Was hört ihr für Musik?

  • Zitat

    Original von Geissbock-Andrew


    Ich sag nur eines: METAL!!!!!!!!


    :rume::rume::rume: ............................................... :wink:

  • EBM, Dark-Electro, Gothic, Dark-Wave, Synthie-Pop, 80er.


    Das am liebsten. Farbe ist egal, Hauptsache schwarz! :D


    Aule
    :twisted:

  • Überrascht mich jetzt doch, daß die 80er auch bei den jungen so ankommen!
    Ich finds geil, dachte aber es liegt einfach nur daran weils eben meine Sturm-und Drangzeit war!
    Mit Beatles, Rolling Stones und so aus den 60ern kann ich z.B. garnix mit anfangen! :!:


    Find das auch immer überraschend wie toll früher alle möglichen Leute ABBA und Boney M und so einen Dreck fanden! :lol: Damit war man damals sowas von uncool. Aber gibt ja auch Leute die sich z.B. Dieter Bohlen kaufen! :?:

  • Bart : Naja ich kann mit der neumodischen HipHop Scheiße rein gar nix anfangen. Wobei man hier ja auch nicht wirklich von Musik sprechen kann. :wink:



    Die 80er Jahre sind einfach musiktechnisch das Beste...

    Und wenn ihr mit dem Rücken zur Wand steht, dann lacht eurem Gegner ins Gesicht, denn die Wand sind wir!

  • Zitat

    Original von Fanatico Colonia


    Bart : Naja ich kann mit der neumodischen HipHop Scheiße rein gar nix anfangen. Wobei man hier ja auch nicht wirklich von Musik sprechen kann.


    Verdiene n großen Teil meines Monatseinkommens mit dieser "Scheiße", also bisschen ruhig wenn du kein Plan von hast. :twisted:






    Zitat

    Original von Fanatico Colonia


    Die 80er Jahre sind einfach musiktechnisch das Beste...


    Da haste allerdings nicht ganz unrecht. 80's Pop steh ich auch drauf




    Zitat

    Original von Bart


    Find das auch immer überraschend wie toll früher alle möglichen Leute ABBA und Boney M und so einen Dreck fanden! :lol:



    Bitte WAS?!? Gut ABBA kannste von mir aus schlechtreden aber nix gegen BONEY M. :D Die sind ja wohl kult! Ich sag nur der erste Brakedancer Deutschlands :D

  • Ich mag vor allem Deutschrock, was bestimmt auch mit den Auslandsaufenthalten zu tun hat - man mag immer das am liebsten, was gerade nicht da ist... (zumindest nicht live vor Ort)


    BAP und die Ärzte unangefochten an der Spitze; Brings, Kunze, Hosen und Lindenberg sind Kult. Ja und neuerdings hör ich auch gerne Silbermond, Juli und so´n Kram.


    Und kölsche Musik immer und immer wieder gerne :arrow:


    International halte ich es mit den Klassikern wie Queen, Stones, AC/DC, Metallica...

    "...Papa litt ald lang em Bett, noh der Sportschau wohr e blau... weil dä FC su niemohls Meister weed..."

  • Ska in allen Variationen, old style punk (Ramones), Hard Rock, aber da auch eher die Klassiker, Guns N Roses, Metallica, Iron Maiden etc. Was ich nicht abkann is Hip Hop in allen Variationen, besonders deutscher...

  • Ach ja, Geheimtipp: Jack Johnson, absolut geile chillmucke, ehemaliger surfer, hab das Konzert in Köln leider verpasst, da ausverkauft...

  • Um Gottes Willen, um das alles zu beschreiben fehlt mir echt die Zeit. Mich interessieren Sparten nicht sonderlich, gute Songs und ich bin glücklich.


    Wobei es natürlich auch Sparten gibt aus denen prinzipiell nix gutes kommt.

  • Zitat

    Original von Kölsche Jung


    Nur mit Metall kann ich nix anfangen (sorry, Rume :?: ).


    Ich doch auch nicht .... ich wildere dann im Düsterrock herum, wenn ich es mal nicht so krawallig brauche :D


    Und Metal geht ja von richtigem Black/Deathmetal-Getöse bis hin zum AC/DC- oder auch Within-Temptation-lastigen. Da ist auch Abwechslung ohne Ende dabei.

  • @Horndog: Was bin ich froh, dass ich von dem Scheiß keine Ahnung habe. :arrow:


    @Fidi: Jep die Ärzte und Queen sind sehr geil. 8)

    Und wenn ihr mit dem Rücken zur Wand steht, dann lacht eurem Gegner ins Gesicht, denn die Wand sind wir!

  • Ich persönlich bin der Meinung, die 80er waren musiktechnisch das schlimmste Jahrzehnt von allen. Dafür bin auch ich ein großer Freund von guter, gepflegter HipHop-Musik. Ob deutsch, ob amerikanisch, ob jiggy, ob conscious, ob East- oder Westcoast - ich fahr voll drauf ab :) Ab und zu schreibe ich sogar selber mal einen Reim und nehme den durchaus auch auf...
    Hab in den letzten Jahren meinen Musikgeschmack etwas erweitert, höre auch gerne deutschen Punk (Kapitulation Bonn und Skeptiker, gibt es meines Wissens aber leider nicht mehr, genau wie Die Fremden) und anderen Kram, solange er gut ist - so komische Leute wie Rinde Eckert und Godspeed You Black Emperor.

  • Mein musikalisches Erwachen kann ich ziemlich genau datieren. Es fand statt zwischen Weihnachten und Sylvester 1978, als ich erstmals die Doppel-LP "The Story of Velvet Underground" hörte. "Sister Ray" in hoher Lautstärke über Kopfhörer, das war für mich die wegweisende Dröhnung. Damals war ich übrigens 16.
    Naja, insgesamt bin ich ziemlich geprägt durch die New Wave der späten 70er. Der hier hochgelobte 80er Rock & Pop war für mich als Zeitgenosse nur noch ein weichgespülter Abklatsch.
    Die bekannten und einige weniger bekannten Bands/Interpreten der 60er und 70er kann man bei mir voraussetzen. Neulich habe ich mir endlich "Quadrophenia" von The Who auf CD nachgekauft. Kommt immer noch verdammt gut rüber.
    Meine Lieblingsbands der 80er waren R.E.M, The Smiths und die Violent Femmes. In den 90ern haben mich Radiohead schwer beeindruckt. Von System of a Down halte ich auch viel.


    Techno finde ich langweilig. Die ganze Rap/Hiphop-Schiene finde ich bis auf ganz wenige Ausnahmen grauenhaft.


    Desto älter ich werde, desto mehr mag ich Bob Dylan.

  • Zitat

    Original von Dietmar Schmidt


    Meine Lieblingsbands der 80er waren R.E.M, The Smiths und die Violent Femmes.


    The Smiths sind ja wohl super! Kenne ich seit dem ersten Schüleraustausch mit England Mitte der 80er...

    "...Papa litt ald lang em Bett, noh der Sportschau wohr e blau... weil dä FC su niemohls Meister weed..."

  • ganz oben steht bei mir punk und punkrock, aber auch rock und heavy. ganz furchtbar finde ich mainstream aller art, r&b (keine ahnung wie es geschrieben wird) und techno. auf hiphop und rap stehe ich auch nicht so, aber ab und an gibts da mal ein gutes lied.
    meine lieblingsband sind die ärzte. ich bin zwar kein gründungsfan, so alt bin ich noch nicht, aber trotzdem komme ich mir auf den konzerten immer ziemlich alt vor.....

  • Seit Freitag wird nur noch System Of A Down gehört....


    Ich war ja, wie geschrieben, auf dem Southside Festival und S.O.A.D. waren der absolute Hammer. :rume::rume::rume:


    Ich war danach fertiger als auf der derbsten FC-Fahrt... und das will was heißen!


    Außerdem zählten zu den Festival Highlights:
    Beatsteakes, Audioslave und Ska-P :idea:

  • Zitat

    Original von Badeladze



    Außerdem zählten zu den Festival Highlights:
    ... und Ska-P :idea:


    Also Ska-P sind ja wohl die aller geilsten.
    Gehören absolut zu meinen Favortiten.
    Ansonsten hör ich noch alle Arten von Ska,Reggae,Alternative Rock und Punkrock und natürlich Hans Söllner :wink:

  • musik? alles was schwatt is. und dazu metal, und ausserdem reggae, und ausserdem - net haun - fredl fesl und son gedöns (aber das nur ab und an). und siebziger und achtziger jahre sowieso...


    eine der lieblingsbands, wird es immer bleiben: depeche mode.


    und, so als kontrapunkt, andere: rolling stones, uriah heep und black sabbath und und und... ach, das wird jetzt zu umfangreich.


    achja, ich hör ab und an auch gerne klassik. smetana, hadyn, chopin... war das jetzt ne themaverfehlung? :wink:


    edit:


    @ bart: abba direkt als dreck zu bezeichnen, geht ein bisserl weit... :arrow: es ist eher nichtmusik. wobei, meine kiddies haben sich von solch schrecklichen dingen wie abba, rod stewart oder im anderen fall dj bobo hin zu richtigen musikfreaks entwickelt... indi, reggae, the boss, dark, wat auch immer, musik eben. tja, das vorbild... :D