraft - "Balou" Kostner, Dollberg, Scherr, Happe - Heinrich, Vukomanovic, Rösele - Luciano Emilio, Kohn, Donkov


    Bank: Ananiev, Hutwelker, Bähr, Rytschkov, Bulajic, Reeb, Baranek, Grujic

  • da kann ich KD´s Ausführungen eigentlich gar nix mehr hinzu fügen, sehe es eigentlich genauso.


    Zu Funkels Graue Maus-Image und Tiefstapelei hab ich schon an anderer Stelle schon mal geschrieben: Was haben uns denn im Umgang mit Medien und Fans "offensive" Trainer wie Lienen, Olsen, Neururer, Schuster im Endeffekt gebracht? man gewinnt nicht durch blablawirhaundieallewegblabla, sondern DIE WAHRHREIT LIEGT AUFFM PLATZ um eine Phrase zu vermeiden.
    Was haben denn z.B. Eugen Hach oder Jürgen Klopp von ihren Sprüchen in Sachen Aufstieg? ne Mange Kredit bei den Fans und Besuch von Unterhaching und Ahlen im eigenen Stadion...
    Die Tatsache, dass Funkel bei den Fans recht unbeliebt ist, kann bei unserem Startprogramm ganz schnell dazu führen, dass das ganze Stadion pfeift und er schnell weg ist. Wenn wir Pech haben, erleben wir dann man wieder eine FC-typische Chaos-Saison was ja im Sinne von keinem Fan sein sollte.
    Aber das ganze kann auch eine Chance sein. Angenommen, wir kommen auch gegen diese happigen Gegner gut aus den Startlöchern, dann macht sich in Köln sehr schnell Euphorie breit, mit der wir eventuell auch die folgenden machbaren Gegner wegmachen und den Klassenerhalt rechtzeitig klar machen können. klar, ist alles Spekulation, aber wir ham ja auch Sommerloch... 8)

  • Oh leck, was eine veröffentlichung eines Spielplans doch alles bewirken kann :shock:


    Also ich fand den Spielplan auch scheisse,aber nur weil ich Berufspessimist bin, das hat nichts mit dem Trainer zu tun.


    Irgendwie werde ich müde, mich über den Trainer zu äußern, denn das habe ich zu Genüge getan.
    Also zum letzten Mal......


    Ich bin auch kein Freund von ihm, doch respektiere ich seine Arbeit.Er hat den Aufstieg geschafft, also hat er auch verdient weiter zu machen.Ich halte ihn zwar auch nur für einen guten 2.Liga Trainer, doch vielleicht hat der Mann ja gelernt, so wie Magath und kann etwas bewirken.Zumindest wünschen und hoffen sollten wir alle das.


    Da brauche ich kein Pro und Contra, sondern einfach Ruhe im Verein und Umfeld und damit endet mein voerst letzter Beitrag über den Trainer.

  • Zitat

    Original von Campos


    Was haben denn z.B. Eugen Hach oder Jürgen Klopp von ihren Sprüchen in Sachen Aufstieg? ne Mange Kredit bei den Fans und Besuch von Unterhaching und Ahlen im eigenen Stadion...


    Nicht zu vergessen: Jahn Regensburg und Erzgebirge Aue...... :lol::lol::lol:



    Greetings


    KD

  • Zitat

    Original von Schoork



    Ich bin auch kein Freund von ihm, doch respektiere ich seine Arbeit.Er hat den Aufstieg geschafft, also hat er auch verdient weiter zu machen.Ich halte ihn zwar auch nur für einen guten 2.Liga Trainer, doch vielleicht hat der Mann ja gelernt, so wie Magath und kann etwas bewirken.Zumindest wünschen und hoffen sollten wir alle das.


    100% Agree!! Wobei ich sagen muß, daß ich den Magath trotz Erfolg auch nicht besser leiden kann. Im Endeffekt hab ich aber lieber einen erfolgreichen unsympathischen Trainer als das Gegenteil 8) (oder halt einen der Beides kann - z.B.: :mundzu: Nein, ich werde die alte Diskussion nicht wieder anfangen... :wink:

  • Zitat

    Original von Schoork



    Ich halte ihn zwar auch nur für einen guten 2.Liga Trainer, doch vielleicht hat der Mann ja gelernt, so wie Magath und kann etwas bewirken.


    Aha! Was hat Magath denn gelernt, was FF lernen sollte?? Wüßte nicht, das FF im Umgang mit den Spielern ein Schleifer ist.

    "Tripodi hat eine tolle Ballbehandlung. Das Leder klebt am Fuß. Was machen seine Gegenspieler: Sie wichsen ihn um."

  • Unter Magath wären die 4 Niederlagen zum Beispiel nicht nicht passiert. Da hätte der Lotte nach seiner Aussage in Freiburg den ganzen Sommer um den Decksteiner Weiher laufen müssen :?


    CU Chris

    Holt die Stars zurück!!!


    Startelf: Kraft - "Balou" Kostner, Dollberg, Scherr, Happe - Heinrich, Vukomanovic, Rösele - Luciano Emilio, Kohn, Donkov


    Bank: Ananiev, Hutwelker, Bähr, Rytschkov, Bulajic, Reeb, Baranek, Grujic

  • Ok, vielleicht sollte ich das mal verdeutlichen was ich in Punkto Magath meinte.


    Bei seinen früheren Stationen gab es immer kurzeitigen Erfolg und das wars, was aber interessanter ist, ist die Tatsache, das egal wo er war, er immer Ärger mit einigen Spielern hatte, die mit seinen Trainingsmethoden nicht einverstanden waren und im menschlichen Umgang musste er wohl auch nicht ganz weit vorne gestanden haben.


    Wenn man ihn sich jetzt mal ansieht, ist er viel lockerer geworden, auch sagen gerade die Jungen Spieler beim VFB, das das Training zwar hart ist, aber auch Spass macht und genau das gab es wohl bei ihm früher nicht..Spass!!
    Natürlich mache ich mir nur ein Bild davon, von dem was ich lese, denn ich bin ja nicht wirklich dabei, aber ich denke schon, das Magath dazu gelernt hat, in den Punkten Trainingsmethoden,Umgang mit Spielern und Umgang mit Medien.
    Jetzt hat er den goßen Erfolg, auch wenn es vielleicht nur eine Eintagsfliege ist mit dem VFB,aber er hat ihn gehabt und auch wenn ich dem VFB nicht viele Chancen in der CL ausrechne, das Geld bekommen sie trotzdem dort.


    Das meinte ich im Bezug zu FF.
    FF hatte in seinen früheren Stationen mässigen Erfolg und was ich mir wünsche ist, das FF auch dazulernt und vielleicht alte Fehler die er gemacht hat, nicht wiederholt.
    Es fängt ja schon an was er früher für Spieler geholt hatte. Feldhoff,Beierle etc.
    Da gefallen mir die jetztigen Transfers deutlich besser, auch diese Saison mit Kringe hat er ein gutes Händchen bewiesen.


    Sollte er wie gesagt auch stetig lernen und sich verbessern, haben wir vielleicht auch mal Erfolg und er ebenso und vielleicht kommen wir nicht nur mal wie er mit Duisburg ins Pokalfinale, sondern wir gewinnen das.



    Man kann auch einfach sagen Magath hat eine postive Entwicklung hinter sich und vielleicht geht das bei FF auch.
    Bin ich jetzt verstanden worden?

  • @KD


    Stimme dir mit Pros und Contras überein, keine Frage. Ich finde allerdings die Contras dramatischer als die Pros, denn wir wären auch mit jedem anderen Trainer aufgestiegen. Seien wir mal ehrlich, wieviele Schöne Spiele haben wir gesehen? 3? Oder 4? Haben wir auswärts mal mutig und überzeugend gespielt? Ein 0:0 in Ahlen oder ein 1:1 in Braunschweig, und damit voll zufrieden zu sein, dass zeugt nicht gerade von Dominanz. Das hätten andere Trainer mit Sicherheit auch geschafft. FF hat mit Sicherheit in Uerdingen, in Rostock und in Duisburg grosses erreicht, und das mit wenig Mitteln. Aber wir sind nicht eine grau Maus, sondern ein Traditionsklub mit vielen Fans usw. Ich hätte lieber so ne Saison gehabt wie im ersten Aufstiegsjahr, wo wir zwar üfters verloren, aber schönen Fussball gesehen haben. Keiner kann mir erzählen das dies diese Saison nicht möglich gewesen wäre. Zudem wiederte es mich an, dass er fast durchgängig auf Leute wie Happe, Springer , Kreuz usw setzte. Gut, Kringe hat eingeschlagen, aber was ist mit Leuten wie Federico, Schröder, den Jungs aus der U23. Die Jungs werden bei FF nicht oder keine Chancen haben. Probieren geht über Studieren, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Er redet einen Heinrich stark, der seinen Zenit überschritten hat. Er redete Braunschweig als damaligen Tabellenletzten sowas von Stark, dass ich dachte wir spielen gegen einen Mitstreiter um den Aufstieg. Vergessen wir alle nicht, wieviele Punkte wir in den letzten Minuten noch geholt haben. Schaut auf die Ergebnisse, wie oft haben wir mit mehr als einem Tor gewonnen? Ganze 5 mal.
    FF wird in die Analen als Aufstiegstrainer eingehen, dafür danke. Aber wenn er geht, trauere ich ihm nicht nach. Wenn die Jungs erfolgreich spielen, und er bleibt, dann freue ich mich aber ein FF Freund werde ich nie.

  • Zitat

    Original von Barmer


    Stimme dir mit Pros und Contras überein, keine Frage. Ich finde allerdings die Contras dramatischer als die Pros, denn wir wären auch mit jedem anderen Trainer aufgestiegen. Seien wir mal ehrlich, wieviele Schöne Spiele haben wir gesehen? 3? Oder 4? Haben wir auswärts mal mutig und überzeugend gespielt? Ein 0:0 in Ahlen oder ein 1:1 in Braunschweig, und damit voll zufrieden zu sein, dass zeugt nicht gerade von Dominanz.


    Also ich weiss nicht was daran dramatisch ist.......


    Den Nichtaufstieg hätte ich dramatisch gefunden, obwohl es für mich nicht am Anfang der Saison so klar war, dass der FC es so souverän schafft.....


    Zitat

    Original von Barmer


    Aber wir sind nicht eine grau Maus, sondern ein Traditionsklub mit vielen Fans usw.


    Wir waren in der letzten Bundesligasaison ein desolater Haufen, der unterirdisch und grottenschlecht gespielt hat, bei dem ich die Befürchtung hatte, dass es nicht für die Regionalliga reicht......


    Zitat

    Original von Barmer


    Ich hätte lieber so ne Saison gehabt wie im ersten Aufstiegsjahr, wo wir zwar üfters verloren, aber schönen Fussball gesehen haben. Keiner kann mir erzählen das dies diese Saison nicht möglich gewesen wäre.


    Das hätte aber auch locker in die Hose gehen können (siehe Mainz) So isses mir definitiv lieber.....


    Zitat

    Original von Barmer


    aber was ist mit Leuten wie Federico, Schröder, den Jungs aus der U23. Die Jungs werden bei FF nicht oder keine Chancen haben.


    Schröder hat etliche Spiele gemacht und hat mich nicht wirklich überzeugt. Bis zum Pokalspiel gegen die Bayern war Happe für mich der Konsantere. Bei den Amas habe ich Spiele gesehen, wo Schröder der schlechteste Mann auf dem Platz war.....
    Obwohl ich ein kleiner Fan von Federico bin, hat auch er mich nie wirklich überzeugt. Er hatte natürlich weniger Einsätze, was an der Position liegt die er spielt aber der Überflieger ist er bislang nicht gewesen......


    Zitat

    Original von Barmer


    Er redete Braunschweig als damaligen Tabellenletzten sowas von Stark, dass ich dachte wir spielen gegen einen Mitstreiter um den Aufstieg. Vergessen wir alle nicht, wieviele Punkte wir in den letzten Minuten noch geholt haben. Schaut auf die Ergebnisse, wie oft haben wir mit mehr als einem Tor gewonnen? Ganze 5 mal.


    Na und??? Mir war es in dem Fall lieber wir gewinnen die Dinger überhaupt al schön spielend unterzugehen. Und bezüglich des Redens kann ich mich nur Campos (glaube ich) anschliessen: Was haben Klopp und Hach von ihrem grenzenlosen Optimismus gehabt bzw. was hat der Verein davon gahabt??? Spiele gegen Erzgebirge Aue nächstes Jahr......



    Greetings


    KD

  • Das Starkreden der Gegner sehe ich überhaupt nicht als Nachteil. Denn auch gegen die vermeintlich kleinen Mannschaften muß gewonnen werden. Wenn man aber von vorne herein sagt, dass dies Spiel kein Problem wird, werden es die spieler garantiert vergeigen.
    Die Spieler wissen zwar, dass es auch gegen die Kleinen bei 0:0 losgeht, allerdings kann man ruhig auf die Stärken der Gegner hinweisen.

    Und wenn ihr mit dem Rücken zur Wand steht, dann lacht eurem Gegner ins Gesicht, denn die Wand sind wir!

  • Dietmar

    Hat den Titel des Themas von „Friedhelm Funkel - Pro und Contra“ zu „Friedhelm Funkel - FC-Trainer reloaded (war: Pro und Contra)“ geändert.
  • Wahnsinn, wenn man sich ansieht, von wem so die letzten Kommentare waren. Danke fürs Ausbuddeln.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Ich hab nix gegen Funkel, mir ist er menschlich durchaus sympathisch, aber ich verstehe jetzt auch nicht, warum er ein grosser Hoffnungsträger sein soll. Wann hat er denn eine Rettungsmission mal erfolgreich zu Ende gebracht? Düsseldorf in Liga 2, oder? Sonst fällt mir da spontan nix ein.


    Aber gut, immerhin ermöglicht diese Lösung einen klaren Schnitt im Sommer.

  • Meine Erinnerung mag mich täuschen aber ich habe im Kopf dass unter ihm am Anfang der Saison schon ein ansehnlicher Fussball gespielt wurde. Dummerweise wurden die Chancen nicht reingemacht und das hat ihm letztendlich das Genick gebrochen. Ich glaube da fehlte damals ein ordentlicher Stürmer...

  • ^^


    Eugen Hach und Jürgen Klopp werden mittlerweile wohl auch eher selten in einem Satz genannt.


    Übrigens ist es schon ziemliches Entertainment, wie die Fortunen über die Funkel-Verpflichtung abgehen :D

  • Auch genial, dass er selbst 2003 (vor 18 Jahren) nicht als moderner Trainer galt. :D:D


    Wie viel verdient er eigentlich? Rentner dürfen doch im Jahr nur 6300 Euro dazuverdienen. Ach egal.


    Trotzdem wünsche ich viel Erfolg.

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Auch genial, dass er selbst 2003 (vor 18 Jahren) nicht als moderner Trainer galt. :D:D


    Wie viel verdient er eigentlich? Rentner dürfen doch im Jahr nur 6300 Euro dazuverdienen. Ach egal.


    Trotzdem wünsche ich viel Erfolg.


    Aber hey. Er ist noch im Geschäft.


    Wo ist Rapolder?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!