Transfer/Spieler/Gerüchteküche

  • Zitat

    Original von Dietmar
    Sieht so aus, als hätten FC-Fans Pezzoni und seine Familie belästigt, weshalb er um Vertragsauflösung bat.


    Ich war's nicht, ich habe ein Alibi.


    Gibt´s dafür auch ne Quelle oder möchtest Du dem Express Konkurrenz machen?

  • Zitat

    Original von Pillenkiller


    Gibt´s dafür auch ne Quelle oder möchtest Du dem Express Konkurrenz machen?


    Quelle war der Kommentator auf Liga Total!, der ein Interview mit Stanislawski vor dem Spiel wiedergab.


    Und nein, ich möchte dem Express keine Konkurrenz machen.

  • Zitat

    Original von Dietmar
    Sieht so aus, als hätten FC-Fans Pezzoni und seine Familie belästigt, weshalb er um Vertragsauflösung bat.


    Ich war's nicht, ich habe ein Alibi.


    Ja, das hat Stanislawski bei Sky so gesagt. Abgesehen davon, dass das total peinlich un daneben ist, halte ich es auch für kritisch, das so zu kommunizieren. Wenn einem jetzt ein Spieler nicht passt, muss man dem nur mal vor der Haustür auflauern und der FC wird den Vertrag auflösen. Jedenfalls könnte manch Minderbemittelter so denken.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

    Einmal editiert, zuletzt von d1g1talbath ()

  • Übel dass sowas wieder bei uns passiert und noch übler dass es sogar kommuniziert wird, das ist absolut unprofessionel... ich denke nicht dass das in Pezzonis Sinne war.

  • Zitat

    Original von furbish
    und noch übler dass es sogar kommuniziert wird


    Nicht in der offiziellen Mitteilung auf der Website. Da war Stani wohl zu aufrichtig. Allerdings habe ich das Interview nicht gesehen. Vielleicht hat Rume es aufgenommen?

  • Ich habs selber nicht gesehn bzw. gehört, aber wenn d1g1talbaths Ausage stimmt sehe ich das Statement von Stani als offiziell an, dafür muss nicht alles auf der FC-Homepage stehen. Eine Aussage a la "aus persönlichen Gründen" hätte vollkommen gereicht, hiermit hat man Pezzoni keinen Gefallen getan. Er selbst bedankt sich auf seiner eigenen Webpräsenz bei allen die ihn unterstützt haben und wünscht dem FC viel Glück; wenn ihm wichtig wäre dass die Allgemeinheit die wahren Gründe erfährt hätte er es selbst verlauten können.

  • Also ich gebs mal so wieder:


    Pezzo hat sich grundsätzlich gut gefühlt in Köln, wurde aber in den letzten Tagen zu Hause aufgesucht und bedroht. Zudem sei auch die Presse Schuld daran, dass er im Visier mancher Fans stehe. 99,5% der Fans seien super, aber es gibt eben auch die anderen und man wollte Pezzo die Chance geben irgendwo wieder mit Freude Fuppes zu spielen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ich glaube, dass die ganze Geschichte mit den Bedrohungen seitens der Fans jetzt nur aufgekocht wird, damit Pezzoni jetzt als Opfer dasteht.


    Er hat null Leistung gebracht...seit Monaten...teilweise komplette Niederlagen und Punktverluste selbst verschuldet, war an Karneval in Prügeleien verwickelt. Sorry, aber der Typ hatte in diesem Verein sportlich wie menschlich keine Existenzberechtigung mehr.


    Die Bedrohungen durch die Wirrköpfe sind nicht akzeptabel, aber es wird nun so dargestellt, als würde er nur wegen dieser Drohungen gehen.


    Das zeigt einmal mehr, wie erbärmlich mittlerweile die Außendarstellung dieses Vereins ist. Dem 1. FC Köln sind die wenigen noch verbliebenen treuen Fans mittlerweile scheiß-egal. Was sich am Tag des Abstiegs mit der Durchsage von Trippel andeutete, ist nun durch Pezzoni endgültig bestätigt worden.


    Da wird das Werk von vielleicht 5-6 Wirrköpfen als Alibi genommen, um einen Spieler, der ein fettes Gehalt kassierte, dafür aber null Leistung brachte, in der Öffentlichkeit als trauriges Opfer darzustellen.


    Mein Chef bekam 2006 bspw nach einem geäußerten Vorschlag zur Neuordnung der Hartz IV-Regelsätze mehrere Morddrohungen zugemailt und gefaxt. Und dessen Adresse steht im Telefonbuch. Da wurde auch kein Fass aufgemacht.


    Wer in der Öffentlichkeit steht, muss damit rechnen, dass er von Idioten auch mal angefeindet wird, das muss man an sich abprallen lassen können. Kann man es nicht, empfehle ich Leuten wie Pezzoni dringend die Suche nach einem neuen Job.


  • PK, du weisst, dass ich oft deine Meinung teile, aber momentan kann ich nur mit dem Kopf schütteln!

    Wenn der Klügere immer nachgibt wird nur noch gemacht was die Dummen wollen!


    Is mir scheißegal wer dein Vater ist, solange ich hier angel, geht hier keiner übers Wasser!!


  • Stell dir mal vor, du machst einen Vorschlag zur Neuordnung des SGB II. Direkt danach schlägt dir einer voll ins Gesicht und du erleidest einen Augapfel- oder Kieferbruch oder was auch immer.


    Du kommst aus dem Krankenhaus raus und du erfährst das deine Frau, Kinder, Eltern oder auch Freunde bedroht werden.


    Was ist deine Konsequen?

  • Zitat

    Original von Pillenkiller
    Ist das irgendwo passiert?


    War es nicht so, dass auf Angehörige bedroht wurden? Du kannst mich gerne korrigieren wenn ich falsch liege.
    Zumindest habe ich gedacht, etwas in diese Richtung gelesen zu haben.

  • Ist doch alles Mist. PK sitzt da gemütlich auf dem Stuhl und spielt genüsslich Taschenbillard. Ist doch klar, dass er sagt, man muss das halt abkönnen. Wäre er oder ein Angehöriger in der Situation, würde er auch nicht so nen Unsinn erzählen.


    Wo er recht hat, ist natürlich die Verlogenheit der Medien. Jetzt nen großen Aufschrei der Empörung abzulassen ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Wer BILDet denn die Meinung in unserem Lemming-Land?

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Zitat

    Original von d1g1talbath
    Wo er recht hat, ist natürlich die Verlogenheit der Medien. Jetzt nen großen Aufschrei der Empörung abzulassen ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Wer BILDet denn die Meinung in unserem Lemming-Land?


    Richtig. Nur diesmal mischt die FC-Führung gut mit und befeuert den ganzen verlogenen Aufschrei auch noch. :roll:


    Und was den Rest angeht...Ansichtssache.


    Ich bin kein Promi, kein Profisportler, kein Politiker. Ich lege keinen Wert darauf, regelmäßig in der Zeitung zu stehen oder irgendwas in Kameras zu blubbern.


    Pezzoni hingegen hat sich bewusst für den Beruf des Fußballprofi entschieden. Er nimmt alle Annehmlichkeiten mit: Dickes Gehalt, hübsche Spielerfrauen und Rund-um-Gesundheitsversorgung seines Arbeitgebers.


    Bringt er dafür Leistung? NEIN!


    Und schon kommen wir zur Schattenseite des Berufes Fußballprofi. Man wird eben angefeindet, teilweise auf sehr üble Art. Damit kommt er nicht klar, also...Beruf verfehlt.


    Was war denn letzte Saison in Berlin oder vorletzte Saison in Frankfurt los, als die Profis unter Polizeischutz trainieren mussten? Gab´s da nen Aufschrei und offene Briefe an die Fans? Haben die Spieler von Hertha und Eintracht auch alle ihre Verträge aufgelöst?


    Sorry, aber da versucht der Verein und Pezzoni selbst, vom eigenen Versagen der letzten Monate abzulenken.


    Dafür kann man einfach kein Verständnis haben. Gut, dass dieser Verein von mir derzeit keinen müden Cent sieht und es auch in Zukunft nicht sehen wird.

  • Nö, das seh ich komplett anders.


    Hier wird ein 22jähriger (!!!) , der komplett mit dieser Situation überfordert ist, einzeln aus dem Kollektiv herausgenommen und systematisch fertig gemacht.


    Über seine sportliche Entwicklung hier müssen wir nicht diskutieren. Es geht einzig und allein darum, wie mit einem Pezzoni als Mensch hier umgegangen wird.


    Zitat

    Pezzoni hingegen hat sich bewusst für den Beruf des Fußballprofi entschieden. Er nimmt alle Annehmlichkeiten mit: Dickes Gehalt, hübsche Spielerfrauen und Rund-um-Gesundheitsversorgung seines Arbeitgebers.


    Und dann ist es Deiner Meinung nach legitim, wenn er schlecht spielt, dass Leute ihm vor seiner Wohnung auflauern und belästigen?


    Zitat

    Was war denn letzte Saison in Berlin oder vorletzte Saison in Frankfurt los, als die Profis unter Polizeischutz trainieren mussten? Gab´s da nen Aufschrei und offene Briefe an die Fans? Haben die Spieler von Hertha und Eintracht auch alle ihre Verträge aufgelöst?


    Wurde denn bei denen ein einzelner Spieler herausgenommen und fertig gemacht?


    Zitat


    Sorry, aber da versucht der Verein und Pezzoni selbst, vom eigenen Versagen der letzten Monate abzulenken.


    Dafür kann man einfach kein Verständnis haben. Gut, dass dieser Verein von mir derzeit keinen müden Cent sieht und es auch in Zukunft nicht sehen wird.


    Für sowas hab ich echt kein Verständnis. Dein Zynismus ist unerträglich. Dein persönlicher Frust über die aktuelle Situation nimmt extrem bedenkliche Formen an... :roll:

  • Zitat

    Original von Pillenkiller
    Und schon kommen wir zur Schattenseite des Berufes Fußballprofi. Man wird eben angefeindet, teilweise auf sehr üble Art. Damit kommt er nicht klar, also...Beruf verfehlt.


    Stimme slash zu. Noch eine Ergänzung zu dem Zitat oben.


    Also muss ich alles so hinnehmen, was in meinem Berufsfeld passiert. Jede Eskalation?! Weil ich dann sagen muss, tja, ich habe den Beruf ja gewählt?!


    D.h. wenn ich als Lehrer tätlich angegriffen werde, dann darf ich die Missstände auch nicht ansprechen? Beruf verfehlt...


    Wenn Sozialhilfeempfänger gewaltätig ggn. Mitarbeitern der Ämter werden?! Beruf verfehlt...?


    Sicher gibt es in jedem Beruf Schattenseiten. Aber einer Eskalation von irgendeiner Seite muss trotzdem Einhalt geboten werden.

    No one's gonna take me alive
    The time has come to make things right
    You and I must fight for our rights
    You and I must fight to survive

  • Zitat

    Original von slash
    Nö, das seh ich komplett anders.


    Ist Dein gutes Recht.


    Zitat

    Hier wird ein 22jähriger (!!!) , der komplett mit dieser Situation überfordert ist, einzeln aus dem Kollektiv herausgenommen und systematisch fertig gemacht.


    Von wem? Von Express & Co.? Sorry, aber was im Boulevard steht, kann doch kein Mensch persönlich nehmen. Und falls doch, hat er den Beruf wirklich verfehlt.


    Und was diese Wirrköpfe angeht, wiederhole ich mich gerne. Das ist das täglich Brot von Politikern, Promis und Profisportlern. Was war denn am 5. Mai abends bei Geromel los? Schon vergessen?


    Zitat

    Über seine sportliche Entwicklung hier müssen wir nicht diskutieren. Es geht einzig und allein darum, wie mit einem Pezzoni als Mensch hier umgegangen wird.


    Ja, genau, Mr. Ich-beleidige-Novakovic-wie-es-mir-passt drückt auf die Tränendrüse. :?:


    Was ist eigentlich mit den Beleidigungen gegen Marko Marin oder Dietmar Hopp hier im Forum? Kennt jemand diese Leute persönlich? Was nehmen wir uns eigentlich die Frechheit heraus, diese Leute zu beleidigen?


    Kannst ja noch mal im entsprechenden Thread nachgucken, wie auf diese Äußerung von Hopp reagiert wurde:
    http://www.bild.de/sport/fussb…eglich-10544272.bild.html


    Hieß es damals nicht auch; "Das muss der abkönnen"???


    Achja, und was hier in den Politik-Threads in Bezug auf einige Politiker steht, ist längst nicht immer jugendfrei.


    Aber jetzt geht´s halt gegen nen FC-Spieler, das darf natürlich nicht sein. :roll:


    Zitat


    Und dann ist es Deiner Meinung nach legitim, wenn er schlecht spielt, dass Leute ihm vor seiner Wohnung auflauern und belästigen?


    Entschuldige mal bitte, Matthias. Aber hab ich das irgendwo geschrieben?


    :roll: :roll: :roll:


    Sorry, aber was ist das eigentlich für ein Diskussionsstil.


    Nirgends habe ich die Aktionen gegen Pezzoni legitimiert. Es kotzt mich nur einfach an, wie das als Aufhänger genommen wird, durch absolut alltägliche Ereignisse vom Versagen eines Spielers und Vereins abzulenken.


    Zitat


    Wurde denn bei denen ein einzelner Spieler herausgenommen und fertig gemacht?


    Keine Ahnung. Aber ist das Trainieren unter Polizeischutz nicht schon heftig genug?


    Zitat


    Für sowas hab ich echt kein Verständnis. Dein Zynismus ist unerträglich. Dein persönlicher Frust über die aktuelle Situation nimmt extrem bedenkliche Formen an... :roll:


    Vielleicht solltest Du erstmal im Lexikon nachgucken, was Zynismus ist. Ich beschwere mich hier über einen Vorgang, der komplett in das wirklich desaströse Bild, das dieser Verein abgibt, passt.


    Aber gut, unser Admin glaubt ja, mit seinen Newsflash-Beiträgen auch, zynisch zu sein. Vielleicht haben da einige wirklich eine andere Sicht der Dinge.

  • Zitat

    Original von Pillenkiller
    Sorry, aber der Typ hatte in diesem Verein sportlich wie menschlich keine Existenzberechtigung mehr.


    PK nimmt jetzt einfach mal eine Woche Pause.

    "We don’t care! The United States and NATO, we do not care how many Ukrainians die. Not civilians, not women, not children, not soldiers. We do not care. It’s become a great football game. You know, we’ve got our team. They’ve got their team, rah rah. And we don’t care how many of our players get crippled on the playing field, as long as we win."

    Senator Richard H. Black

  • Ich war sicherlich kein sportlicher Freund von Pezzo, da er sich auf dem Platz viele Böcke leisten hat lassen, aber das er zu hause aufgelauert wurde, bedroht wurde, usw. das geht nun gar nicht.
    Schaff dass das wieder mal bei uns passiert ist.


    Dieser Beitrag triffts ziemlich genau auf dem Punkt - hoffentlich liest das auch unsere Vorstandschaft...



    http://www.welt.de/sport/fussb…rt-vor-der-Bedrohung.html

  • Zitat

    Original von Rume


    PK nimmt jetzt einfach mal eine Woche Pause.


    Heißt eine Woche Pause im Forum?????

    Schlaue Bücher und kluge Frauen stoßen sich ab. Jedenfalls von mir.


    Manchmal frage ich mich was andere Menschen mit Ihren Hobbys machen...zum Beispiel Holzschuhtänzer. Fragen die sich auch Samstags 15.30 Uhr ob es ein Radio in der Nähe gibt...

  • Ja.

    "We don’t care! The United States and NATO, we do not care how many Ukrainians die. Not civilians, not women, not children, not soldiers. We do not care. It’s become a great football game. You know, we’ve got our team. They’ve got their team, rah rah. And we don’t care how many of our players get crippled on the playing field, as long as we win."

    Senator Richard H. Black

  • Streng genommen hätten die anderen Spieler aus Solidarität ebenfalls um Auflösung des Vertrages bitten sollen! Aber das ist dann wohl entschieden zuviel verlangt!


    Fakt ist der Verein hat vor den Chaoten kapituliert hat, ein Armutszeunis!!


    In der Branche sind wir eh für einen Teil unserer "Fans" bekannt, und neue Spieler werden sich im Zweifel sicher für andere Vereine entscheiden! Wenn wir für sie sowieso überhaupt noch in Frage kommen?
    Soweit wird es bald sein!

    „Wenn vor dem Stadion gefühlt 10.000 Fans stehen und uns empfangen, dann musst du in den Krieg ziehen“

    Sebastiaan Bornauw 22.05.2021

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!