Fahrplan für die Sommerpause

  • Gute Ansätze waren zu erkennen. Sehr geil übrigens wie unser Trainer an der Linie agiert. Top wie er den Schiri ankackt, und etwas später den Frechen Spieler als dummes Arschloch beschimpft :-)

    Auch konnte man deutlich erkennen, dass Sörensen und auch Kessler maximal 4.Liga Niveau haben, schrecklich. Ich hoffe das Kessler schnell von dem Jungen aus Leipzig als nr2 abgelöst wird.

  • Im Alter wird man immer verrückter.

    Ich beabsichtige nächste Woche mit Übernachtung nach Reutlingen zu fahren.


    Noch jemand da ?

  • Ich schaue grade das Spiel gegen Reutlingen. Es ist zwar nur ein Fünftligist, aber man bekommt schon eine grobe Ahnung, was Beierlorzer mit schnellem Umschaltspiel und Pressing meint. Das sieht doch ganz gut aus bisher.

  • Die erste Halbzeit war ok. In der zweiten Halbzeit ging irgendwie nichts mehr.

    Grausamer Kommentator, unser Stadion fasst knapp 60000 Zuschauer, Kevin Schindler usw

  • Grausamer Kommentator

    Vor allem hat Julian Engelhard sich herzlich wenig für den Spielverlauf interessiert. Da es schwierig war, Trikotnummern zu erkennen und mehrfach gewechselt wurde, hätte mich schon interessiert, wer da gerade am Ball ist, die Flanke schlägt oder an einer Torchance beteiligt ist. Ich hatte sogar den Eindruck, der kommentiert von Köln aus auch nur die Videobilder. Da war sogar der Express-Ticker informativer.

    Dafür kamen dann eher uninteressante Informationen etwa zu den Zukunftsplanungen für das Stadion in Reutlingen.

  • Blitz-Turnier in Lohne!


    Vom Spiel gegen Osnabrück hatte ich nur die Highlights gesehen, das Spiel gegen Werder komplett.


    Die erste Halbzeit gefiel mir gut. Nur der FC hatte Torchancen. In der zweiten Halbzeit gab es eine Szene, in der Jonas Hector im Mittelfeldduell die Übersicht verlor, Bremens Josh Sargent aber nicht und frei vorm Tor einnetzte.


    Gegen Bremen spielte der FC ohne Cordoba, Drexler und Schaub. Zielvorgabe war wohl defensive Stabilität. Spielaufbau erfolgte über die Flügel. Bis auf die eine Szene ließ die Mittelfeldzentrale nichts zu.

  • Bei mir wars umgekehrt. Habe mir das Spiel gegen Osnabrück in voller Länge angesehen. Ich fand es auffällig mit welch hohem Einsatz wir gespielt haben. Angriffspressing, wenn man das so nennen kann, während des ganzen Spiels. Auffällig fand ich neben Churlinov, über den die meisten Offensivaktionen gingen, auch Jakobs. Etwas abgefallen sind Schaub, der trotz sensationeller Vorlage auf Drexler, ein wenig Probleme mit dem ersten Ballkontakt hatte und Schmitz, der sich mehrfach hat Tunneln und Überlaufen lassen.


    Ich weiß, es ist alles noch Vorbereitung und man wird sehen wie sich das in der Liga entwickelt, aber von der Spielanlage, die man bisher erkennen kann, gefällt mir das wirklich gut.

  • Hier nochmal die Statistiken zu den Spielen. Wenn man sich die Spielanteile der Spieler anschaut, kann man vermuten, dass es außer für Horn momentan auch für Bader, Hauptmann und Özcan schwierig wird. Sörensen spielt wahrscheinlich nur noch bis der neue Innenverteidiger kommt und Wimmer hat sich gestern verabschiedet.

  • 3:1 Sieg.

    1.Halbzeit war richtig gut, in der 2. Halbzeit hat man gesehen, warum manche in die B Elf gehören. Bader , Terodde und auch Höger ganz mies.

  • Ein erster Fingerzeig war wahrscheinlich auch, dass im zentralen Mittelfeld Özcan und Hauptmann nicht eingesetzt wurden und dafür Drexler, Höger, Verstraete und Koziello gespielt haben. Auch interessant, dass Beierlorzer bisher mit zwei wirklichen Außenspielern spielt. Gestern Kainz und Schindler. Drexler und Schaub wurden dafür als zentrale Mittelfeldspieler, bzw als hängende Spitze eingesetzt. Zuerst las es sich so, als würden bei Beierlorzer die Außenpositionen im Mittelfeld keine klassichen Außenspieler sein, sondern mehr ins Zentrum ziehen. Auch interessant, dass er entweder mit zwei Stürmern spielt, oder eine hängende Spitze hinter dem Stürmer spielen lässt.


    Insgesamt gefällt mir das, was man in den Testspielen sieht sehr gut. Das frühe Angreifen und Pressen birgt sicherlich Risiken, aber bisher wirkte es nicht so, als würden wir, wie bei Anfang, hinten komplett blank stehen und regelmäßig den Gegner alleine aufs Tor zu laufen lassen. Auch scheint Beierlorzer die Spieler da einzusetzen, wo sie am stärksten sind. Hector hinten links, Höger im Mittelfeld und Kainz links offensiv. Es ist traurig, dass man das erwähnen muss, aber in der Vergangenheit war es ja leider an der Tagesordnung Spieler von ihrer stärksten Position abzuziehen.

  • Gegentore heute fielen nach altbekannten Mustern. Doch auch nach vielen Wechseln. Chancen wurden auch recht wenig kreiert. Da ist, auch wenn man weiterhin hoch presst und viel läuft noch nicht alles Gold was glänzt. Völlig normal, aber gerade hinten haben wir kaum brauchbare Alternativen zu den vermeintlichen Stammspielern.

  • Würde ich jetzt nicht zu hoch hängen. Der Platz war schon ziemlich kaputt und die Abwehrkette Schmitz, Sörensen, Sobiech und Bader hat mit Bundesliga Fußball so ziemlich nichts zu tun.

  • Nur zur Halbzeit die Einschätzung vom Kicker gelesen, die waren ja ziemlich angetan.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Das Wetter und der Platz waren sicher suboptimal, ähnlich wie die Abwehr in der 2.Halbzeit. Die erste Halbzeit war schon sehr ordentlich, nur insgesamt gesehen zuwenig Chancen erspielt, aber war ja auch keine Laufkundschaft. Gut ist, das jeder noch einmal sehen konnte, das wir hinten noch unbedingt eine Option brauchen.

  • Also das 3. Gegentor geht voll auf Sobiech, erschreckend wie langsam der ist.

    Nein, es geht nicht nur auf ihn. Schau Dir mal das FC-Stellungsspiel vor dem entscheidenden Pass an.


    Wenn Sörensen ein Bein ausgefahren hätte, um den Pass auf den späteren Vorlagengeber zu unterbinden, wäre nichts passiert.


    Bader (#35) hätte auch noch versuchen können, dem späteren Torschützen den Weg abzuschneiden.


    Sobiech hatte seinen Gegenspieler kurz vor dem Strafraum fast überholt. Ein Maroh hätte da den Ball einfach weggegrätscht.


    Horn hätte da auch mal entgegenkommen können.

  • Die Viererkette ist schon der neuralgische Teil dieser Mannschaft. Mit Hector, Mere, Ehizibue und einem neuen wären wir gut aufgestellt. Alles was dahinter kommt ist schon ziemlich gruselig.

  • Warum stand Sörensen eigentlich so hoch. Warum ist der AV nicht eingerückt? (Ja, Sobiech stellt sich ziemlich wurstig an.)

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)